Hitzetest von DNA-Molekülen: Erbgut übersteht Flug ins All

bild1

Kann die Grundsubstanz des Lebens extremer Hitze widerstehen? Forscher haben Erbgut an die Außenwand einer Rakete geheftet. Nach dem Flug ins All war es intakt – das hat Folgen für die Suche nach außerirdischem Leben.

Ins Weltall und zurück auf dem Buckel einer Rakete: Die Erbsubstanz DNA kann nach Forscherangaben trotz extremer Temperaturen einen Flug ins All und den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre an der Außenwand einer Rakete überstehen.

(Foto: Raketenstart 2011 in Kiruna, Schweden: DNA an die Außenhülle geklebt)

Bei einem Experiment waren DNA-Moleküle auch noch nach der Landung vorhanden und die Wissenschaftler in der Lage, Teile davon in Bakterienzellen und Bindegewebszellen zu übertragen. Dem Team der Universität Zürich zufolge belegen die Ergebnisse, dass die in DNA-Molekülen gespeicherte genetische Information extremen Weltraumbedingungen widerstehen kann.

Die Erkenntnis könnte in zweierlei Hinsicht eine Rolle bei der Suche nach außerirdischem Leben spielen. Zum einen zeigt die Studie nach Angaben des Teams um Cora Thiel und Oliver Ullrich, dass experimentelle Raketenflüge genutzt werden können, um den Erdatmosphären-Eintritt von Meteoriten, auf denen sich organisches Material befinden könnte, realistisch zu simulieren.

„Völlig überrascht“

Zum anderen verdeutlicht das Experiment das Risiko vermeintlich spektakulärer DNA-Funde: „Das Ergebnis zeigt, dass es gar nicht unwahrscheinlich ist, dass trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Raumfahrzeuge auch DNA irdischen Ursprunges an ihre Lande-stelle mitbringen können“, sagte Studienleiter Ullrich vom Anatomischen Institut der Universität Zürich. „Das muss man im Griff haben, wenn man nach Leben außerhalb der Erde sucht.“

Die Forscher beschreiben im Fachmagazin „PLoS One“ wie sie 2011 doppelsträngige DNA-Moleküle an verschiedenen Stellen der Außenhülle der Rakete „Texus-49“ anbrachten. Die sogenannte Plasmid-DNA war demzufolge während des 13 Minuten langen Flugs einer Spitzentemperatur von kurzfristig schätzungsweise bis zu tausend Grad Celsius ausgesetzt.

Auch nach dem Flug bis zu einer Höhe von 268 Kilometern, dem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre und der Landung wurden nach Auskunft der Forscher je nach aufgetragener Stelle noch 4,9 bis 53,4 Prozent der DNA wiedergefunden.

Bis zu 35 Prozent der ausgesendeten DNA-Moleküle seien biologisch voll funktionsfähig gewesen. „Wir waren völlig überrascht, soviel intakte und funktionell aktive DNA wiederzufinden“, sagte Thiel.

Quellen: dpa/SpiegelOnline vom 27.11.2014

Weitere Artikel:

Leben im All: Plankton auf der Außenhülle der Raumstation?

Religionen und außerirdische Lebensformen (Video)

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Außerirdische Megazivilisationen sollen sich durch Abwärme verraten

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Galaxiehaufen Laniakea: Die Erde hat übrigens eine neue Adresse (Video)

Die Geheimakten der NASA

Kardaschow-Skala: Menschheit im kritischsten Entwicklungsgrad einer Zivilisation (Videos)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Wie Menschen aus dem All dirigiert werden

Teleskop Kepler: 715 neue Planeten auf einen Streich (Video)

Ist die Raumzeit superflüssig?

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Erfolgreiche Zeitreise-Simulation: Physiker schicken Licht in die Vergangenheit

Warum ist unser Universum nicht kollabiert?

Rätselhafte Gammablitze: Neues zu den größten Explosionen des Universums (Video)

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

Raumsonde Rosettas Reise zum Rendezvous (Videos)

Neuigkeiten vom Ende des Universums

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

Dem Ursprung des Sternenstaubs auf der Spur (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*