Bombenexplosion nahe UN-Konvoi

In Syrien ist am Sonntag eine Bombe in unmittelbarer Nähe eines UN-Konvois detoniert, in dem der Chef des Beobachtereinsatzes saß. Der Wagen von Generalmajor Robert Mood habe an einem Kontrollposten des Militärs in Duma gehalten, berichtete ein Reuters-Reporter.

In einer Seitenstraßen in etwa 150 Metern Entfernung sei dann der Sprengsatz explodiert. Der Konvoi sei abgefahren. Berichte über Verletzte lagen nicht vor. Die Beobachter sollen die Umsetzung eines internationalen Friedensplans überwachen. Trotz ihres Einsatzes geht die Gewalt in Syrien jedoch weiter.

Bei dem seit 14 Monaten anhaltenden Aufstand gegen Präsident Baschar al-Assad sind nach UN-Schätzungen mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: epa/Reuters/derstandard.at vom 21.05.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*