Donald Trump zu 9/11: „Bomben im World Trade Center!” (Videos)

ttiel-tru-mp

Der künftige Präsident Donald Trump ist davon überzeugt, dass Flugzeuge alleine das WTC nicht hätten zum Einsturz hätten bringen können…

„There’s something going on…“ war einer der Leitsprüche von Donald Trump im Wahlkampf um die US-Präsidentschaft im Jahr 2016. Trump hat angekündigt in Washington aufzuräumen, wenn er US-Präsident wird. Wird er seine Ankündigung wahr machen?

Hier schon mal eine Aussage von ihm vorab mit weitreichenden Folgen: Denn Donald Trump ist davon überzeugt, dass Flugzeuge alleine nicht den Einsturz der Twin Towers hätten verursachen können. Bomben hätten über Wochen davor platziert werden müssen. Islamische Terroristen erscheinen bei einer solchen Aktion als Drahtzieher als äußerst unwahrscheinlich… von Dan Davis.

Auf den „IS“ bezogen, meinte Trump bei seinen Wahlkampfreden, es wäre komplett falsch, Angriffe auf diese Wochen vorher über die Medien anzukündigen, da diese hierdurch vorgewarnt werden würden. Wenn Trump seine eigenen Strategien lebt, die er vorgibt, dann könnte eine Ankündigung, er würde in Washington aufräumen, für viele noch Überraschungen bringen. Denn was genau in ihm abläuft, wer ins Visier gerät und warum, dies würde er dann wohl kaum vorher im Detail ankündigen (Präsident Trump – wir sind Zeugen einer Zeitenwende).

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Ob er nun tatsächlich den „Erdogan“ macht und eines Tages ein Netzwerk innerhalb der USA aus Politikern, Industriellen und Mächtigen aushebt, dies wird man wohl abwarten müssen. Interessant sind jedenfalls seine Aussagen darüber, dass seiner Meinung nach eine Bombe in der Lobby des WTC explodiert ist und infolge dessen die Türme nicht alleine als Folge von Flugzeugen in sich zusammengestürzt sein können (Wissenschaftler berichten in Fachjournal: „9/11 war eine kontrollierte Sprengung“ (Nachtrag & Video)).

Als Baulöwe mit Hintergrundwissen über Materialbeschaffenheiten teilt er hier die Meinung der Kritiker von „Architects and Engineers for 9/11 Truth“.

Video:

Wenn ein Präsidentschaftskandidat sich zudem von dem von den Massenmedien verhassten Verschwörungs-Talkmaster und Filmemacher Alex Jones (www.infowars.com) interviewen lässt, dort seine Meinung verkündet – wie geschehen – und danach noch einen regelrechten Durchmarsch im US-Wahlkampf hinlegt, dann ist das Grund genug für viele Mächtigen und die Massenmedien dieser Welt, sich Sorgen zu machen. „Ist dies alles nur ein böser Traum oder passiert dies wirklich?“, werden diese sich vermutlich zuweilen fragen.

 

Da so viel vor dem künftigen US-Präsidenten weltweit in den Massenmedien gewarnt wurde, sollte man tatsächlich etwas näher hinschauen – nicht zuletzt, wenn man bedenkt, durch wen diese kontrolliert und gesteuert werden.

Donald Trump sagte in der Alex-Jones-Show vor seinem Wahlsieg: „Alle Kandidaten, die gegen mich antreten, werden ganz offensichtlich von ihren Geldgebern kontrolliert. Ich habe mein eigenes Geld und finanziere meine Kampagne selbst. Ich lasse mich von niemandem kontrollieren.“

Auch zum Thema „9/11“ ist seiner Meinung nach auch noch nicht alles gesagt. Die Wahrheit hinter den Anschlägen würde bewusst verschwiegen werden. Trump: „Die Iraker waren es nicht. Ihr werdet sehen, wer wirklich das World Trade Center zerlegt hat, denn die haben Papiere da drin, die top secret sind…“ Donald Trump erwähnt Geheimdokumente, die im Untersuchungsbericht über den 11. September von George W. Bush für „top secret“ erklärt wurden. Der Öffentlichkeit wurden sie aus Gründen der „Nationalen Sicherheit“ bis heute vorenthalten. George Bush habe gelogen.

„In aller Fairness: WIR hatten es auf den Irak abgesehen. Die Irakis haben nicht das World Trade Center zerstört.“, so Donald Trump. Und dem Mitbewerber Jeb Bush, dem Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, stellte er auf Twitter die Frage: „Jeb, warum hat Dein Bruder den Nahen Osten angegriffen und attackiert, indem er den Irak angriff, obwohl es dort keine Massenvernichtungswaffen gab? Schlechte Infos?“

Auch für Bundeskanzlerin Angela Merkel, die von vielen Kritikern gerne als so etwas wie der „deutsche Papagei“ von Präsident George W. Bush nach dem Irak-Krieg und 9/11 ohne kritische Meinung angesehen und eingestuft wurde, wird es vermutlich ungemütlicher – jetzt, wo Trump Präsident wird und falls sie im Amt bleiben sollte.

Denn schon heute attackiert Donald Trump Frau Merkel scharf aufgrund ihre aktuelle Flüchtlingspolitik. Als das US-Magazin „Time“ diese zur Persönlichkeit des Jahres gewählt hatte, meinte er: „Ich glaube, sie haben die Person ausgewählt, die Deutschland wirklich enormen Schaden zugefügt hat…“ und spricht damit vielen Deutschen aus dem Herzen.

 

Auch wenn deren „Open Arms“-Politik sicherlich ansatzweise richtig war und ist, so ist jedoch auch eine unbegrenzte Aufnahme von Flüchtlingen in das „Boot Bundesrepublik Deutschland“– ohne ihren Hintergrund verifiziert zu haben – nicht angebracht. Ihre allererste Pflicht ist es, den Terror aus Deutschland fernzuhalten.

Weiter merkte Donald Trump im Interview mit Alex Jones vor seine Wahl an: „In der jüngeren Geschichte ist die kommende Wahl die wichtigste, die in unserem Land jemals stattgefunden hat. Wenn wir es diesmal nicht hinbekommen,… dann bin ich nicht sicher, ob es noch weitere vier oder acht Jahre mit diesem Wahnsinn und dieser Dummheit von diesen Führern so weitergehen kann. Ich bin mir nicht sicher, ob das alles noch zu drehen ist – es könnte alles vorbei sein.“

Video:

Wenn ein Mensch in seiner Position sagt, „die Medien würden lügen“, wie er bei Wahlkampfveranstaltungen mit dem Finger auf Journalisten zeigt, um sie vor der Öffentlichkeit zu brandmarken, Politiker als dumm bezeichnet und die Regierung als unfähig, so zeigt dies mehr als deutlich, dass seine Wahl zum Präsidenten nicht für alle ein freudiges Ereignis sein wird. Ob einige unter ihnen aber tatsächlich auf einen anderen Planeten auswandern werden, ist auch zu bezweifeln.

Die einseitige Berichterstattung in den Medien zeigte auch bei diesem Thema, was man von Massenmedien halten kann. So wurde entrüstet darüber berichtet, dass Schauspielerin Whoopi Goldberg das Land verlassen müsse, wenn Trump Präsident werde. Was man jedoch in den westlichen Medien fast durchgehend verschwieg, war Goldbergs vorangegangene Aussage, nämlich dass sie auswandern würde, wenn Trump Präsident tatsächlich wird. Trumps Antwort darauf war lediglich, dass sie dann wohl bald gehen müsse…

Ebenso wurden ihm Frauenfeindlichkeit und Herabwürdigungen verallgemeinernd gegen Behinderte vorgeworfen, ohne zu erwähnen, welche verbalen Attacken zuvor gegen Trump dazu geführt hatten, dass er ebenfalls ohne „Political Correctness“ darauf reagierte.

Auch wenn er sich hier in der Art seiner Argumentation zu diesen Angriffen ohne Frage gewählter hätte äußern können, meinte Trump infolge dessen, er hätte keine Zeit für „Political Correctness“. Es gehe schließlich darum, das Land zu retten. Inzwischen wird selbst sein Wunsch, mit Putin ein friedliches Miteinander zu befürworten, gegen ihn ausgelegt, weil die Ewiggestrigen immer noch nicht verstehen (wollen), warum Putin nicht zugelassen hat, dass seine Schwarzmeerflotte und seine russischen militärischen Stützpunkte auf der Krim irgendwann in der EU stehen.

Man kann sicher davon ausgehen, dass die USA im umgekehrten Fall nicht so friedlich reagiert hätte, würde die „Aera 51“ eines Tages auf russischen Territorium stehen, aber Spaß beiseite.

Gegen Trump wurde zudem gewettert, er habe die Absicht, „Obama Care“ abschaffen zu wollen, ohne dabei zu erwähnen, dass Trump „Obama Care“ durch eine bessere, gerechtere und vor allem für den Normalbürger günstigere Alternative ersetzen zu wollen – bei der es kein Monopol mehr gebe, bei dem die Beiträge für die Gesundheitsvorsorge nicht ins Unermessliche steigen, sondern diese sich jeder leisten kann, und bei der durch mehrere Krankenkassen eine Konkurrenz entsteht, so wie es bei uns schon seit Jahren Normalität ist.

Und heute – nach der Wahl – legt man es wiederum gegen ihn aus, dass er das Rad nicht neu erfinden will, sondern nur verbessern, sprich Teile von „Obama Care“ beibehalten möchte unter Ergänzung neuer Bestandteile, die verbesserungswürdig sind.

Man kann es den westlichen Medien offenbar nicht recht machen, und dies hat sicherlich seinen Grund. Für die herrschende Elite aus Geheimgesellschaften, Lobbyisten und Marionetten ist Trump wohl eine Katastrophe. Trump hat nun nach seiner Wahl sogar veranlasst, dass niemand in seinem Umfeld nach dem Ausscheiden aus seinem Amt in den nachfolgenden fünf Jahren als Lobbyist tätig werden darf.

  

Ob Trump tatsächlich die in ihn gehegten Hoffnungen von jenen erfüllen kann, die sich wünschen, dass alles besser wird, muss man abwarten. Seine Äußerungen, dass am 11. September 2001 nicht alles so abgelaufen wäre, wie offiziell angegeben, lässt jedoch tief blicken.

Und die Besetzung von Schlüsselpositionen um sich – teilweise aus der eigenen Familie und ihm nahestehenden Menschen, die schon heute gerne abwertend ins „rechte“ Lager von Massenmedien unter Schock zur Kenntnis genommen werden, wie der künftige Chefstratege Stephen Bannon zum Beispiel –, zeigt auf, dass er nicht nur Personen um sich haben möchte, die ihm die Welt neu erklären, sondern dass er Wert darauf legt, dass sich darunter auch Menschen befinden, die ähnlich ticken wie er – wohl wissen, wo der Sumpf ist, den er trocken legen will (Trump neuer US-Präsident: Das globale Machtverhältnis verschiebt sich gerade gravierend (Videos)).

Alex Jones, der davon überzeugt ist, dass 9/11 ein „Inside Job“ war und eine geheime Weltregierung im Hintergrund die Strippen zieht, die satanische Rituale abhält, in Logen über die Welt verteilt lebt, berichtete inzwischen, dass Trump ihm nach seiner Wahl für seine Aufklärungsarbeit gedankt habe

Websites:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/

Literatur:

Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste von Andreas von Bülow

11.9. – zehn Jahre danach: Der Einsturz eines Lügengebäudes von Mathias Bröckers

Operation 9/11 Der Wahrheit auf der Spur von Sprecher: Eva Garg

Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen von Jesse Ventura

Quellen: PublicDomain/Dan Davis für PRAVDA TV am 27.11.2016

Weitere Artikel:

Trump neuer US-Präsident: Das globale Machtverhältnis verschiebt sich gerade gravierend (Videos)

Präsident Trump – wir sind Zeugen einer Zeitenwende

Saudische Presse zu 9/11: USA sprengten WTC, um „Krieg gegen den Terror“ zu schaffen (Video)

Wissenschaftler berichten in Fachjournal: „9/11 war eine kontrollierte Sprengung“ (Nachtrag & Video)

About aikos2309

4 comments on “Donald Trump zu 9/11: „Bomben im World Trade Center!” (Videos)

  1. Wie hat sich JF Kennedy anlässlich seiner letzten Rede am 27.4.1961 über die USA geäußert, Zitat:
    „Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: Mit Infiltration, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfen bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.“
    Dieser monolithischen und ruchlosen Verschwörung dürfte er auch bald zum Opfer gefallen sein, und so wird es leider auch Trump ergehen. Der Filz ist zu mächtig!

  2. Es kann sich nur etwas wirklich verändern wenn die Menschheit aus Ihrem programmierten Tiefschlaf erwacht und da Morphogenetische Kraftfeld endlich kippt.
    Dann werden alle Manipulationen und Lügen ans Tageslicht kommen, resp. die dann noch Schlafenden werden brutal aufwachen.
    Jeder Einzelne ist aufgefordert, die Infos weiter zu verbreiten, solange das Internet noch nicht zensuriert wird. Leider genügen keine Worte….es braucht richtiges Wachrüttlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*