Iran soll bereits Gegenmittel gegen Computervirus “Flame” haben

Der Iran behauptet, bereits ein Programm entwickelt zu haben, das es mit dem kürzlich entdeckten Virus “Flame” aufnehmen kann. Der neue Virus gilt als komplexeste Cyberbedrohung, die bisher bekannt ist.

Das iranische Zentrum für Computernotfälle und Koordination hat eine Antivirus-Software entwickelt, die die gefährliche Software “Flame” erkennen und entfernen kann, sagte die Organisation für Informationstechnologie des Staates am Persischen Golf auf seiner Webseite.

Das iranische Ölministerium und die iranischen Nukleareinrichtungen wurden in der Vergangenheit bereits des Öfteren Opfer von Angriffen durch Computerviren. Der Iran beschuldigt deshalb die USA und Israel, seinen technischen Fortschritt sabotieren zu wollen.

Der israelische Premierminister Moshe Yaalon sagte dem israelischen Armeeradio gestern, dass “jeder, der die Bedrohung durch den Iran als solche erkennt, verschiedene Maßnahmen ergreifen würde, um diese klein zu halten.” Er gab diesen Kommentar, als er zu Berichten über einen Virus befragt wurde, der iranische Computersysteme als Ziel habe.

Die Stellungnahme der ITO von gestern sagte nichts darüber, ob das Computersystem der iranischen Regierung durch den Virus “Flame” beschädigt worden ist.

Das Sicherheitsunternehmen für Informationstechnologie Kaspersky Lab mit Sitz in Moskau erklärte Anfang der Woche auf seiner Webseite, dass die Entwickler von “Flame” offensichtlich Informationen in Ländern des Mittleren Ostens wie Iran, Libanon, Syrien, Israel und in den palästinensischen Gebieten suchen würden.

Kaspersky sagte, die Software sei “ein hoch komplexes Programm, das aktiv als Cyberwaffe benutzt werden könne”. Es könne Computerdateien und Kontaktdaten stehlen sowie Audiogespräche mitschneiden. “Seine Komplexität und Funktionalität übertrifft alle Cyberbedrohungen, die man bisher kennt.” Die USA und Israel behaupten, dass hinter den nuklearen Aktivitäten des Irans militärische Absichten stecken. Die islamische Republik streitet die Anschuldigungen ab und sagt, dass das Programm nur auf Energieerzeugung und medizinische Forschungen ausgelegt sei.

Quelle: german.china.org vom 31.05.2012

Weiterer Artikel:
Neuer Spionage-Virus “Flame” treibt sein Unwesen

About aikos2309

7 comments on “Iran soll bereits Gegenmittel gegen Computervirus “Flame” haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*