Pädophile Elite: Selbstmord oder Mord? Jeffrey Epstein tot aufgefunden

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  

Der des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen beschuldigte US-Milliardär Jeffrey Epstein ist tot, er hat offensichtlich in seiner Gefängniszelle Suizid begangen. Die US-Bundespolizei FBI nahm Ermittlungen auf.

Der des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen beschuldigte US-Multimillionär Jeffrey Epstein hat offenbar im Gefängnis Suizid begangen.

Der 66-Jährige wurde nach Angaben des US-Justizministeriums am Samstagmorgen tot in seiner New Yorker Gefängniszelle entdeckt, Todesursache sei offenbar Suizid. Die US-Bundespolizei FBI nahm Ermittlungen auf.

Epstein, der mit unzähligen Politikern und Stars befreundet war, soll zwischen 2002 und 2005 Dutzende teils minderjähriger Mädchen in seinen Häusern in New York und Florida sexuell missbraucht und zur Prostitution angestiftet haben.

Im Falle einer Verurteilung hätten ihm bis zu 45 Jahre Haft gedroht. Der Prozess gegen ihn sollte frühestens im Juni kommenden Jahres beginnen. Der Milliardär galt als unter Politikern und Prominenten als extrem gut vernetzt.

Epstein wurden von der Staatsanwaltschaft auch Sexhandel und Verschwörung zum Sexhandel vorgeworfen. Ihm wurde seit Jahren sexueller Missbrauch im großen Stil vorgeworfen, er verbüßte deswegen auch schon einmal eine für solche Fälle ungewöhnlich milde Haftstrafe mit viel Freigang.

Im Zuge des Missbrauchsskandals war im vergangenen Monat US-Arbeitsminister Alex Acosta zurückgetreten. Er hatte in seiner Zeit als Staatsanwalt vor mehr als zehn Jahren eine außergerichtliche Einigung mit Epstein mit ausgehandelt, die diesem im Gegenzug für ein Geständnis einen Prozess vor einem Bundesgericht ersparte. Der Investmentbanker erhielt lediglich eine 18-monatige Haftstrafe und kam nach Ablauf von 13 Monaten frei (Pädophile Elite: Beunruhigende Bilder aus Jeffrey Epsteins Villen (Videos)).

Im Juli 2019 wurde Epstein erneut verhaftet, als er per Privatjet aus Frankreich in die USA zurückkehrte. Die Anklage lautete nun auf sexuellen Missbrauch von Minderjährigen und Betreiben einer dafür ausgerichteten Organisation. So soll er Minderjährige an andere Täter vermittelt haben.

Der 66-Jährige war bereits Ende Juli verletzt in seiner Zelle vorgefunden worden. Ermittlern zufolge versuchte er offenbar bereits damals, Suizid zu begehen. Sein mutmaßlicher Suizid in einer als Hochsicherheitsgefängnis geltenden Anstalt mitten in Manhattan wirft daher Fragen auf.

Das New Yorker Gefängnis, in dem Epstein saß, gilt als eines der sichersten der USA. Der berüchtigte mexikanische Drogenbaron Joaquín „El Chapo“ Guzmán hatte dort zwei Jahre verbracht, bevor er im vergangenen Monat in ein Hochsicherheitsgefängnis in Colorado verlegt wurde.

Fragwürdiger Selbstmord

Neben der Bundespolizei FBI hat auch Justizminister William Barr eine Untersuchung angekündigt. Barr zeigte sich “entsetzt” über die Nachricht, dass der 66-jährige Gesellschaftlöwe mit besten Verbindungen zu Politik, Adel und Finanzwelt am frühen Samstagmorgen in seiner Zelle im “Metropolitan Correctional Center” in Manhattan leblos aufgefunden und später in einem Krankenhaus für tot erklärt wurde (Angehörige europäischer Königshäuser sollen vier Augenzeugen zufolge bei Menschenjagdpartys Kinder getötet haben (Videos)).

Der Vorgang “wirft viele ernste Fragen auf”, erklärte Barr. Meldungen von US-Medien, die sich auf Quellen bei Polizei und Gefängnisbehörden beriefen und früh Selbsttötung durch Erhängen als Todesursache angaben, bestätigte Barr nicht. In sozialen Netzwerken wird intensiv spekuliert, Epstein könnte Opfer eines Auftrags-Verbrechens geworden sein, “weil er zu viel wusste”.

Epstein, ein in New York mit Finanzgeschäften zu Reichtum gekommener Junggeselle mit einem Bekanntenkreis, der von Ex-Präsident Bill Clinton über Englands Skandal-Prinz Andrew bis zu Donald Trump und dem Damenunterwäsche-Unternehmer Leslie Wexner (Victoria’s Secret) reichte, saß seit Juli hinter Gittern (Neues Foto zeigt Bill Clinton mit dem pädophilen Milliardär Jeffrey Epstein – verletzt in Haftzelle gefunden).

Neue Gerichtsdokumente des US-Berufungsgerichts enthüllen, dass der Epstein-Ankläger Virginia Roberts Giuffre sagte, Donald Trump habe “an keinem Sex teilgenommen” mit Epsteins Mädchen.

“Die Veröffentlichung des Dokuments ist das Ergebnis einer Verleumdungsklage in New York, die Epstein-Anklägerin Virginia Roberts Giuffre 2015 gegen Epsteins “Madam”- Ghislaine Maxwell – erhob”, berichtet Zero Hedge .

“Giuffre sagt, Maxwell hat Epstein geholfen, sie und andere minderjährige Mädchen zu Sexpartys in den vielen Wohnungen des Milliardärspädophilen zu bringen.”

Summit.news berichtet: Als sie auf einen Artikel aus dem Jahr 2011 antwortete, in dem behauptet wurde, Trump sei ein “guter Freund von Jeffrey”, erklärte Giuffre: “Es ist wahr, dass er keinen Sex mit uns hatte”.

Wie wir zuvor hervorgehoben haben, enthielt die Anklage gegen den beschuldigten Sexhändler trotz der Medien, die eine starke Verbindung zwischen Trump und Epstein vermuteten, keinerlei Informationen über Trump.

Der Anwalt eines Opfers von Jeffrey Epstein sagte auch, Präsident Trump sei die “einzige” hochrangige Person gewesen, die ihm bei seinen Ermittlungen geholfen habe, was einigen Behauptungen widersprach, dass Trump in Epsteins Verbrechen verwickelt sei.

Trotzdem behaupten einige Anti-Trump-Medien weiterhin eine starke Verbindung zwischen den beiden.

Der Fall Epstein sorgt für großes Aufsehen, weil er bereits zu den Akten gelegt schien. Trumps Arbeitsminister Alexander Acosta ist deswegen zurückgetreten. Er war 2008 Bundesstaatsanwalt und hatte Epstein bei einem einschlägigen Verfahren in Florida glimpflich davonkommen lassen.

Epstein bekam nach Florida-Gesetz 13 Monate Haft, hatte aber täglich Freigang. Obwohl als pädophiler Sextäter offiziell registriert, tauchte er danach wieder im Leben der Reichen und Schönen auf.

Dass Epstein mehr als zehn Jahre später wieder in die Mühlen der Strafverfolgung geriet, lag maßgeblich an der journalistischen Arbeit des “Miami Herald”. Das Blatt hatte mehrere Opfer Epsteins ausfindig gemacht und umfassend zum Reden gebracht. So entstand das detaillierte Bild eines “Sex-Monsters mit Freunden in hohen Positionen”, sagte ein Analyst im Fernsehen.

Als sich der Eindruck verfestigte, es gebe weit mehr Betroffene, schlug die Staatsanwaltschaft in New York zu. Sie ließ Epstein bei der Rückkehr im Privatflugzeug aus Europa verhaften (Piloten vom „Lolita Express“ kommen vor Gericht – Epstein soll von “mächtigen Freunden” ermordet werden).

Bei Durchsuchungen seines opulenten Stadthauses in Manhattan wurden „Hunderte, wenn nicht Tausende Fotos nackter, offenbar minderjähriger Mädchen“ gefunden, sagte die Staatsanwaltschaft.

Alle Bemühungen Epsteins, der 100 Millionen Dollar Kaution zu zahlen bereit war, bis Prozessbeginn auf freien Fuß zu kommen, wurden vom Richter wegen Fluchtgefahr abgelehnt (“Kleines schwarzes Buch” mit prominenten Kunden des verhafteten Pädophilen Jeffrey Epstein im Internet veröffentlicht (Videos)).

Literatur:

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/kurier.at am 11.08.2019

About aikos2309

11 comments on “Pädophile Elite: Selbstmord oder Mord? Jeffrey Epstein tot aufgefunden

  1. Ich dachte, das Gefängnis ist so gut gesichert und er bestens überwacht!! Da wundert man sich schon, dass er sich aufhängen kann. Nun können einige Leute wieder beruhigt schlafen….

  2. Stutzig macht mich die Tatsache, dass er offentlichtlich noch lebend in ein Krankenhaus gebracht wurde und dort “verstarb”. Vielleicht ist das ja auch eine gut organisierte Flucht und irgendeine andere arme Sau wird eingeäschert. In Polen sind so zwei superreiche korrupte PO Politiker – beiden drohten Anklagen – “entschwunden”, einer ist in der Schweiz bei einer Schönheits OP “plötzlich” gestorben ein anderer wurde in Danzig mit einem Messer “tödlich” attackiert (denzent gingen in dem Moment alle Sicherheitsleute zur Seite), hat dann aber noch seine Brille zurecht gerückt bevor der “Tote” von seinem eigenen Krankenwagen abtransportiert und direkt eingeäschert wurde…. Die Frau führt die Geschäfte weiter und kandidiert 3 Tage später für das EU Parlament.

    1. Alles Inszenierung. Das sicherste Gefängnis. Wo die Zellen Tag und Nacht beleuchtet und Videoüberwacht werden, kann also jemand der kurz zuvor schon einen misslungenen Selbstmordversuch unternahm, auf einmal einen neuer Selbstmordversuch als gelungen verbuchen. Das ist Lachhaft. Als Belohnung wird Epstein, seine SexKontakte an die Auftraggebende Elite, die in nun rausgeholt hat, abgeben und wird später dennoch umgebracht. Zu gefährlich für die Elite, dass so ein Mann, auch unter einer falschen Identität, frei rumläuft. Wenigstens ein kleiner Trost.

  3. Zuhälter

    Manchmal sitze ich in diesem Mc Donalds! Neben
    ihm ist eine Bank! Und ein O2 Laden! Und im ersten
    Stock ein Bordell! Und ich beobachte dann die Typen
    die dort sitzen. Wie sie die Menschen betrachten.
    Eine Cola trinken. Über etwas Nachdenken! Und auf
    Ihre Mädels warten. Und sehe dann Stärke und
    Unsicherheit! Und sehe dann das Wissen was falsch
    und richtig ist. Und sehe dann die Kleidung und
    Schmuck den sie zeigen. Und sehe dann die Mädels
    die das Geld besorgen. Und was diese Typen anrichten.
    Und die Blindheit mit der sie das ertragen!

    Manchmal sitze ich am Computer! Sehe mir Spielfilme
    an! Oder einige Dokus! Oder lese Artikel! Und sehe
    das Leben und die Welt. Und mit welchen Typen das
    funktioniert. Wie die Politiker so Kasse machen. Im
    Wohlstand leben. Mit aller Macht! Und auf Ihre Chefs
    hören. Und sehe dann Kriege und Zerstörung! Und sehe
    dann Armut und Not! Und sehe dann Lügen und
    Korruption! Und sehe dann Luxus und Reichtum den
    sie zeigen. Und sehe dann die Leute die dafür zahlen!
    Und was diese Politiker anrichten! Und die Blindheit
    mit der sie das ertragen!

    Manchmal sitze ich bei Freunden. Höre von anderen
    Zeiten. Ohne schlechte Gehälter. Ohne teure Mieten.
    Ohne miese Schulen. Und ich sehe dann die Typen
    die das anrichten. Wie sie die Menschen abkassieren.
    Einige Villen besitzen. Mit eigenen Jets fliegen. Nach
    anderen Gesetzen leben. Und wie Ihr Wille zählt! Und
    sehe dann Denken und Handeln das sie wollen. Und
    sehe dann Glauben und Wissen den sie wollen. Und
    sehe dann Politiker und Diener die sie wollen. Und
    sehe dann die Welt die das zerstört. Und was diese
    Mächtigen anrichten. Und die Blindheit mit der sie
    das ertragen!

    Manchmal sitze ich am Fenster. Sehe die Bäume die
    grün werden. Die ersten Blumen die wieder blühen.
    Kinder die von der Schule kommen. Menschen die
    arbeiten. Und glaube dann wieder an eine Wahrheit.
    An die Liebe und echte Macht. An die Natur und
    wahren Reichtum! An das Leben und herrliche Ideen.
    Und sehe dann Typen die eigentlich nichtig sind. So
    wie sie mit Macht umgehen. So wie sie Reichtum
    sehen. So wie sie Menschen kaufen. Und sehe dann
    den Mensch der besseres will. Und was Mut und Wille
    erreichen kann! Und was die Blindheit besiegt!

    (C)Klaus Lutz

    PS. Am 8.3.2019 auf: http://www.e-stories.de
    online gestellt!

  4. Oh, ich bin überzeugt, dass es Epsteinh gut geht und er sich auf eine neue Inkarnation als “Singvögelchen” vorbereitet.

    Wir können jetzt auf den Prozess und die Öffnung der ca. 100 000 versiegelten Anklagen gespannt sein. Einen Kronzeugen haben sie ja

Schreibe einen Kommentar zu Petr Petersein Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.