Hessische Landespolizei erhält Kriegswaffen

Teile die Wahrheit
  •  
  •  
  • 2
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  

Die deutschen Grenzen bleiben ungesichert und islamische Terroristen können weiterhin ungehindert dank Merkel nach Deutschland einreisen. Die hessische Landespolizei rüstet jetzt für den Kampf gegen den islamischen Terror auf und führt Kriegswaffen ein.

Seit dem von Merkel am 04. September 2015 rechts- und gesetzwidrig angeordnetem Wegfall der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen haben sowohl die Zahl der Gewaltverbrechen gegen Frauen, Mädchen und Kinder wie auch die Zahl der islamisch motivierten Terroranschläge auf deutschem Boden dramatisch zugenommen.

Merkel weigert sich bis heute, von ihrem rechtsbrecherischen Kurs abzuweichen und gefährdet so auch weiterhin Leib und Leben der Menschen hierzulande (Eurabia: „Deutschland kapituliert vor dem Islam“ – syrischer Professor).

Um zumindest dem islamisch motivierten Terror entgegen wirken zu können, hat die hessische Landesregierung angekündigt, ihre Polizisten mit neuen Waffen auszurüsten. Die derzeit genutzte Maschinenpistole MP5 aus dem Hause Heckler&Koch soll von einem sogenannten Sturmgewehr, möglicherweise dem G36 aus dem selben Hause, abgelöst werden, schreibt die FAZ.

Das G36 ist die Ordonnanzwaffe der Bundeswehr, einer Waffe, die ausgelegt ist, im Krieg eingesetzt zu werden und nicht im zivilen Leben (Der neue Bürgerkrieg).

Zu diesem Paket gehört es unter anderem, dass insgesamt 1.500 Sturmgewehre vom Typ G36 angeschafft und an die Polizisten ausgegeben werden. Sechs Einheiten der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) sind bereits mit 130 Gewehren ausgestattet worden. Aber auch Streifenbeamte, insbesondere in den Oberzentren wie Frankfurt am Main, werden an den Waffen ausgebildet und ausgerüstet.

“In Frankfurt muss jeder Polizist, der im Streifendienst tätig ist, ein solches Training absolvieren”, wie es von einem Pressesprecher heißt. Um sicher mit diesen Waffen umgehen zu können, erfolgt eine vierwöchige Ausbildung, insbesondere der BFE-Beamten, da hierzu auch das “Training taktischen Einschreitens in städtischer Umgebung und speziell in Häusern” gehört.

Das G36 soll die aktuell noch eingesetzte Maschinenpistole MP5 nach und nach ersetzen. Insbesondere die BFE erfährt eine Aufwertung ihrer Funktion, da sie bei “akuten Terrorlagen als eigenständig agierende Interventionseinheiten” eingesetzt werden soll.

Außerdem setzt Hessen nun auch auf Taser und schafft sie als drittes Bundesland in Deutschland (nach Berlin und Rheinland-Pfalz) an. “Für uns ist das aber ein sehr wichtiges Einsatzmittel. Der Taser schließt eine Lücke zwischen Pfefferspray und Schlagstock bis zum Schusswaffengebrauch”, heißt es von André Winkel vom Polizeipräsidium Frankfurt

Doch nicht alleine die Umrüstung einer Landespolizei auf Kriegswaffen ist die Besonderheit an dieser Entscheidung. Viel bemerkenswerter ist der Hintergrund dieser Entscheidung (“Pilotprojekt der besonderen Art” – Bundeswehr übt Abwehr von Bürgerkriegssituation im Inland (Video)).

Nicht allein, dass es ein von der CDU regiertes Bundesland ist, dass diese Einführung mit der Zunahme des islamischen Terrorismus begründet – also einer Entwicklung, die maßgeblich von Merkel zu verantworten ist; nein, Ministerpräsident Hessens ist Volker Bouffier, der sich in der aktuellen Regierungskrise treu und fest an Merkels Seite positioniert und ihre Entscheidung in der Bundespolitik weiterhin mitträgt (Vorbereitung auf Bürgerkrieg: Nach Berlin jetzt Anti-Terror-Großübung in Frankfurt (Videos)).

Doch auf Landesebene, da wo er unmittelbar in eigener Verantwortung steht, fällt er ihr ungeniert in den Rücken (Migrationsagenda: Schaukampf Merkel – Seehofer als Ablenkung für fatale Änderung (Videos)).

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/hessenschau.de/freiewelt.net am 09.07.2018

Weitere Artikel:

Der neue Bürgerkrieg

Aufstand! Die Deutschen als rebellisches Volk

“Pilotprojekt der besonderen Art” – Bundeswehr übt Abwehr von Bürgerkriegssituation im Inland (Video)

Vorbereitung auf Bürgerkrieg: Nach Berlin jetzt Anti-Terror-Großübung in Frankfurt (Videos)

Bundespolizei und Sicherheitsbehörden rüsten sich für Bürgerkrieg in Deutschland (Videos)

Invasion: NATO probt Krieg in Deutschland – mit gefakter Friedensbewegung als Problemfaktor (Video)

Geheimpapier: Bundeswehr hält Untergang der EU für denkbar (Videos)

Schnöggersburg: Eine Geister-Großstadt – für den Bürgerkrieg in Deutschland (Video)

About aikos2309

One thought on “Hessische Landespolizei erhält Kriegswaffen

  1. Die Bezeichnung „Kriegswaffe“ ist ein verzerrender Begriff, den man differenziert sehen muß. Jede Waffe kann im Krieg oder im Frieden benutzt werden. Als Kriegswaffen können hauptsächlich Waffen mit hohem Zerstörungspotential angesehen werden. Z.B. Panzer, Jagdflugzeuge, Kriegsschiffe, Kanonen, Raketen, Handgranaten und mit Sprengstoff versehene Waffen, auch mit Raketen bestückte Drohnen.
    In diesem Fall, in dem modernisiert wird, sieht das anders aus. Die MP5 (wie auch die Polizei-Dienstpistolen) verschießen Pistolenpatronen (vorwiegend die Parabellumpatrone 9mm), die nur für kurze Distanzen (bis um die 50m) geeignet ist.
    Eine Modernisierung mit richtigen (automatischen) Gewehren ist sinnvoll, weil die Treffdistanz und die Durchschlagskraft erheblich erhöht werden. Wenn z.B. Terroristen ihr Unwesen treiben und weiter entfernt sind, muß man sie auch auf die Weite eliminieren können. Der Polizist möchte da sicher nicht zu nahe auf den Gefahrenherd zugehen, damit mit der Pistole getroffen werden kann. Außerdem begibt man sich mit der Annäherung in ein höher wahrscheinlicheres Trefferfeld. Um z.B. auf Kraftfahrzeuge (die von Tätern gelenkt werden) eine höhere Treffsicherheit (Entfernung und Wirkung) zu erzielen, sind Gewehre nun mal im Vorteil. Und mit Gewehren trifft man viel genauer und die Streuung ist geringer, sodaß die Wahrscheinlichkeit möglichst ausgeschlossen wird, Unbeteiligte zu verletzen.
    Durch die von Merkel geöffneten Grenzen kommen zahlreiche Waffen (und Terroristen) mit ins Land, die den MP5 und der Polizei voll überlegen sind.
    Deshalb bleibt der Polizei keine andere Wahl als nachzuziehen. Die Ministerien der Länder, die diese Modernisierung hinauszögern oder ablehnen, das betrifft auch die gebremste oder verhinderte Einführung von Taser-Pistolen, setzen die Polizisten höheren Gefahren aus.
    Fakt ist, daß das Gewaltpotential durch die Flutung mit Menschen mit anderem/irrigem Rechtsverständnis und Verhalten, allgemein und gegen die Polizei enorm zugenommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.