Deutschland, Land der Freizeit-Doper

bild

Bei Freizeitwettbewerben ist die Einnahme von Stimulanzien und Zusatzpräparaten teilweise höher als im Leistungssport. Der Sportwissenschaftler Michael Sauer warnt: Die Ursache dafür liegt vor allem im Optimierungswahn unserer Gesellschaft.

Die Einnahme von leistungssteigernden Mitteln ist unter Freizeitsportlern weit verbreitet. Für den Sportwissenschaftler Michael Sauer vom Manfred-Donike-Institut für Dopinganalytik ist im Freizeitsport die Spannbreite der Nutzung von Medikamenten und Zusatzpräparaten viel größer als im Spitzensport. Freizeitsportler nähmen „alles Mögliche, gerade wenn es um Wettkämpfe geht“, sagte Sauer im Deutschlandradio Kultur.

Als Beispiel nannte Sauer einen Freizeit-Wettbewerb: „Wenn man jetzt so einen Leichtathletik-Wettkampf nimmt, dann wird sicherlich alles mögliche da zu finden sein: von einfachen Schmerzmitteln, um extreme Belastung über lange Zeit hinweg aushaltbar zu machen und sicherlich werden es Substanzen sein, die den Körper aufputschen, also Stimulanzien.“ Auch kämen bei diesen Freizeitaktivitäten oft im Vorfeld Substanzen zum Einsatz, die den Trainingsreiz optimierten.

„Der Hang zur Optimierung ist da“

In Untersuchungen an seinem Institut habe Sauer festgestellt, dass vor allem in jenen Sportarten leistungssteigernde Substanzen zum Einsatz kämen, in denen die „Optimierung“ messbar sei, also im Kampf gegen die Uhr oder einen direkten Gegner beispielsweise auf einer Strecke wie etwa einem Marathonlauf.

Weil es im Freizeitsport zum einen kein Regelwerk für Doping gebe und weil zum anderen hier der Besitz und der Erwerb leistungssteigernder Substanzen nicht eingeschränkt sei oder mit Strafen belegt werde, bekämen auch hier die Konsumenten, also die Freizeitsportler, nicht so leicht „vorgespiegelt: Das ist jetzt falsch“, erklärte Sauer.

Die Ursache für diese immer stärkere Nutzung und Einnahme von Zusatzpräparaten und Medikamenten sieht Sauer in einer Art allgegenwärtigem Wettbewerb in unserer Gesellschaft: „Der Hang zur Optimierung ist da und auch zur Spezialisierung. Und damit kann ich mich letztendlich differenzieren“ – auf Kosten der eigenen Gesundheit.

Literatur:

Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne von Christian Kreiß

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert von Peter C. Gøtzsche

Heilen verboten – töten erlaubt: Die organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen von Kurt G Blüchel

Geplanter Verschleiß: Wie die Industrie uns zu immer mehr und immer schnellerem Konsum antreibt – und wie wir uns dagegen wehren können von Christian Kreiß

Quellen: dpa/deutschlandradiokultur.de vom 23.08.2015

Weitere Artikel:.

„In der Pharma-Industrie geht Gewinn vor Gesundheit“

Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne

Psychopharmaka und die Priesterschaft der Gehirnwäsche

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Pharmazeutische Industrie: Fast alle Studien manipuliert (Videos)

Schädlichkeit für Menschen seit Jahren: „Wissenschaft lügt zugunsten der Gen-Lobby“

Dr. Rifes zerstörte Forschungen: Ist Krebs seit 1934 heilbar? (Video)

Wissenschaftler aus 39 Ländern warnen vor Gesundheitsgefahren durch Handys

ALS: Chefs kassieren ab, nur 28 Prozent der Spenden gehen in Forschung

30-Jahres-Studie: Wissenschaftlerin bringt Genfood mit Autismus in Verbindung (Video)

Opium fürs Volk: Natürliche Drogen in unserem Essen

Die Wahrheit über das Geschäft mit dem gedopten Brot (Videos)

Demenz entwickelt sich zur Volkskrankheit Nummer 1

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Neue Hinweise auf Giftigkeit von Glyphosat-Mixturen (Video)

Unser täglich Brot (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Mexikanische Imker gewinnen gegen Monsanto

Gentechnik in Frankreich: Parlament stoppt Monsanto & Co.

McDonald’s: Deutschland lässt Gentechnik im Burger zu und warum Hamburger nach 20 Jahren nicht schimmeln (Video)

Widerstandsfähige Pflanzen – ohne Gentechnik

Satelliten-Biologie: Rottöne verraten gestresste Pflanzen

Studie: Monsantos Unkrautgift schädigt menschliches Gehirn

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Frisch auf den Markt: Umstrittener Gen-Mais von Monsanto kommt nach Europa (Video)

Trotz ohne Hirn: Auch Pflanzen können sich erinnern und lernen

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Alarmierende Studie über die Wirkung von Monsanto-Futter bei Schweinen

Steigende Lebenserwartung?

Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in Nähe von Netzwerk-Routern

Patentierte Welt – Die Macht von Monsanto (Video)

Saatgut: Drei Konzerne bestimmen den Markt für Lebensmittel

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Bienen-Sterben in Europa ist alarmierend – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern

“Monsanto Protection Act”: US-Gen-Konzerne stehen jetzt offiziell über dem Gesetz

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Kaffee-Preis explodiert wegen Dürre in Brasilien

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

About aikos2309

2 comments on “Deutschland, Land der Freizeit-Doper

  1. Insbesondere der Einsatz von Schmerzmittel ist sehr verbreitet im Freizeitsport. Zumindest in der Schweiz wird jeweils auf das Doping-Reglement des nationalen Verbandes hingewiesen, ich habe aber noch nie gesehen dass ein Amateur ohne Lizenz geprüft wurde. Würde wohl den (finanziellen) Rahmen sprengen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*