War das Feuer in Notre Dame ein Angriff auf die Göttin der Freiheit? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  • 45
  • 3
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  

Für Frankreich war der Brand der Kathedrale Notre Dame in Paris ein Stich mitten ins Herz, aber nicht nur für die Franzosen, sondern auch für Christen in aller Welt. Doch die 850 Jahre alte Kathedrale ist nicht irgendein Gotteshaus.

Viele Beobachter sehen von diesem Bauwerk aus eine sehr hohe spirituelle Energie ausgehen, nämlich die Energie der Gottesmutter Maria, der die Kathedrale geweiht wurde und noch einer ganz anderen, einer speziellen Göttin, nämlich die Göttin der Freiheit.

Seit mehreren Monaten schon kämpfen die Menschen in Paris um ihre Freiheit und Anfang November, als sich die Weltelite in Paris traf, soll in Notre Dame ein ganz spezielles Ritual stattgefunden haben. Von Frank Schwede.

Doch der Reihe nach: Wer den Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ nach Victor Hugo kennt, weiß, welcher Geist in diesem ehrwürdigen Gemäuer lebt. Der Roman ist streckenweise von einer bleiernen Schwere umrahmt, zusätzlich getragen von Finsternis, Schrecken und ein wenig Magie.

Die schöne Esmeralda, die sich später in den buckligen Quasimodo verliebt, wird der Hexerei angeklagt und zum Tode verurteilt. Am Ende der Geschichte findet man in der Gruft von Montfaucon zwei ineinander verschlungene Skelette, nämlich das der schönen Esmeralda und das des entstellten Quasimodo.

Ein Werk, das noch heute für Gänsehaut garantiert. Hugo veröffentlichte diesen Roman 1831, zu einer Zeit also, als auf Magie und Hexerei noch die Todesstrafe stand. Denn Esmeralda, das sagt ja schon der Name, war eine Zigeunerin, der man nachgesagt hat, dass sie aufgrund ihrer Herkunft enge Kontakte zu den bösen Geistern pflegt.

Mag sein, dass diese bösen Geister auch nach mehr als hundert Jahre noch in den Gemäuern von Notre Dame spuken und sich einen erbitterten Kampf mit Mutter Maria liefern und das dieser endlose Kampf endlich einmal beendet werden musste und dass nur ein Feuer alle Dämonen und bösen Geistern für immer in die ewigen Jagdgründe befördern konnte.

Auch wenn Esmeralda und Quasimodo nur Romanfiguren waren, wer sagt, dass es im Mittelalter nicht tatsächlich einmal ein ähnliches Ereignis gab. Schon die in Stein gemeißelten, seltsamen Figuren geben Anlass zu der Vermutung, dass diese nicht ganz ohne Grund ihren Platz in der Kathedrale gefunden haben und aufgrund ihrer Präsenz hier etwas symbolisieren sollen (YouTube-Algorithmus markiert Brand von Notre-Dame als 9/11 Anschlag).

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch zu wissen, dass am 10. November 1793 in der Kathedrale Notre Dame eine Aktivierung der Energie der Göttin der Freiheit und Vernunft stattgefunden hat.

An diesem Tag, so heißt es, proklamierte die revolutionäre französische Konvention die Einsetzung einer Göttin der Vernunft und eines neuen staatlich geförderten Kultes, der das katholische Christentum ersetzen sollte. Anschließend wurde das Bild der Göttin auf dem Hochaltar der Kathedrale aufgestellt (9/11 – “Wir sprengten WTC 7 am 11. September 2001” (Videos)).

Notre Dame war einst der Ort eines Isis-Tempels

Der Kult der Vernunft hatte zum Ziel, die Menschheit durch die Erlangung von Wahrheit und Freiheit zu sensibilisieren. Die Göttin und der Kult waren eine Idee von Gaspard Chaumette, Antoine-Francois Momoro und Jaques Herbert.

Übrigens soll sich während des Römischen Reichs an der Stelle, wo sich heute die Kathedrale befindet, ein Tempel der ägyptischen Göttin Isis gestanden haben. Isis ist die Göttin der Geburt, der Wiedergeburt, der Magie, aber auch Totengöttin. In der ägyptischen Mythologie ist sie die Gemahlin Osiris und die Mutter des Horus. Sie wurde im gesamten Römischen reich verehrt.

Genau 225 Jahre nach der Aktivierung fand vom 8. bis 11. November 2018, also während des Treffens der Weltelite in Paris, in Notre Dame eine spezielle planetarische Kundalini-Aktivierung statt, um dass sich die Menschheit endlich gegen die Unterdrückung durch die Dunkelkräfte in aller Welt erheben.

Und tatsächlich kämpft gegenwärtig ganz Frankreich für Wahrheit und Freiheit. Menschen gehen in gelben Westen auf die Straße und zeigen offen ihren Unmut gegen die französische Regierung

Spirituelle Beobachter gehen nun von der Vermutung aus, dass die Dunkelkräfte die Kathedrale bewusst in Brand gesetzt haben, um den Fluss der Kundalini-Energie zu stören, die für den spirituellen Aufstieg der Erde und der Menschheit gerade jetzt so wichtig ist (Die okkulte Bedeutung von Prinzessin Dianas Tod und ihrer Gedenkstätten (Videos)).

Auffällig ist der Umstand, dass drei Tage vor Ausbruch des Feuers die Statuen der zwölf Apostel und vier Evangelisten des Neuen Testaments mit einem Kran vom Turm der Kathedrale geholt wurden.

Das lässt vermuten, dass irgendjemand offenbar eine Vorahnung hatte und vielleicht sogar darüber in Kenntnis gesetzt war, dass ein Ereignis dieser Art in wenigen Tagen eintreten wird.

Offiziell heißt es zu dieser Maßnahme, dass die Figuren im Rahmen der Restaurierungsarbeiten vom Dach geholt wurden. Möglich, dass das tatsächlich stimmt, aber von einem Zufall zu sprechen, dass nur drei Tage nach dieser, ich nenne sie jetzt einfach mal Evakuierungsaktion, ein derart verheerendes Feuer an diesem Ort ausbricht, halte ich dann doch für eher unwahrscheinlich.

Möglich ist in diesem Fall auch, dass diese gespenstische Szene, die sich ja über die gesamten Nachtstunden erstreckte, tatsächlich einen Symbolcharakter hatte – welcher auch immer dahinterstecken mag.

Warum Notre Dame, warum Paris? Um das zu verstehen, muss man wissen, dass Frankreich und speziell Paris gegenwärtig das Symbol für Widerstand und Freiheit in Europa ist, womit das Feuer durchaus ein Zeichen ist und eine Botschaft in Welt senden soll. In diesem Fall könnte die Botschaft lauten: Übt keinen zivilen Ungehorsam! (Mysteriöse Zusammenhänge – Teil 2: Synchronizitäten bei den Terroranschlägen von Paris und 9/11 (Video))

Sollte der Brand die Göttinnen-Energie stören?

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Prophezeiung des bayerischen Rutengängers Alois Irlmaier, der ja als besonders treffsicherer Hellseher des 20. Jahrhunderts gilt. Irlmaier sprach von mehreren Ereignissen in Paris und sagte:

„Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm sich selbst entzünden und Revolte mit der Jugend machen.“

Paris gilt schon seit einer ganzen Weile als eine Art Schmelztiegel sozialer Unruhen und Aufstände, die in den letzten Monat im Aufmarsch der Gelbwesten ihren Höhepunkt erreichten. Die Franzosen tun das, wozu die Deutschen und viele andere Europäer nicht in der Lage sind, sie zeigen ihrer Regierung die rote Karte, die sich gegen Armut und soziale Ausbeutung richtet.

Möglich also, dass das Feuer in Notre Dame die Göttin der Freiheit zum Ziel hatte, um in Paris die soziale Ordnung wieder herzustellen und um in der Welt ein Zeichen zu setzen Wir alle wissen ja mittlerweile, dass die herrschende Elite sehr wohl an die Macht der Magie glaubt. Warum also nicht auch in diesem Fall.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

9/11 – Die Show des Jahrhunderts: Ungeahnte Motive, neue Hintergründe, weitreichende Folgen

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Faktencheck 9/11: Eine andere Perspektive 12 Jahre danach

Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 17.04.2019

About aikos2309

6 comments on “War das Feuer in Notre Dame ein Angriff auf die Göttin der Freiheit? (Videos)

  1. Die wahre Brandursache wird man wohl nie erfahren. Und das was propagiert wird (vom Mainstream), kann man ruhig bezweifeln. Viele Gläubige lassen sich vom Brandereignis schockieren, die perfekte Ablenkung von den allgemeinen Problemen oder doch von sehr viel mehr?
    Es erinnert stark an das inszenierte 9/11- World Trade Center – Ereignis. Verdächtig ist natürlich, daß man auf den Brand irgendwie vorbereitet war und Inventar vorzeitig gesichert hatte. Die beeinflußbare christliche Bevölkerung ist erst mal gut abgelenkt und bei der angeblichen hohen Spendenbereitschaft ist für Hoffnung und Arbeit gesorgt. Trotzdem kann ein Original die Kopie niemals mehr ersetzten. Weiterhin bleibt von den zahlreichen und hohen Spenden ordentlich übrig. Vielleicht hat man auch Banken damit gerettet, um einen Zusammenbruch zu verhindern. Die Spendenkonten bzw. wohin das Geld fließt, wird zu beobachten sein.

  2. 100 Millionen fehlten für die Restaurierung, keiner weiss wohin das Geld verschwunden ist. Durch die Spenden zurzeit 900 Millionen braucht der statt sich nicht zu rechtfertigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.