Auch Kanada plant bedingungsloses Grundeinkommen

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titel1

Bedingungsloses Grundeinkommen ist im politischen Mainstream angekommen. Neben Finnland, den Niederlanden und der Schweiz denkt auch die kanadische Provinz Ontario über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens nach.

Heute scheint die Idee eines garantierten Einkommens ohne Arbeit im politischen Mainstream angekommen zu sein, denn neben Finnland, den Niederlanden und der Schweiz denkt auch die kanadische Provinz Ontario über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens nach.

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens ist es, allen Menschen eines Landes unabhängig von ihrem sonstigen Einkommen monatlich eine bestimmte Summe Geld zu zahlen, für die sie keine Gegenleistung erbringen müssen.

Aus dem Haushaltsplan für 2016 geht hervor, dass die kanadische Provinzregierung mit der Arbeit an einem Pilotprojekt in diesem Jahr beginnen will. Das Pilot-Projekt ist Teil eines ganzen Bündels an Maßnahmen, mit denen Sozialleistungen und Arbeitsbedingungen in Ontario verbessert werden sollen.

Das Projekt soll zeigen, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen eine gute Alternative zu Sozialleistungen für Bedürftige sein kann. Auch soll geprüft werden, ob das bedingungslose Grundeinkommen Einsparungen bei anderen Sozialleistungen wie etwa der Gesundheitsversorgung und dem Wohngeld bringen würde.

Die Einzelheiten des Experiments wie etwa die Summe, die jedem Bürger ausgezahlt werden soll, sind noch nicht bekannt. Für Kanadas Familien- und Sozialminister Jean-Yves Duclos ist das aber auch im ersten Schritt nicht die Hauptsache: „Ich denke, dass die Prinzipien, die hinter der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens stehen, das Wichtigste sind. Persönlich freue ich mich darüber, dass sich Menschen für diese Idee interessieren.“

Auch in Finnland soll bald ein Experiment starten, das die Auswirkungen eines bedingungslosen Grundeinkommens auf Arbeitsmarkt und Wirtschaft erproben soll. Die Rede ist von einer monatlichen Summe von 800 Euro, die an jeden finnischen Bürger ausgezahlt werden soll (Finnland führt Grundeinkommen von 800 Euro für jeden Bürger ein).

Auch in verschiedenen niederländischen Städten soll eine kleine Gruppe von Sozialhilfeempfängern in einem Modellversuch demnächst ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten, das sie auch dann weiter beziehen würden, wenn sie Arbeit finden.

Die Summe schwankt je nach Familienstruktur zwischen 800 und 1.300 Euro pro Monat. In der Schweiz wird im Juni 2016 per Volksabstimmung über ein bedingungsloses Grundeinkommen abgestimmt. Wie hoch das dann wäre, ist noch nicht klar. Spekuliert wird über einen Betrag von 2500 Euro.

Die Idee „bedingungsloses Grundeinkommen“ befindet sich in Deutschland zumindest parteipolitisch im Dornröschenschlaf.

Nur die Partei „Die Piraten“ hat sie im Parteiprogramm stehen, während „Die Linke“ davon Abstand nahm, weil ein bedingungsloses Grundeinkommen „unter den gegebenen kapitalistischen Produktions- und Machtverhältnissen nicht zu verwirklichen ist.“

Vor- und Nachteile bedingungsloses Grundeinkommen

Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens gehen davon aus, dass Menschen von finanziellen Sorgen befreit wären und eher die Jobs annehmen würden, die sie wirklich gerne machen würden – und dann motivierter arbeiten. Die Folgen wären Kostenrückgänge im Gesundheits- und Sozialbereich.

Kritiker befürchten, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen vielen Menschen den Anreiz nimmt, überhaupt einen Job anzunehmen. Das würde dann zu steigender Arbeitslosigkeit und geringerer Wirtschaftskraft und Produktivität führen.

Literatur:

Was fehlt, wenn alles da ist?: Warum das bedingungslose Grundeinkommen die richtigen Fragen stellt von Daniel Häni

1.000 Euro für jeden: Freiheit. Gleichheit. Grundeinkommen von Götz W. Werner

Einkommen für alle (Sachbuch. Bastei Lübbe Taschenbücher) von Götz W. Werner

Quellen: PublicDomain/sein.de am 22.30.2016

Weitere Artikel:

Finnland führt Grundeinkommen von 800 Euro für jeden Bürger ein

EU führt erstmals Meldepflicht für Bargeld und Schmuck ein

EU-Einlagensicherung: Raubzug auf deutsche Spareinlagen

Irland probt das Bargeld-Aus

Die heimliche Enteignung durch das Weltfinanzkartell

Besser als Bargeld: Orwell lässt grüßen

Ein Schauermärchen mit fatalen Folgen: „Abschaffung des Bargeldes ist Entmündigung der Bürger!“

Papiergeld-Monopol: Schulden-Kollaps! Schneeballsystem der Zentralbanken stürzt ein

Der erste Schritt zum Bargeldverbot in Deutschland: Finanzminister fordert Bargeld-Obergrenze

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

Der Krieg gegen das Bargeld: Offiziell sanktionierter Diebstahl

Krisenvorsorge: Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen bleiben? (Video)

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Bis zum bitteren Ende – Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte geht weiter

Stehen wir wieder vor einer Revolution in Europa?

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Wird Europa den Zusammenbruch des Euro-Systems überleben?

Enteignung der Sparer soll geregelt werden: EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in“-Gesetzen

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Tabubruch: Neukunden der Bank bekommen keine Zinsen auf Guthaben

EU plant offenbar Massenzugriff auf private Bankkonten – über’s Wochenende

Geldschein-Verbot: Wo der „Krieg gegen das Bargeld“ tobt

Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Medien: Herrschaft und Indoktrination

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Ungarische Parlamentarier werfen EU-Fahnen aus dem Fenster (Video)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Auch Kanada plant bedingungsloses Grundeinkommen

  1. Knöpft gefälligst denen das Geld, die Kosten ab, die mit Maschinen ihr Geld verdienen und uns dadurch nicht mehr arbeiten lassen. Nennt es Maschinengeld!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*