Bill Gates plant und finanziert die Tötung von Millionen Menschen zur Rettung der Welt

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 3
  •  
  •  
  • 18
  •  
  •  
  •  

Der Globalist Bill Gates hat einen Plan zur Herbeiführung eines weltweiten Völkermordes, um die Welt vor dem Fiasko des globalen Klimawandels zu “retten”. Soll das etwa heißen, dass er plant, Millionen von Menschen zu töten, um die Welt aufgrund einer Lüge zu retten? Ja, das ist genau das, was Bill Gates laut eines Daily Mail-Artikels vom 13. August in die Tat umzusetzen gedenkt:

Könnte eine Verdunkelung der Sonne die Erde retten? Bill Gates will Millionen Tonnen Staub in die Stratosphäre sprühen, um die globale Erwärmung aufzuhalten … aber Kritiker befürchten, es könnte eine Katastrophe herbeiführen.

Im Artikel heißt es weiterhin:

Der Plan klingt wie Science-Fiction – könnte aber innerhalb eines Jahrzehnts Realität werden; jeden Tag würden dann mehr als 800 riesige Flugzeuge Millionen Tonnen Kreidestaub in eine Höhe von 19 Kilometern über der Erdoberfläche bringen und die Menge dann hoch in der Stratosphäre verstreuen.

Theoretisch würde der in der Luft befindliche Staub einen gigantischen Sonnenschutz erzeugen, der einiges an Sonnenstrahlen und Wärme zurück in den Weltraum reflektiert, und dabei diejenigen verdunkelt, die hindurch dringen, und so die Erde vor den sich verschlimmernden Folgen der Klimaerwärmung schützen. 

Dies ist nicht etwa der verrückte Plan eines Hobbykeller-Erfinders. Das Projekt wird vom Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates finanziert und von Wissenschaftlern der Universität Harvard ins Leben gerufen.

 

Woher kam also die Idee für ein derart unfassbares Programm?

Die Inspiration kam zum Teil von einer Naturkatastrophe. Beim Ausbruch des Vulkans Pinatubo auf den Philippinen im Jahr 1991 kamen mehr als 700 Menschen ums Leben, und mehr als 200.000 wurden obdachlos.

 

Das SCoPEx-Projekt knüpft auch an die Auswirkungen einer weiteren apokalyptischen Vulkankatastrophe an, dem Ausbruch des Tambora im Jahr 1815, bei dem so viel Feinstaub in die Atmosphäre ausgestoßen wurde, dass darauf das sogenannte “Jahr ohne Sommer” folgte. Es gab auf der ganzen Welt Ernteausfälle, was zu einer massenhaften Hungersnot und Krankheiten führte (Chemtrails, HAARP & Co.: Der Krieg gegen die Erde geht in die letzte Runde).

Sie wollen also den Klimawandel (von dem wir wissen, dass es ein enormer Schwindel ist) dadurch aufhalten, indem sie Tonnen von Vulkanasche in die Luft jagen, und so einen riesigen Vulkanausbruch imitieren. Was kann dabei schon schiefgehen? Tatsächlich geben sie sogar zu, dass dadurch Millionen von Menschen sterben könnten:

SCoPEx liegt jedoch auf Eis, da befürchtet wird, dass es eine katastrophale Reihe von Kettenreaktionen auslösen könnte, die in Form von schweren Dürren und Wirbelstürmen zu klimabedingten Verwüstungen führen und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt den Tod bringen könnten.

Eine Befürchtung ist, dass die Ausbreitung von Staub (abgebildet) in der Stratosphäre die Ozonschicht schädigen kann, die uns vor gefährlicher UV-Strahlung schützt, was die menschliche DNA schädigen und Krebs verursachen kann. 

Klimatologen befürchten auch, dass eine solche Flickschusterei die Zirkulation der Meeresströme, die unser Wetter regulieren, unbeabsichtigt stören könnten.

Dies könnte selbst einen globalen Ausbruch extremer klimatischer Ereignisse auslösen, die Ackerland zerstören, ganze Arten auslöschen und Krankheitsepidemien fördern. 

Mike Adams von NaturalNews.com hat kein Blatt vor den Mund genommen, worum es bei diesem ganzen Projekt von Bill Gates geht (Pädophilenskandal um Bill Gates – WHO und ganze Impfindustrie betroffen (Videos)):

Indem Millionen Tonnen Feinstaub (d.h. Verschmutzung) in die Stratosphäre ausgestoßen werden, wird eine meßbare Menge Sonnenlicht blockiert und daran gehindert, die Erdoberfläche zu erreichen, auf der Pflanzen wachsen. Alle Pflanzen benötigen Sonnenlicht und Kohlendioxid für die Photosynthese. Eine – auch nur geringfügige – Reduzierung des Sonnenlichts würde pflanzliche Nahrungsnetze, Nahrungspflanzen und Ökosysteme auf der ganzen Welt zerstören.

Da marine Ökosysteme auch von der Photosynthese im Phytoplankton abhängen, der Säule der marinen Nahrungsnetze, würde ein Großteil des Meereslebens, wie wir es heute kennen, ebenfalls zusammenbrechen, was zu einem kaskadenartigen ökologischen Albtraum führen würde, der die globale Nahrungsversorgung zerstören und zu einem massenhaften Verhungern von Menschen, Landtieren und Meerestieren führen würde.

Das klingt doch sehr nach einer Entvölkerungsagenda, indem sie sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, indem sie das Problem der globalen Erwärmung lösen und gleichzeitig eine Menge Leute loswerden, die (angeblich) zum CO2-Problem beitragen. Allerdings brauchen wir CO2, weil es Teil des Prozesses ist, der dafür sorgt, dass überhaupt Pflanzen wachsen.

Mike Adams schreibt dazu:

Der gefährliche Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx), steht somit im Einklang mit den Völkermordträumen des kommunistisch-demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders, der kürzlich seine Billigung für die Ausweitung von Massenabtreibungen in Ländern der Dritten Welt bekannt gegeben hat, um eine beschleunigte Entvölkerung von dunkelhäutigen Menschen zu erreichen.

Beachten Sie, dass dies alles absichtlich im Namen des “Klimawandels” geschieht, der zum Appell von Genozid-Wahnsinnigen wie Bill Gates, Elizabeth Warren und Bernie Sanders geworden ist. Leute, die jetzt offen über globale Eugenik und Entvölkerung als “einzigen Weg” sprechen, “um den Planeten zu retten.” Warren behauptet sogar, dass die Menschheit nur noch elf Jahre auf der Erde zu leben hat, bevor eine Klimaapokalypse alles zerstört.

Sie nutzen diese erfundene Angst, um den Massenmord zu rechtfertigen, und teilen der Welt im Wesentlichen mit, dass Milliarden von Menschen sterben müssen, um den Kollaps des Planeten zu verhindern. Der eigentliche Kollaps wird jedoch von denselben Menschen verursacht, die aktiv versuchen, einen Völkermord in weltweitem Maßstab durchzuführen.

Wenn sie erfolgreich sind, werden sie 1.000 Mal mehr Menschen töten als der Holocaust. Wir sprechen von ungefähr sechs Milliarden Menschen, die von Globalisten vernichtet werden, und dies alles im Namen der “Rettung des Planeten”.

Es ist schwierig, Hitler zu übertreffen, aber Bill Gates könnte noch als derjenige Mann in die Geschichte eingehen, der an der Spitze eines globalen Programms zur Umweltverschmutzung gestanden hat, das sechs Milliarden Menschen ermordet hat. (Alles natürlich im Namen der Sorge um die Umwelt.) 

Es ist keine Verschwörungstheorie mehr, dass die politischen und wissenschaftlichen Führer der Welt die Menschheit massenhaft umbringen wollen. Die Experimente sind bereits finanziert und laufen gerade an. Alle vernünftigen Stimmen, die in dieser Angelegenheit Alarm schlagen, werden zensiert, zum Schweigen gebracht, von Plattformen beseitigt und verspottet (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)).

Derzeit werden jedoch Versuche durchgeführt, um die Atmosphäre systematisch zu verschmutzen. Dank des Klimawandel-Wahnsinns besteht das Ziel darin, den Planeten zu verschmutzen und das Sonnenlicht zu blockieren, wodurch die globalen Nahrungsnetze zusammenzubrechen und Milliarden von Menschen verhungern.



Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 13.12.2019

About aikos2309

7 comments on “Bill Gates plant und finanziert die Tötung von Millionen Menschen zur Rettung der Welt

  1. Ich wusste immer das Gates kein Menschenfreund ist deswegen verweigere ich auch sein Mist zu kaufen das sowieso nur absoluter Schrott ist und nie was getaugt hat ausser Geld mit dubiosen Geld abzocke .
    Warum beginnt er nicht mit seiner Agenda nicht bei seiner Sippschaft und den verrückten die noch dazu gehören nicht zu vergessen El Gore auch gleich mit dann wird die Welt einwenig besser ohne diese Verbrecher die niemand will und keiner wollte diese idiotische Elite soll sich zum Teufelskreis scheren wo sie hingehören ohne Rückfahrkarte

    1. Tja …nicht so einfach die software zu tauschen wenn du schon jahre arbeitsdaten erzeugt hast
      und die wieder benützen willst…
      Mir schuldet er auch noch ..für das MSDOS 2.oder so in verbindung mit autocad was dann immer ausgestiegen ist bei grossen zeichnungen die dann beim “swappen” aber dann bei DRDOS funktioniert hat….. mach was ….
      er wird schon noch zum stein klopfen inden steinbruch müssen …Nürnberg2 kommt
      ..schon bald … der Geist ist aus der Flasche… alle werden es erfahren…

  2. Tja …nicht so einfach die software zu tauschen wenn du schon jahre arbeitsdaten erzeugt hast
    und die wieder benützen willst…
    Mir schuldet er auch noch ..für das MSDOS 2.oder so in verbindung mit autocad was dann immer ausgestiegen ist bei grossen zeichnungen die dann beim “swappen” aber dann bei DRDOS funktioniert hat….. mach was ….
    er wird schon noch zum stein klopfen inden steinbruch müssen …Nürnberg2 kommt
    ..schon bald … der Geist ist aus der Flasche… alle werden es erfahren…

  3. Ja,genau warum fängt er nicht gleich bei seinen Schimpansen (Kindern) an experimente zu machen ? Mit den Zwangsimpfungen deto ! Dass,nenne ich richtigen Zionismus – oder auch teuflich – mit grinsender Miene sein sprichwörtliches “Messer” zuverstecken getarnt hinter dem sog.”Gutenmenschentum”.Abartige geisteskranke Wesen die solches Gendankengut besitzen und verfolgen und umsetzen gehören zuerst durch Karma geleutert dann pulverisiert und schlussendlich in die Nichtexistenzt befördert .Das Böse hat ein Gesicht und einen Namen: Bill Gates !

  4. americanloons.blogspot.com/2014/11/1196-brice-taylor.html

    nesaranews.blogspot.com/2013/03/the-history-of-illegitimate-british.html

    rielpolitik.com/2019/08/06/brave-new-world-secret-and-silent-frequency-wars-by-preston-james-ph-d/

Schreibe einen Kommentar zu anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.