„Nenn mich nicht ungeimpft, ich bin ein ‚reines Blut‘“

Teile die Wahrheit!

Es gibt viele neue Entwicklungen, von denen wir kaum etwas hören, die aber durchaus interessante und wichtige gesellschaftliche Strömungen werden können. Ich bin ganz zufällig auf einen Beitrag gestoßen, der mich einerseits erstaunte, andererseits aber auch eigentlich keine echte Überraschung ist.

Der Beitrag ist unter dem Titel „Vaccinates Women are now lying about their Vax Status as more Men see them as Infertility Risk“ (Geimpfte Frauen lügen jetzt über ihren Impfstatus, weil immer mehr Männer sie als ein Unfruchtbarkeitsrisiko sehen).

Männer wollen das Risiko einer geimpften Lebenspartnerin und Mutter ihrer Kinder nicht

Der Beitrag beginnt mit der Feststellung, dass jedem beigebracht wurde, dass diejenigen, die sich nicht haben impfen lassen, das bedauern werden. Nun aber sieht es ganz so aus, als ob es genau andersherum ist. In einer sehr erstaunlichen Verkehrung der Dinge, werden nun geimpfte Frauen von (nicht nur ungeimpften) Männern gemieden. In der Dating-Szene springen potenzielle Heiratskandidaten ab, weil sie mögliche Geburtsfehler und Unfruchtbarkeit befürchten.(Wir erleben jetzt die ersten Anzeichen der gefürchteten Impfstoff-Zombie-Apokalypse)

In der „Dating-Szene“, in Internetportalen zur Partnerschaftssuche, und in den Clubs behaupten neuerdings viele Frauen auf die Frage nach ihrem Impfstatus, sie seien ungeimpft. Denn sie wissen, dass viele Männer, die auf eine feste Partnerschaft oder Ehe und Familiengründung aus sind, keine geimpften Frauen wollen. Sie haben Angst dass geimpfte Frauen unfruchtbar sind, Fehlgeburten erleiden oder missgebildete Kinder auf die Welt bringen.

Der Beitrag zitiert einen Mann, der schon mehrfach die Enttäuschung erlebt hat. In der „Akquisitionsphase“ bekam er die klare Ansage und das Versprechen der Dame, sie sei ungeimpft, musste dann aber später doch erfahren, dass sie „die Spritze“ doch bekommen hatte (took the jab).

“In clubs, they claim they’re NOT vax’d. They say things like ‘Oh COVID is bullshite‘ or ‘I don’t want to try this new experimental shot‘. … However, after going out with them several times, the women finally admit they took the vax . . . and watch as most potential husbands leave them almost on the spot.

(In den Clubs behaupten sie, sie sind nicht geimpft. Sie sagen Sachen, wie „oh, COVID ist nur Bullshit“ oder „Ich will diese neue experimentelle Spritze nicht ausprobieren. … Wie auch immer, nachdem man mit ihnen ein paarmal ausgegangen ist, geben die Frauen am Ende zu, dass sie sich haben impfen lassen .. und man kann beobachten, dass die meisten potenziellen Ehemänner sie fast auf der Stelle verlassen.)

“I don’t want defective children and I won’t get closer to a girl who lied to my face from the start.”(Mann hustet „perfektes“ Blutgerinnsel aus – 60 Prozent der Menschen werden nach der «Impfung» Blutgerinnsel entwickeln)

native advertising

(Ich will keine missgebildeten (erbkranken) Kinder und ich will nicht näher mit einem Mädchen zusammenkommen, die mir von Anfang an direkt ins Gesicht gelogen hat.)

Berichte von geimpften Frauen, die ihr Baby im ersten Schwangerschaftstrimester verloren haben oder von Geburtsfehlern, mehren sich trotz Medienzensur überall auf der Welt. Sicher sind nicht alle zutreffend.(Studie: Die meisten Geimpften sterben an den durch den Impfstoff ausgelösten Autoimmunattacken auf ihre eigenen Organe)

Nur ist es eben wie seit Alters her: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht … und die oft staatlich bezahlten „Faktenchecker“ recherchieren nicht unvoreingenommen, sondern bemühen nur Zitate von Wissenschaftlern, die bekanntermaßen „auf Linie“ sind. Alles andere wird in den Hauptmedien und bei den Faktencheckern komplett ausgeblendet, wenn nicht gar platt gelogen.

Dass die „kruden Verschwörungstheorien“ nur so blühen („Die streiten sowieso ALLES ab, was nicht ins Narrativ passt“ heißt es dann), daran ist das Zensursystem selber schuld. Was wurde uns schon alles als unumstößliche Wahrheit verzapft und war nur Wochen später Makulatur?

Wirklich nur Verschwörungstheorien?

Es gibt eben sehr wohl valide, wissenschaftliche Studien von sehr vielen Aborten und Fehlgeburten bei Frauen, die im ersten Schwangerschaftstrimester geimpft wurden.

Wochenblick.at berichtete bereits im April 2021:

Dr. Larry Palevsky vom Mount-Sinai-Krankenhaus in New York sieht das Problem in den durch mRNA-Behandlungen hervorgerufenen Spike-Proteinen. Die Spike-Proteine, die vorgeblich das Corona-Virus bekämpfen sollen, würden alle negativen Erscheinungen der Corona-Erkrankung hervorrufen können, ist Palevsky überzeugt. Und niemand wisse, wie man diese Vorgänge stoppen könne.

Die schrecklichen Nebenwirkungen der Impfung laut Dr. Palevsky:
„Was wir bisher bei Geimpften feststellen konnten, ist eine massive Zunahme von Blut-Gerinnungs-Problemen, Tot- und Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit, Schlaganfällen, Herzinfarkten, Autoimmunerkrankungen und Todesfällen. Um nur um ein paar Nebenwirkungen zu benennen, von jenen die eine Impfung erhielten.“

Anm.: Dass die neuartigen Impfstoffe Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben könnten, wird von allen offiziellen Seiten entschieden dementiert. Sogenannte „Fakten-Checker“ haben diese Vermutung trotz der schwachen Datenlage bereits als „Fake News“ kategorisiert.(Nebenwirkungen der Impfung: An den Rollstuhl gefesselt und von spastischen Störungen geplagt (Video))

native advertising

Den Dr. Lawrence Palevsky, MD gibt es und er ist Spezialist für Pädiatrie (Kinderheilkunde).

Ob und, wenn ja, welche Auswirkungen und vielleicht Schäden diese Impfungen bei den Kindern wirklich anrichten können, werden wir wahrscheinlich nur sehr sparsam und in einem oder zwei oder mehreren Jahren erfahren, wenn die Verantwortlichen aus dem Amt ausgeschieden und nicht mehr greifbar sind. Fakt ist aber, dass hier plötzlich wieder sehr archetypischen Verhaltensweisen greifen, die in allen Tieren und auch im Menschen wirken: Der Mensch will gesunden, kräftigen Nachwuchs zeugen. Das ist DAS Prinzip des Lebens.

Eine Verschwörungstheorie? Vielleicht. Aber denken wir an Impfungen, wie GardasilPandemrix oder Dengvaxia und was die unter den Kindern angerichtet haben. Das ist nur deshalb nicht zur Katastrophe ausgeartet, weil es nur wenige Bemitleidenswerte betraf und sehr schnell abgesetzt wurde. Soviel nur zu den vollmundigen Behauptungen der StIKo (ständigen Impfkommission), es gebe bei Impfungen keine Langzeitwirkungen.(10 Mio. Menschen werden pro Tag auf einen Countdown bis zum Tod durch den Impfstoffs gesetzt, der Milliarden vernichten könnte, wenn er nicht gestoppt wird)

„Reinblütige“ und die Rassismuskeule

Interessanterweise beginnen viele der aus Überzeugung Ungeimpften jetzt in verschiedenen Ländern der Welt nicht verzweifelt, sondern stolz darauf sind, dass sie sich nicht unterworfen haben und wollen nicht mehr als „Ungeimpfte“ sondern als „Reinblütige“ bezeichnet werden. „Nenn mich nicht ungeimpft, ich bin ein ‚reines Blut‘„. 

Dieser Begriff ist offenbar von JK Rowlings Harry-Potter-Saga inspiriert und wird fast international auf Tiktok so benutzt. Bei Harry Potter betrachten die alten Familien im magischen Reich sich selbst als reines Blut und schauen auf diejenigen herab, die Muggel geheiratet haben – Menschen, die nicht mit magischen Kräften geboren wurden. In Bezug auf die Impfung klingt dabei auch noch durch, dass Geimpfte eben GMOs (Genetisch manipulierte Organismen) und keine richtigen, natürliche Menschen mehr seien.

Selbstverständlich wird auch gleich die Rassismuskeule ausgepackt. Das alles höre sich doch schwer nach Nazi-Ideologie an und sei auf weiße Haut, blaue Augen und blonde Haare ausgerichtet, den arischen Übermenschen. So sieht es allerdings nicht wirklich aus. Die Einengung der Lebenspartnersuche auf die „Purebloods“ als Erzeuger der gemeinsamen Kinder geht längst durch alle Hautfarben.

Eine brandneue Dating-App namens „Pure Match“ (Zusammenfinden der „Reinen“) ist in Australien kurz davor, auf den Markt zu kommen. Hier sollen bindungswillige Ungeimpfte die Möglichkeit haben, einen passenden Partner zu finden. Pure Match verspricht, Ungeimpften eine Plattform zu bieten, sich über ihre gemeinsamen Interessen zu verbinden, wobei die wichtigste davon die Entscheidung ist, sich nicht impfen zu lassen.

Das Versprechen: „PURE. Wir kommen bald. Registriere dich für Australiens erste ungeimpfte Matching-Site“, heißt es in dem Willkommensbildschirm auf der Website. Und: „ Wir arbeiten hart daran, Ihnen die reinste Plattform zu bieten, von der wir wissen, dass Sie sie lieben werden, bleiben Sie dran und bleiben Sie stark “, heißt es in einer Nachricht auf der Pure Match-Site. Und: „Was ist der Sinn des Lebens ist die schwierigste Frage der Welt. „Sind Sie geimpft?“ hat das jetzt übertroffen.‘

Ungeimpfte haben und bauen die besseren Netzwerke

Es ist nicht ganz einfach, die URL dieser Webseite zu finden. Gibt man die Stichwörter ein, erscheinen eigentlich nur ziemlich kritische, bisweilen unverschämte Berichte DARÜBER, aber, anders als sonst, nirgends ein Link zu der Seite selbst. Man will das offenbar nicht auch noch fördern. Es wird aber nicht viel nützen, denn die, die bis jetzt noch ungeimpft sind, sind nicht so leicht einzuschüchtern oder auszubremsen.

 

Die finden ihren Weg trotzdem. Schon die Demos gegen die Impfpflicht, die überall auf der Welt ständig stattfinden, sind eine riesige Dating-Szene. Da finden sich die Menschen sowieso und es entstehen viele Verbindungen, Freundschaften, Gruppen, gemeinsame Unternehmungen und Vernetzungen aller Art.

Die etwas naiv-dümmlichen Leserbriefe unter den Artikeln über die selbsternannten „Reinblütigen“, die geimpfte Bekanntschaften ablehnen (wie das denn überhaupt funktionieren könne, denn die Ungeimpften dürften doch nirgendwo rein zum kennenlernen …?) sind eher lustig. Nicht jeder lässt sich impfen, um in Clubs und Bars und auf Feten gehen zu dürfen und dort eine Bekanntschaft zu finden … weil er keine andere Idee hat.

Die Beziehungen unter den Ungeimpften und deren Möglichkeiten sind ungleich größer. Man weiß eben, dass man sich selbst kümmern muss, vernetzen muss, aktiv werden muss. Man kennt sich und man hilft sich.

So schade es ist, dass die Gesellschaften so gespalten werden und dass Hass und Hetze von den öffentlichen Stellen, Politikern und Medien kübelweise über nicht geimpfte Menschen ausgeschüttet werden: Es zwingt aber die ausgestoßenen „Untermenschen“ in einen Crash-Kurs der Überlebensfähigkeit. Man lernt viel dazu.

Aufmerksam zu sein, sich vorsichtig zu bewegen, unter’m Radar zu agieren, Lösungen für die Probleme zu finden, die die Schikanen verursachen und ganz neue Wege zu gehen, flexibel zu sein, Ideen zusammen auszuprobieren, die Lebenssituation bewusst auf „unabhängiger“ umzubauen, auf eine Anfrage in die Runde sofort Leute miteinander zu vernetzen, die Hilfe brauchen bzw. leisten können.(Ausleitung bei modernen Impfungen von Spike-Proteinen und Graphenoxid (Video))

Man erreicht mit dem Ausschließen der Nicht-Geimpften nicht das, was man will. Es schützt sie nämlich vor den Geimpften, die nicht akzeptieren wollen, dass sie genauso infiziert werden und selbst weiterinfizieren, wie Ungeimpfte auch. Und es belegt immer wieder auf’s Neue, das auch in abgeschotteten, vollständig geimpften Gruppen massive Covid-Ausbrüche stattfinden (Kreuzfahrtschiffe, 2G+Parties, Antarktis-Expedition) – und zwar nicht wenige.

Je mehr das System die Ungeimpften ausschließt, umso mehr und offener zeigt sich, dass die Geimpften selbst die Covid-Pandemie untereinander am Laufen halten.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 11.01.2020

About aikos2309

44 comments on “„Nenn mich nicht ungeimpft, ich bin ein ‚reines Blut‘“

  1. Pingback: "Don't call me unvaccinated, I'm a 'pure blood'" | » Eorense.com
  2. Pingback: "Non chiamatemi non vaccinato, sono un 'puro sangue'" ⋆ Green Pass News
  3. Es gibt keine Reinblühter mehr auf diesem Planeten.
    Nicht mal diese Blau Blüter Blutlinien sind noch wirklich rein.
    Wiederliches Inzucht Gesindel.
    Die Rassismus keule funktioniert also nicht wirklich. Ungeimpft ist auch schwachsinnig, weil wir praktisch alle geimpft sind. Schon den ungewollten Stich als Kind vergessen? Schon aus diesem Grund sind wir nicht rein, sondern verunreinigt. Das dass DNA des Menschen wohl schon des öfteren in der Geschichte der Menschheit zerstört, abgebaut verunglimpft wurde, wird in der Neu Geschichtsschreibung auch immer klarer. Sieht man schon an dem hohen Anteil der nicht funktionellen Junk DNA, oder dem kaum noch genutzten Anteilen des Gehirnes (Es heißt doch wir nutzen nur 10% oder so, ich würde meinen die meisten nutzen gerade mal 5%, oder gar nix), ebenso das nicht mehr funktionieren der Zirbeldrüse ist ein Beweis, wie unrein wir bereits sind. Unser gesamtes Bewusstsein ist ein Müllhaufen.

    Es kommen hinzu die Schadstoffe, der Pharma Produkte, allgemein der Konzerne, Schwermetalle, Plastikmüll, Giftstoffe in der Luft, Giftstoffe im Essen usw. Chemische Kriegsführung usw. Elektro Smoke, Frequenz Bestrahlung usw.
    Wir leben in einem Hoch Toxischen Milieu aus Giften.
    Wer dann noch glaubt, er sei ein Reinblühter, soll gern weiter daran glauben.
    Dann gibts ja noch die Theorie von Aliens, Reptos und derlei Geschichten.
    Wo es auch heißt, das wir verunreinigt, vermengt wurden. Bereits Hybride sind, im Blut/DNA. Ob da was dran ist, weiß ich nicht, aber kursieren tun ja solche Thesen.

    Ich finde halt, zu diesem Artikel der schon seit paar Tagen im Netzt kursiert –
    (Geimpfte Frauen lügen jetzt über ihren Impfstatus, weil immer mehr Männer sie als ein Unfruchtbarkeitsrisiko sehen). – ganz ehrlich.
    Es gibt vieles wo ich mittlerweile aus Materieller Sicht und dessen Analyse/Erkenntnis abscheu habe, aber eben auch aus Psychologischer/Charakter Frage, eine abscheu zu vielen Dingen entwickelt habe. Leute die vom Fließband der Industrie gefallen sind und einfach ein ekelhaftes Abziehbild, unendlicher PR Kampagnen darstellen, Wiedern mich an.
    Selbst Tattoos widern mich mittlerweile irgendwie an, einfach weil jeder Idiot mittlerweile eins hat, einfach weil ich weiß was für eine billige Scheiße das ist, was die sich da unter die Haut stechen lassen, einfach weil ich weiß wie wenig die Leute über das was sie sich da stechen lassen bescheid wissen, die Symbolik, sich mit den Dingen der Farbe, der Symbolik auseinandersetzen, der Stumpfsinn dahinter, einfach weil ich weiß das es viele machen, weil es ja andere auch gemacht haben. All diese Gründe der tendenziellen und schleichenden abscheu.

    Dazu kommen die Jahre 2020 – 2021 -2022 die ihres gleichen suchen.
    Die Leute scheuen sich nun vor Frauen die gespritzt sind, wegen Unfruchtbarkeit. Sicherlich gehts den ungimpften Frauen mit Männern die geimpft sind auch so.
    Ich kann das verstehen, aber ganz ehrlich, meine abscheu geht viel weiter.

    Irgendwo stand doch mal im Raum, das die gespritzten ansteckend sind,
    voll mit Spikes, Morgellons, Nanobots und anderen Dingen.
    Will man mit so einer bumsen?
    Waren die nicht ansteckend?

    Ich meine, ich bin keiner der sagt ich reiche den nicht mehr die Hand, oder bin unhöflich, oder verstecke mich nun, oder wie manche Vollidioten hier, dem anderen Vollidioten nun gleich tun und sich nun mit Maske und Regenschirm und Mülltüte über dem Gesicht, versuchen sich vor geimpften zu schützen, Handschuhe tragen und ständig alles desinfizieren, nein, aber Sex mit solchen Leuten haben ist doch etwas sehr intimes und psychologisches und eben auch die Vermengung dahinter.
    Ein direkter austausch von Flüssigkeiten, Kinder bekommen hin oder her, schon der Sache als solches habe ich zweifel.
    Immer wieder stelle ich auch die Frage, wo kommen eigentlich die Reste der sogenannten Impfungen hin? Was passiert mit den Ausscheidungen der geimpften?
    Ich meine Nanopartikel zergehen nicht einfach.
    Nicht mal die Masken zergehen einfach.

    Und zuguter letzt, ich habe vor diesen Leuten eine art psychotische (ich weiß das es nicht gesund ist, aber es ist mein momentaner stand der Dinge) abscheu, Missachtung entwickelt. Einen Eckel.
    Einmal davor was die sich einverleibt haben, aber auch aus Sicht der Charakterfrage. Ich meine ich war schon vor der Plandemie ein Misanthrop, kein Menschenhasser, aber sehr zweifelnd und wenn George Soros Philanthrop ist, dann bin ich gut und gerne Misanthrop.
    Jedenfalls soll das heißen, da sich schon vor der Geschichte große zweifel, bedenken, Greul, Wut usw gegenüber dieser Gesellschaft hatte und nun um so mehr, da die Dinge so offensichtlich auf dem Tisch liegen, wieso, weshalb, warum. Ginge es hier um mein Ego, könnte man meinen, eine Odyssee an Bestätigungen. Aber nein, es bleibt Einsamkeit und zweifel übrig.
    Denn bei einer derartigen Impfquote, kann man praktisch sagen, kann man mit niemanden mehr schlafen, ohne eine art psychischen Verfall seiner selbst, oder gar körperlichen Harakiri zu begehen. Evtl. übertreibe ich, aber evtl. auch nicht. Hab gehört, das die geimpften nun öfters herpes bekommen, hmmmm, als wäre das nicht schon vorher ein Problem gewesen was immer öfters vorkommt.
    Ich gehe sogar so weit, das ich ne art Masken Phobie entwickelt habe. Ich bin und versuche nett zu bleiben, zu jenen die geistig so schwach sind, so wenig Selbstachtung und würde und Rückgrad zu sich selbst haben. Aber kann man so was noch küssen?
    Ich spreche hier noch nicht mal von Leidenschaft, oder dem falsch interpretierten stereotyp Abziehbild einer Postkarte – liebe – als PR Dogma ganzer Genrationen, nein, einfach ficken.
    Aber wenn man so derartig sich mit dem ganzen auseinander gesetzt hat, ist man dann noch dazu in der Lage, das einfach zu verdrängen und zukünftig zu sagen, das all das nicht stattfand.
    So sehr wie ich gegen die Digitalisierung bin, muss ich dennoch sagen, das ich auf ein Niveau gerutscht bin, praktisch mit niemanden mehr klar zu kommen und als ich diese Szene in Blade Runner 2 gesehen habe, mit dieser Joy.
    Ich doch sehr angetan war.
    Ich habe mal gehört, das die Hölle sich nicht auszeichnet, durch die endlosen Qualen der Flammen, sondern der gänzliche Mangel an Liebe.
    Gut zu wissen, wo wir uns befinden.

    1. Nachtrag:
      Hinzu kommt noch die Kultur/Rassen Zersetzung. Heute ist Deutschland ja ein plumper Fleck, mit dem Framing Deutschland. Dabei ist Deutschtum eine Lebensphilosophie und kein Land, eine Wesensart.
      Wissen wir ja nun, das es mal Germanen, Veden und etliche andere Unterteilungen, Ethnien, Herkünfte usw gab. Auch alles futsch, zersetzt, vermischt usw.

    2. @Endzeit Rockers 12. Januar 2022 um 10:10 Uhr

      Was Sie sagen wollen ist: Sie haben einen Ekel vor den Menschen entwickelt. Hirnlose Mitläufer, die sich von oben verleiten lassen, gegen ihresgleich vorzugehen, gibt es überall. In unserem Land ist man aber auch noch stolz auf diese Eigenschaft, und das ist das beschämende. „Nur Hausschweine sehen zu wie ihre Jungen aufgespießt werden und fressen anschließend weiter aus dem Trog der Schlächter!“ Ja, mich ekelt das genau so.

      Deren Konzept ist auf unserer Angst aufgebaut. Vergeht unsere Angst, vergeht deren Konzept. Aber diese Erkenntnis ist für die allermeisten schon viel zu viel verlangt. Was im rechteckigen Horrizont (Smartphone) nicht existiert, das existiert für die nicht. Im Umkehrschluss ist der rechteckige Horrizont der Gott. Was ER sagt, muss gemacht werden. KI ist in aller Munde, wie strunzdumm die Fassade „KI“ ist, wissen die wenigsten.

      Man hat seine Vorbilder gewählt. Die Vorstellung, dass man nur anders über die Wirklichkeit reden müsse, damit sie eine andere werde, durchzieht die Ideologie der Grünen wie ein rotes Band. Die verwechseln zwar das, was sie daher- und dahinplappern, mit der Wirklichkeit, aber die dürfen das auch: Es dient einem guten Zweck. H*b*k neulich: „Mein Entschluss steht längst fest. Bitte belästigen Sie mich nicht mit Fakten.“

      Auch ganz nett: „Die dauernden Fakten sind kaum noch auszuhalten.
      Grüne fordern den sofortigen Ausstieg aus der Realität“. Habe leider den Link nicht aufgehoben.

      Ein Schreckensszenario, wie es sich Science-Fiction-Autoren nicht schauriger hätten ausmalen können, ist derzeit im Aufbau befindlich. Die zivile Gesellschaft zerfällt vor unseren Augen, was mit viel undefinierbarer Angst, Unruhe, Frustration und Sinnlosigkeit einherging. Unter solchen Umständen entwickeln die Massen ganz besondere psychologische Eigenschaften. Alle Ängste, die die Gesellschaft heimsuchen, werden mit einem „Objekt“ verbunden – früher die J_den, heute die Müslems – so dass die Massen in eine Art energetischen Kampf mit diesem Objekt eintreten.

      Im Jahr 2005 brach in den Wissenschaften die sogenannte „Replikationskrise“ aus. Mehrere Ausschüsse, die zur Untersuchung von Betrugsfällen in der Wissenschaft eingesetzt wurden, stellten fest, dass es in der wissenschaftlichen Forschung von Fehlern nur so wimmelt. Oft sind die Schlussfolgerungen, die aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen gezogen werden, von sehr zweifelhaftem Wert.

      Fazit: Wieso wird im Weltall nach Intelligentem Leben gesucht?
      Antwort: Irgendwo muss es schließlich sein!

      1. @Marianne..Ein sehr guter Augenöffner..Hab es schon mehrmals hier erwähnt..Die Wahrheit ist total abgefahren..event. als erstes das Geleitwort von Richard Dolan bei „höchste Fremdartigkeit“ lesen….ohne weitere Worte.
        https://de.cassiopaea.org/

      2. Uwe 12. Januar 2022 um 10:56 Uhr
        Danke. Man muss gar nicht in die Spiritualität, um die Wahrheit zu sehen. Die letzten zwei Jahre reichen völlig. Dass die Menschen um einem rum keine Leuchten sind, weiß man seit ewigen Zeiten. Dass es aber SO schlimm ist, das wusste ich zumindest bisher noch nicht. IQ + Selbstdenken ist seit Jahren auf Talfahrt fast senkrecht. Das wird noch was werden, wenn wir die Rechnung kriegen. Wer dann keinen Glauben hat (das wird so gut wie niemand sein), ist erledigt. Denn niemand wird mehr da sein, um den homosapienten Gernegroß vor seiner eigenen Art zu schützen.

      3. @Marianne…bei cassiopaea kannst du rauslesen, das die Erde ein Schul und Prüfungsplanet für Seelen aus dem Uni/Omiversum ist..Hab schon hier darauf hingewiesen..Persönlich durfte ich den Parapsychologen Rade Maric kennenlernen..Er hat meine Denkweise bestätigt..Wieso ich so denke,, weiß nur der Kautz.
        Auf cassiopaea wirst du auf alle deine Fragen eine angemessene Antwort finden..es ist eine Fleißarbeit..(inkl.der Bücher)

      4. @Uwe
        Danke für den Link. Habe bis jetzt mal durchgeblättert – im Schnelldurchgang – wirklich neues (für mich) habe ich bis jetzt nicht gefunden. Es ist definitiv so, dass die Umwelt von diesen Dingen fast überhaupt nichts weiß, und dieses Wissen jedes Jahr eher weniger als mehr wird. Es will auch niemand wissen. Wenn man dann „etwas weiß“, so wie ich, ist man schon der Erlkönig, kann aber auch mit niemandem darüber reden, weil a) kein Interesse und, falls doch, b) so gut wie kein Hintergrund da ist. Ich habe mir die Seite mal verlinkt. Vielleicht lese ich in Ruhe mal genauer. Man muss allerdings selbst ein Gespür für die Beschaffenheit der Realität kriegen, nur aus Büchern oder Texten allein reicht nicht aud. d.h. Erlebnisse und deren Würdigung sind unabdingbar. Das ist nicht jedem gegönnt. Ich habe Leute kennengelernt, die bei solchen „Erlebnissen“ starr da saßen, die Hand mit der Kafffeetasse noch in der Luft, nichts bewegte sich mehr. Als es vorbei war Ä(ca. 30 Sekunden) hatte betroffene Person keinen Schimmer, was in den letzten 30 Sekunden passiert war; für ihn existierte diese Zeitspanne gar nicht.

      5. Ekel ist zu harmlos für mich ich habe keine Beschreibung für die Rasse “ Mensch“ man sollte die Erde in die Luft jagen . Das nie wieder ein Lebewesen leiden muss .

      6. @Marianne..Nichts passiert durch Zufall.im Dezember 2015, ca. 20 Uhr hatte ich eine Sichtung.(getarntes TR3-B oder „leuchtender Nebel“ aus der Antarktis) Natürlich ohne Zeugen.Ich weiß jetzt,das dieses Erlebniss bewusst in mein Leben gekommen ist,um zu erwachen.Bin dadurch inzwischen mit sehr interessanten Menschen befreundet….

      7. @Marianne..ja,die schwarzen Dreiecke..vermutlich eine Weiterentwicklung der Jenseitsflugmaschine aus den 20igern..daran merkt man,das Menschheit eine Züchtung ist und total verarscht wird.. (Lars Neumann)..Klar wie Klosbrühe..Antarktis: Basis New Berin/Neuschwabenland (Quelle:Fallwelt.de) Antigravitationflugscheibe Haunebu..vom „leuchtenden Nebel“ findet man nichts mehr im Netz..Vielleicht du?

      8. Uwe 13. Januar 2022 um 15:15 Uhr
        Habe so ziemlich alle existierenden Videodokumentationen von Neuschwabenland/Okkultes III. R., leuchtender Nebel ist mir noch nicht untergekommen. Wo gehört das hin?

      9. @Marianne..Ich „höre“ nebenbei youtube Videos aus Neuschwabenland/New Berlin..leider hab ich den Beitrag nicht wieder gefunden..Zwei Flugobjekte aus der Antarktis..Haunebu und „leuchtender Nebel“….vor etwa 4 Jahren fand ich authentisches Videomaterial im Netz…Tagsüber..du musst es dir völlig geradling mit ca.5000 kmH, lautlos,am Sternenhimmel vorbeiziehend vorstellen…
        https://exopolitikschweiz.wordpress.com/2016/06/14/ufo-getarnt-als-wolke/
        Und noch ein authentisches Video von einem TR3-B aus Amsterdam..

      10. @Uwe 14. Januar 2022 um 12:58 Uhr
        Es ist ein Kreuz mit heutigen Videos. Dieses scheint ganz eindeutig gefaked (mehrere Merkmale). Ein Wolke mit dieser affenartigen Geschwindigkeit wäre nicht nur bei YT bekannt, sondern in allen Medien präsent und bekannt wie ein bunter Hund. Diese gelben Kreise (Markierung) markiert NICHTS, ist nur Makulatur. Und auch sonst einiges – z.B. die Zweiteilung des Videos – suggeriert, dass Dinge da sind, die aber nicht zu sehen sind. Funktioniert ja offenbar, denn es wird verteilt. Ich lade keine Videos dieser Art mehr. Als ich damit anfing, vor gut 20 Jahren, war es eine große Freude, eine UFO-Dokumentation zu finden. Auch wenn das heute so gut wie niemand glauben mag, gab es damals so gut wie nichts zu diesem Thema. Heutzutage sprießen die „Dokus“ wie Pilze aus dem Boden – allesamt Mokumentary (getürkte Doku um der Unterhaltung wegen). Ich interessiere mich sehr für diese Dinge, aber alles was recht ist. Heutzutage die Spreu vom Weizen zu trennen, ist kein Hobby mehr, sondern Schwerarbeit und immer wenn man glaubt, man hätte etwas neues gefunden, kommt die Ernüchterung und es war – wieder mal – eine Fälschung. Ich habe das dran gegeben mit den Video. Was soll ich noch suchen, habe so gut wie alle alten Videos in meiner Sammlung. Videos, die es heute gar nicht mehr gibt, dafür sind sie aber mit großer Wahrscheinlichkeit authentisch.

        Darüber hinaus kenne ich auch Leute, die darauf schwören, diese Dreiecke selbst gesehen zu haben. Und nicht nur das, im Tiefflug über das Haus geflogen. Diese Berichte werde ich nciht in Frage stellen, auch wenn ich selbst sowas noch nie gesehen habe,

      11. @Marianne..Das Video mit der „Wolke“ kommt nur meiner Sichtung am nächsten.Im Dezember 2015 ca 20Uhr,sehr schnell,lautlos am leicht bewölkten Sternenhimmel entlang…von Ost nach West.Also das Ding ist real.Davon kann man nun verschiedenes ableiten. Flachwelt(kreisförmig) /Eisring als Grenze/Antigravitation als „Stalltür“…u.s.w.

      12. @Uwe 15. Januar 2022 um 9:24 Uhr

        Danke für den Link. Diese Art Links wird langsam Mangelware. Weil viele Seiten einfach „über Nacht verschwinden“, oder (schlimmer noch) vom System gekapert werden. Bei letzterem muss man jeden Artikel hinterfragen bzw. im Artikel jeden Satz. Das finde ich, ist nicht mehr auszuhalten. Wohl dem, der noch „altes Wissen“ hat. Das „System“ schließt aktuell jede Lücke. In 10-20 Jahren werden Leute an der Macht sein, die als Kinder von diesem System in der heutigen Zeit geistig zerstört worden sind. Und dann gnade uns Gott. So mach einer sehnt sich dann die „Rotschildhexe“ oder die Völkerballspielerin zurück. Obwohl die schon nicht tragbar sind für einen gesunden Menschnverstand, wird es noch viel schlimmer kommen. Oder aber jemand hällt den rollenden Stein auf ….

    3. Wer den Intelligenztest bestanden hat, erkennt die Geschlumpften, die verändern sich, hab ich extrem bemerkt, …. da kommt auch nichts rüber, was die Nudel reizen würde, eher das Gegenteil, verstehe jeden, welcher sich Distanziert ….

      1. sven 12. Januar 2022 um 18:18 Uhr
        „Wer den Intelligenztest bestanden hat, erkennt die Geschlumpften, die verändern sich, hab ich extrem bemerkt“
        Beschreibe bitte, WIE sie sich verändern, möglichst im Detail. Ich warte schon lange auf eine Gelegenheit, sich diesbezüglich auszutauschen.

        PS: Das gilt für andere auch. Unser Plus ist es, dass wir uns austauschen können – einer lernst vom anderen. Das sollten wir auch nutzen.

    4. Endzeit Rockers 12. Januar 2022 um 10:10 Uhr

      Viel Text. Aber viel Wahres.

      Esdürfte bekannt sein, dass so eine Einstellung sehr einsam macht. Ich weiß es, denn ich teile diese Einstellung in weiten Teilen. Insb. das Wort „Ekel“ triggert mich. Ich weiß nicht, wie ich jemals wieder ungezwungen Kontakt zur „normalen Bevölkerung“ haben soll. Vorher ahnte ich, 90% Schafe Esel und Kamele, nun weiß ich es.

  4. Gerade gelesen: Der Gesundheitsminister will 2G-plus im Rettungswagen einführen. Also Fahrer und Ärzte sind ja schon, nun für die Patienten wohl auch noch. Ungeimpft von der Leiter gefallen und keinen tagesaktuellen Text dabei? Pech gehabt, dann bleibt man eben liegen!

    1. @Marianne

      Der indirekte Pömpfzwang ist schon längst da. – Ungepömpfte werden in keiner Klinik mehr behandelt, kommen nicht mal mehr mit ggfs. auch falsch-positivem Test völlig symptomlos auf das Klinikgelände, sondern direkt in die Quarantäne, wo sie dann unbehandelt verr.cken, erblinden, sonstwas können. – Sie bekommen keine Behandlungstermine mehr und das soll sich jetzt auch auf Sani und Notarzt ausweiten, die dann nichtmal mehr vor Ort Nothilfe leisten dürfen sollen. – Den Weg in eine Klinik können sie sich bei Ungepömpften eh sparen, die kommen wie gesagt garnicht mehr dort auf’s Gelände geschweige denn ins Gebäude zwecks Behandlung.

      Ungepömpfte sollen elendig verr.cken – so weit isses schon. – Die Unmenschlichkeit hat schon massive Ausmaße angenommen.

      1. @Atar 12. Januar 2022 um 20:35 Uhr

        Pömpfzwang?
        Ungepömpfte?

        Was versuchst du da zu erzählen? Warum schreibst du nicht lesbar, wie alle anderen auch?

      2. @Marianne

        Die schon länger hier schreiben wissen warum. – Ist für die, die es lesen wollen, durchaus lesbar.

  5. @ Endzeit Rockers
    In Israel gibt es noch Rassenhygiene !
    eine konfessionsübergreifende Heirat ist möglich aber nicht erlaubt.
    Es ist einem Juden -in nicht erlaubt einen Nichtjuden -in zu heiraten.

    1. Keine Ahnung warum du jetzt mir Rassenhygiene daher kommst.
      Habe davon nichts geschrieben und bin auch kein Freund davon.
      Allerdings will ich auch keinen wüsten Einheitsbrei, Multikulti, der sich dann Bunt nennt haben, obwohl Braun herauskommen würde, nämlich Scheiße, mit einer Sprachhygiene und einer Dummbrot Generation, die kaum noch ganze Sätze im Stande ist zu formulieren. Ich bin ein freund echter und ehrlicher Geschichte und ein Kulturfreund und Völkern die sich bewiesen haben durch Weisheit und Charakter und Fähigkeit und Güte.
      Übrigens ist Antisemitismus, ein Teil des Planes der Zionistischen Fake Juden. Teil der Agenda.

    2. @Jeronimo

      Einer Müslima ist es nicht erlaubt, einen Nichtmüslim zu ehelichen. Wenn es in seltenen Fällen gestattet wird, muss er zum Islöm könvertieren, denn die Kinder im Islöm erhalten automatisch die Röligiön des müslimischen Vaters.

      Daher können zwar müslimische Männer nichtmüslimische Frauen heiraten, die je nach Einstellung des Gatten und seiner Familie dann in seltenen Fällen ihre Röligion behalten darf, aber die Kinder werden automatisch Müslems.

      Die J.den und Müslems sind sich in sehr vielem ähnlicher als sie wahr-haben wollen – so betrachten auch beide Andersgläubige oder Nichtgläubige als „Vieh“ oder gar „niederer als das Vieh“.

      Jeglicher röligiöse W.hn ist ebenfalls betreutes Denken bzw. ausgeschaltetes Selbstdenken bis hin zum w.hnsinnigen M.rd an „Ongläubigen“ – kann man inzwischen schon mit der C.-Sekte vergleichen.

      1. Atar 12. Januar 2022 um 20:40 Uhr

        Müslima
        Nichtmüslim
        Islöm
        Röligiön
        J.den
        wahr-haben
        W.hn
        w.hnsinnigen M.rd
        Ongläubigen

        Bevor wir uns in die Wolle kriegen, schreib doch mal BITTE, welches gesundheitliche Problem du hast, falls du eins hast. Ich bin gerne bereit, darauf Rücksicht zu nehmen, aber wenn es nichts gesundheitliches ist, wirkst du leider so, als wolltest du deine Mitmenschen ver*rschen mit deiner gender-ähnlichen (und sehr gewöhnungsbedürftigen Ausdrucksweise). Es reicht doch wohl schon, dass Regierung und Medien gendern, musst du das im Kommentarbereich auch noch etablieren ???

        Nicht nur dass das beim Lesen extrem stört, man kann dich dann auch nicht mehr für voll nehmen. Ich jedenfalls habe mit Menschen Probleme, die andere foppen wollen, der Verdacht reicht -gefühlt- schon aus. Danke für das Verständnis.

      2. @Marianne

        Dann nochmal für Dich: ich bin ein Informatikneutrum und verändere bestimmte Worte daher etwas, indem ich eben statt o ö oder a ä schreibe zwecks Selbstschutz. – Ich verändere auch nur bestimmte Wörter und das ganz bewusst.

        Wenn Du es nicht lesen magst, dann lass‘ es eben.

      3. Atar 12. Januar 2022 um 21:36 Uhr
        „Informatikneutrum “

        Also schwer von Begriff, oder was heißt das? Und wieso darfst du um die Zeit noch schreiben? Was sagt Betreuer/Betreuerin dazu? Geht mich ja im Prinzip nichts an. Nur wenn du darüber sprechen magst.

    1. @Jeronimo

      Das ist schon lange gelockert – etwa so seit Anfang der Achtziger lehnten sich in den erzkatholischen Dörfern auch schon die jungen Leute auf dagegen – in Bayern hat’s vielleicht etwas länger gedauert. 😉

      Auffällig war, dass es in diesen erzkatholischen Dörfern die meisten unehelichen Kinder von Jugendlichen gab, die dann mit Sondererlaubnis wegen der Situation heiraten „mussten“ oder das Mädel blieb geächtet alleinerziehend.

    2. Es liegt ein Zweck in jeder Handlung der Natur, deren Handlungen alle periodisch und zyklisch sind.­
      The Secret Doctrine, I : 640

      Auch wir Menschen unterliegen diesen zyklischen Begebenheiten, denn wir haben alle unsere kleinen Schwächen, die unseren guten Eigenschaften eigentlich unwürdig sind. Der allgemeine Trend unserer dualen Gedanken und Impulse scheint eine automatische Wirkungen auf unser Denken und Empfinden zu haben, weil jeder eine zyklische Wiederholung eigener Art darstellt. Es sind die Elemente unseres selbstgemachten Charakters. Jeder Gedanke und Impuls schöpft aus unserer eigenen Lebenskraft und gewinnt jedesmal an Stärke, wenn er zurückkehrt und ihm freie Hand gewährt wird. Wenn unsere Gedanken und Gefühle kleinmütig und egoistisch sind, wird unsere Reaktion ihre Qualität von Eifersucht, Neid, Wut, Hass, Argwohn, Betrug und so weiter, sowohl unsere neuen als auch alten Assoziationen und Zustände färben. Instinktiv bringen wir damit unseren Charakter zum Ausdruck.
      Wenn wir die entgegengesetzten Eigenschaften von Großherzigkeit, Freundlichkeit, Sympathie, Liebe, Vertrauen, Aufrichtigkeit und dergleichen mehr verstärkt haben, kehren auch diese auf ihrer zyklischen Runde zu uns zurück. Unsere dualen Impulse benützen beide den Verstand, um im inneren Streit zwischen dem Gewissen und unseren Wünschen über Gut und Böse zu urteilen. Wenn wir die richtige Entscheidung treffen, verliert unsere niedere Natur an Kraft und die höhere Natur wird gestärkt. Dieses transzendieren der unerwünschten Bestandteile lässt uns auch die Möglichkeit erkennen, dass wir ­Stufe um Stufe ­einen edleren Charakter formen können. Daraus ergeben sich auch die Gelegenheiten, die es uns tagtäglich ermöglichen, einen kleinen Schritt vorwärts zu kommen. Diese scheinbar so kleinen Siege vereinen ihre Kraft und bewirken, dass wir den Problemen, die unsere Seele auf eine harte Probe stellen, gewachsen sind. Sogar ein Versagen kann mitunter als Erfolg gelten, denn wenn wir weiterkämpfen, bauen wir an unserer moralischen Kraft und können so zu einer helfenden Kraft werden.
      Jeder Tag ist für alle ein Neubeginn, was auch immer in der Vergangenheit geschehen sei. Entfaltung, Fortschritt, Werden und Dasein ist in allem und in jedem ein lebendiger Impuls. Ein äußerlich mühseliges und schwieriges Leben kann ein Zyklus der Gelegenheiten für den inneren Menschen sein, der damit seinen Mut und seine Kraft beweisen kann.

  6. Wenn wir akzeptieren, daß die Natur unendlich reich, vielfältig und irreduzibel ist, entfernen wir uns bereits von jener mechanistischen Geisteshaltung, die die Wissenschaft seit Jahrhunderten beherrscht.
    Dann könnte das ursprüngliche Geheimnis der Welt wieder im Mittelpunkt unserer nie nachlassenden Neugierde über die Zusammenhänge und den Sinn universalen Geschehens stehen.
    Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Welt, die Natur oder die Realität (man mag es nennen, wie man will) zu erfahren und zu beschreiben.
    In der Natur finden wir einen unerschöpflichen Reichtum an Formenvielfalt. Sie hat keinen letzten Fluchtpunkt, kein endgültiges Gesetz, keine fundamentale Analyseebene.
    Jeder Baum, jede Pflanze, jedes Tier und jeder Mensch verkörpert einenTeil dieses Reichtums.
    Um den Sinn und die Wirklichkeit der Schöpfung zu ergründen, müssen wir uns ihr auf vielfältige Weise nähern, nicht eine abstrakte Methodik wird uns die Wirklichkeit offenbaren, sondern nur die Anerkentniss, daß natürliches Geschehen in ein unendlich kompliziertes Beziehungsgeflecht verwoben ist.
    (F.D.P.) *Danke dafür*
    Also sprach @Marianne : Das wird noch was werden, wenn ‚wir‘ die Rechnung kriegen…Wer dann ‚keinen‘ „Glauben“ hat ( DAS DÜRFTE SO GUT WIE NIEMAND SEIN) ist erledigt. *Dafür Nicht*

  7. Pingback: Endzeitumschau Januar 2022 – Die Rückkehr des Königs
  8. Ich denke die Menschliche Rasse ist robuster als mancher denkt. Nord/Mittel/Süd Europa wurde immer schon von fremden Völkern( Römer,Hunnen,Mongolen,Türken usw.) teilweise regelrecht überrannt. Es hat sich aber immer wieder der Europäische Menschentyp herausgebildet. Harte Arbeit und hartes Klima haben immer wieder leistungsfähige Menschen entstehen lassen. Inzucht und seltsame Krankheiten gibt es meistens dann wenn die Gesellschaft dekadent geworden ist. Auch die heutige katastrophale Menschen Zerstörungszeit wird vergehen. Der nächste Polsprung kommt bestimmt und damit wieder 1000 Jahre Mittelalter. Alles wird gut bis es wieder schlecht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.