Vatikan: Die bevorstehende Eine-Welt-Religion und das Erscheinen des Antichristen führen Prinz Charles nach Rom (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  

Der Insider Leo Zagami kündigte bereits vor über einem Monat das Eintreffen von Prinz Charles in Rom an, um den Papst anlässlich der Heiligsprechung von Kardinal John Henry Newman, C.O. (1801–1890) zu treffen.

Dieser beispiellose Akt wird von der Illuminati-Elite der Neuen Weltordnung als äußerst wichtig angesehen, da er zur Vorbereitung der Vereinigung des Christentums und natürlich der bevorstehenden falschen Kirche der Einen Weltreligion durchgeführt wird, die dem Antichristen dienen wird. Ein Video dieses historischen Ereignisses ist auf der Website der italienischen Zeitung Corriere della Sera zu sehen (siehe Link am Ende des Artikels).

Der Prinz von Wales ist in dem Video zu sehen, während er Papst Franziskus die Hand schüttelt und ihm am Ende eines kurzen Gespräches für seinen “Kampf um die Umwelt” ein Kompliment macht. Dies bezieht sich natürlich auf die anhaltende Bischofssynode für die Pan-Amazonas-Region, die immer noch im Vatikan stattfindet, und die ein sehr wichtiger Teil der globalistischen Agenda ist.

Um den bösen Plan zu verwirklichen, alle christlichen Religionen zu einer Weltreligion zu vereinigen, machen Papst Franziskus und seine Jesuiten mit der Heiligsprechung des ersten englischen Nicht-Märtyrers seit der Reformation das Unmögliche möglich, der – ob Sie es glauben oder nicht – ein ehemaliger anglikanischer Priester war.

Kardinal John Henry Newman war ein Theologe und Dichter, zuerst ein anglikanischer Priester und später ein katholischer Priester und Kardinal, der im 19. Jahrhundert eine wichtige und umstrittene Figur in der Religionsgeschichte Englands war.

Nach der Messe auf dem Petersplatz am 13. Oktober 2019 feierte der Prinz von Wales die Heiligsprechung von Kardinal John Henry Newman bei einem offiziellen Empfang am Päpstlichen Kolleg, an dem Newman studierte, um katholischer Priester zu werden.

“Wir freuen uns, dass Seine königliche Hoheit, der Prinz von Wales, die britische Delegation für die Heiligsprechung von Kardinal Newman leiten wird”, sagte der Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols, nach der Ankündigung am 12. September (Ein Terroranschlag auf Rom und den Vatikanstaat ist nur eine Frage der Zeit – Flucht des Papstes).

“Kardinal Newmans Erforschung des Glaubens, Tiefe des persönlichen Mutes, geistige Klarheit und kulturelle Sensibilität machen ihn zu einem zutiefst bewunderten Nachfolger Christi. Sein Wirken, insbesondere unter den Armen, ist heute ein ständiges Zeichen des pastoralen Mitgefühls der Kirche und eine Herausforderung für uns alle”, sagte Nichols. Newman war ursprünglich anglikanischer Priester und trat 1845 zum Katholizismus über. Seine Schriften zählen zu den wichtigsten kirchlichen Schriften der letzten Jahrhunderte (Dass Papst Franziskus in einem teuflischen Fahrstuhl stecken blieb, ist ein unheilvolles Vorzeichen (Videos)).

Bereits im September 2010 nahmen Zehntausende an der Seligsprechung von Newman in Birmingham (England) teil. Bei der Seligsprechungsmesse erklärte Papst Benedikt XVI., dass Newmans “Einblicke in das Verhältnis zwischen Glaube und Vernunft, in den vitalen Ort offenbarter Religion in die Zivilgesellschaft und in die Notwendigkeit für einen breitgefächerten und weitreichenden Bildungsansatz nicht nur von umfassender Wichtigkeit für das viktorianische England sind, sondern heute weiterhin viele auf der ganzen Welt inspirieren und erhellen.”

Prinz Charles und seine Frau Camilla, die Herzogin von Cornwall, trafen Papst Franziskus im April 2017 zum ersten Mal während eines offiziellen Besuchs im Vatikan. Der Prinz von Wales traf 2009 auch Papst Benedikt XVI. und 1985 Johannes Paul II., zusammen mit seiner ersten Frau, Prinzessin Diana.

Newman wurde am 9. Oktober 1845 von Dominic Barberi, einem italienischen Passionisten, am Kolleg in Littlemore in die römisch-katholische Kirche aufgenommen. Die persönlichen Konsequenzen für Newmans Bekehrung waren groß: Er litt unter zerrütteten Beziehungen zu Familie und Freunden, und die Beziehung innerhalb seines Oxford-Kreises wurde polarisiert, aber Newman wurde auch von den Jesuiten in seiner neuen Rolle unterstützt (Vatikan: Papst Franziskus – „Ich bin der Teufel“ und weitere irritierende Aussagen (Videos)).

Die Königin von England ist das Oberhaupt der Anglikanischen Kirche und spielt eine Schlüsselrolle im NWO-Plan für eine Eine-Welt-Religion, und die Heiligsprechung Newmans bringt uns einen Schritt näher.

Papst Franziskus, der Prinz Charles während der Unterhaltung “Ihre Majestät” nannte, scheint sich sehr über die Aussage zu freuen, die Charles zur Heiligsprechung gemacht hat, und die von der Tageszeitung des Vatikans L’Osservatore Romano veröffentlicht wurde.

Der Freimaurer Prinz Charles, der nach dem Tod seiner Mutter einer der Hauptvertreter der aufstrebenden Eine-Welt-Religion und das künftige Oberhaupt der Kirche von England sein wird, erhielt ein Geschenk des Papstes und schien insgesamt einen demütigen Eindruck zu machen.

Interessanterweise fand die Zeremonie anlässlich des Jahrestages des Wunders von Fátima statt, das am 13. Oktober 1917 stattfand, als sich in Fátima, Portugal, eine große Menge versammelte, als Antwort auf eine Prophezeiung von drei Hirtenkindern.

Steve Skojec, der Gründer und Herausgeber von OnePeterFive, veröffentlichte vor einigen Jahren in einem Artikel über das “Geheimnis von Fatima” erstmals die umstrittenen Worte von Roms Chefexorzisten, des verstorbenen Paters Gabriele Amorth, in englischer Sprache über Pater Pio und sein Wissen über das Dritte Geheimnis von Fatima (Vatikan: Enthüllung von Menschenopfern könnte bevorstehen – Papst Franziskus der Vergewaltigung bezichtigt (Videos)).

Laut Amorth sagte Pater Pio ihm, dass das Dritte Geheimnis die Infiltration des Vatikans durch Satan und den Aufstieg einer “falschen Kirche” betraf – Einzelheiten, die in der offiziellen Veröffentlichung des Dritten Geheimnisses im Jahr 2000 durch den Vatikan nicht enthalten sind.

Franziskus’ Verständnis der wahren Botschaft von Fatima sagt ihm, dass nicht mehr viel Zeit bleibt, um die Kirche zu sabotieren und den Antichristen willkommen zu heißen. Deshalb handelt er schnell.

Erinnern wir uns, dass viele Forscher sogar behauptet haben, dass Prinz William, der Sohn von Prinz Charles, der historische Antichrist sein könnte. Das Haus Windsor hat wie die gesamte europäische Monarchie hebräische Wurzeln und ist mit dem Haus Rothschild verbunden, den “Geldwechslern”, den führenden Zionisten und Erschaffern des Staates Israel (Der letzte Papst, gefakte Relativitätstheorie und die Täuschung der Massen).

 

Der kontroverse Forscher Peter Kling hat zu diesem Thema etwas Interessantes geschrieben:

Die logische Wahl für den König einer Weltregierung wäre Prinz William, der Sohn der Göttin Diana. Er steht unter der Kontrolle des Hauses Rothschild und ist wie Jesus ein direkter Nachkomme von König David und König Salomo.

Ob Sie es glauben oder nicht, dies könnte der Hauptgrund für Papst Franziskus gewesen sein, Kardinal John Henry Newman vor einem sehr glücklichen Prinzen Charles, dem Vater des endgültig aufstrebenden Antichristen, zum ersten englischen Heiligen der Neuzeit zu erklären (Prinz William: „Entvölkerung Afrikas im Namen des Naturschutzes“ – Krankheitserreger und Impfstoffe als Waffe (Videos)).


Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

https://video.corriere.it/cronaca/papa-francesco-incontra-principe-carlo-d-inghilterra/536f8a6a-edb0-11e9-81e9-dd3f6712b5e2

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 18.10.2019

About aikos2309

2 comments on “Vatikan: Die bevorstehende Eine-Welt-Religion und das Erscheinen des Antichristen führen Prinz Charles nach Rom (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.