„Internet-Chaos“ – Die größte Staats-Zensur seit Ende des Zweiten Weltkriegs!

Mitten in Europa. Mitten in Deutschland: Der Tod der Presse- und Meinungsfreiheit!

Seit dem 25. Mai 2018 ist die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union anzuwenden. In Kraft trat sie bereits am 24. Mai 2016 durch die Veröffentlichung im EU-Amtsblatt.

Die DSGVO soll mit ihren Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit „vereinheitlicht“ werden. So sollen zum einen der Schutz der personenbezogenen Daten innerhalb der EU sichergestellt und zum anderen ein freier Datenverkehr gewährleistet werden.

Doch die Auswirkungen dieser getarnten „Zensur“ sind schon nach wenigen Tagen verheerend! Von Guido Grandt.

Die DSGVO sorgt nicht nur für Chaos und unglaubliche Bürokratie, sondern auch für immense Mehrkosten und zerstört das Internet samt kritischer Meinungsbildung!

Und so sieht das Chaos schon jetzt aus:

Aus Angst vor Klagen schalten viele (vor allem Kleinunternehmen) ihre Webseiten ab. Denn bei Verstößen gegen die komplizierte Verordnung drohen ihnen Bußgelder in Höhe von vier Prozent ihres Umsatzes!
Online-Dienste löschen Nutzerkonten (DSGVO: Die schlimmste EU-Zensur-Attacke der Geschichte).

Jedem steht ein Klagerecht zu, deshalb gehen schon jetzt Anwälte in Stellung, um Abmahnungen zu verschicken.

Viele Steuerberatungskanzleien in Deutschland handeln aus Sorge die Mandaten-Daten nur noch auf dem klassischen Postweg (per Brief).

Berufliche WhatsApp-Nachrichten werden aus datenschutzrechtlichen Gründen zum großen und unkalkulierbaren Risiko.

Unternehmens-Konten bei Twitter werden gelöscht, die noch keine 16 Jahre alt sind. Twitter verwechselt die Konten mit denen von Jugendlichen unter 16. Um die Twitter-Konten wieder freizuschalten, müssen die Firmen-Chefs u.a. Geburtsurkunden vorlegen!

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten berichten weiter außerdem:

Mehrere freiwillige Feuerwehren haben ihre Blogs geschlossen, mit Hilfe derer sie ihren dringend benötigten Nachwuchs rekrutierten. Die Verantwortlichen haben Angst vor Klagen, weil Jugendliche unter 16 den Blog ohne Einwilligung ihrer Eltern nicht mehr lesen dürfen.

Die Erzdiözese Freiburg hat die Internet-Übertragung ihres Festgottesdienstes aus dem Freiburger Münster gestoppt. Der Grund: Sie hätte sonst die Einwilligung aller Teilnehmer einholen müssen (Internet: #DSGVO zeigt Wirkung – erste Blogger geben auf).

und so weiter und so fort …

Sie sehen selbst, welches Chaos mit der DSGVO angerichtet wurde.

Kleinunternehmen und „normalen“ Regierungskritiker können diesen Richtlinien ohne großen finanziellen Aufwand nicht nachkommen. Das heißt, sie schalten ihre Webseiten und Blogs ab!

Damit hat die EU-verordnete Zensur, unter dem Tarnmantel des Datenschutzes ihre Aufgabe erfüllt!

Zusammen mit Heiko Maas‘ Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das sich scheinbar gegen Hetze und Fake News in sozialen Netzwerken richtet, aber ebenfalls sämtliche Regierungskritiker mundtot macht, haben wir nicht nur eine massive Beschneidung der Presse- und Meinungsfreiheit.

Sondern die größte Staats-Zensur seit Ende des Zweiten Weltkriegs!

Und keiner geht dagegen auf die Straße!

Ganz im Gegenteil erzählen Ihnen unsere Politiker, wie schlimm doch die Zensur in Russland oder der Türkei sei!

Literatur:

Angriff der Algorithmen: Wie sie Wahlen manipulieren, Berufschancen zerstören und unsere Gesundheit gefährden

Das Ende der Demokratie: Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und uns entmündigt

Deep Web – Die dunkle Seite des Internets

The Dark Net: Unterwegs in den dunklen Kanälen der digitalen Unterwelt

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 10.05.2018

Weitere Artikel:

DSGVO: Die schlimmste EU-Zensur-Attacke der Geschichte

Internet: #DSGVO zeigt Wirkung – erste Blogger geben auf

Unglaublich: EU-Internetzensur geht weiter – Viele wichtige Foto-Dokumentationen werden verboten

Deutschland ist Weltmeister – im Sperren von Internetseiten

Internet: Deutschland – Im Würgegriff der Zensur

Internet: Zensur-Gesetz soll nicht „für alle“ wirken – Selbstzensur des Zensurministers

Verbraucherschutz versus Zensur: EU will Website-Sperren ohne Gerichtsbeschluss (Video)

Anti-„Fake-News“-Behörde der EU bereitet Massenzensur vor (Videos)

Internet: Das Monster Facebook endlich bändigen

Die selbsternannten Internet-Scharfrichter: Psiram – Ruhrbarone – Wikipedia

Hitliste: Die besten “Verschwörungsseiten”

About aikos2309

3 comments on “„Internet-Chaos“ – Die größte Staats-Zensur seit Ende des Zweiten Weltkriegs!

  1. Am 27. Mai 2018 trat das Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU), das der Bundestag am 27. April 2017 verabschiedet hat, in Kraft.

    Die Leitmedien und die freien Medien haben von der Hysterie profitiert!

    Es wird phantasievoll interpretiert und es werden Ängste geschürt. Wer staatsgläubiger Untertan ist wie die meisten Deutschen, fällt natürlich auf dieses Geschäftsmodell herein!

    Wegen der folgenden Aussage sind Besserwisser über mich hergefallen: “Ein Blogger sammelt keine personenbezogenen Daten! Demzufolge kommt die Datenschutz-Grundverordnung überhaupt nicht zur Anwendung!” Denen ist nicht zu helfen, die qualifizieren sich für den Darwin-Award!
    dzig.de/Datenschutz-Grundverordnung-und-Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*