Spuren der Mondentstehung im Asteroidengürtel

mond-entsteung

Möglicherweise enthalten Meteoriten aus dem Asteroidengürtel Hinweise auf die Entstehung des Erdmondes durch eine gigantische Kollision in der Frühzeit des Sonnensystems.

Seit rund 30 Jahren geht die Mehrzahl der Planetenforscher davon aus, dass der Erdmond das Resultat einer gewaltigen Kollision der Urerde mit einem etwa marsgroßen Protoplaneten in der Frühzeit des Sonnensystems ist. Datierungen der Mondgesteine zufolge ereignete sich diese Kollision vor 4,47 Milliarden Jahren, also rund 100 Millionen Jahre nach der Entstehung der ersten festen Materie in der Scheibe aus Gas und Staub, welche die junge Sonne kurz nach ihrer Entstehung umgab. Nun wählte eine Forschergruppe um William F. Bottke vom Southwest Research Institute in Boulder, Colorado, einen ungewöhnlichen Weg, diese Kollision zu datieren.

Die Forscher gehen davon aus, dass nicht alles bei der Kollision ausgeworfene Material wieder auf die Erde zurückfiel oder sich zum Mond zusammenballte. Tatsächlich könnten mehrere Prozent der Erdmasse mit hoher Geschwindigkeit ins Sonnensystem hinausgeschleudert worden sein. Den Berechnungen der Wissenschaftler zufolge entwichen dabei bis zu zehn Milliarden Bruchstücke mit Durchmessern im Bereich von einem Kilometer aus dem Schwerefeld der Erde. Diese drangen mit hoher Geschwindigkeit in den Asteroidengürtel zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter vor, wo sie mit den dortigen Himmelskörpern kollidierten.

Diese Kollisionen erfolgten mit großer Wucht, die Erdtrümmer schlugen mit rund zehn Kilometer pro Sekunde auf den Asteroiden ein. Dies ist erheblich schneller als die Kollisionen von Asteroiden untereinander, die gewöhnlich mit rund fünf Kilometer pro Sekunde aufeinander prallen. Durch die heftigen Kollisionen wurde das Gestein der Asteroiden deutlich in Mitleidenschaft gezogen, wobei die Gesteine einer starken Stoßwellen-Metamorphose unterlagen. Dabei verwandelte sich ein Teil des Gesteins beim Durchgang der Stoßwellen in Glas, das als dunkle Adern die Gesteine der Asteroiden durchzieht. Solche Schmelzeinschlüsse und Adern lassen sich häufig in Steinmeteoriten beobachten, die auf die Erde fallen und aus dem Asteroidengürtel stammen.

bild2

Außerdem sorgten diese heftigen Kollisionen dafür, ein Isotopenverhältnis zurückzusetzen, das als Uhr zur Altersdatierung der Meteoriten-Gesteine genutzt wird. Es ist das Kalium-Argon-System, bei dem ein Teil des radioaktiven Isotops Kalium-40 in Argon-40 zerfällt, ein Edelgas. Der Durchgang einer Stoßwelle durch ein Gestein kann dieses so weit aufheizen, dass das bereits entstandene Argon aus diesem entweicht und so das Verhältnis von Kalium-40 zu Argon-40 verfälscht. Die Forscher um Bottke untersuchten 34 unterschiedliche Steinmeteoriten, die Anzeichen einer Stoßwellen-Metamorphose aufwiesen.

Als sie die Kalium-Argon-Alter dieser Meteoriten bestimmten, zeigte sich eine signifikante Häufung ihrer Alter zwischen 4,47 und 4,49 Milliarden Jahren, in sehr guter Übereinstimmung mit den Werten, welche für die Entstehung des Erdmonds aus der Analyse von Mondgestein abgeleitet wurden. Allerdings mahnen manche Planetenforscher zur Vorsicht, denn diese 34 Meteoriten gehen auf vielleicht fünf bis sechs Ursprungskörper zurück. Somit ist es fraglich, ob diese wirklich repräsentativ für den gesamten Asteroidengürtel sind.

Die Forscher um Bottke weisen dagegen noch auf eine andere interessante Möglichkeit hin: Es könnte sein, dass sich in den Adern aus geschmolzenen Meteoritengesteinen winzige Splitter des Materials der Urerde erhalten haben. Dann hätten wir die Möglichkeit, unverfälschte Urmaterie unseres Planeten direkt zu untersuchen.

Literatur:

Lügen im Weltraum: Von der Mondlandung zur Weltherrschaft von Gerhard Wisnewski

Die Schatten von Apollo: Hintergründe der gefälschten Mondflüge von Gernot L Geise

Die große Mond-Lüge. Waren wirklich jemals Menschen auf dem Mond? von Michael Nolden

Quellen: NASA/Sterne und Weltraum vom 17.04.2015

Weitere Artikel:

Thorium-Anomalie – Riesiger Vulkanausbruch auf dem Mond (Video)

Die Akte Apollo – Auf den Spuren der Mondlandung (Videos)

Mond: Satellit zeigt dunkle Seite des Erdtrabanten (Video)

Die Mondbasis aus dem 3D-Drucker (Video)

Mondfinsternis erneut in blutigem Rot (Nachtrag & Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Mond: Rätsel um Ozean der Stürme gelöst

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Himmels-Schauspiel: Drei Super-Vollmonde (Video)

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Mond: Geburt nach gigantischer Planeten-Kollision (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Satellitenbild der Woche: Nasa zeigt XXL-Zoomfoto vom Mond-Nordpol

Mondgeburt am Saturn? (Video)

Zwei Asteroiden kamen Erde näher als der Mond (Videos)

Raumsonde Cassini: Ein Ozean im Inneren des Saturnmonds Enceladus (Videos)

Spektakulärer Asteroiden-Einschlag auf Mond beobachtet (Video)

Deutscher erzeugt mit Glaskugel Strom aus Mondlicht

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

NASA: Prospektions-Roboter für Rohstoff-Abbau auf dem Mond (Video)

Was auf der Kehrseite des Mondes tatsächlich gefunden wurde (Videos)

Mondgestein in holländischem Museum ist nur versteinertes Holz … wie man auf den Mond fliegt, ohne darauf zu landen (Videos)

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Streifschuss: M 6.6 Sonneneruption und Mondtransit zeitgleich (Nachtrag & Videos)

Kalter-Krieg-Posse: Komm, wir bombardieren den Mond! Viel Lärm um Nichts (Shakespeare)

Der Sturm auf die Bastille fand nicht statt

Erster Mensch im All: Geheime Dokumente lüften Rätsel um Gagarins Tod

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Asteroiden: Heiße Mondseite hat größere Krater

Laser feuert Daten zum Mond (Video)

Fast unsichtbare Mondfinsternis am Samstag

Himmelsschauspiel: Treffen von Mond und Venus (Video)

Riesiger Asteroid mit Mond an Erde vorbei geflogen (Videos)

Asteroiden-Armageddon-Roulette gefällig? (Videos)

Meteoriten-Einschlag in Russland: Forscher zeichnen Weg des Weltraumriesen nach (Video)

Meteoriteneinschläge: Ein heller Blitz auf dem Mond (Video)

Russland: Meteorit-Einschlag, Schäden und 1.200 Verletzte – Feuerball über San Francisco – Asteroid DA14 – 6+ Erdbeben in Neuseeland & Philippinen (Videos)

Cassini beobachtet Meteoriteneinschläge in Saturnringe – Planetenkonstellation am Sonntag (Video)

Wird Komet ISON im Januar 2014 einen Meteorschauer produzieren?

Meteorit in Russland: Sprengkraft von 100 bis 200 Kilotonnen, gefundene Fragmente und Fälschungen bei Ebay

Die ersten Radarbilder von Asteroid 2012 DA14 (Video)

Gleißendes Licht am Himmel – Meteorit über Argentinien (Videos)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Komet explodierte über Spanien (Video)

18-Kilo Meteorit in Antarktis gefunden – Keinen passenden Beutel dabei – Relikt aus kosmischer Vergangenheit

Mond: Lunar Reconnaissance Orbiter beobachtet Einschläge der GRAIL-Sonden (Video)

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Nibiru / Planet X reloaded

Rendezvous: Asteroid DA14 und Komet Ison

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Sahara-Meteorit: Ein schönes Stück Marskruste?

300-Kilo-Meteorit in Polen

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Meteorit explodiert über Japan (Video)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

About aikos2309

One thought on “Spuren der Mondentstehung im Asteroidengürtel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*