Iran: Manöver „Modafe’an Aseman Velayat 4“ gestartet

Das große iranische Luftabwehrmanöver unter der Bezeichnung „Modafe’an Aseman Velayat 4“ wurde mit dem Code „Ya Mohammad Rasulallah“ im Osten Irans gestartet.

Die Informationsabteilung des Manövers berichtete, dass in der ersten Phase dieses Manövers Radar-, Raketen-, Artillerie- und Aufklärungssysteme mit den Merkmalen Effizienz, Schnelligkeit sowie Intelligenz im Manövergebiet eingesetzt werden.

Beim Start des genannten Manövers fliegen Bomber F4, F5, F7, F14, Mirage, Sukhoi sowieTankflugzeuge der iranischen Luftwaffe über das Gebiet des Manövers. Auch die Aufklärungsflugzeuge der iranischen Luftwaffe werden eingesetzt und diese sammeln  Informationen über das Manövergebiet.

In der weiteren Phase des Manövers „Modafe’an Aseman Velayat 4“ werden die Schnelligkeit der iranischen Kampfflugzeuge, die Stationierungen sowie Operationen der Abwehrsysteme und die Kooperationen zwischen dem iranischen Passdaranheer (Sepah), der Armee, der Polizei sowie den ausgebildeten Bassidsch-Kräften bei der Herstellung der Sicherheit im Luftraum des Landes im Rahmen eines umfassenden Abwehrnetzes bewertet.

In dieser Phase stationieren sich die Aufklärungskräfte in den bestimmten Positionen, leiten umgehend die Informationen über das Manövegebiet an das gemeinsame Abwehrnetz in verschiedenen Sicherheitsschichten weiter.

Das Ziel der ersten Phase des Manövers „Modafean Asema Velayat 4“ ist die Herstellung bei der Sicherheit sowie der Effizienz der Kommunikationsnetzwerke sowie der umgehende Austausch der Informationen zwischen den Aufklärungsfeldposten und den Informationenstäben der Luftabwehr. Die Aufklärer bewerten durch die Einsetzung von modernen elektro-optischen Geräten die Effizienz der militärischen Ausrüstungen.

Quelle: Iran German Radio vom 12.11.2012

Weitere Artikel:

Größtes US-israelisches Luftabwehrmanöver aller Zeiten beginnt

Größtes europäisches Manöver seit 23 Jahren in Grafenwöhr

About aikos2309

4 comments on “Iran: Manöver „Modafe’an Aseman Velayat 4“ gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*