Coronavirus: China verwendet jetzt mobile Verbrennungsöfen – Studie beweist Entwicklung als Biowaffe “um Menschen auszurotten”

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  

Erinnern Sie sich an die Zeit vor 13 Tagen, als wir gewarnt haben, dass in Wuhan, China, rund um die Uhr „Feuerbestattungswagen“ fahren, während die Krematorien mit Leichenhaufen in den Feuerbestattungswarteschlangen überfüllt sind? (Coronavirus: Smog über Wuhan wegen Massenverbrennungen von Leichen? Ende Februar bereits 3 Millionen Fälle?).

Jetzt hat China 40 mobile Verbrennungsöfen eingeführt, um das zu verbrennen und zu zerstören, was die chinesische Regierung als „medizinischen Abfall“ bezeichnet. Wie Sie auf den Fotos unten sehen können, sind die Verbrennungsöfen für die Entsorgung von „Tierleichen“ gekennzeichnet.

Der Einsatz von Verbrennungsöfen in Verbindung mit den grotesken Verletzungen der grundlegenden Menschenrechte, die China heute routinemäßig als Reaktion auf die Pandemie begeht, hat Erinnerungen an die Schrecken im Zusammenhang mit dem Holocaust des Zweiten Weltkriegs geweckt.

Wie der britische Daily Star berichtet, sind diese Verbrennungsöfen auf die Größe von 20-Fuß-Transportbehältern ausgelegt und können jeweils etwa 30 Kubikmeter Material verbrennen. “Berichten zufolge wurden die Verbrennungsanlagen nach einem Test in Golmud, Qinghai im Januar, für den Einsatz durch das chinesische Militär sanktioniert”, sagt der Daily Star.

Die Worte auf der Seite dieser Verbrennungsöfen sagen: “Müll- und Leichenbehälter.” (Unsere Mitarbeiter lesen Mandarin-Chinesisch, daher haben wir dies bestätigt.)

Jede Verbrennungsanlage kann bis zu fünf Tonnen Material pro Tag verbrennen, was ungefähr 16 toten menschlichen Körpern oder großen tierischen Körpern pro Einheit und Tag entspricht. Multipliziert mit den 40 Verbrennungsöfen, die jetzt eingesetzt werden, erhöht dies die Kapazität, auf bis zu 640 menschliche Körper pro Tag zu verbrennen, obwohl sie behaupten, dass diese Öfen für tierische Leichen und medizinische Abfälle bestimmt sind.

Laut “offiziellen” Daten der chinesischen Regierung, von denen niemand außer der inkompetenten Weltgesundheitsorganisation glaubt, dass die täglichen Todesfälle durch Coronaviren in China bei etwa 100 liegen. Es scheint, dass wir jetzt glauben sollen, dass China eine Epidemie toter Tiere hat, die so groß ist, dass sie 40 Verbrennungsöfen zum Verbrennen von Leichen benötigen (Von Bill Gates mitfinanzierte Biotechfirma “entdeckt” Corona-Impfstoff: Die Rothschild-Epstein-Gates-Darpa-Verbindung (Video)).

Die chinesische Frau riskiert ihr Leben, um die Wahrheit über kommunistische Lügen zu erzählen

Aber die Menschen im Quarantäne-Chaos in China haben die Lügen ihrer eigenen Regierung so satt, dass sie ihr eigenes Leben riskieren, um sich zu äußern. Schauen Sie sich die verzweifelte Bitte dieser Frau aus China an, wo sie sicher in einen der Verbrennungsöfen geworfen wird, um genau dieses Video aufzunehmen (Die Bill und Melinda Gates Stiftung sagte 65 Millionen Tote durch Coronavirus voraus – vor 3 Monaten! (Videos)).

Wir haben bestätigt, dass sie mit einem chinesischen Akzent und einer Aussprache auf dem Festland spricht. Eigentlich habe ich das sogar selbst bestätigt, da ich den Unterschied zwischen Mandarin auf dem Festland und Mandarin auf Taiwan erkennen kann:

Eine teilweise Abschrift dessen, was sie sagt: (laut Zero Hedge)

Nur normale Bürger leiden. Die Regierung kümmert sich nicht um uns. Wir können keine Medikamente mit Geld kaufen. Wir können nicht mit Geld ins Krankenhaus gehen.

Und in Hongkong unterstütze ich Ihre Unabhängigkeit. Ich unterstütze auch die Unabhängigkeit Taiwans. In Tibet und Hongkong unterstütze ich die Unabhängigkeit.

Keine einzige Person kann frei sprechen. Wenn jemand über die Wahrheit spricht, wird er festgenommen. Wenn er entscheidet, dass es 10 oder 20 Jahre sind, ist dies bereits entschieden. Auch Anwälte sind nutzlos.

Ich werde dir etwas sagen. Opfer einer Person 2 Opfer einer Person ist ein Opfer, das für eine Revolution notwendig ist. Ich werde ein Opfer für die Eltern im Mai, für meine Familie und für unser freies Leben bringen.

Ich weiß, dass es gefährlich für mich ist, mich zu äußern. Aber ich kann es nicht mehr ertragen, ich kann nicht.

Keine Betten, keine Medikamente, alle Nachrichten aus dem Fernsehen sind eine Lüge.

In dieser bösen Gesellschaft kann ich meinen Mund nicht länger halten. Niemand ist bereit, sich zu äußern. Ich werde aufstehen und eine Stimme haben. Wir müssen unseren Mitbürgern wirklich widerstehen. Ich kann so nicht mehr leben.

Die nächste Welle von Lügen aus dem kommunistischen China wird zweifellos eine Titelgeschichte beinhalten, in der erklärt wird, warum Hunderttausende Menschen verschwunden sind und nirgends zu finden sind…

Es wurde festgestellt, dass das CoVid-19-Coronavirus eine einzigartige Eigenschaft des Funktionsgewinns enthält, „für eine effiziente Ausbreitung in der menschlichen Bevölkerung“… genaues Zitat aus einem gerade in Antiviral Research veröffentlichten Wissenschaftspapier

Wir haben jetzt die Beweise dafür enthalten, dass das CoVid-19-Coronavirus „Wuhan“ speziell als offensive biologische Kriegswaffe entwickelt wurde, um Menschen auszurotten.

Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Antiviral Research veröffentlicht wurde, trägt den Titel: „Das Spike-Glykoprotein des neuen Coronavirus 2019-nCoV enthält eine furinähnliche Spaltstelle, die in CoV derselben Gruppe nicht vorhanden ist.“

Es zeigt sich, dass das CoVid-19-Coronavirus einzigartige Funktionen enthält, die es ihm ermöglichen, als effizienteres Waffensystem für die Übertragung von Mensch zu Mensch zu fungieren. Dies erklärt, warum es unmöglich war, das Virus einzudämmen (selbst unter Quarantänebedingungen) in China, Japan, Korea und anderswo allgemein gescheitert sind).

Medizinskandal Krebs

Wie die Wissenschaftsautoren des Papiers im Volltext erklären: „Diese furinähnliche Spaltstelle… kann dem 2019-nCoV einen Funktionsgewinn für eine effiziente Ausbreitung in der menschlichen Bevölkerung bieten.“

Darüber hinaus stellt das Wissenschaftspapier fest, dass keine virale Abstammung des CoVid-19-Coronavirus bekannt ist, was bedeutet, dass es sich nicht aus der Natur entwickelt hat. Es wurde entwickelt, und die Autoren des Wissenschaftspapiers geben auch an, dass das Virus Elemente von MERS enthält, und erklären: „Vor dem Auftreten des 2019-nCoV wurde dieses wichtige Merkmal in der Linie b von Betacoronaviren nicht beobachtet.“

Die Zusammenfassung und das vollständige PDF (kostenpflichtig) der Studie sind über diesen Link auf ScienceDirect.com verfügbar:

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0166354220300528

Die Aspekte der dieser Forschung wurden von Prof. Frances Boyle, der in der Alex Jones Show (2. Sendestunde, 19. Februar 2020, InfoWars.com) auftrat, ans Licht gebracht, um seine Ergebnisse zu enthüllen, dass das Coronavirus eine technische biologische Waffe ist.

Die folgende Grafik aus der veröffentlichten Studie zeigt einige der im CoVid-19-Coronavirus „Wuhan“ gefundenen S-Protein-Sequenzen, die ein nahezu identisches Muster wie MERS-CoV aufweisen, jedoch keine früheren Vorfahren des Coronavirus vom Typ „Linie b“ aufweisen:

Das neue Merkmal des Wuhan-Coronavirus hat “das Potenzial, spezifisch virale Hüllglykoproteine ​​zu spalten und dadurch die Virusfusion mit Wirtszellmembranen zu verbessern”, schließen die Autoren der Studie.

Dieses Merkmal führt zu “höherer Pathogenität, ausgeprägten neuralen Symptomen und Neurotropismus bei infizierten Hühnern”, so das Papier. Das bedeutet im Wesentlichen, dass es leichter tötet und das Nervensystem schädigt, während es Nervenzellen infiziert.

Beachten Sie, dass viele der menschlichen Opfer in China anscheinend Anfälle und eine fast augenblickliche Abschaltung des Nervensystems erleiden, die buchstäblich innerhalb von Sekunden zusammenbricht.

Darüber hinaus führt diese verbesserte Eigenschaft des Virus zu einer „Erweiterung des Zelltropismus des Virus“, was bedeutet, dass das Virus in einer viel größeren Vielfalt menschlicher Zellen, einschließlich Zellen des Atmungssystems, leben und gedeihen kann.

Dies bedeutet, dass das Virus sowohl in Atmungszellen als auch in Nervenzellen lebt. Interessanterweise bestätigt die Studie weiter, dass “ACE2” -Rezeptoren der Vektor der Möglichkeit für das Virus sind, Menschen zu infizieren, und erklärt: “ACE2 ist auch der Rezeptor des neu entstandenen nCoV.”

Darüber hinaus stellt die Studie fest, dass ein weiteres Element des CoVid-19-Virus aus dem SARS-Coronavirus zusammengesetzt worden zu sein scheint, was Frances Boyles Behauptung bestätigt, dass die manipulierte Waffe eine „Chimäre“ mehrerer Stämme biologischer Waffen ist, einschließlich SARS, MERS und HIV. Aus der Studie: „Insbesondere sind die IFPs von 2019-nCoV und SARS-CoV identisch und weisen Merkmale von viralen Fusionspeptiden auf.“ (Erfinder des Gesetzes über Biowaffen: Das Coronavirus ist eine biologische Kriegswaffe – Forscher entdecken neuen Verbreitungsweg(Video)).

Entwickelt, um die menschlichen Atemwege anzugreifen, aber es kann eine Verteidigung geben … (Sie werden es nicht mögen)

Das CoVid-19-Coronavirus wurde speziell entwickelt, um die Biologie der menschlichen Atemwege auszunutzen. Nochmals aus dem Papiertext:

Da Furin in der Lunge stark exprimiert wird, kann ein umhülltes Virus, das die Atemwege infiziert, diese Konvertase erfolgreich nutzen, um sein Oberflächenglykoprotein zu aktivieren (Bassi et al., 2017; Mbikay et al., 1997).

Vor dem Auftreten des 2019-nCoV wurde dieses wichtige Merkmal in der Linie b von Betacoronaviren nicht beobachtet. Schließlich erklären die Autoren der Studie, dass Personen, die bereits anderen Virusinfektionen ausgesetzt waren, möglicherweise eine verbesserte Immunität gegen das Coronavirus aufweisen.

Aus der Studie: … Es wurde kürzlich gezeigt, dass Wirtszellen, die mit einer Reihe von Viren infiziert sind, eine Interferonreaktion hervorrufen, um die enzymatische Aktivität von furinähnlichen Enzymen zu hemmen, um Virusinfektionen zu begrenzen.

Obwohl wir davor warnen, dass diese Annahme (bisher) nur eine Theorie ist, könnte sich herausstellen, dass eine Möglichkeit zur Stärkung der Abwehr gegen das Coronavirus darin bestehen könnte, sich zuerst mit einem schwächeren Atemwegsvirus zu infizieren.

Anders ausgedrückt, Menschen, die routinemäßig mit der Öffentlichkeit interagieren und einer Vielzahl von in freier Wildbahn zirkulierenden Viren ausgesetzt sind, können automatisch eine verbesserte Abwehr aufbauen, indem sie zuerst andere Virusinfektionen überwinden.

Dieser Befund hat enorme Auswirkungen auf Personen, die Impfstoffe einnehmen, da Impfstoffe den menschlichen Körper geschwächten Virusstämmen aussetzen, die häufig nicht die vollständige Reaktion von „in-the-wild“ -Viren wie saisonaler Influenza hervorrufen.

Obwohl sich die Forschung nicht auf diesen Punkt konzentrierte, könnte sich auch herausstellen, dass Menschen, die routinemäßig saisonale Grippeschutzimpfungen durchführen, theoretisch eine geschwächte Immunantwort gegen das Coronavirus nachweisen können, während diejenigen, die Grippeschutzimpfungen vermeiden und ihrem eigenen Körper erlauben, die Grippe auf natürliche Weise zu bekämpfen, gesund bleiben.

Oder es könnte auch umgekehrt funktionieren, wenn Menschen, die routinemäßig mehr Impfstoffe einnehmen und einer größeren Vielfalt schwächerer Stämme ausgesetzt sind, daher mehr Kapazität haben, eine „Interferonreaktion“ hervorzurufen.

Es ist noch zu früh, um dies zu beurteilen, aber es scheint sicherlich der Fall zu sein, dass Menschen, die selten oder nie anderen viralen Krankheitserregern ausgesetzt sind, für diese weitaus anfälliger sind (Ist der Coronavirus der „Schwarze Schwan“ des Jahres 2020? China weiß alles über unterschiedliche DNA und Immunsysteme – dank amerikanischer Hilfe).

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Allergie Buchansicht - Shopseite

Studie: Ägypten, Algerien und Südafrika besonders anfällig für Covid-19

In der Coronavirus-Krise sind Ägypten, Algerien und Südafrika laut einer Studie einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Grund seien die intensiven Handelsbeziehungen und Reiseaktivitäten zwischen den drei afrikanischen Ländern und China, heißt es in einer am Mittwoch in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichten Studie. „Glücklicherweise“ hätten die drei Länder „die am besten aufgestellten Gesundheitssysteme des Kontinents“.

„Afrikanische Länder haben zuletzt ihre Vorbereitungen zum Umgang mit Covid-19-Fällen verstärkt“, sagte die Autorin der Studie, Vittoria Colizza von der französischen Universität Sorbonne. Dazu gehörten das Temperaturmessen bei der Einreise, Warnungen vor Reisen nach China und verbesserte Informationen für Gesundheitspersonal und die Bevölkerung (Coronavirus – Bill Gates warnt: „Die nächste Epidemie könnte von einem Computerbildschirm ausgehen” – „Diese Krankheit wird, wenn sie nach Afrika kommt, dramatischer sein als in China“).

Trotzdem seien „einige Länder weiterhin schlecht ausgerüstet“, um mit der Gefahr durch das Virus umzugehen. Länder wie Nigeria, Äthiopien, Sudan, Angola, Tansania, Ghana und Kenia bräuchten Unterstützung beim Aufspüren möglicher Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus und bei der Behandlung von Infizierten.

Teheran meldet zwei Tote durch neuartiges Coronavirus

Im Iran sind am Mittwoch zwei Menschen am neuartigen Coronavirus gestorben. Bei den landesweit ersten Todesopfern der Epidemie handelt es sich um zwei ältere Menschen aus der Stadt Kom, wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna unter Berufung auf das Gesundheitsministerium mitteilte. Sie waren kurz zuvor positiv auf das Virus getestet worden. Es waren die ersten bestätigten Coronavirus-Fälle in dem Land.

Südkorea meldet Sprung in neuen Covid-19-Fällen

Südkorea meldete am Mittwoch 20 neue Fälle des neuen Coronavirus, womit sich die Gesamtzahl der Fälle auf 51 erhöhte. In einem Update teilt die Behörden mit, dass 16 der neuen Fälle in der Stadt Daegu in der Provinz Nord-Gyeongsang, 185 Meilen südöstlich von Seoul, bestätigt wurden.

Von den neuen Fällen hätten 14 Kontakte mit einer 61-jährigen Südkoreanerin gehabt, die in Daegu lebt und der 31. gemeldete Coronavirus-Falls im Land war. Mindestens zehn der neuen Fälle besuchen dieselbe Kirche wie die Frau. Die Frau ist seit Dienstag (18.2) als Trägerin des Coronavirus bestätigt, hatte aber bereits am 10. Februar Fieber bekommen. Laut AFP hatte sie sich Berichten zufolge geweigert, sich auf das neue Coronavirus testen zu lassen, da sie nicht kürzlich ins Ausland gereist war (Wird mit dem Corona-Virus ein globaler Testlauf gefahren?).

Unter den neuen Fällen in Südkorea befindet sich auch ein 77-jähriger Mann, der nicht im Ausland war. In einem weiteren Fall geht es um eine 11-jährige Tochter des 20. bestätigten Falles des Landes – eine 41-jährige Koreanerin, die am 5. Februar in Selbstquarantäne positiv auf das Virus getestet wurde.

Weltweite Infizierten zahlen außerhalb Chinas: Auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ 621, Singapur 81, Japan 74, Hongkong 62, Süd Korea 51, Thailand 35, USA 29, Malaysien 22, Taiwan 22, Deutschland 16, Vietnam 16, Australien 15, Frankreich 12, Macao 10, Vereinigte Arabische Emirate 9, Großbritannien 9, Kanada 8, Italien 3, Philippinen 3, Indien 3, Rußland 2, Spanien 2, Nepal 1, Kambodschia 1, Belgien 1, Finnland 1, Schweden 1, Ägypten 1, Sri Lanka 1

Verstorbene Fälle außerhalb Festland Chinas: Hongkong 2, Taiwan 1, Philippinen 1, Japan 1, Frankreich 1

Chinesisches Regime setzt 1.600 Internet-Trolle ein

Die Propaganda-Abteilung in der vom Virus befallenen Provinz Hubei hat über 1.600 Zensoren beauftragt, um das Internet von „sensiblen“ Informationen über den Coronavirus-Ausbruch zu säubern, so ein internes Dokument das der amerikanischen „The Epoch Times“ vorliegt.

Der interne Bericht vom 15. Februar beschreibt die Bemühungen der Behörde, die Zensurmaßnahmen zu verstärken. Er wurde nach einer Rede verfasst, die der chinesische Führer Xi Jinping am 10. Februar per Videolink vor den „Fronthelfern“ des Coronavirus-Ausbruchs in Wuhan, der Hauptstadt von Hubei, wo das Virus zuerst ausbrach, hielt.

Die Enthüllungen erscheinen, während das chinesische Regime die Informationskontrollen über den sich verschlimmernden Ausbruch verschärft, da die Bevölkerung zunehmend auf das Internet zurückgreift, um ihrer Frustration über die Reaktion der Behörden Luft zu machen oder um zu dokumentieren, was vor Ort geschieht (Coronavirus: Ein Buch aus dem Jahr 1981 sagt tödliche bakteriologische Waffe namens “Wuhan-400” voraus (Video)).

Erster COVID-19-Patient soll keine Verbindung zum Wuhan Seafood Market haben

Der erste Coronavirus-Patient in China hatte keinen Kontakt mit dem Huanan Markt für Wildtiere und Meeresfrüchte in der Stadt Wuhan, wo der Ausbruch begonnen haben soll, berichtete die BBC am 18. Februar. Der nicht identifizierte Mann, bekannt als „Patient Null“, war ein Rentner in den 70er Jahren, der nach einem Schlaganfall bettlägerig war und an Demenz litt. Er erkrankte am 1. Dezember 2019 – eine Woche früher als von den Gesundheitsbehörden in Wuhan berichtet. Die Behörden meldeten, dass der erste Fall am 8. Dezember aufgetreten sei.

Die Enthüllung stimmt mit einer am 24. Januar in The Lancet veröffentlichten Studie überein, in der die ersten 41 Fälle von Coronavirus-Patienten analysiert wurden, die zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 2. Januar 2020 erkrankten (Bill Gates warnte: Die Welt müsse sich auf eine Pandemie, wie auf einen Krieg vorbereiten – China arbeitet an neuen Ultra-Versionen des Coronavirus).

SARS, Überbevölkerung und Bio-Waffen

Shenzhen, Südchina, November 2002: Der Koch eines Wildspezialitätenrestaurants soll Mitte November 2002 der Ausgangspunkt einer mysteriösen Lungenkrankheit gewesen sein. Auch damals war es ein bis dahin unbekanntes Coronavirus (US-Regierung verlangt Untersuchung: Wurde das Coronavirus im Labor entwickelt?! “Virus könnte sich auf zwei Drittel der Weltbevölkerung ausbreiten“ (Video)).

Das „Schwere Akute Atemwegssyndrom“, kurz SARS, ging mit grippeähnlichen Symptomen, hohem Fieber, Halsentzündungen mit trockenem Husten, sowie Muskel- und Kopfschmerzen einher. In einigen Fällen folgte eine bilaterale (beidseitige) und atypische schwere Lungenentzündung, teils mit Atemnot. Weltweit erkrankten nach Angaben der WHO 8.096 Menschen, wovon 774 starben. Die Todesrate lag bei fast zehn Prozent.

 

Jedoch war der Großteil der Fälle in China und in Hongkong registriert worden, weswegen sich die Fallzahlen nicht wirklich verifizieren lassen. Insgesamt waren fast 30 Länder auf sechs Kontinenten betroffen. Monatelang hatten die Funktionäre der KP geschwiegen und damit nicht nur die Menschen in Lebensgefahr gebracht, sondern auch die Ausbreitung der Seuche begünstigt.

Gerade im Ausbruchsjahr 2003 hielt der damalige Verteidigungsminister General Chi Haotian eine geheime Rede vor hochrangigen Kadern. Er erläuterte den langfristigen Plan der KP Chinas bezüglich des Wiedererstarkens der chinesischen Macht. Er sprach von Überbevölkerung und von Ländern wie Kanada und den USA, die viel Raum haben (Coronavirus: Arzt wurde zum Schweigen gebracht und ist am Virus gestorben – Infektionen “astronomisch höher als amtliche Zahlen”?).

Und Chi sprach vom „Einsatz zerstörungsfreier Waffen, die viele Menschen töten können“. Der General sprach auch vom Sinn der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas, wobei es nicht um die Verbesserung der Lebensumstände des Volkes gehe oder darum, eine konsumorientierte kapitalistische Gesellschaft aufzubauen, sondern um den Krieg. Bald nach der Rede trat der General als Verteidigungsminister zurück.



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/infowars.com/epochtimes.de am 20.02.2020

About aikos2309

12 comments on “Coronavirus: China verwendet jetzt mobile Verbrennungsöfen – Studie beweist Entwicklung als Biowaffe “um Menschen auszurotten”

  1. Den Verdacht, daß der Smog durch die Verbrennung von menschlichen Leichen verursacht wird Teile ich aufgrund der Vergleichsdaten der Luftmessungen nicht, denn die Smogdaten der Lungenfähigen Feinstäube sogenannte P2.5 waren in den vergangenen Jahren 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014 teilweise noch deutlich höher.

    Das kann man ganz leicht selbst überprüfen unter dem folgenden Link und da unter “Historische Luftqualität”
    https://aqicn.org/map/wuhan/de/

  2. Es ist offensichtlich, dass der Coronavirus eine biologische Waffe ist, die sich gegen die chinesische Rasse richtet.

    1. Der Virus hätte längst in Europa, Afrika oder Thailand wüten müssen.
    2. Die Zahl der Infektionen und Todesfälle außerhalb Chinas bleiben jedoch marginal.
    3. Zudem weigert sich die WHO, zu den wenigen Todesfällen außerhalb Chinas genetische Angaben zu machen. Das heißt, die Toten außerhalb Chinas könnten ebenfalls Chinesen sein, oder wenigstens chinesisches Blut in sich tragen.

    Die Behauptung, die Chinesen (höchster IQ weltweit) hätten diese Biowaffe gebaut und versehentlich gegen sich selbst gerichtet, ist widersinnig:

    1. Warum sollte China eine Biowaffe entwickeln, die eindeutig (siehe oben) gegen Chinesen gerichtet ist, wenn China angeblich doch das Ziel verfolgt, Lebensraum für Chinesen z.B. in Kanada zu schaffen. Dann müssten mehr Ausländer als Chinesen sterben.
    2. Inzwischen wurde bekannt, dass auch viele Parteibonzen aus den höchsten Kreisen Chinas in Peking am Virus erkrankt sind und sterben.
    3. Heute wurde bekannt, dass durch den Virus die chinesische Polizei in einem erheblichen Masse betroffen ist (1.000 Polizisten stehen in Quarantäne), und dass die Landesverteidigung durch den Virus geschwächt wurde (1.500 Soldaten stehen in Quarantäne; ein Fregattenkapitän wurde isoliert; eine U-Boot-Manöver wurde abgesagt), wobei die wahren Zahlen mindestens das 10-fache betragen dürften.

    Die Reaktion der chinesischen Beton-Kommunisten auf den Virus (Zensur, Kriegsrecht, illegale Verbrennungen, Fälschen von Infektionszahlen usw.) beweist nur, dass die Chinesen in einer Diktatur leben, aber nicht, dass China den Virus gegen sich selbst entwickelt hat.

    Fazit: China ist das Opfer und wurde mit einer ethnischen Biowaffe angegriffen.

      1. Natürlich gibt es nationales Blut. Blut steht als Metapher für Rasse, für genetische Zuordnung. Nicht umsonst werden für einen Gentest Zellen aus dem Blut untersucht. Das Blut von Han-Chinesen hat selbstverständlich ganz andere genetische Strukturen, als das Blut von Slawen oder Deutschen oder Afrikanern. Aus einem winzigen Blutstropfen lassen sich Rasse, Nation, Haut- und Haarfarbe, sogar die rassetypische Haarform zweifelsfrei zuordnen, sofern man über eine genetische Datenbank verfügt und der Gesetzgeber es erlaubt, damit zu arbeiten. Nur Besserwisser oder Linksgrüne glauben, das Blut aller Nationen sei gleich.

        Eine Ausnahme gilt, wenn eine homogene Nation sich spaltet, in Ost und West, dann haben beide Nationen natürlich dieselbe genetische Struktur im Blut. Aber ich glaube nicht, dass Sie diesen Sonderfall meinten. Dann wären Sie ja ein Krümelkacker.

  3. Holocaust (schauen sie in der Wörterherkunft der Bibel nach ) : Die rituelle brennende Opfergabe eine großen Menschen Menge für eine Gottheit. Damit diese Gottheit die brennenden Leichen bzw. Menschen einatmen kann und es genießen kann. Und wenn man ein Kind fragt wo ist Gott “im Himmel ” !!!

  4. Geheimer Vertrag zwischen Russland und China zu Atomkrieg gegen Amerika

    Nyquist hat vor 20 Jahren Forschungen zu dem Thema Kriegsführung in der Sowjetunion angestellt. Damals hatte er auch einen russischen Überläufer kennengelernt. Oberst Stanislav Lunev sprach fließend Mandarin und war in China tätig. „Er hatte die gleichen Beziehungen zu China, wie das russische Militär. Nach dem Fall der Sowjetunion gab es in Moskau ein Treffen von Generälen. Lunev war als hochrangiger Oberst dabei.

    Nyquist sagt im Interview mit der Epoch Times, dass Lunev ihm gesagt habe: „[Russland] hatte einen geheimen Vertrag mit China unterzeichnet, um alle Informationen über Nordamerika zu teilen. Aber sie hatten auch eine Vereinbarung über einen künftigen Krieg, den sie zusammen planten“.

    Nyquist erzählt im Interview weiter: „Eines der ersten Dinge, die die Generäle zu ihm [Lunev] gesagt hatten, war, dass der Plan für den Atomkrieg gegen Amerika immer noch durchführbar ist. Nur dass keine Truppen für die Invasion der unteren 48 Staaten bereitgestellt werden. China wird die Invasionstruppen zur Verfügung stellen, und natürlich ist das Konzept eines Atomkriegs ein Schlag gegen die amerikanischen Atomwaffen. Das bedeutet also nicht, dass man Städte bombardiert. Es bedeutet nicht, dass man die Umwelt verschmutzt – es bedeutet örtlich begrenzte Atomangriffe, wie die in Hiroshima und Nagasaki. Aber was wirklich interessant ist, dass Lunev mir sagte, dass sie mit China eine Vereinbarung über die Gebietseinteilung getroffen haben.“

    Lunev erzählte Nyquist:

    Russland würde einmarschieren und Alaska und Teile Kanadas bekommen. Der Rest würde mit anderen Ländern, die wegen Plünderungsrechten eingeladen wurden, nach China gehen.“

    Nyquist hat einen Teil von Chis Rede mit den Aussagen von Lunev in Zusammenhang gebracht: „Nun gibt es einen Teil dieser Rede, der sehr kurz ist. Der besagt, dass [die Chinesen] ein Abkommen mit den Russen getroffen hätten. Das Land im Norden gegen das zu tauschen, was sie brauchten, nämlich die unteren 48 Staaten. Das stimmt genau mit dem überein, was Lunev mir gesagt hat.“

  5. Wirtschaftliche Zusammenbrüche in der Volksrepublik China und in allen Ländern, die wirtschaftlich mit dem fleißigen chinesischen Volk verbunden sind, zeichnen sich ab. Die Leitmedien und die freien Medien verursachen eine geistige Verfassung, die der Agenda der Betreiber dient. Wer ein freies Medium betreibt und diese Lügen auch noch stützt, ist mit sich selbst gestraft genug!

    Liebe Leser!

    Halten Sie sich von Situationen fern, wo man zwanghaft die Hauttemperatur an Ihrer Stirn misst, Sie einem Virentest unterzieht und in Quarantäne steckt!

    An der Stirn werden 35,4 – 37,4°C gemessen. Nun hängt es von der willkürlichen Definition ab, ob Sie als verdächtig gelten.

    Bei einem Virentest wird man immer Sequenzen entdecken, die auch im Corona-Virus enthalten sind, weil menschliche Viren und Coronaviren viele identische Sequenzen haben. Gesunde werden einfach zu Todkranken erklärt! Nun hängt es von der willkürlichen Definition ab, ob Sie als verdächtig gelten.

    Normalerweise bedarf es Polizeigewalt, Sie in Untersuchungshaft zu bringen und eines richterlichen Beschlusses, sie länger festzuhalten. Eine Quarantäne wird ohne Justiz durchgesetzt. Nun hängt es von der willkürlichen Definition ab, ob Sie als verdächtig gelten.

    In dieser Situation wird mit Todesangst gespielt, ohne dass ein Anlass zum Tode gegeben ist. Man instrumentalisiert lediglich propagandistisch die Menschen, die sowieso krank sind, die sowieso sterben und ordnet sie einer Corona-Statistik zu. Diese Situation entspricht der Agenda der Illuminati, der Kabale oder wie auch sonst immer man sie nennen mag. China ist ein Spielfeld für Zwangsmaßnahmen vielerlei Art.

    “Im Jahr 2018 gab in Deutschland 787.523 Geburten. Im gleichen Jahr gab es 954.874 Sterbefälle in Deutschland.” Nun werden propagandistisch einige wenige Sterbefälle dem Corona-Virus zugeordnet, um über die Leitmedien Todesangst zu verbreiten. Durch diese Propganda allein stirbt kein Mensch, aber Todesangst schwächt das Immunsystem, macht krank und führt zum Tode!

    Leben Sie gesund und angstfrei! Das ist schon alles! Verhalten Sie sich unauffällig, um den behördlichen Zwangsmaßnahmen zu entgehen!

Schreibe einen Kommentar zu Hatti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.