Anzeichen, dass der Krieg Teil des „Great Reset“ ist 

Teile die Wahrheit!

Während des Krieges ist man ordentlich abgelenkt. Das große Ganze zu sehen, wird noch schwieriger. Doch womöglich ist der „Great Reset“ nur in eine neue Phase eingetreten, und zwar in die des Krieges.

Der Krieg in der Ukraine wird die globale Wirtschaft nachhaltig beschädigen und an einigen Stellen dürfte der Schaden ganz im Sinne der „Build Back Better“ Agenda genutzt werden können. Fünf Anzeichen, warum der Krieg optimal für den „Great Reset“ ist.

Es ist Krieg. Und der Krieg, lenkt ab. Während der Infokrieg in den Medien eskaliert, hat die Politik ein ganz neues Thema, Covid wird nur noch am Rande erwähnt. Dass die Impfpflicht nur bis Ende Mai ausgesetzt wurde, ist den Medien keine Erwähnung mehr wert.

Doch ist der Krieg eine ganz neue Sache oder ist er ein Teil jener Agenda, die 2020 mit der Corona-Politik so richtig begonnen hatte? Geht es beim Ukraine-Krieg ausschließlich um westliche und russische geopolitische Interessen, die auf dem Rücken der Menschen ausgetragen werden? Steckt noch weit mehr dahinter?

Noch mehr „Reset“

Dem „Great Reset“ lässt sich wirtschaftlich noch am ehesten über Joseph Schumpeters Konzept der „kreativen Zerstörung“ annähern. Oder Pinochets faschistisches Chile in den 1970er Jahren. Auch dort wurde die Wirtschaft bewusst und willentlich zerstört, um sie dann nach der eigenen Vorstellung wieder aufzubauen. „Build Back Better“ heißt die aktuelle Vorstellung, welche die weltweite Technokratie umsetzen will.

Die letzten zwei Jahre veränderten die Welt nachhaltig: Man gewöhnte die Menschen an staatliche Eingriffe, die tief in das Privatleben sowie auf die eigenen Körper abzielen. Experimentelle Gentherapien wurden normalisiert. Vermögen ging massiv von unten nach oben, Klein- und Mittelunternehmen verloren zugunsten von Großkonzernen am Marktanteil. Doch der wirtschaftliche Kollaps geschah noch nicht.

Der britische „Off-Guardian“ hat überlegt, „wie der aktuelle Konflikt zwischen Russland und der Ukraine der nächste Katalysator für die Great Reset-Agenda des Weltwirtschaftsforums ist, die durch ein zusammenhängendes Netz globaler Akteure und ein diffuses Netzwerk öffentlich-privater Partnerschaften unterstützt wird.“

  1. Die Störung der Lieferketten

Die globalen Lieferketten sind schon seit 2020 stark unter Druck gekommen, kollabierten aber nicht. Der Krieg scheint zumindest für Europa und Afrika noch heftigere Auswirkungen zu haben. Die Inflation steigt, Treibstoff wird teurer und Produktionsketten stocken. Emmanuel Macron warnte zuletzt, dass er mit einer „Instabilität“ der Nahrungsmittelversorgung in Europa und Afrika rechne.

native advertising

„Wir müssen unsere Produktionsstrategien neu bewerten, um unsere Nahrungsmittel- und Eiweißsouveränität als Europäer zu verteidigen, aber auch eine Strategie gegenüber Afrika neu bewerten, ohne die mehrere Länder in Afrika in den nächsten 12 bis 18 Monaten von Hungersnöten betroffen sein werden„, sagte er der ehemalige Banker und WEF-Young Global Leader dieses Wochenende beim EU-Gipfel.(Das 5G-Cyborg-Ökosystem vom Großen Reset)

Stagnierende Wirtschaft und steigende Inflation wird große Teile der Bevölkerung verelenden. Der „Off-Guardian“ meint, dass dies „ein Vorspiel für die Einführung eines Grundeinkommens“ sein könnte. Das wäre natürlich an Bedingungen geknüpft, ein Weg in eine neo-feudale Gesellschaftsordnung.

  1. Arbeit durch Maschinen, noch mehr Technologie und Digitalisierung

Durch die wirtschaftlichen Folgen werden weniger Arbeitskräfte benötigt werden. Gleichzeitig könnte das WEF diese Situation nutzen, um neue Technologien in die Arbeitswelt einzuführen. Entscheidend wird auch hier sein, wie zugänglich die Menschen für die Innovationen sein werden. Man hat Vorarbeit geleistet: Die Digitalisierung und Technologisierung, nicht notwendig etwas Schlechtes, wird von oben orchestriert und den Menschen als „alternativlos“ verkauft. Es kann nur so geschehen, wie es sich die Milliardäre vorstellen. Und man verkauft die digitalen Pläne auch als ökologisch, was sie besonders attraktiv für das links-grüne Akademikermilieu machen. Der enorme Stromverbrauch der Industrie 4.0 wird dabei verschwiegen.

  1. Sanktionen gegen Russland fördern die „Sustainable Development Goals“ (SDGs)

Der Krieg bringt einen rapiden Umbau der europäischen Energiewirtschaft ins Rollen, der ohne wohl nicht umsetzbar gewesen wäre. Die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl soll nun noch schneller abgebaut werden. So werden die Sanktionen gegen Russland gleich in einen „Kampf gegen den Klimawandel“ kanalisiert. Angebliche „grüne“ Energie soll das russische Gas ersetzen.

Das ist zentral in der UN-Agenda der SDGs, die man bis 2030 umsetzen will. Off-Guardian: „Aber noch wichtiger ist, dass sie für die Umgestaltung des Shareholder-Kapitalismus von grundlegender Bedeutung sind, der jetzt von den Eliten in Davos als „Stakeholder-Kapitalismus“ gepriesen wird.“

  1. Lebensmittelmangel wird zu Boom von synthetischer Biologie führen

Fassen wird die neo-feudale Dystopie von „Build Back Better“ in einem Satz zusammen: „Du wirst Insekten essen und wir werden den Mars kolonialisieren“. Aber wie sollte man Menschen dazu bringen, auf ihr Fleisch zu verzichten und stattdessen Mehlwürmer oder im Labor gezüchtete Alternative zu essen? Die Antwort: Lebensmittelknappheit!

Russland und die Ukraine sind eine Kornkammer der Welt und auch wichtige Exporteure von Düngemittel. Das kann für enorme Knappheit sorgen und dürfte Fleischimitate einen heftigen Auftrieb geben. Man erinnert an „Impossible Foods“, finanziert von Bill Gates.

Dass der Staat in die Märkte eingreift, wurde ab 2020 möglich. Eine dramatische Umgestaltung der industriellen Lebensmitteproduktion durch staatliche Regulierung, zugunsten von Biotech-Investoren, die „nachhaltige Proteine“ mittels patentierter CRISPR-Pflanzen erzeugen, ist zu erwarten. Man denke an die Worte von Macron weiter oben.

  1. Russlands SWIFT Ausschluss

Über mögiche Konsequenzen des SWIFT-Ausschlusses für EU-Europa hat TKP bereits berichtet. Er könnte aber auch als Blaupause dienen, für ein neues Bankensystem, das zuerst einen wirtschaftlichen Reset braucht, um große Teile der Weltbevölkerung in ein neues zentralisiertes Kontrollnetz einzubinden.

Unter den meisten kritischen Wirtschaftswissenschaftlern ist man sich einig, dass sich mit dem Ausschluss der chinesische Prozess der Abkoppelung vom Dollar noch beschleunigen wird. China ist der Dollar als globale Leitwährung ein Dorn im Auge. Nun kann man Russland enger an sich binden und den eurasischen Markt umgestalten.

Statt SWIFT könnten Player wie Pakistan, Indien, Indonesien, Thailand, Vietnam bei grenzüberschreitenden Zahlungen den digitalen Yuan benutzen. China wäre der große Gewinner des Krieges.

Auch auf Kryptowährungen wie den Bitcoin könnte eine entscheidende Zeit zukommen. Die Nachfrage wird sicherlich steigen, was Regierungen zu Regulierungen veranlassen wird. Öffentliche Blockchains statt dezentraler Kryptowährungen wird hier die Agenda sein.

Das könnte als Generalprobe dienen für digitales Zentralbankgeld (CBDC), ein entscheidendes Ziel von „Build Back Better“ und einer neuen Welt neo-feudaler Ordnung. Jede Transaktion wäre dann überwacht.

In wenigen Tagen folgt Teil II.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/tkp.at am 16.03.2022

native advertising

About aikos2309

26 comments on “Anzeichen, dass der Krieg Teil des „Great Reset“ ist 

  1. Pingback: Segni che la guerra fa parte del 'Great Reset' ⋆ Green Pass News
  2. Endlich wird es einmal ausgesprochen. Natürlich ist alles Teil der Agenda 2030, des Great Reset. Auch die Massenmigration, die Energieknappheit und anderer Mumpitz, Corona sowieso, gehören zu diesen Planspielen.

  3. Die Überfälle des 3.Reiches, welche ja locker vom Hocker nach Ost und West und England und Afrika…mit einer Unverfrorenheit erfolgten…die Landung der Alliirten an den Stränden der bis an die Zähne bewaffneten Küsten in der Normandie…Hahnenkampf oder Stierkampf?…Das Gleiche in grün. So was kann man auch als Ernte des genetischen Körpers aus der 3. Bewusstseinsdichte bezeichnen… Schlachtfelder..allein schon dieses Wort!…alles klar?…werden schon immer von sogenannten Ufos am Rand der Kampfhandlungen beobachtet….mal weiterdenken…die Dinger könnten in Sekunden die Kampfhandlungen beenden. Machen sie aber nicht… weiterdenken…Die Antwort liegt in der sogennanten Antarktis.

    1. Ja, sehe ich teils auch so, wobei wohl höher entwickelte auch nicht eingreifen Wuerde wegen Einmischung moeglicherweise.

      Eher beobachten und Daumen drücken oder so.

      Vl ist es auch ein pervider alien spass zuzusehen, wie Menschen sich dumm selbst umbringen, weil sie obrigkeitshoerigleit, nationalbewusstsein und stolz haben.

      Wie ist den Krieg und keiner geht hin?

      Wenn alle zb demonstrieren koennen sie nicht alle einsperren.

      Aber in Deutschland zb wirst du so angegangen, dass viele Angst haben und nicjt mehr demonstrieren und in Russland wird wohl auf alles draugepruegelt, egal ob mann, frau oder kind.

      Da Wuerde ich auch ungern demonstrieren. Weil die Wirkung wohl nicht so gross wie erhofft sein wird.

      Sei Sklave und gehorche sonst bekommst du die Rute von Santa bzw Satan aus dem Nordatlantik mit seinen technischen Geschenken zu spüren.

      Und. Icht alle sind jung und gesund und wollen Leib und Leben einsetzen und die jung und gesund sind, die werden meist vor fremde karren gespannt, siehe zb frydays for future (fff 666) oder black lives matter.

      Kaum einer merkt die negativitaet in diesen Gruppen, weil sie sich mit den vermeintlich guten tarnt und nur Chaos unter diesen Deckmantel verbreiten will.

  4. LOL
    Natürlich ist Putin Teil des Great Reset. Wir wurden alle darauf programmiert, die alternative Szene mit ihrer „Aufklärung“ und die GEZ Szene mit der „pöse Putin“. Das Ergebnis ist das selbe, alle haben es gewusst, alle machen mit.
    Wie lange dauert es noch, bis es 20% der Bevölkerung verstehen, dass wirklich alles gelogen ist und man der Elite nicht zu folgen braucht? Jeder kehrt vor seiner eigenen Tür und alles ist gut. Das geht von heute auf morgen.
    Wozu zum Geier müssen einige wenige alle anderen dominieren? Was für eine Ressourcenverschwendung.

      1. Ja losh, aber nur weil indokteinierte, erzogene, Geprägte, traumatisierte etc von msm, Religionen, politik. Eeinflusste meist den Wald vor lauter baeume nicht mehr sehen koennen, imo.

        Wenige blicken über den tellerand. Sei es weil sie zufriedener Sklave. Sind, dass sie ihr selbst denken an der Umkleide abgegeben haben oder emotional zu dumm sind.

        Jeder ist seines Glückes Schmied.

        Trau schau wem

    1. Ja es is kein Kampf gut gegen boese, sondern good cop gegen bad cop und a ab ist hier in den Spiel die Regel.

      All cops are bastards.

      Deswegen beliebt bei euch, seid neutral abwarten und helft eher in kleinen, weil wenn ihr wie viele fuer Ukraine (vermeintl.. Opfer) , Amerika ( good cop) russland (bad cop) Partei ergreift, dann stimmt ihr damit wohl zu. Dass ihr Unbewusst euere zustimmung zu eurer Auslöschung gebt.

      Es geht nicht um länder.

      Es geht um Menschen.

      Geld regiert die Welt.

      Das ist mit, dass luegen existieren unsere wahre Probleme, die es gilt von uns zu loesen

  5. underchobots.blogspot.com/2022/01/die-alteste-pyramide-auf-der-krim.html
    …………..
    Von der Scheiße kriegt man Kopfschmerzen ,ist das ein Kranker Dreck

    telegra.ph/Saharastaub-Schlamm–und-Kalkregen-nicht-nur-Staub-sondern-auch-C%C3%A4sium-137-aus-Atomtests-Chrom-und-Nickel-03-16
    ……………
    de.metapedia.org/wiki/Bombenterror_der_Alliierten

    Bilder des Schreckens
    …………….
    walls-work.org/cia-brags-it-has-trained-ukrainian-troops-to-fight-russians-since-2015-newswars/

    1. @anja
      walls-work.org/cia-brags-it-has-trained-ukrainian-troops-to-fight-russians-since-2015-newswars/

      Und – wo ist das Problem ? Das Jahr 2014 hat der Ukraine gezeigt was passieren kann, wenn Verspechen der Russischen Förderation nicht eingehalten werden. Z.B. 1994 die Anerkennung bzw. Zusicherung durch die VSA, RU und GB die Grenzen der UA incl. der Krim als souverän zu respektieren, anzuerkennen. Und das gibts schriftlich. Durch die beispielose Annektion der Krim sah sich die Ukraine gezwungen sich wehrhafter zu machen und Hilfe zu suchen. Völlig legitim für ein Land, das nach Westen, in die EU strebt und nachdem auch klar war, das es KEIN Nato-Mitglied wird (🙏).
      Und nochwas zu diesem Thema :
      Würde – sich die Ukraine dazu hinreißen lassen, sich den russischen Forderungen zu beugen, sich zur Neutralität bekennen (was ich kaum glaube, niemand – glaubt das), so hätte die Ukraine trotzdem das Recht sich defensiv zu bewaffnen, also ein Militär zur Selbstverteidigung zu führen. Siehe z.B. Schweiz.
      Hierzu empfehle ich folgendes im Netz zu suchen :
      „Rechte und Pflichten neutraler Staaten“

      Soweit dazu. Jetzt meine persönliche Meinung zu diesem Krieg „der ja keiner sein darf „.
      Stichwort Entnazifizierung (Wortlaut Putin)
      Hätte – Putin das wirklich ernst gemeint, so würde er aktuell und gezielt gegen (sehrwohl vorhandene) ultra-nationalistische Elemente in der Ukraine vorgehen. Die (leider) von der damals aktuellen (Pro-EU) Regierung tolerierten Asow-Brigaden waren die wahren Schandtäter auf dem (Euro)Maidan sowie in der Ost-Ukraine, die Massaker gegen pro-russische Bürger veranstaltet haben.
      Heute – nimmt Putin dies als Haupt-Argument um ALLE Ukrainer in ihrem Land als Faschisten, Nazis hinzustellen incl. der rechtmäßig und mehrheitlich gewählten Regierung Zelensky. Putin spricht jedem – rechtschaffenen ukrainischen Staatsbürger sein Existenzrecht ab, weil folglich ALLe Ukrainer Nazis seien. Aus dieser kranken Pespektive heraus legitimiert er seinen Feldzug, seine Angriffe gegen zivile Objekte, gegen unschuldige Menschen.
      Wer in dieser, Putins, Vorgehensweise noch irgendeine Rechtfertigung sieht, der wird erst wach, wenn russisches Militär in Warschau oder Berlin an die Tür klopft.
      Alles was dort gerade passiert gab es schon einmal vor 81 Jahren. Nicht vom Osten nach Westen sondern umgekehrt. Geschichte hat eine schlechte Angewohnheit – sie wiederholt sich permanent in noch schlimmerer Art und Weise. Leider.

      1. @Edit von Joshiky

        Im Bezug auf die Geschenisse zum Euro-Maiden sei hier noch gesagt :
        Yanukovych, einer von vielen Oligarchen wäre für die Ukraine die maximale Fehlbesetzung gewesen. Eine pro-russische Marionette, kein Fortschritt für einen Staat, der, wie viele anderen Ex-SU-Satelliten genug von der Sowjet-Knute hat. Putin dachte er käme mit seiner Invasion als Befreier in die Ukraine. Er hat eines vergessen – das die Menschen in der Ukraine nichtsmehr zu tun haben wollen mit dem alten Sowjet-System.
        Die Ukrainer sind bekannt dafür, das sie jeden Milimeter ihrer Heimat zurecht verteidigen. Und das ist gut so.
        Das – ist der wahre Patriotismus von dem sich einige andere Staaten eine dicke Ranke abschneiden können. Insbesondere Täuschland mit seiner kaputtgesparten Blechbüchsen-Army.

      2. Vergiss mal Konstrukt länder und schau mehr auf Menschen?

        Ich Weiss, dass das lavender Konstrukt. Ich weitgehend vorherrscht und ja es ist sogar Esser als. Globalism is, wo kein Menschenleben was zaehlt ausser von ein paar wenigen, die das sagen (haben wollen).

        Aber das laenderkonstruktbwird benutzt.

        Geld regiert die Welt.

        Jeder spielt nur seine Rolle im. Kasperle Theater auch Putin als bad cop (KGB, chasaren, freimaurer).

        Augen auf oder es kann nicht sein. Was nicht sein darf?

        Alle Hoffnungen fahren lassen, damn sieht man um einiges klarer.

        Trau schau wem

  6. Neues aus der Corona-Front

    Junge Grünen-Abgeordnete mit beispielloser Wutrede bei Impfdebatte

    Emilia Fester lies am Donnerstag in ihrer ersten Rede im Bundestag ihrer Wut freien Lauf. Die Grünen-Politikerin sprach sich für die Impflicht aus. Denn, wie Fester in ihrer Rede andeutet, seien Impfskeptiker schuld daran, dass ihre Freiheit eingeschränkt sei.

    https://www.focus.de/politik/will-meine-freiheit-zurueck-junge-gruenen-abgeordnete-mit-beispielloser-wutrede-bei-impfdebatte_id_69513401.html

    1. Mal was zur Erinnerung das zeigt, wie lange das alles bereits geplant ist von den selbsternannten sog. Elöten – „Die Selektion der Idioten“:

      „»Die Selektion der Idioten« (Jacques Attali)

      Sendung vom 19.12.2021 ► ab Minute 19:42

      https://www.ddbradio.de/sendungsarchiv/dezember.html

      »In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger, als er produziert, und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird. Und vor allem schließlich die Dummen – Euthanasie, die auf diese Gruppe abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Element unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung – und meist nutzlos – ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verursachen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle. Die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.«

      Wie weit die Idiotie offenbar schon fortgeschritten ist und das in Massen, sieht man dann an dieser Dämlichkeit – m. E..

  7. @Alle

    Bitte adressiert Eure Antwortkommentare, damit erkennbar ist, an wen die Antwort gerichtet ist bzw. wem Ihr antwortet. – Erschließt sich nicht immer aus den Inhalten.

    Danke im voraus. 🙂

  8. Naja, Putin schraubt ja im Moment ganz gewaltig an der neuen Weltordnung. Oder besser – an der Wiederherstellung seiner alten Weltordnung, deren Zuammenbruch 1989 für ihn das maximale Trauma war. Sein Traum vom alten neuen Großrussland anno 1700 wird aber vermutlich nur ein Traum bleiben. Oder wie im Moment eher zum Alptraum werden. Deshalb bezweifle ich mal, das Putin ein Teil der sog. NWO ist sondern eher das Gegenteil. Zaristische Alpträume eben. Sie seien im gegönnt.

  9. Mariupol = Grosny, Allepo V.2
    Dort haben die Russen ihre neuen Waffen getestet, gelernt wie man Städte ausblutet, aushungert, zum Erliegen bringt. Putin zerstört nicht nur sein Nachbarvolk, sondern auch sein eigenes. Das – kann niemals sein Ziel gewesen sein. Völlig falsche Einschätzungen der Tatsachen. Jetzt fallen sie ihm auf die Füße. Budermord ist Selbstmord.

    Слава України 🌾🍀🌾

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.