“Defender 2020”: Deutschland wird Drehscheibe für NATO-Kriegssimulation gegen Russland

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  

Europa wird im kommenden Jahr eines der größten Militärmanöver seit dem Kalten Krieg erleben. Die US-Armee will dazu 20.000 Soldaten über den Atlantik schicken. Simuliert wird ein Krieg mit Russland. Logistische Drehscheibe der Veranstaltung wird – Deutschland.

Die USA werden im Frühjahr des kommenden Jahres 20.000 Soldaten nach Europa entsenden. Dort sollen sie an einer der größten Militärübungen auf europäischem Boden seit dem Kalten Krieg teilnehmen, dem NATO-Manöver “Defender 2020”. Das erklärte der US-Generalmajor Barre Seguin gegenüber der US-Nachrichtenagentur Reuters.

Das Manöver sei das größte seiner Art seit 25 Jahren. Mit der massiven Truppenentsendung unterstreiche die USA ihr Engagement für die NATO, erklärte Seguin, der die Operationen vom NATO-Militärhauptquartier in Belgien aus überwacht:

Dies zeigt wirklich die transatlantische Einheit und das Engagement der USA für die NATO.

Insgesamt sollen etwa 37.000 Soldaten an dem Manöver teilnehmen. Vorgebliches Ziel der Übung ist es, Russland von “einer erneuten Annexion” abzuschrecken. Die erste “Annexion” war nach Auffassung der USA und deren “Verbündeten” die Wiedervereinigung der Krim mit der Russischen Föderation im Jahr 2014, für die sich die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung der Halbinsel in einem Referendum ausgesprochen hatte.

Konkret will die US-Armee bei dieser Simulation eines Krieges gegen Russland ihre Fähigkeiten testen, ihre Truppen über den Atlantik nach Belgien und in die Niederlande zu bringen und von dort schnell weiter ostwärts durch Deutschland nach Polen und damit an die Ostflanke der NATO. Seguin sagte dazu:

Wir haben diese Fähigkeit zu einer schnellen Verstärkung aus einer transatlantischen Perspektive seit etwa 25 Jahren nicht unter Beweis gestellt.

Aufgrund seiner Lage in der Mitte des Kontinents wird Deutschland bei dem Großmanöver eine zentrale Rolle spielen. Es wird als logistische Drehscheibe für die NATO-Truppen auf ihrem Weg nach Osten dienen. Wie die Bundesregierung auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Alexander Neu mitteilte, wird die Bundeswehr die US-Truppen in großem Umfang unterstützen:

Die Bundeswehr leistet innerhalb Deutschlands Unterstützung im Rahmen Host Nation Support auf Grundlage US-amerikanischer Anforderungen.

Nach derzeitiger Planung werden Unterstützungsleistungen an 13 Standorten erbracht. Diese umfassen z. B. die Einrichtung und den Betrieb von drei Convoy Support Centern in Garlstedt, Burg und Oberlausitz sowie den Aufbau einer Tankanlage auf dem Truppenübungsplatz Bergen.

Die US- und NATO-Truppen sollen zu Luft, zu Wasser und über Land durch Deutschland transportiert werden. Die Regierung listet in ihrer Antwort die betroffenen Flug-, See- und Binnenhäfen auf, nennt auch die geplanten Achsen für die Verlegung der Soldaten über die Straße, die im Norden über Frankfurt (Oder) und Görlitz nach Polen führen (Plan A: Eine schockierende Simulation demonstriert die Zerstörung, die ein Atomkrieg zwischen USA und Russland verursachen würde (Videos)).

Neu rief auf Twitter dazu auf, gegen das auf Russland zielende NATO-Manöver mobil zu machen. Unter seinem Post äußerten sich mehrere Nutzer ähnlich kritisch. Einer vermutete, dass die NATO-Präsenz in Ostdeutschland gegen den Zwei-plus-Vier-Vertrag verstoße. Ein anderer wies auf die Verschwendung von Ressourcen und die Umweltbilanz hin. Ein weiterer Nutzer kündigte an, sich mit einer russischen Fahne am Straßenrand zu postieren, damit die NATO-Truppen “genau sehen, wie erwünscht sie im Osten sind”.

Deutschland beteiligt sich tatkräftig an dieser Kriegstreiberei. Vor allem in der Ostseeregion baut die BRD militärische Strukturen auf: so ist sie verantwortlich für eins der vier NATO-Bataillone, die 2017 im Rahmen der Enhanced Forward Presence im Baltikum und in Polen stationiert wurden. Sie beteiligt sich regelmäßig an Manövern in der Ostsee und trägt damit maßgeblich dazu bei, die militärische Präsenz der NATO in der Region zu erhöhen.

Sie baut in Rostock ein NATO-Marinekommando auf, das die zentrale Schaltstelle für einen Seekrieg gegen Russland werden soll. Sie unterstützt regelmäßig die US-Army auf ihren Märschen durch Deutschland zur russischen Grenze. Deutschland will logistische „Drehscheibe“ und „potenzielles rückwärtiges Einsatzgebiet“ für einen Krieg mit Russland werden.

Aber nicht nur das: Nach gegenwärtigen Planungen soll 2023 eine erste schwere Brigade (ca. 5.000 Soldaten) in die NATO eingebracht werden, 2027 dann die erste Division (10.000 bis 20.000 Soldaten) und 2031 will die Bundeswehr dann drei Divisionen zur Verfügung stellen. Die Bundesregierung nutzt die Eskalation der Lage gezielt, um die eigenen militärischen Kapazitäten auszubauen und die Militarisierung der EU unter deutscher Führung voranzutreiben. Alles, um sich im internationalen Konkurrenzkampf nach vorne zu drängen.

Konkret bedeutet Defender 2020, dass von April bis Mai 2020 für alle wahrnehmbar Panzer durchs Land rollen werden. Mehrere Zwischenstopps in deutschen Kasernen sind öffentlich angekündigt. Dank dem Deal zwischen Bundeswehr und Bahn werden Züge voller Waffen und Panzer über die Schienen rollen, während wir auf dem Abstellgleis warten müssen (Russischer Verteidigungsminister im Interview: Dritter Weltkrieg wird der letzte sein (Video)).

Wir werden im Stau stehen, während vor uns militärische Konvoys die Autobahnen verstopfen. Die Politiker und Militärs machen sich jetzt schon Sorgen, in der Bevölkerung damit auf Ablehnung und Unverständnis zu stoßen. Zurecht! Lasst uns unser Bestes tun, genau diesen Unmut zu schüren! Von April bis Mai werden ihre Kriegsvorbereitungen nicht mehr zu übersehen sein. Sie werden nicht mehr zu leugnen sein.

Lasst uns diese Situation nutzen, um die noch viel zu häufig übersehene oder unterschätzte Militarisierung der Ostseeregion stärker ins Bewusstsein zu rücken. Lasst uns Anlaufstelle sein, für Menschen, die gegen die Kriegstreiberei der NATO und der BRD auf die Straße gehen wollen. Stoppt den neuen Kalten Krieg!



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com/imi-online.de am 12.12.2019

About aikos2309

11 comments on ““Defender 2020”: Deutschland wird Drehscheibe für NATO-Kriegssimulation gegen Russland

  1. Ach ja es sei noch mal daran erinnert, warum man Uwe Steimle gerade brotlos machte. Er behauptete, daß Amerika noch immer Besatzungsmacht in Deutschland sei.

    Das ist natürlich vollkommener Quatsch, denn dann hätten sie in Deutschland ja auch Stützpunkte. Es ist natürlich Blödsinn, denn dann würden Sie die Nordstream 2 Verbindung doch verhindern. Denn dann würden sie uns aufdiktieren, daß wir Sanktionen gegen Russland verhängen müssten oder deren Botschafter ausweisen müssten oder deren Frackgas abkaufen und die Infrastruktur für die Frackgasausbeutung des eigenen Landes schaffen müssten. Aber all das gibt es natürlich nicht. Sonst hätte man es mir im Fernsehen doch bestimmt gesagt.

    Mäh

    1. Fru,
      ich weiss ja nicht auf welchem Planet du lebst, aber Tatsache ist das wir noch ein Besatzumgskonstrukt sind, genannt auch als BRD !
      Es gibt kein Friedensvertag bis Heute und können daher auch nicht auf Menschrechte und Völkerrechte pochen, denn bei der UNO ist die BRD immer noch als Feindstaat eingestuft und hat somit keine Rechte.
      Und ausserdem hat die verkackte USA Stützpunkte in der BRD als Besatzungsmacht, z.B. Rammstein !!!
      Mach dich am besten etwas Schleuer bavor du BILD-Zeitungs Kacke hervorbringst.
      Wenn du meinst das die Russen achso Böse sind, na dann geh in die Ukraine da kannst du dein Nazileben richtig gut leben.
      Wer Ideoligien hinterher rennt hat kein Selbstbewusstsein und ist nicht fähig selber zudenken und zuhandeln.

      1. @ Bagusch: Fru’s Ironie ist köstlich! Hast scheinbar nicht verstanden…spätestens beim “Mäh” am Ende haben es wohl ansonsten alle gemerkt – also BILD Leser dissen ist hier überflüssig…

  2. Warum “Kriegsvorbereitungen” ? Wir haben doch jeden Tag Krieg – egal in welcher Form und Ausprägung in dieser Gesellschaft.Hier sieht man jetzt eben den verborgenen Geist in Form von Materie auf unseren Straßen.Krieg beginnt schon viel,viel früher als nur wie oben beschrieben.Wie:
    – Krieg des Geistes
    – Krieg der Worte
    – Krieg des Handels

  3. Kein Wunder das mal wieder die Deutschen die Bösen sind wenn es zum richtigen 3.Wk kommen sollte, unsere feigen Politdarsteller müssen ja den Schuldkomplex aufrecht erhalten, ansonsten werden diese Weicheier fix abgesägt von den angeblichen Alliertensiegermächte (USA, GB, Kanada und Frankreich) !
    Zweimal wurden die Deutschen reingelegt bei den zwei Weltkriegen und diesmal wollen die NWO-Freaks das Perfektionieren wie es aussieht.
    Das dann die Russen übelst mit Recht reinschlagen werden ist das eine scheiss Zukunft für die dummen deutschen Leidmedienopfer !!!
    Im Krieg ist Wahrheit ein Übel und das werden wir den verschissenen NWO-Freaks (Rothschild, Soros und deren arschkriechenden Schergen) zuverdanken haben.

  4. Die Deutschen gehen ja wählen.Sie sind selbst schuld.
    1941 wollte man das slawische Volk vernichten,war das auch fremdbestimmt?
    NATO muss weg, EU muss weg und der Ami, der überall für Unruhe und Destabilisierung sorgt, muss von unserem Kontinent verschwinden.
    Deutschland wird zunichte gehen nicht von Russen,sondern von Klimapolitik und Migrationspolitik.Übrigens Jugoslawien 1999,genau wie Libyen,haben Deutschland USA und England mit Frankreich bombardiert ohne UN- Resolution. Die UN ist eine Organisation die gar nichts zu sagen hat! Die Deutschen haben 85 Ausflüge mit Bomber gemacht.
    Russland reicht ständig die Hand, der Westen schlägt sie ständig aus! Wenn das nicht langsam ein Ende hat, werden wir (der Westen) es bitter bereuen!
    Jetzt ist ganz seriös.Ihre ermordeten Oppositionellen exestieren in deutsche Medien zb.Nawalny kennt keine Sau in Russland,Chodorkowski der mit Merkel sich kuschelt ist wirklich ein krimineller der Milliarden aus dem Land gestohlen hat und viele Leichen hinter sich gelassen hat.
    Nur auf Großzügigkeit von Putin ist er nach 10 Jahre Gefängniss freigekommen und sofort zu Merkel gelaufen. Im ernst die Westen gelten als unzuverlässige und vertrauensunwürdige Partner.
    Das sieht man wie die naiven Gorbatschow über Tisch gezogen hatten und Versprechen das Nato sich nicht nach Osten weiterverbreitet wurde gebrochen.Nachdem Deutschland umsonst die DDR erhielt stehen deutsche Panzer wieder an russischen Grenzen in Litauen.
    Wie ihn im Jahr 1941.Es wurden Farbrevolutionen in der Ukraine von USA,Deutschland und Polen organisiert und Sanktionen eingeführt.Sind das haltlose und naiven Beleidigungen und Behauptungen?
    Wo befindet sich jetzt die Nato?Es ist klar das der Westen haben die nichts aus der Geschichte gelernt und die Chancen in 90er Jahre mit Russen friedlich und freundschaftlich zusammenzuleben verpasst wurde.Die Achse hat sich nach Asien,Indien gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.