Matrix: Sind wir das Produkt eines selbstsimulierten Universums?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Terra-Mystica.Jimdo.com berichtet: Eine neue Hypothese hat die Idee ins Spiel gebracht, dass unser Universum möglicherweise nur deshalb existiert, weil es sich selbst simuliert.

Die Vorstellung, dass die Menschheit in Wahrheit nur virtuell in einer Computersimulation lebt, wurde in Wachowskis’ Science-Fiction-Trilogie »Matrix« ausführlich behandelt – aber wie plausibel ist diese Idee?

Das größte Problem an dieser Frage dürfte sein, dass wir sie eigentlich gar nicht beantworten können, denn falls wir tatsächlich in einer simulierten Realität leben würden, wir dann sehr wahrscheinlich überhaupt nicht in der Lage wären, es zu erkennen.

Eine neue Studie mit dem Titel The Self-Simulation Hypothesis Interpretation of Quantum Mechanics (deutsch: Die Interpretation von der Selbstsimulationshypothese der Quantenmechanik) stellt die Idee vor, dass wir nicht in einer Simulation leben, die von einem hochentwickelten Computersystem erzeugt wird, sondern dass unsere »Realität« möglicherweise eine mentale »Selbstsimulation« ist, die vom Universum selbst erzeugt wird.

Dies impliziert, dass die Welt und alles in ihr nicht physisch existiert, sondern ein Ausdruck des Bewusstseins des Universums ist, das heißt der Kosmos »selbstverwirklicht« sich praktisch selbst in die Existenz.

Diese Vorstellung der Realität impliziert aber auch, dass Zeit dann nicht wirklich existiert; sondern das Universum stattdessen aus einer hierarchischen Ordnung von Gedanken und Untergedanken besteht, die praktisch alles umfasst – von Menschen und Objekten bis hinunter zu den fundamentalen Teilchen und den Gesetzen der Physik (Matrix: Warum so viele Menschen einfach nicht aufwachen können (Videos)).

„Zwar halten viele Wissenschaftler den Materialismus für real, doch wir glauben, dass die Quantenmechanik Hinweise darauf geben kann, dass unsere Realität lediglich ein mentales Konstrukt ist”, erklärt der Physiker David Chester im Interview mit Big Think.

„Jüngste Fortschritte in der Quantengravitation, wie zum Beispiel die Entstehung der Raumzeit durch ein Hologramm, sind ebenfalls ein Hinweis darauf, dass die Raumzeit nicht fundamental ist. In gewissem Sinne schafft das mentale Konstrukt der Realität die Raumzeit, um sich selbst effizient zu verstehen, indem es ein Netzwerk unbewusster Einheiten schafft, die interagieren und die Gesamtheit der Möglichkeiten erforschen können.“

Diese Theorie wird auch als Panpsychismus bezeichnet, der zufolge alle existenten Objekte geistige Eigenschaften besitzen.

Diese Hypothese vertritt auch der Autor von Terra Mystica, Fernando Calvo, die er auch in seinem Beitrag mit dem Titel Das Reinkarnations-Paradoxon in 2016 ausführlich vorgestellt hat (Sie sterben nicht, sondern es ist die Schumann-Resonanz! Frequenz-Wandel in der “Matrix”).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 18.04.2020

So macht die Rede des Architekten in “Matrix Reloaded” doch Sinn

Eines der größten Kritikpunkte an “Matrix Reloaded” war das stellenweise konfuse Skript mit Dialogen, die man ohne einen Uni-Abschluss in Sprachwissenschaft und Philosophie nur sehr schwer verstehen konnte. Als intellektuell anstrengendste Szene erwies sich dabei die Szene, in der Neo (Keanu Reeves) auf den Architekten trifft.

Der Architekt ist ein alter, weißhaariger Mann in einem weißen Anzug, der in einem Raum voller Monitore sitzt und allwissend ist über die Matrix, die er selbst gebaut hat. In einem beim ersten Hören undurchdringlichen Monolog erklärt er Neo die Welt (20 Indikatoren, die signalisieren, dass Sie in der Matrix leben).

Seit dem Kinostart von “Matrix 2” sind bereits 17 Jahre vergangen und die Fans hatten in der Zwischenzeit die Möglichkeit, die Rede auseinanderzunehmen und besser zu verstehen. Der Architekt ist ein Programm in der Matrix, einer komplexen Simulation der Realität, die den in Sklaverei lebenden Menschen vorgespielt wird, während ihre realen Körper sich in der fernen Zukunft im Tiefschlaf befinden und die Welt der Maschinen mit Bio-Energie versorgen.

Der Architekt ist als Programm für die Struktur und Erhaltung der Matrix vorgesehen. Als der rebellische Mensch Neo auf den Architekten trifft, will er wissen, was seine Bestimmung ist. Darauf erklärt der Architekt, dass Neo gar kein Erlöser der Menschen ist, sondern eine von der Matrix erwartete Anomalie. Schlimmer noch: die Matrix, die Neo kennt, ist schon die sechste Version der Matrix (Matrix: Ist der Papst ein Hologramm? Mysteriöses Video zeigt Franziskus wie er sich in Luft auflöst (Videos)).

Es gab also bereits Neos vor ihm. Die früheren Matrix-Systeme versagten laut dem Architekten deshalb, weil die Illusion des freien Willens fehlte, um die Menschen weiter gefügig zu halten. Neo als Anomalie in der Matrix bringt das System immer wieder zu einem Reboot.

Jedes Reboot hatte aber auch zur Folge, das die unterirdische Menschenstadt von Zion zerstört und wieder aufgebaut werden musste, damit sie sich wieder auf die Suche nach “The One”, dem Erlöser machen. Ein nimmerendender Zyklus also. Die Entscheidung, vor der Neo nun als jüngste Wiedergeburt von “The One” steht, ist die zwischen der Tür zur Quelle oder zurück in die Matrix.

Wählt er die Quelle, kommt es zum Reboot und er muss die Welt der Menschen wieder aufbauen mit einer kleinen Zahl von Überlebenden. Alle bisherigen Erlöser trafen diese Entscheidung, um die Menschheit zu erhalten (Die Menschheit ist dabei aus der Matrix auszubrechen!).

Doch die Liebe der sechsten Inkarnation des Erlösers, von Neo, gilt vor allem seiner geliebten Trinity. Um sie vor dem Tod zu retten, kehrt er zurück zur Matrix und ist nicht mehr der Erlöser. Somit sagt sich Neo von dieser auferlegten Rolle des Erlösers los und versucht andere Wege zu finden, um den nimmer endenden, zyklischen Krieg gegen die Maschinen zu beenden (Das Geheimnis der Nag-Hammadi-Schriften – ist unsere „Realität“ eine Matrix der Archonten?)

Damit setzt er eine Entwicklung in Bewegung, die allen bisherigen Berechnungen der Matrix zuwider läuft. Und nur so ist eine Durchbrechung des Zyklus möglich.

Am 28. April erschien das Buch, “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“, mit einem spannenden Kapitel über die “Matrix”-Trilogie, die wahre Bedeutung, die Symbolik und prophetische Aussage.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Bionische Regeneration: Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur

Das Holographische Universum: Ein Buch über Cyberkultur, Magick, Schamanismus, Quantenphysik, Künstliche Intelligenz und die Matrix

Wunderwerk Zirbeldrüse: Das Bewusstseinstor zu einer erweiterten Wahrnehmung

Quellen: PublicDomin/futurezone.de am 30.04.2020

 

About aikos2309

10 comments on “Matrix: Sind wir das Produkt eines selbstsimulierten Universums?

  1. Der Film besagt nichts anderes, als das was ich die ganze Zeit versuche zu vermitteln.Wir leben in einer ewigen wiederkehr des gleichen.Ach dem Tod kehren wir in unsere alten Körper zurück und müssen alles wieder wiederholen.

    1. Also das ist dieses eingeschränkte Denken in der linearen 3D-Welt. Ja, es ist richtig, dass wir immer wieder in den Körper geworfen wurden. Das ist eine Technologie die von den Negativen eingesetzt wird. Der sogenannte Seelenfänger der bisher auf den Mond war wurde zerstört, denn seit dem letzten Jahr gibt es den weißen Tunnel und die Hologramme nicht mehr. Das heißt, du entscheidest selbst, welchen Weg du bist. Das konntest du auch schon vorher, aber wenn du dich nach dem Tod täuschen ließt, warst du selbst schuld. Du hast einen freien Willen und kann es selbst ändern. Der Typ erzählt einige interessante Sachen, jedoch sieht er es nicht von der 5 oder 8 Dimension, um das Gesamtbild zu verstehen. Denn wenn man nur gerade mal 1% dessen sieht was dich umgibt,bist du nicht in der Lage die wirkliche Wahrheit zu sehen. Du gibst etwas von dir, wie in dem Video, was die Leute wieder auf die falsche Fährte führt, weil die Gesamtheit nicht gesehen wird, da auch die genannte Person in dem Video alles in 3D und linear sowie eingeschränkt betrachtet anstatt mit dem Herzen sphärisch von verschiedenen Gesichtspunkten und höheren Dimensionen. Denn dort schaust du von oben und nicht von unten.

      1. Das was du sagst mag durchaus richtig sein.Ich sag ja nichts dagegen.Ich versuche die Mechanismen herauszufinden, wie das ganze funktioniert.
        1.Die Seelen wurden in Körpern eingesperrt.
        2.Unsere erinnerungen wurden gelöscht und eine falsche Identität drüber gestülpt.
        3.Eine Simulierte Welt mit verschiedenen Zeitaltern wurde erschaffen, indem wir uns jetzt befinden.Das ganze System ist Zyklisch und alles liegt einem ewigen wiederkehr zugrunde. Nach dem Tod wird die Seele für bestimmte Zeit ruhig gestellt, bis die Zeitschleife sich wiederholt und die “Seele” wieder aktiviert wird.Man wird sozusagen belebt mit der Energie, der dunklen Sonne, das man mit Saturn gleichsetzen kann.Diese dunkle Energie saugt den Gottes Funken aus der Seele und erhält dadurch das ganze System.Da jede Seele mit dem Lichtgott verbunden ist und von ihm Energie
        bekommt, ist das ganze hier nichts anderes als ein Farm voller unwissende Seelen, die wie Kühe gemolken werden. Es besteht jedoch durch Erkenntnis
        und Wissen über das ganze hier, die Möglichkeit der Erlösung.Darum sagt ja Jesus, das nur wenige in den Himmel kommen, bzw. erretet werden.Der Mensch, besser gesagt die Seele kann von sich aus nichts machen. Er hat auch keinen freien Willin.Er ist dem Schicksal gebunden und muss seinen vorbestimmten Weg durchlaufen. Wir selbst sind nur kleiner Teil von Lichtgott.Er ist die Quelle, wo wir normalerweise abstammen. Die dunkle Energie. Das Gegenpol von Licht hat uns eingefangen und Körpern gesteckt. Ein Gefängnis, wo man schwer entfliehen kann.Jesus Christus hat jedoch ein Schlüssel hinterlassen wie man hier entkommen kann.Der Glaube vom ganzen Herzen an ihm.

  2. Hallo !

    Würde ich eine Welt beschreiben müssen ,die es aus dem Nichts gab ,würde auch Ich mal ,sagen wir mal ,mit Adam und Eva anfangen , sonst ergibt das ja keinen Sinn .

    Jede Seele die Mensch war und stirbt ,bleibt dass was sie war .

    Jedoch seit dem Baum der Erkenntnis ,werden die Nach- geborenen ,das Erlebte in einem Neuen Körper wieder Gut machen müssen .Das kann man auch Karma nennen , deshalb streben auch die Buddhisten und Hindi ,dass erreichen des Nirwana an und die Katholische Kirche besteht auf Empfängnisverhütung .

    Denn hier kommt zum Tragen ,der Lohn der Sünde ist der Tod ( evtl.auch nach Dr.Hamer) und jene die den ersten Tod nicht schmecken ,brauchen den 2 ten Tod nicht erleben (siehe Bibel).

    So ist auch das Expotienielle Ansteigen der Menschen auf der Erde zu erklären , doch wenn der Kaff leer ist ,ist eben Schluss (Sieben)!

    Da kommen wir so oder so hin ,mit oder ohne NWO !

    Also sollte sich in diesem Krisenwahn mal jeder seine Eigenen Gedanken dazu machen und evtl.danach handeln .

    Denn am Ende überlebt nur der ,der \die,der Matrix entsprach ,der Rest wird für immer Aufgelöst und als Fail Energie ,resorbiert .

    Das Leiden dazwischen ,betrifft jeden , geh Einkaufen und Du bist drin !

    Bis Dann mal

    By I

Schreibe einen Kommentar zu Jesus ist mein Erlöser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.