Hautfarbe, Klassenzugehörigkeit und Polizeimorde in den USA

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

titel

Seit dem Attentat am 7. Juli, dem in Dallas (Texas) fünf Polizisten zum Opfer fielen, werden die Polizeimorde an Unbewaffneten und die verbreiteten Proteste gegen Polizeigewalt in den USA als Ausdruck zunehmender Rassenkonflikte dargestellt.

Den offiziellen Medien zufolge ist auch das brutale Verhalten der Polizei Ausdruck eines elementaren, kollektiven Rassenhasses „Weißer“ auf Afroamerikaner.

Die New York Post rief beispielsweise in riesigen Lettern den „Bürgerkrieg“ aus. Die New York Times druckte in ihrer Sonntagsausgabe eine Kolumne mit dem Titel „Geteilt nach Hautfarbe, vereint im Schmerz“.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Diese Darstellung schlägt der Realität ins Gesicht. In Amerika findet kein Rassenkrieg statt, sondern öffentlicher Protest gegen Polizeigewalt. Jedes Jahr werden mehr als eintausend Menschen von Amok laufenden Polizisten ohne Gerichtsverfahren hingerichtet.

Natürlich gibt es Rassismus, und womöglich spielt er bei vielen Polizeimorden eine Rolle. Schwarze werden in unverhältnismäßigem Ausmaß Opfer von Polizeigewalt. Tatsache ist jedoch, dass nicht nur Schwarze oder Minderheiten betroffen sind, sondern Arbeiter und Jugendliche aller ethnischen Gruppen, vor allem die ärmsten und schwächsten Teile der Arbeiterklasse.

Wie der britische Guardian recherchiert hat, wurden in den USA bis zum Stichtag 9. Juli allein in diesem Jahr 571 Menschen von Polizisten getötet. Darunter befanden sich 88 Latinoamerikaner und 138 Afroamerikaner, doch fast die Hälfte, 281, waren Weiße. Letztes Jahr wurden 1.146 Menschen von Polizisten getötet, darunter 586 Weiße.

Viele der Täter sind selbst Angehörige von Minderheiten. Nach dem Mord an Freddie Gray in Baltimore im April 2015, der landesweit Proteste auslöste, wurden sechs Polizisten angeklagt – drei von ihnen waren Afroamerikaner. Der Bürgermeister und der Polizeichef von Baltimore sind Schwarze. Und so ist es in vielen Städten, in denen die Menschen unter Polizeibrutalität leiden.

Nicht einmal die Regierung scheint der Polizei Einhalt gebieten zu können. Als der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio nach der Ermordung von Eric Garner im Stadtbezirk Staten Island Verständnis für Proteste gegen Polizeigewalt andeutete, probte seine Polizei praktisch den Aufstand.

Die Behauptung, die USA würden plötzlich von rassistischem Hass heimgesucht, ist falsch und hält keiner ernsthaften Analyse stand. Sie ist Teil eines Narrativs, das eindeutig politischen Zielen dient: das Wesen des Staates zu vertuschen und von den Klassenfragen abzulenken, die der ständigen Polizeigewalt und den häufigen Polizeimorden zugrunde liegen.

Denn die heutige Welle staatlicher Gewalt findet vor einem ganz bestimmten Hintergrund statt: eine tiefe wirtschaftliche und gesellschaftliche Krise, ein immenses Anwachsen der sozialen Ungleichheit, zunehmende Anzeichen für ein Wiederaufleben des Klassenkampfs und eine allgemeine politische Radikalisierung der amerikanischen Arbeiterklasse (Lateinamerika und USA: „Mauern der Schande“ trennen zwischen Arm und Reich (Videos)).

Im Jahr 2015 gingen durch große Streiks fast viermal so viele Arbeitstage verloren wie 2014. Dieses Jahr werden es infolge des einmonatigen Streiks bei Verizon weitaus mehr sein. Als noch beunruhigender empfindet die herrschende Elite die zunehmenden Anzeichen, dass die Gewerkschaftsbürokratie die Kontrolle über die Arbeiterklasse verliert. Immerhin kam es 2015 beinahe zu einem Aufstand der Autoarbeiter.

Die massive Unterstützung, die der „Sozialist“ Bernie Sanders mit seinen Sprüchen über eine „politische Revolution“ gegen die „Milliardärsklasse“ unter Arbeitern und vor allem unter Jugendlichen erhalten hat, weist auf die Ausbreitung antikapitalistischer Stimmungen hin – sehr zum Schrecken der herrschenden Elite.

Der Öffentlichkeit soll eingehämmert werden, dass bei Polizeigewalt wie bei allen anderen Aspekten der amerikanischen Gesellschaft die Hautfarbe das Entscheidende ist. Auf diese Weise soll vom kapitalistischen System abgelenkt und das abgewendet werden, was die herrschende Klasse am meisten fürchtet: eine breite Bewegung, in der die Arbeiterklasse im Kampf gegen dieses Wirtschaftssystem vereint ist (USA: Zehntausende Studenten in Kalifornien sind obdachlos und leiden Hunger).

Deshalb werden die Ansichten der Bevölkerung über Rassenfragen grob verzerrt. Tatsächlich hat sich seit den schlimmsten Zeiten der Rassentrennung in den Südstaaten und der verbreiteten rassistischen Diskriminierung im Norden vieles geändert, zumeist zum Besseren. In den 1930ern und 1940ern waren Lynchmorde an Schwarzen in Amerika fast alltäglich. Die große Masse der Afroamerikaner in den Südstaaten hatte kein Wahlrecht, unter den gewählten Politikern gab es fast keine Schwarzen.

Vor fünfzig Jahren, 1966, wurde Edward Brooke Senator von Massachusetts und war damit der erste Afroamerikaner, der in den US-Senat gewählt wurde. Die Polizei im ganzen Land bestand fast ausschließlich aus Weißen, Ehen zwischen Weißen und Schwarzen waren so gut wie unbekannt.

Diese Zustände wurden durch einen 30 Jahre währenden Aufschwung der Arbeiterkämpfe zwischen 1934 und 1964 von Grund auf geändert. Die Rassentrennung in den Südstaaten wurde abgeschafft, Schwarze wurden in staatliche Institutionen wie die Polizei und in alle Ebenen der Regierung aufgenommen. Schließlich wurde 2008 ein Afroamerikaner zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt und 2012 wiedergewählt.

Heute werden gemischte Ehen von 87 Prozent der Amerikaner befürwortet, darunter von 84 Prozent aller Weißen. 1958 waren es nur vier Prozent. Im Jahr 2010 waren fünfzehn Prozent aller neu geschlossenen Ehen gemischt, mehr als doppelt so viele wie 1980.

Was ist letzte Woche wirklich passiert? Die auf Video aufgenommenen Morde an zwei Schwarzen, Alton B. Sterling und Philando Castile, lösten in den USA und weltweit Proteste aus. Gleichzeitig wurde im kalifornischen Fresno der neunzehnjährige Weiße Dylan Noble von einem Polizisten erschossen, obwohl er bewegungslos am Boden lag. Auch von diesem Mord gibt es beängstigendes Videomaterial, das allerdings nur von lokalen Medien veröffentlicht wurde und keinen solchen Aufschrei auslöste.

Bei Massenprotesten von Menschen aller Hautfarben im ganzen Land wurden Hunderte Demonstranten verhaftet. Die Polizei trat ihnen bis an die Zähne bewaffnet entgegen und führte sich auf wie eine Besatzungsarmee (Ein Drittel aller Amerikaner verdient nicht genug zur Abdeckung ihrer Grundbedürfnisse).

Was den Attentäter von Dallas, Micah Johnson angeht, so sind seine genauen Motive schwer zu ergründen, weil er durch einen mit einer Bombe ausgerüsteten Roboter getötet wurde. Damit wurde er das erste Opfer einer Drohne auf dem Staatsgebiet der USA.

Zwar scheinen die Polizeimorde an Afroamerikanern einer seiner Beweggründe gewesen zu sein, aber er war auch ein Veteran und hatte fast ein Jahr in Afghanistan gedient. Sein Verhalten entspricht dem Muster der Massenmorde mit Schusswaffen, die Jahr für Jahr zu Dutzenden in den USA verübt werden – oftmals von Veteranen (Der US-Militäretat würde ausreichen, jeden Obdachlosen in den USA zu einem Millionär zu machen (Video)).

Politiker und Akademiker, die ein eigennütziges Interesse an Identitätspolitik haben, propagieren eine auf die Hautfarbe verengte Sichtweise. Im Allgemeinen sind sie voll des Lobes für Präsident Obama, obwohl seine achtjährige Amtszeit geprägt war von pausenlosen Kriegen, wachsender Ungleichheit und Armut sowie der militärischen Bewaffnung der Polizeibehörden im ganzen Land.

Literatur:

Amerikas Krieg gegen die Welt: …und gegen seine eigenen Ideale von Paul Craig Roberts

Die einzige Weltmacht von Zbigniew Brzezinski

Amerikas Schattenkrieger: Wie uns die USA seit Jahrzehnten ausspionieren und manipulieren von Eva C. Schweitzer

Quellen: PublicDomain/wsws.org am 13.07.2016

Weitere Artikel:

Lateinamerika und USA: „Mauern der Schande“ trennen zwischen Arm und Reich (Videos)

USA: Zehntausende Studenten in Kalifornien sind obdachlos und leiden Hunger

Der US-Militäretat würde ausreichen, jeden Obdachlosen in den USA zu einem Millionär zu machen (Video)

Ein Drittel aller Amerikaner verdient nicht genug zur Abdeckung ihrer Grundbedürfnisse

US-Wahlen: Sanders macht Clinton New York streitig und punktet überraschend in Nevada (Video)

Trump und der „dritte Weltkrieg“ … schöner manipulieren mit unseren Medien

Brisante E-Mails: Hillary Clinton stehen noch einige Schwierigkeiten bevor

US-Vorwahlen: Die Krise des amerikanischen Zweiparteiensystems

USA: Der Kongress schreibt dem Präsidenten eine Blankovollmacht für Krieg

US-Justiz erklärt VW den Krieg – wie GM die Straßenbahnen der USA ruinierte

Obamas Rede zur Lage der USA: Lügen, Ausflüchte und Drohungen

Die Regierung der USA ist die kriminellste Organisation in der Geschichte der Menschheit

2016 erreichen die USA den „Point of no Return“

„Killing Hope“: Bewaffnete Interventionen der USA und des CIA seit dem 2. Weltkrieg

USA: Hawaii auf dem Weg zur Souveränität

Internationale Allianz mit Hitler und Nazi-Deutschland – Teil 1: Die USA Connection

A(r)merika: 21 Fakten über die explosive Zunahme der Armut in Amerika

Die meisten Amerikaner wollen nicht für ihr Heimatland kämpfen

Amerikas ungeschriebene Geschichte: Die Schattenseiten der Weltmacht

Amerikanische und russische Militärvertreter sprechen über akute Kriegsgefahr

Russland demonstriert das Prinzip der Flanke: Koalition der Vernunft gegen den Terror (Video)

Brzezinski: Falls Russland nicht aufhört, US-Ressourcen anzugreifen, sollte Obama zurückschlagen

Moskau führt Washington vor: Mein Wunsch ist, dass niemand Syrien bombardiert

Konstanten westlicher Weltpolitik (Videos)

Syrien-Krieg: USA bestätigen direkte Kommunikation mit Russland (Video)

Russland löst die USA in Syrien ab

Die Vorbereitung des russischen Militäreinsatzes in Syrien geht weiter (Video)

Flugverbot für russische humanitäre Frachten nach Syrien: Athen prüft Bitte aus USA

Verlegung von Kriegsgerät: Macht Russland Ernst mit eigenem Antiterror-Einsatz in Syrien?

Der nächste (letzte?) US-Krieg: die geplante Invasion Syriens

„F*ck the US-Imperialism“

Auflösung der Armee der CIA in Syrien

US-Regierung zettelt Kriege an, um den Dollar zu retten

NATO in Libyen: Kriegsverbrecher und Völkermörder

US-Denkfabrik: Washington organisierte Umsturz in Kiew als Reaktion auf Russlands Syrien-Politik

Geheime Projekte von Israel und Saudi Arabien

Die USA und der Aufstieg des IS: „Wir haben dieses Chaos selbst geschaffen“ (Videos)

CIA koordiniert Nazis und Dschihadisten

Hatra: IS-Extremisten zerstören im Nordirak Weltkulturerbe (Videos)

IS will von Libyen aus 500’000 Flüchtlinge nach Europa treiben

ISIS führt Scheinhinrichtungen mit Geiseln durch (Video)

Israel finanzierte IS-Verbündete

Imperialismus: Die geheimen Verhandlungen von Washington mit Havanna und Teheran

Autounfall nachdem sie Nato-Unterstützung für ISIS aufdeckte: Warum starb Serena? (Videos)

Benutzt und gesteuert – Künstler im Netz der CIA (Video)

Bundeswehr bereitet Kampf-Truppen auf Einsatz in der Ukraine vor – Deutsche Waffen für IS

USA und Saudi-Arabien setzen auf die “Öl-Waffe”

Waffentransporte: Militärisches Drehkreuz in Leipzig/Halle

Wer trägt die Schuld am Islamischen Staat?

Irrsinniger Wettbewerb um Waffenlieferungen

Iran: “US-geführte Koalition gegen ISIS ist lächerlich” (Videos)

Kunst des Krieges: Die “Retter” des Irak – John McCain, der Dirigent des “arabischen Frühlings”

Türkei will Invasion in Syrien (Videos)

Luftangriffe in Syrien nicht vom Völkerrecht gedeckt (Videos)

Angriff auf Veto-Recht des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen

Iran: “US-geführte Koalition gegen ISIS ist lächerlich” (Videos)

Europäische Staaten kaufen Öl von der IS-Terrorgruppe (Video)

Amerikas nächster Krieg (Videos)

USA und Saudi-Arabien koordinierten Waffenlieferungen nach Syrien

Kunst des Krieges: Die “Retter” des Irak – John McCain, der Dirigent des “arabischen Frühlings”

Saudi-Arabien: “Bandar Bush” pensioniert

Der Beginn des Umsturzes der Welt

Waffenexporte: Ärzteorganisation IPPNW kritisiert Tabubruch deutscher Außenpolitik

Waffen für Kurden: Türkei stoppt Transall-Flugzeuge der Bundeswehr

Was haben die Kriege in der Ukraine, in Gaza, Syrien und Libyen gemeinsam?

Krise im Irak: Wie Saudi-Arabien ISIS half, den Norden des Landes zu übernehmen

US-Senator Rand Paul: Wir waren mit ISIS in Syrien verbündet

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

Syrien: US-Regierung bereitet Kriegsausweitung vor – »durch Grenzen nicht einschränken lassen«

Ukraine-Krise ist Ausdruck der westlichen Eindämmungspolitik gegenüber Russland – USA erpressen Frankreich (Videos)

Libyen: Kampf um die Region

Washington wiederbelebt sein Projekt der Spaltung des Irak

Gaza-Krieg: Israels Unrecht auf geraubtem Land

Offiziell: Die USA bewaffneten al-Kaida um Libyen zu bombardieren und Gaddafi zu stürzen

Moskau verzichtet auf Militäreinsatz in der Ukraine – Nato verlängert Kooperationssperre mit Russland – Ukrainische Reporter verzerren die Realität (Videos)

Hunderte in Gaza getötet, tausende Verletzte, während Israel die Eskalation weiter treibt (Videos)

US-Militärhilfe für Ukraine verdoppelt – US-Botschafter in Kiew

Befreiung von Homs, der Anfang vom Ende der Aggression gegen Syrien (Video)

Blaupause Somalia: Staatsverfall in Libyen schreitet weiter voran

Ukraine bankrott: IWF übernimmt beim Nachbarn Rußlands das Kommando

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Trends im Orient: US-Pläne für einen langen Zermürbungskrieg gegen Syrien

Neuer Destabilisierungs-Versuch gegen Venezuela: „Hinter diesen Studenten steckt die Putsch-Opposition“ (Video)

Schwarzbuch USA

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Lage in der Ukraine – Kann Washington zu gleicher Zeit drei Regierungen stürzen? (Nachtrag & Videos)

Ex-Botschafter: Großbritannien ist ein “Schurkenstaat” und eine Gefahr für die Welt (Video)

Saudi-Arabien: Ein Kriegs-Königshaus

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*