Regierung stimmt schon auf den nächsten Lockdown ein – für Nichtgeimpfte – steigende Zahlen in Chile trotz Impfung

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

An zwei Tatsachen ließ Merkels Kanzleramtskettenhund Helge Braun keinen Zweifel – und man muss schon fast dankbar sein für soviel „Offenheit“. Erstens: Es wird weitere Lockdowns geben, und zwar schon bei der „Vierten Welle“ (die so sicher kommen wird wie das Amen in der Kirche).

Zweitens: Die Diskriminierung und Apartheid zulasten Nichtgeimpfter wird zur Vollendung gebracht – indem diese Lockdowns nur für sie gelten sollen und nicht mehr für Geimpfte.

Doch natürlich hält sich Merkels Vollstrecker auch hier noch ein Hintertürchen offen: Sein Versprechen „kein Lockdown mehr für Geimpfte“ gilt nur, „solange die Impfungen gut wirken“.

Also wieder eine Gummidefinition. Denn dass die Impfungen – nach der kaputten politischen Lesart in dieser Pandemie, zwischen symptomfreien Positivgetesteten und Realerkrankten überhaupt nicht mehr zu unterscheiden – nicht „gut wirken“, lässt sich am aktuell Beispiel Großbritanniens vergegenwärtigen, wo trotz einer Impfquote von 67 Prozent der Bevölkerung mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 180 künstlich gerungen wird.(Über 90 Prozent immun? Dr. Bhakdi erklärt, warum die Impfung unnötig ist – „diese Entdeckung muss um die Welt gehen“ (Video zensiert von Youtube))

Dass die tatsächliche Krankheitslast minimal ist (auch und gerade bei den Jüngeren, im Gegensatz zu anderslautenden Falschbehauptungen Karl Lauterbachs) und auch die Hospitalisierungsrate unauffällig, ist zwar ein weiteres Argument dafür, wie unwissenschaftlich, unseriös und irreführend der starre Blick auf „Inzidenzen“ und Testresultate ist; doch auch in Deutschland hält man an dieser Sichtweise fest, weshalb uns auch der übliche saisonale Anstieg von respiratorischen Atemwegsinfektionen im Herbst wieder als „Welle“ verklickert werden wird.

Folgen Brauns Ankündigungen, die er im Gespräch mit „MDR aktuell“ zum Besten gab, Taten, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Regierung nimmt den Fallzahlenanstieg zum Anlass, einen mangelnden Impfschutz gegen die dann gerade vorherrschende „Mutante“ zu postulieren und die dritte und vierte Pflichtimpfung (oder „Auffrischungsimpfungen“ vorzuschreiben), bis zu deren Verwirklichung leider doch wieder alle in den Lockdown müssen, oder sie riskiert einen nie dagewesenen nochmaligen Bruch des sozialen Friedens – und praktiziert den „Lockdown nur für Nichtgeimpfte„, von dem Braun faselt.

Die Vollendung der Apartheid

Wie hat man sich Letzteren dann vorzustellen? Ein totales Betretungsverbot für Nichtgeimpfte in allen Läden, Gaststätten, Verkehrsmitteln, Fitnessstudios, Kinos (eben das, was im letzten Lockdown für alle galt)? Und wie soll so etwas durchgesetzt werden? Polizeilich? („Sie sind Versuchskaninchen!“: Slowakischer Ex-Ministerpräsident gegen Corona-Impfung bei Kindern – Todesfälle unter Piloten häufen sich)

native advertising

Dies wäre dann die Verwirklichung des schlimmsten Alptraums, den es (nach allen Beteuerungen deutscher Politiker vor noch keinem Jahr) doch angeblich niemals in Deutschland geben dürfe und werde:

Eine Zweiklassengesellschaft, in der jene, die die angeblich doch „persönliche Impfentscheidung“ frei getroffen haben, mit Ausgrenzung, Isolation und permanenter Alltagsdiskriminierung für diese „Freiheit“ zahlen dürfen.

Dass der nach Merkel wohl einflussreichste Politiker Deutschlands ein solches Szenario – Lockdown für Nichtgeimpfte – mit eiskalter Selbstverständlichkeit ankündigen kann, das selbst die schlimmsten Visionen und Befürchtungen der angeblichen Verschwörungstheoretiker und Spinner zu Beginn der Pandemie in den Schatten stellt, zeigt, in was sich dieses Land binnen kürzester Zeit entwickelt hat: eine Gesundheitsdiktatur, ein wahnhaftes Impf- und Hygieneregime, in dem es keine Unbeschwertheit und Freiheit mehr geben kann.(Die Covid „Delta Variante“ ist nur ein schicker Name für Impfverletzungen?)

Was ist nur in Chile los? Steigende Fallzahlen und Krankenhauseinweisungen trotz hoher Impfquote

Schuld seien der «Pandemie-Überdruss, die Nichteinhaltung der Corona-Massnahmen und der chinesische Impfstoff Sinovac, urteilen spanische Medien.

Was ist nur in Chile los?Für dieses Thema interessierte sich kürzlich das spanische Medienportal El Diario. Obwohl bereits 50 Prozent der gesamten Bevölkerung geimpft sei, würden die «Fallzahlen und Krankenhauseinweisungen» weiter steigen, liess das Portal wissen und lieferte gleich die neuesten Erkenntnisse zur Lage mit:

Schuld seien der Pandemie-Überdruss in der Bevölkerung,die Nichteinhaltung der Massnahmen und der chinesische Impfstoff Sinovac, dem es an Wirksamkeit fehle. Die Regierung würde nun eine dritte Dosis Sinovac in Betracht ziehen, da man befürchte, dass das chinesische Präparat nicht ausreichend schütze.

El Diario schrieb:

«In Chile liegt eine gewisse Entmutigung in der Luft, eine Art Niedergeschlagenheit, verursacht durch das Gefühl, dass das Land trotz der Fortschritte bei der Impfkampagne nicht die Formel gefunden hat, um die dritte Welle der Pandemie zu kontrollieren.»

Obwohl praktisch das ganze Land unter Quarantäne gestellt sei und einige Gebiete unter Wochenend-Quarantäne stehen würden, seien die «Infektionsraten» weiterhin sehr hoch und die Zahl der Todesfälle übersteige 100 pro Tag, wie es auch in der ersten Phase des Gesundheitsnotstands der Fall gewesen sei.(Offizielle Daten aus Großbritannien: in 6 Monaten mehr Menschen an Impfung gestorben als in 15 Monaten an Covid)

Danach beglückte El Diario seine Leser noch mit einigen haarsträubenden«Infektionszahlen», die weder relevant noch erwähnenswert sind. Erschreckend dagegen ist diese Meldung, die zeigt, wie brutal die Corona-Massnahmen in Chile durchgesetzt werden:

«Vor zwei Wochen sperrte die chilenische Regierung die gesamte Metropolregion komplett ein. Es war das dritte Mal, dass diese Massnahme seit dem Ausbruch der Gesundheitskrise getroffen wurde. In Anbetracht der Tatsache, dass seit Beginn der zweiten chilenischen Welle einige Gemeinden (Stadtteile) für mehr als 90 Tage geschlossen wurden, haben die Behörden nun beschlossen, einige Beschränkungen zu lockern, obwohl die Inzidenzraten höher sind als zu der Zeit, als sie unter Quarantäne gestellt wurden.»

Dabei sei der Impfstoff schon in allen Altersgruppen ab 18 Jahren verabreicht worden, seit vergangenem Dienstag würde man auch Minderjährige impfen, tat El Diario kund und beschloss den Artikel mit der Nachricht, dass die chilenische Regierung bereits über weitere Millionen von Impfstoff-Dosen für 2022 verhandle.

Auch einige Ärzte kamen zu Wort, diese kritisierten den Sinovac-Impfstoff und empfahlen stattdessen andere. Dazu gehörten die «wirksameren» Präparate von Pfizer/BioNTech, Moderna oder Sputnik.

US-Verteidigungsministerium bestätigt einen Zusammenhang zwischen Herzentzündungen und Covid-«Impfstoffen»

Das US-Verteidigungsministerium hat einen Zusammenhang zwischen Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) und Covid-Impfstoffen bestätigt. Dies geht aus einem kürzlich veröffentlichten Artikel des Medienportals Children’s Health Defense hervor, der sich auf eine Studie bezieht, die am 29. Juni in JAMA Cardiology veröffentlicht wurde.

Darin beschreiben Forscher 23 Fälle von Myokarditis bei gesunden Militärangehörigen. Die Erkrankung entwickelten die Soldaten innerhalb von vier Tagen nach Verabreichung der Covid-Impfstoffe von Pfizer/BioNTech oder Moderna.

Insgesamt 23 männliche Patienten (22, die derzeit im Militär dienen, und ein Rentner) mit einem mittleren Alter von 25 Jahren mussten zwischen Januar und April 2021 wegen akut auftretender Brustschmerzen nach mRNA-Injektionen untersucht worden.

Children’s Health Defense schrieb:

«Alle Militärangehörigen waren zuvor gesund und hatten ein hohes Mass an Fitness. Sie waren nach militärischen Massstäben körperlich fit und hatten keine bekannte Vorgeschichte von Herzerkrankungen, signifikanten kardialen Risikofaktoren oder Exposition gegenüber kardiotoxischen Substanzen»

Sieben Militärangehörige hatten den Covid-«Impfstoff» von Pfizer/BioNTech und 16 den Moderna-Impfstoff erhalten. Bei allen Patienten wurde die «endgültige Diagnose Myokarditis gestellt, ohne dass infektiöse, ischämische oder autoimmune Ätiologien identifiziert wurden». Die Diagnosen seien überprüft worden und hätten den Falldefinitionskriterien der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) für wahrscheinliche Myokarditis entsprochen.

 

«Alle Patienten zeigten akute Brustschmerzen und signifikant erhöhte kardiale Troponinwerte (10- bis 400-fach über den oberen Grenzen der jeweiligen Referenzbereiche) mit Symptombeginn innerhalb von 12 bis 96 Stunden nach der Covid-Impfung», berichtete das Medienportal.

Laut der Studie hätten die Ärzte nur acht oder weniger Fälle von Myokarditisunter den 436’000 männlichen Militärangehörigen erwartet, so Children’s Health Defense. Doch es seien über 20 Militärangehörige, die nach ihrer zweiten Dosis eine Entzündung aufwiesen, darunter 14 nach der Moderna-Spritze und sechs nach der Pfizer/BioNTech-Injektion. Drei Soldaten entwickelten bereits nach der ersten Impfung eine Myokarditis.

Bei 16 Patienten seien die kardialen Symptome innerhalb einer Woche nach ihrem Auftreten abgeklungen, aber sieben hätten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Studie weiterhin Schmerzen in der Brust.

Die tatsächliche Häufigkeit der Myokarditis sei derzeit nicht bekannt, hätten die Forscher erklärt, das Präsentationsmuster und der klinische Verlauf würden jedoch «einen Zusammenhang mit einer entzündlichen Reaktion auf die Impfung» nahelegen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/corona-transition.org/journalistenwatch.com am 03.07.2021

native advertising

About aikos2309

19 comments on “Regierung stimmt schon auf den nächsten Lockdown ein – für Nichtgeimpfte – steigende Zahlen in Chile trotz Impfung

  1. Depopulations-Kontrollhierarchie
    Aliengruppen (Mindconroll) –> Gates/Fauci—> (weiht in Genocis-Agemda ein ) BigPharma ( produziert Trojan horse vaccines ) –> (korrumpiert) Politiker —> erteilt Aufträge zurück an BigPharma –> Gesundheitsminister ( schürt Panik in Medien, geschmiert von Gates ) ) –> VaccinVerteilung in Impfzentren –> Ärzte (stellen sich dumm )—> Krankenhäuser ( erteilen falsche Diagnosen und beatmen zu Tode ) —> Bestattungsinstitute—> Krematorien —> Endstation: Der Teufel atmet den Qualm in seinen verrußten Höllenschlund )

  2. Ich bin übrigens von dem Gedankenexperiment, daß es keine Viren gibt abgerückt. Meine Recherche, wie die Wirkungsweise von AstraZ ist, hat ergeben, daß die Forschung durchaus in der Lage ist, den zB Adenovirus,( Vektor ) als Basis des Vaccines, genauestens seine DNA zu manipulieren, ihm seine Replikationsfähigkeit zu nehmen, um ihm hernach eine Bauanleitung für das cov2-spike Protein einzusetzen. Mir war neu, daß auch diese Vektor-basierten Pimpfmittel das Ziel verfolgen, spike-Proteine freizusetzen. Ich hatte mich gefragt, warum Astra und Btech die gleichen Thrombosen verursachen. Der Unterschied besteht nur darin: BTech transportiert das fertig gebastelte mRNA in einer künstlich erschaffenen Lipidhülle, das sogar in die Zell-DNA eingebaut werden kann, während Astra ein kastriertes Virus als Vehikel benutzt, aber mit DNA, welche erst später von Ribosomen zu mRNA umgeschrieben wird, welche dann das spike produziert, welches die Antikörper bilden soll.
    Diese ganzen Mechanismen sind ohne das bestehende Virenmodell nicht realisierbar, es sei denn, das Adenovirus ist und war schon immer ein künstlich erschaffenes Vehikel. Man nimmt übrigens Adenos von Affen, weil diese dem Immunsys des Menschen noch nicht bekannt sind. Sonst würde er Sturm gegen die Viren laufen. Bei Manchen scheint das aber der Fall zu sein und sie kippen gleich nach der Pimpfung um.

    Hier die Übersetzung eines gefundenen Fachartikels:
    Adenovirus-vermittelte Impfstoffe werden intramuskulär in den Deltamuskel injiziert, wo sie Muskelzellen über Clathrin-vermittelte Endozytose infizieren. Die Virionen entkommen aus den Endosomen und werden durch Mikrotubuli zur Kernmembran transportiert. Nach dem Andocken an einen Kernporenkomplex wird die adenovirale DNA in den Zellkern freigesetzt, wo das SARS-CoV-2-Spike-Gen in Boten-RNA (mRNA) transkribiert wird. Die mRNA wird in das Zytoplasma transportiert, wo sie von Ribosomen übersetzt wird und das SARS-CoV-2-Spike-Protein bildet. Die Muskelzellen um die Injektionsstelle herum produzieren viel Spike-Protein, das von Immunzellen im Gewebe erkannt werden kann.

    1. Viren wurden falsch identifiziert. Das ist ein Unterschied zu nicht existent!
      Diese Partikel, die als sogenannte Viren definiert werden, sind Exosomen die uns bei den Entfitungsprozessen unterstützen. Niemand im Gesundheitsestablishment wird diese Thematik, die nur ein paar Wenigen guten und ehrlichen Ärzten bekannt ist, diskutieren.

      Kein Virologe hat jemals die Koch’schen Postulate angewendet.

      1. Es gibt auch Leute, die behaupten, Koch sei ein verdammter Betrüger gewesen. Warum sollen Virologen Pipifax-Postulate eines Schwindlers einhalten ? 😉

      2. Viren sind Wandler von Befehlen aus höheren Bewusstseinsdichten an den genetischen Körper 2/3.Dichte. Quelle : cassiopaea.org/höchste Fremdartigkeit

  3. Die Körperfresser kommen, wie bereits angekündigt:

    Handlung (Klingt das nicht irgendwie „vertraut“)
    Dr. Bennell arbeitet als Inspektor der Gesundheitsbehörde in San Francisco. Seine Mitarbeiterin Elizabeth erzählt ihm, dass ihr Freund Geoffrey sich verändert habe. Bei einer Lesung von Dr. Kibner, einem Psychiater und Verfasser populärwissenschaftlicher Bücher, begegnet sie einer Frau, die ebenfalls eine Veränderung an ihrem Ehemann festgestellt hat. Dann entdecken Bennells Bekannte Nancy und Jack Bellicec einen menschlichen Körper, eine scheinbar perfekte Kopie Jacks. Ein außerirdischer Mikroorganismus bemächtigt sich Menschen, während sie schlafen, mithilfe von in großen Schoten heranwachsenden Duplikaten. Das Duplikat ist vom Originalkörper, der anschließend zu Staub zerfällt, äußerlich nicht zu unterscheiden, entbehrt aber jeder menschlichen Regung und Emotion. Bennell, Elizabeth, Nancy und Jack müssen feststellen, dass der „Austausch“ der Menschen in ihrer Umgebung rapide voranschreitet. Ihnen gelingt zunächst die Flucht, doch zum Ende hin ist nur Nancy menschlich geblieben. Sie wird vom inzwischen ebenfalls ausgetauschten Bennell verraten.

    Und In Frankfreich diskutiert man dass alle 24-59jährigen zur Impfung verpflichtet werden sollen
    Quelle: https://healthimpactnews.com/2021/france-to-become-first-country-to-mandate-covid-injections-for-ages-24-59-to-stop-4th-wave/

      1. Kannst Du mir das bitte auch ohne humorige Mörderseele von Klaus Schwab noch mal seriös beantworten?

      2. Ich kenne die Morgel. von Kautz Vella, vor vielen Jahren… die Fotobeweise haben mich nicht überzeugt.

      3. @DrNo

        Morgellons – sind existent. – Wer sie mal hatte oder noch hat weiß das. Halborganische Parasiten aus deren Frankensteinlaboren. Werden auch mit Chemtrails u. a. ausgesprüht – liegen teilweise auf meinem weißen Waschbecken. – Ich kenne die Viecher. Das stimmt alles was Kautz-Vella sagt. – Sirian Scheller hat das mit Radionik behandelt – vor einigen Jahren verstarb er gesund plötzlich – manche sagen, er sei gestorben worden.

    1. Das kann grade in frankreich einen buergerkrieg ausloesen.

      Die Franzosen sind sehr stteitbar und gehen haeufig fuer ihr recht auf die strasse.

      Aber mit schallwaffen loest man das problem ja weitgehend, leider. Oo 🙁

  4. Zum Lockdown:
    Statt daß der Spahn mit wissenschaftlich unhaltbarem Delta-Angstporno entgleist, bei dem defacto sogar die Gepimpften nicht verschont bleiben, laut Studien…, sollten sie einfach ganz offen sagen, daß wir jetzt die Gefickten sind, die egal was auch immer passiert, in die Ausgangssperre geschickt werden. Das haben sie ja sowieso mit ALLEN vor, warum also noch der Zirkus mit der C-Apartheit. Achso, es soll ja jeder nach Spritze und Freiheit schreien. Keiner soll entkommen. Sollen wir dann im Kino umkippen oder im homeoffice -Knast, wenn das Blut dick wird ? Ist eigentlich egal. Ich vermute, daß der Plan vorsieht , nach Durchimpfung alle rauszulassen, damit sie sich gegenseitig die C-Wildtypen in die Fresse blasen, welche die 3 Komponente der Biowaffe ist.

  5. Das ist der Faschismus unserer Zeit! Alle nicht Geimpften bekommen ein C-Viren-Emblem an ihre Klamotten mit der Aufschrift Nicht geimpft! und über den Lagern steht diesmal: Impfen macht frei! Es ist unfassbar, das die Menschen sich das gefallen lassen und viele regelrecht um diese Biowaffen-Giftspritze betteln!

    1. @WW

      Bei uns hier sind nahezu alle durchgeümpft und sind ganz stolz drauf. – Lass‘ sie – vielleicht sollten wir einfach mal das machen, was Mörkel meisterhaft beherrscht: aussitzen.

Schreibe einen Kommentar zu Atar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.