Nach 50 Jahren Gefangenschaft: Elefant Raju weint bei seiner Befreiung (Videos)

bild1

Rajus Schicksal schien aussichtslos. Ein halbes Jahrhundert wurde der Elefant misshandelt und in Ketten gehalten. Tierschützer befreiten ihn – und der Dickhäuter vergoss Tränen.

Es ist eine bewegende Geschichte, die gerade um die Welt geht. Raju ist ein indischer Elefant. Er wurde laut den Tierschützern der Organisation Wildlife S.O.S 50 Jahre lang misshandelt und gefangen gehalten – in Ketten. Was das Tier ein halbes Jahrhundert durchgemacht haben muss, zeigt seine Reaktion auf seine Rettung. Die Tierschützer konnten es selbst kaum fassen: Aber Raju weinte. Diese Situation werden sie wohl nie vergessen. “Das ganze Team war verblüfft über die Tränen, die ihm während der Befreiungsaktion herunterliefen”, sagte Pooja Binepal von Wildlife S.O.S gegenüber Daily Mail. “Es war für uns alle ein sehr emotionaler Moment. Und wir wussten in unseren Herzen, dass er realisierte, dass er befreit wird.”

Video: Raju im Juni in Ketten

Erster Rettungsversuch schlug fehl

Die Tierschützer von Wildlife S.O.S hatten am 2. Juli bereits versucht, das Tier aus seinem Martyrium zu befreien – erfolglos. Aufmerksam auf das Schicksal von Raju wurden sie über das Landwirtschaftsministerium. Nachdem die Aktivisten zum ersten Mal bei Raju gewesen seien, habe der Besitzer den Dickhäuter in noch engere Ketten gelegt, heißt es auf der Webseite der Organisation. Doch dann rückten sie am ver-gangenen Wochenende erneut an, mit einem zehnköpfigen Team aus Tierärzten und Wildlife-Experten sowie zwanzig Helfern aus dem Ministerium.

bild2

Ein Leben lang in Ketten

Raju wehrte sich nicht, als ihm die Ketten abgenommen wurden. Stattdessen vergoss er Tränen. “Elefanten sind nicht nur majestätische, sondern auch hochintelligente Tiere. Wir können nur versuchen zu erahnen, welche Qual er erlitten haben muss”, so Binepal. Raju musste sein Leben als Bettel-Elefant im indischen Allahabad verbringen. Nun kann er endlich ein Leben in Freiheit führen. “Die musst du nie wieder anlegen”, sagt einer der Helfer, während er ihm die Stachelketten abnimmt. Sein Körper sei immer noch stark mitgenommen, der Elefant habe zahlreiche Blessuren und Wunden.

bild3

Eine neue Familie für Raju

Auf ihrer Facebookseite gab die Organisation erste technische Probleme bekannt – anscheinend wollen sehr viele Menschen den Dickhäuter auf seinem Weg in ein neues Leben unterstützen und spenden für ihn. Mittlerweile wurde er auch seiner neuen Familie vorgestellt. Raju machte Bekanntschaft mit Phoolkali, einem anderen Elefanten. Sie durften zusammen essen. Vielleicht gründen die beiden in Zukunft zusammen eine Herde.

bild4

Video:

Quellen: Press People/stern.de vom 09.07.2014

Weitere Artikel:

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

Australien: Drei-Meter-Hai von mysteriösem Ungeheuer verschlungen (Video)

Rätselraten über den toten Riesenfisch mit Hörnern (Videos)

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

“Bio-Duck”: Unterwasser-Rätsel gelöst

Seltener Fund: Siamesische Zwillings-Wale in Mexiko entdeckt (Video)

Verschmutzung der Ozeane: Gefährliches Plastikmeer

Bienen-Studie: Kritik von Verband – “Greenpeace-Report selektiv und verfälschend” – Kampagne “Hilft weder Bienen noch Bauern”

Drama in der Golden Bay: 39 Wale in Neuseeland gestrandet und verendet (Video)

Massensterben: Millionen von toten Tieren weltweit

Ferkel in Deutschland – massenhaft brutal erschlagen (Video)

Mysteriöses Riesenauge an Strand von Florida gefunden

Warum 2013 kein gutes Jahr für unsere Vögel ist

Plastik-Fische vor Müll-Inseln

Kälte in Deutschland: Zugvögel fliegen wieder nach Süden

Vorwürfe gegen Tierrechtsorganisation: Peta tötete Zehntausende Tiere

Massensterben der Silberkarpfen in Thüringen gibt Rätsel auf

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Elektrische Felder im Stock – Wie Bienen kommunizieren

Tiersterben: Millionen Heringe in Island verendet – Tonnen an toten Garnelen in Chile

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Angeschwemmter Pottwal: Vollgestopft mit Plastikmüll

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter

USA: BP belügt den Kongress, die Öffentlichkeit und die Welt

Bienen-Studie: Kritik von Verband – “Greenpeace-Report selektiv und verfälschend” – Kampagne “Hilft weder Bienen noch Bauern”

Peru sperrt Strände nach Massensterben

1.200 tote Pelikane in Peru, gleiche Stelle wie zuvor 877 tote Delfine – Liste des Massensterbens 2012

Kalifornien: “Montauk-Monster” oder ein Kadaver? Alaska: Polarbären verlieren Fell, hohe Sterblichkeit bei Robben

China: Schon 13.000 Schweine-Kadaver aus Fluss gefischt

Schweiz: Schlimmster Winter verursacht grösstes Bienensterben seit Jahren – Herne: 80% Sterberate – Garmisch-Partenkirchen: Von 300 auf 50 Bienenvölker

Mauretanien zieht Plastiktüten aus dem Verkehr

Immer mehr Plastikmüll in der Arktis

Globales Tiersterben geht weiter

Rangliste zeigt Problemzonen der Weltmeere

Australien: Mehr als 90 Wale und Delfine gestrandet

Es stinkt – Tiere können weder auf Politiker noch auf Verbraucher hoffen

Delfine rufen nur Angehörige und Freunde beim Namen – Menschen retten Delfine – Albatros und Plastikmüll (Videos)

Vögel des Südpazifiks starben durch Menschenhand

“Nächte tausend Mal heller als früher”: Licht-Verschmutzung gefährdet Mensch und Tier (Videos)

About aikos2309

15 comments on “Nach 50 Jahren Gefangenschaft: Elefant Raju weint bei seiner Befreiung (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*