Video zeigt Sexszene in UN-Fahrzeug – Untersuchung eingeleitet – Tausende Pädophile beschäftigt! (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Vereinten Nationen untersuchen eine mutmaßliche sexuelle Verfehlung von UN-Mitarbeitern in Israel. Eine im Internet aufgetauchte Aufnahme zeigt einen Wagen mit UN-Kennzeichen, in dem eine Frau rittlings auf einem Mann sitzt. Das Video soll aus Tel Aviv stammen.

Seit einigen Tagen macht im Internet ein Video die Runde, das angeblich einen Geschlechtsakt in einem Wagen der Vereinten Nationen zeigt. In der 18 Sekunden langen Aufnahme ist ein weißer Geländewagen mit deutlicher Kennzeichnung als UN-Fahrzeug zu sehen. Auf dem Rücksitz spielt sich offenbar eine sexuelle Szene ab: Eine Frau reitet auf einem Mann. Das Auto bleibt für einen Augenblick auf einer Straße stehen und fährt dann weiter.

Der Vorfall soll sich in Tel Aviv ereignet haben. Laut einem Bericht handelt es sich bei dem Wagen um ein Fahrzeug der UN-Mission zur Überwachung des Waffenstillstands (UNTSO). Die im Jahr 1948 gegründete Organisation verfügt nach eigenen Angaben über 153 Militärbeobachter, die die Einhaltung des Waffenstillstands auf den Golanhöhen und an der libanesisch-israelischen Grenze überwachen.

Die UNO hat inzwischen eine Untersuchung eingeleitet. Die Organisation zeigte sich “schockiert und zutiefst beunruhigt”. Stéphane Dujarric, Pressesprecher des UN-Generalsekretärs, bezeichnete das Verhalten als abscheulich:

Das darin gezeigte Verhalten ist abscheulich und widerspricht allem, wofür wir stehen und woran wir bislang gearbeitet haben, um sexuelle Verfehlungen durch das UN-Personal zu bekämpfen.

Der UN-Vertreter versprach eine schnelle Ermittlung. Die Identifizierung der in den Skandal verwickelten Personen sollte bald abgeschlossen sein. Wann genau sich die Szene ereignet hatte, blieb bislang ungewiss. Auf Twitter war sie aber ab dem 23. Juni zu finden.

Hinter den Kulissen der Vereinten Nationen: Wer wirklich das Sagen hat

Es heißt, dass die Vereinten Nationen (UNO) eine internationale Organisation sind, die darauf abzielt, durch sozialen Fortschritt, ökonomische Entwicklung, internationale Sicherheit und internationales Recht die Kooperation zu begünstigen. Sie stellt sich selbst nach außen hin als eine angesehene Vereinigung dar, die sich um Frieden, Sicherheit, Entwicklung, Menschenrechte und humanitäre Angelegenheiten kümmert (Die Vereinten Nationen haben gerade eine Website mit dem Titel “Neue Weltordnung” gestartet!? (Video)).

Daher überrascht es nicht, dass die UNO bei internationalen Konflikten und Krisen an vorderster Front steht, da genau diese Umstände eine ideale Atmosphäre schaffen, sich als Überbringer all des vorher Genannten in Szene zu setzen. Autoritäre Figuren haben im Verlauf der Geschichte immer versucht, ihre öffentliche Wahrnehmung schönzufärben, in der Hoffnung, durch Beeinflussung und Gehirnwäsche der Massen eine erwünschte Agenda zu etablieren.

Mit dem Versuch, sich selbst ins rechte Licht zu rücken, meine ich, wie sich die UNO Mainstream-Medien-Sender wie CNN zunutze macht. CNN gehört Time Warner (1), welches wiederum im Besitz von JP Morgan Chase und Dodge & Cox ist, um nur einige zu nennen (2). Es gibt auch einen erlesenen Kreis direkter Inhaber wie Jeffrey L. Bewkes. Bewkes hat seinen Sitz in der Zentrale von Time Warner, die nicht zufällig aus zwei Türmen besteht, die 2001 gebaut wurden und somit an das ehemalige World Trade Center in New York City zu erinnern.

Bewkes ist auch Mitglied des Council on Foreign Relations (CFR) (3), der von den Rothschild- und Rockefeller-Familien geleitet und finanziert wird (4)(5). Tatsächlich sind eine große Mehrheit der Eigentümer von Mainstream-Medien-Sendern sowohl Mitglieder des CFR als auch der Trilateralen Kommission. Ein weiteres Beispiel hierfür ist Richard D. Parsons, der von Mai 2003 bis Januar 2009 Vorstandsvorsitzender von Time Warner war.

Zur Zeit ist Parsons Kuratoriumsmitglied und leitender Berater der Rockefeller Foundation (6). Ich könnte die Liste auch mit Frank J. Caufield fortsetzen, einem weiteren hochrangigen unmittelbaren Eigner von Time Warner, der ebenfalls ein Mitglied des CFR ist (7).

Lassen Sie mich abermals daran erinnern, dass Time Warner im Besitz von CNN ist, welches einer Reihe von Individuen und Unternehmen gehört, die von einigen wenigen Familien geleitet werden. Diese Familien verstecken sich hinter den von ihnen geleiteten Unternehmen, indem sie Angestellte und Politiker anheuern, um ihre schmutzige Arbeit zu erledigen. Es ist mir unbegreiflich, warum wir weiterhin einem kleinen elitären Zirkel, der keinerlei Rücksicht auf die Menschheit nimmt, unsere Wahrnehmung des Weltgeschehens überlassen.

Mehr dazu in diesem Artikel.

 

UN-Mitarbeiter für 60.000 Vergewaltigungen verantwortlich – Tausende Pädophile beschäftigt!

UN-Mitarbeiter sollen 60.000 Menschen vergewaltigt haben und die Organisation beschäftigt 3.300 Pädophile, berichtet die britische Zeitung The Sun.

UN-Mitarbeiter hätten in den letzten zehn Jahren 60.000 Vergewaltigungen verüben können, da die Helfer überall auf der Welt unbehindert Sexmissbrauch betreiben können.

Diese Behauptung steht in einem Dossier, das der frühere hochrangige UN-Offizielle Andrew Macleod letztes Jahr an die britische Abteilung, die damalige britische Ministerin für Internationale Entwicklung, Priti Patel, übergeben hat.

So sollen Tausende weitere “räuberische” Sexualstraftäter es gezielt auf Hilfsaktionen abgesehen haben, um gefährdeten Frauen und Kindern nahe zu kommen.

Vertuscht von ganz oben: Tausende Pädophile arbeiten für die UN

UN-Mitarbeiter sollen 60.000 Menschen vergewaltigt haben und die Organisation beschäftigt 3.300 Pädophile, berichtet die britische Zeitung The Sun.

UN-Mitarbeiter hätten in den letzten zehn Jahren 60.000 Vergewaltigungen verüben können, da die Helfer überall auf der Welt unbehindert Sexmissbrauch betreiben können.

Diese Behauptung steht in einem Dossier, das der frühere hochrangige UN-Offizielle Andrew Macleod letztes Jahr an die britische Abteilung, die damalige britische Ministerin für Internationale Entwicklung, Priti Patel, übergeben hat.

So sollen Tausende weitere “räuberische” Sexualstraftäter es gezielt auf Hilfsaktionen abgesehen haben, um gefährdeten Frauen und Kindern nahe zu kommen.

 

Vertuscht von ganz oben: Tausende Pädophile arbeiten für die UN

Ein ehemals hochrangiger Mitarbeiter der UN (Vereinte Nationen), Andrew MacLeod, erhebt schwere Vorwürfe gegen 3.000 Hilfsarbeiter der UN. Es soll sich bei diesen Mitarbeitern um Pädophile handeln. Eine Vertuschung von Sexualdelikten sei in der UN gang und gäbe und hat ein „endemisches Ausmaß“ erreicht.

The Sun sagte er:

Es gibt Zehntausende von Entwicklungshelfern auf der ganzen Welt mit pädophilen Tendenzen, aber wenn man ein T-Shirt des UN-Kinderhilfswerks UNICEF trägt, dann fragt keiner danach, was man tut. Sie können ungestraft tun, was sie wollen. Das System ist fehlerhaft, das hätte schon vor Jahren gestoppt werden müssen.

Fragt sich natürlich, warum das System so „fehlerhaft“ ist. Könnte es vielleicht daran liegen, dass einige hochrangige Beamte bei der UN selbst pädophil sind und diese Aktionen zugleich fördern und vertuschen?

Innerhalb der Vereinten Nationen gebe es eine Vertuschung dieser Verbrechen in „endemischem“ Ausmaß, wobei diejenigen gefeuert würden, die versuchten, auf solche Taten aufmerksam zu machen. Der UN-Missbrauchsskandal habe mindestens dasselbe Ausmaß wie jener in der katholischen Kirche, sagte MacLeod.

Es scheint als ob sich solche pädophilen Netzwerke nicht nur in der UN etabliert haben, sondern in vielen anderen Institutionen rund um den Globus und vor allem in westlichen Ländern.

Mehr zu dazu in diesem Artikel.

Video:

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com am 01.07.2020

About aikos2309

7 comments on “Video zeigt Sexszene in UN-Fahrzeug – Untersuchung eingeleitet – Tausende Pädophile beschäftigt! (Video)

  1. UN steht ja nicht für UNfucked, sondern für UNcle Fucking. Wer damit also durch die Stadt fährt, der sollte eben auch einen kleinen sexuellen Ausflug erwarten dürfen. Die oben sitzende (reitende) Person macht das jedoch bestimmt nur aus Liebe, nicht aus wirtschaftlicher Notwendigkeit.

    UN Einsätze sind sicherlich besonders wichtig in Regionen in denen die Prostitution wirtschaftlich durch Steuergelder der Allgemeinheit entwickelt und dauerhaft unterstützt werden muss.

    Make Love not war, daher auch die Grundevise der Weltregierung wie der Stern die UN betitelte.

    Kommen wir nun zur Ursachenforschung des Aktes:
    Wenn ich jetzt mal an die Aussage von Gloria von Thurn und Taxis im Interview mit Herrn Friedmann denke, dann muss es da wohl besonders warm gewesen sein im Auto:
    https://www.youtube.com/watch?v=eelAqRUPbqY

    Anders kann ich mir es nicht erklären, vor allem scheint der alte Mann vorne wohl zu schlafen, ob er schon fertig ist und deshalb vor Erschöpfung eingeschlafen ist oder ob er nur kein Interesse am Schnackseln hat, man sollte ihn fragen.

    Anne Will und Sandra Maischberger könntet ihr in mal einladen?

  2. Sex im Auto! Ob UN Fahrzeug oder Privat.
    Na und?
    Muß nicht unbedingt ‘politisch’😊 motiviert sein.

    Schauen sie auf Mitfahrerparkplätze oder Autobahnraststätten…….zu tausenden treiben sie sich dort rum. Geile Böcke für einen schnellen Fick.

    Und wenn ein kleiner oder mittlerer UN-Beamter ‘Dampf ablassen’ muß,… gönnen wir’s ihm.

    Viel gefährlicher die ‘Obere Kategorie’ …..die geht in teure Hotels,……finanziert von Globalisten.

  3. news.de/panorama/855856273/kindesmissbrauch-in-longmont-colorado-usa-sodomie-paedophile-frau-besass-vergewaltigung-videos-von-kindern-durch-tiere/

    1. @anja

      Das TIER im Menschen kommt immer mehr zum Vorschein, der menschliche Anteil geht offenbar zurück.

      Es ist unfassbar, was da alles ans Tageslicht kommt – wirklich mehr TIER/BESTIE als Mensch.

  4. @GernemalinTalkshowsausdiskutieren

    Nun, dazu DAS hier:

    https://www.brigitte.de/aktuell/buzz/mariam-aus-uganda-hat-38-kinder-und-ist-erst-37-10925730.html

    In dem damaligen ersten Artikel dazu – ich meine, es sei bei gmx gewesen – stand, dass sie sogar 44 Kinder hatte, 6 von diesen seien gestorben. – Es war dort genau aufgelistet, wieviel Mehrlingsgeburten sie hatte, außer bzgl. der 6 verstorbenen Kinder.

    Nach der damaligen Rechnung inklusive der verstorbenen Kinder -ausgehend davon, dass diese auch mindestens Zwillingsgeburten waren- war die gute Frau ca. 20 – 22 mal schwanger. – Disposition für Mehrlingsgeburten hin oder her – gehen wir davon aus, dass diese 20 – 22 Schwangerschaften Einzelgeburten gewesen wären, wären es immer noch 20 – 22 Kinder und mindestens 10 Kinder, eher 15 – 20 Kinder, scheinen nunmal dort die Norm zu sein und es sterben wohl auch doch nicht so viele Kinder, wie man uns immer erzählt.
    Dass die alle keinen Zugang zur Verhütung haben stimmt auch nicht – als AIDS in Afrika grasierten, wurden Säcke voll Kondomen kostenlos verteilt nebst Anwendungsanleitung, allein die afrikanischen Herren verweigerten die Anwendung, weil sie meinten, durch Sex mit einer Jungfrau geheilt zu werden.
    Die bekommen kostenlos Kondome und da es dort überall auch Ärzte ohne Grenzen wie auch afrikanische Ärzte gibt, gibt es auch die Möglichkeit dort für die Sterilisation und ich nehme an, auch kostenlos für Männer wie Frauen.

    Dass die afrikanische Bevölkerung -wie auch gelesen, möge jede/r selbst googeln- in 10 -12 Tagen um 1 Million wächst, hat sich auch mit dem Vermehrungsverhalten zu tun – zumal ja offenbar Verhütung vor allem seitens der Männer dort verpönt zu sein scheint.

    Das stellt sich jedenfalls so dar und ist schlichtweg Logik, falls die Annahmen/Informationen so stimmen.

  5. Was mich am meisten entsetzt sind die epidemischen Ausmaße insgesamt. – Das sind ja wirklich bereits Massen, die offenbar von ihren niedersten tierischen von ihrem Reptilienstammhirn gesteuert werden und abgekoppelt von jeglicher Empathie, von jeglichem Menschsein, auf diese und noch viel entsetzlichere Weise agieren.

    Da kann man nicht mehr von ein paar gestörten Einzelfällen sprechen – das ist eine echte Pandemie – möchte ich mal so sagen.

  6. Es ist doch eine Offenbarung. Immer deutlicher müssen immer mehr erkennen, dass wir Sklaven in der Kinderwelt sind. Wir wissen nichts und fragen ständig warum. Erschreckend ist, dass das Ausmaß für viele nicht erkennbar ist, obwohl es allgegenwärtig vor aller Augen ist.

Schreibe einen Kommentar zu Atar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.