Star-Trek Logo im Marssand gibt Rätsel auf (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  

Erst vor wenigen Tagen habe ich an dieser Stelle von einer seltsamen, alienartigen Kreatur berichtet, die von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurde, als sie durch die Straße tänzelte. Wie sich später herausgestellt hat, soll es ein clever inszenierter Harry Potter-Werbegag gewesen sein.

Vor wenigen Tagen tauchte wieder so ein seltsames Foto auf, das das Sternenflotten-Logo aus der Kultserie “Star Trek” zeigt. Aufgenommen wurde das Foto angeblich vom Mars Reconnaissance Orbiter der NASA.

Ist die Aufnahme tatsächlich echt oder handelt es sich auch hier um phantasievolle, in diesem Fall außerirdische, Promotion?. Von Frank Schwede.

Das riesige Logo wurde angeblich vom Marsroboter auf einer Sanddüne in der Vulkanebene von Hellas Plantia entdeckt. Ross Beyer vom SETI-Institut twitterte jüngst das Foto in Netz und schrieb ironisch dazu:

„Viele Zuschauer werden jetzt feststellen, dass diese Struktur aussieht, wie ein berühmtes Logo.“

Amüsiert fügte Beyer noch hinzu, dass es nicht die Marsianer gewesen seien, die dieses Logo als bekennende Star Trek-Fans in den Sand gezaubert hätten und das sie auch keine Fans irdischer Fernsehserien seien.

Jetzt mal Spaß beiseite: Wie kommt das Wappen nun wirklich in den roten Sand? Auch hierfür hat Beyer eine Erklärung, wenn auch eine etwas phantasievolle. Nach seinen Worten sei die Struktur im Vulkansand das Ergebnis einer komplexen Wechselwirkung zwischen Sand, Lava und Wind (Mars: Stargate-Akten werfen Licht auf erstaunliche Geheimnisse, die die Regierung uns vorenthalten haben).

Wörtlich schreibt Beyer:

„Vor langer Zeit gab es große, sichelförmige Dünen, die sich über dieses Gebiet bewegten, und irgendwann kam es zu einem Vulkanausbruch. Die Lava floss über die Ebene und die Dünen. Die Lava erstarrte, aber die Dünen ragten immer noch wie Inseln hervor.

Es waren immer noch Dünen, und der Wind wehte weiter. Schließlich wanderten die Sandhaufen, die einst die Dünen waren, weg und hinterließen diese Spuren in der Lavaebene. Diese werden auch als Dünenabgüsse bezeichnet und zeichnen das Vorhandensein von Dünen auf, die einst von Lava umgeben waren.“

Ich mag an dieser Stelle nun wirklich nicht mehr von einem Zufall sprechen. Und ich denke auch, dass die Natur nicht der Lage dazu ist, ein so exaktes Abbild eines Logos zu formen (Ex-CIA Pilot: „Wir waren schon in den 60er Jahren auf dem Mars!“).

Vor allem nicht vor dem Hintergrund der Tatsache, dass in der Pilotfolge der neuen Star Trek Reihe Captain Philippa Georgiou und Commander Michael Burnham auf dem Mars stranden und genau hier das riesige Sternenflotten-Logo in den Sand zeichnen, um ihre Position bekanntzugeben (Mars wurde bei einer in der Bibel beschriebenen Schlacht „durch einen interplanetaren Atomkrieg zerstört“ (Video)).

Wurden Szenen des Star Trek Piloten auf dem Mars gedreht?

In diesem Fall muss die Frage erlaubt sein, was war zu erst: das von der Lava geformte Logo oder die Drehbuchvorlage für den Star Trek-Piloten?

Ich denke in diesem Zusammenhang eher an einen riesigen Werbegag. Entweder, die Aufnahme ist am Computer entstanden oder wurde mithilfe moderner Technologie in den Marssand geformt. Order sind einzelne Szenen des Piloten womöglich schon auf dem Mars gedreht worden?

Glaubt man Randy Cramer, ein ehemaliges Mitglied des United Marine Corps, wurde der Mars bereits in den 1960er Jahren zur Verteidigung der Erde besiedelt (Top-Insiderin: „Ich wurde für eine Marskolonie rekrutiert“ (Video)).

Wörtlich sagte Cramer zu seinem Aufenthalt auf dem Mars:

„Wir sind bei Aries Prime, dem Hauptquartier der Mars Colony Corporation und der Mars Defence Force gelandet. Zu meiner Überraschung gingen wir den Steg hinunter in die Marsluft. Die Luft war dünn und kühl, aber die Sonne brannte, man konnte sie fühlen.

Obwohl die Sonne dort schwächer ist, kann sie, wenn man ihr direkt ausgesetzt ist, sehr heiß und hell sein. Wir gingen in einer Reihe zum Wachpersonal mit Scannern, das unser Transferticket scannte und uns zum Shuttle führte, das uns zu unserem Einsatzort brachte.“

Immer wieder wurde in der Vergangenheit behauptet, dass unser rote Trabant längst kolonialisiert ist, dass bereits Menschen und auch außerirdische Spezies dort leben, dass es Städte und Industrieanlagen gibt, so, wie auf der Erde. Diese Art von Geschichten werden in jüngster Zeit gerne im Internet erzählt.

Viele Menschen sind von diesen Geschichten bis heute nicht überzeugt und vielleicht ist die Skepsis in manchen Punkten auch berechtigt.

Längst ist das Internet zu einer Parallelwelt herangewachsen, ein Ort, an dem es manchmal fantasievoller zugeht als im Roman. Hier vermischen sich in der Tat oft Realität und Fiction zu einer schillernd bunten Welt.

Aber ich halte es durchaus für möglich, dass der Mars längst eine Kolonie beherbergt. Auf dem Mars wurden immer wieder merkwürdige Gebäude und Artefakte entdeckt, die darauf schließen lassen, dass es hier möglicherweise schon in grauer Vorzeit eine Zivilisation gab.

Auch der ehemalige CIA Piloten John Lear sprach immer wieder davon, dass es bereits in den 1960er Jahren eine Mission zum Mars gab, außerdem berichtete 2006 eine ehemalige NASA-Mitarbeiterin in einer Radio-Show, in der auch Lear zugegen war, dass sie während einer Live-Übertragung der Rover-Mission 1979 Menschen auf dem Mars gesehen hat (Ex-US Marine behauptet Mitglied einer geheimen Spezialeinheit auf dem Mars gewesen zu sein (Videos)).

 

Lear sagte damals wörtlich:

„Nun, sie mussten nicht viel tragen. Es gibt genug Atmosphäre, um auf dem Mars ohne Raumanzug herumzulaufen. Gleich wie auf dem Mond. Nach einem 24-Stunden- Akklimatisierungs-Programm können sie auf dem Mond ohne Raumanzug herumlaufen. Das gleiche auf dem Mars.“

Gut möglich, dass der Mars wirklich längst als Stützpunkt einer Weltraumflotte dient. Und es auch möglich, dass das Star Trek Logo bewusst als Werbegag in den Vulkansand gezeichnet wurde (Operation Stargate: Unterwegs zu anderen Dimensionen (Video)).

Bleiben sie aufmerksam!

Literatur:

Fremde Raumschiff-Startplätze!: Aktivitäten vorgeschichtlicher Astronauten entdeckt. Whistleblower bestätigt Erich von Däniken

Faszination Mars: Eine genauere Betrachtung. Das Gesicht, die Pyramiden und andere ungewöhnliche Objekte auf dem Mars

Marspyramiden und Mondruinen

Life and Death on Mars: The New Mars Synthesis

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 18.06.2019

About aikos2309

7 comments on “Star-Trek Logo im Marssand gibt Rätsel auf (Video)

  1. Mein Monument ist erst zur Hälfte fertig, hetzt mich doch nicht mit euren Spekulationen.
    Wenn es fertig ist, dann werdet ihr in das Auge des Horus blicken.

    Scherz beiseite…

    Ich denke, es ist ein versteinertes Ejakulat des Mars-Riesen.

  2. Das Star Trek Logo ist übrigen ein echtes Zeichen eines außerirdischen namens “Krill” mal heißt der auch anders kommt auf die Doku an. Der wurde gefangen genommen von den Amerikanern wegen eines Absturzes und wurde verhört und ich vermute, das er es war mit dem Logo auf seinen Anzug.

  3. Für all jene die in der Hoffnung leben diese Welt würde von Außerirdischen gerettet werden selbst einfache geologische Formation zur Symbolik der baldigen Ankunft der Menschheitsretter….schon klar :-). . .

  4. Mal wieder eine nette NASA-Verarsche !
    Da können die gute und scharfe Fotos von der Marsoberfläche machen, aber es gibt absolut kein echtes Foto von der Erde obwohl angeblich tausende von Satelliten diesen Planeten umkreisen !
    Naja, die NASA ist nunmal eine Photoshop- und CGI-Institution genauso wie die anderen sogenannten internationalen Weltraumagenturen.
    Wenn man sich mit der bestimmten Software auskennt wird man auch feststellen können das alles nur Fake bzw. LÜGE ist.
    Aber Fakten und Tatsachen werden von den meisten Träumern und Fantasten einfach ignoriert und GLAUBEN einfach den Schrott, genauso wie bei den Religionen !

    Je mehr der Mensch an Religionen hängt, desto mehr glaubt er.
    Je mehr er glaubt, desto weniger weiß er.
    Je weniger er weiß, desto dümmer ist er.
    Je dümmer er ist, desto leichter kann er regiert und dirigiert werden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.