Schwerstes Erbeben seit 2009 erschüttert schwäbische Alb: „Donnerschlag, wie von einer heftigen Explosion“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 15
  •  
  •  
  •  
  •  

Auf der schwäbischen Alb wurde das stärkste Erdbeben seit 2009 registriert, das von einem ominösen „Donnerschlag, wie von einer heftigen Explosion“ und Erschütterungen von Häusern begleitet wurde. Das Erdbeben ereignete sich 00:25 Uhr Ortszeit und wies eine Stärke von bis zu 4,0 auf. Das Zentrum des Bebens lag westlich von Burladingen (Zollernalbkreis) und war noch 30 Kilometer entfernt spürbar.

Auf der Schwäbischen Alb hat es am Dienstagmorgen ein leichtes, aber spürbares Erdbeben gegeben. Viele Menschen waren besorgt und riefen bei der Polizei an.

Auf der Schwäbischen Alb hat es am frühen Dienstagmorgen ein leichtes, aber spürbares Erdbeben gegeben. Das Zentrum des Bebens lag westlich von Burladingen (Zollernalbkreis). Laut Erdbebendienst Südwest in Freiburg hatte das Beben eine Stärke von 3,9. Auswertungen des Schweizerischen Erdbebendienstes ergaben sogar eine Stärke von 4,0. Laut dem Portal „Erdbebennews“ wäre es damit das stärkste in Baden-Württemberg gemessene Erdbeben seit 2009.

Die Erdstöße um 0:25 Uhr seien vermutlich in einem Umkreis von 30 Kilometern zu spüren gewesen. „Um kurz vor halb ein Uhr nachts gab es einen riesigen Rumms, so als ob ein Lkw in die Hauswand gefahren sei“, berichteten zwei Augenzeugen aus Tübingen unabhängig voneinander im SWR. Georg Moser aus Tübingen-Hirschau berichtete von einem „Donnerschlag, wie von einer heftigen Explosion“. (Erdbebenserie in Europa – Überschallgeschwindigkeit im Gestein)

2.000 Meldungen über Erdbeben

Beim Erdbebendienst gingen an die 2.000 Meldungen ein, teilweise aus dem Rheintal, dem Bodenseeraum und aus Stuttgart. Auch im Lagezentrum des Innenministeriums in Baden-Württemberg riefen besorgte Bürger an. Auch ein Riss in einer Straße sei gemeldet worden. Größere Schäden oder gar Verletzte habe es aber nach ersten Erkenntnissen nicht gegeben.

Auf der Zollernalb kommt es immer wieder zu leichteren Erdstößen. Eine Erklärung dafür könne er nicht liefern, so der Leiter des Erdbebendienstes Baden-Württemberg, Stefan Stange. Die Albstadt-Scheer-Zone sei schon immer ein tektonisch aktives Gebiet gewesen.

In den letzten gut hundert Jahren habe es auch starke Erdbeben gegeben, so Stange. Vom letzten großen Erdbeben 1978 – damals hatte das Beben eine Stärke von 5,7 und richtete unter anderem Schäden an der Burg Hohenzollern an – würden die Menschen noch heute sprechen.

native advertising

Laut Polizei in Reutlingen wurde ein kleinerer Fahrbahnriss in einer Straße gemeldet. Es sei aber unklar, ob dieser durch das Erdbeben entstanden sei. In der Gegend kommt es immer wieder zu leichteren Erdstößen. Das bislang heftigste gab es mit einer Stärke von 5,7 im Jahr 1911.

Literatur:

Die Erde im Umbruch: Katastrophen form(t)en diese Welt. Beweise aus historischer Zeit

Erde im Aufruhr

Vulkanismus

Quellen: PublicDomain/swr.de/de.sott.net am 02.12.2020

native advertising

About aikos2309

11 comments on “Schwerstes Erbeben seit 2009 erschüttert schwäbische Alb: „Donnerschlag, wie von einer heftigen Explosion“

    1. Ich vermute eher die Inenerdler Aliens Daemonen Riesen? Bahnen sich ein weg zu uns und laueten die ernte ein.

      War doch wo erwaehnt, dass die Barbaren nach Europa kommen. Keiner sagte explizit sie kommen ueber land oder seeweg.

    2. Fachleute könnten aus den aufgezeichnete Erschütterungen vermutlich ablesen ob diese natürlich waren oder von einem „unterirdschen Atom“test“ stammten.

      Hier OT: Das Erdbeben vom 11.11.2018 war weder das eine noch das andere.

  1. 17 Tage vor Fukushima gab es hier in der Region ein Erdbeben von 5,6 Stärke. Das gab auch einen Schlag, als wäre eine Fabrik oder was auch immer in die Luft geflogen.

    Als dann 17 Tage später Fukushima war dachte ich: wer weiß, ob und wenn ja das wie zusammenhängt.

    Wir wissen ja nicht, wie all diese Erdlinien zusammenhängen rund um den Globus – ich jedenfalls nicht – wer weiß, was das wo der Auslöser war.

    1. Ich glaube Fukushima war der Zeitpunkt, wo die Drakos (?) ultimativ die ciao-homo sapiens-NWO losgetreten haben. Totale Verstrahlung kann nicht zugelassen werden. Wurden nicht auch Ufos über den Reaktoren gesichtet ?

      1. Es gab zumindest eines, das dort in der Luft stand, kurz bevor oder während der 4. Kessel hochging – und dann blitzartig davonschoss..

      2. japan wollte damals nicht. Mehr das „schutzgeld‘ an die dunkelkraefte Zahlen imo.

        Das forderte natuerlich eine drastische. Massnahme heraus, weil mit den feinen herren sollte. Man sich nicht anlegen.

        Ich vermute, dass damit. Nicht langfristig mehr ausscherrer laender entstehen, hat man die kurzzeitige gunst der stunde genutzt und alle auf linie getrimmt was nach dem ereignis. Leicht(er) war, um radilale massnahmen welzqt. Anzustossen, damit zukuenftig es vorausichtlich sehr viel schwerer wird gegen diese. Maechte aufzubegehren.

    2. Zumindest war es wohl schon mal kein Zufall daß die Notstromgeneratoren, die benötigt wurden um einen Supergau zu verhindern, in Meereshöhe gebaut waren.
      Also quasi als Wellenbrecher dienten.

  2. @DrNo

    Keine Ahnung, ob Ufos über den Reaktoren gesichtet wurden. Aber ich hatte 3 Tage nach dem Erdbeben hier einen „visionären“ Traum -ich bezeichne ihn mal so- und sah Lava aus den aufbrechenden Straßen quellen und alles brannte und mir wurde auch gesagt, dass das ein paar Jahre danach so kommen würde. – Also dieser Zeitpunkt ist inzwischen vorbei und physisch geschah das nicht – aber es war die Zeit des Maidan und nach meinem Gefühl brennt (spätestens) seitdem symbolisch die Welt.

    1. Hm, hoert sich fuer Mich, wie eine art notrettung der erde selber an, um danach neu zu gedeihen (zu koennen).

      Schade um die. Unschuldigen umd unbewussten aber vielleicht notwendig damit die erde wieder wirklich aufatmen kann.

  3. exonews.org/five-ufos-spotted-above-nuclear-power-plant-in-fukushima-conspiracy-theorists-suspect-alien-visit/
    …………..
    politico.eu/sponsored-content/is-a-cancer-health-crisis-the-hidden-wave-beyond-covid-19/
    …………
    merkur.de/welt/coronavirus-maske-who-genf-wohnung-besuch-lueftung-empfehlung-deutschland-zr-90120199.html

    Masken auch zu Hause zu tragen – unter diesen Bedingungen
    ………………
    tagesspiegel.de/politik/streit-am-gepaeckband-am-flughafen-antalya-deutschem-tuerkei-urlauber-droht-haft-wegen-beleidigung-erdogans/26679176.html
    …………..
    uk.reuters.com/article/health-coronavirus-china-mink/chinas-fur-farms-see-opportunity-as-countries-cull-mink-over-coronavirus-fears
    …………
    mopo.de/hamburg/debatte-um-tierversuche-tausende-affen-muessen-fuer-unseren-corona-impfstoff-sterben-37748678
    ………….
    de.newsner.com/politik/tausende-mitarbeiter-von-bundestagsabgeordneten-erhalten-corona-bonus-wegen-zusaetzlicher-belastung
    ……….
    n-tv.de/panorama/Lambrecht-warnt-vor-verdeckter-Impfpflicht-article22211056.html
    …………
    rnd.de/politik/bund-und-lander-teil-lockdown-wird-bis-zum-10-januar-verlangert
    ………….
    focus.de/politik/deutschland/opposition-kritisiert-laschet-maskendeal-mit-modefirma-sohn-bringt-armin-laschet-in-erklaerungsnot_id_12723280.html
    ………….
    tagesschau.de/inland/querdenken-verfassungsschutz-101.html
    ………..
    epochtimes.de/politik/deutschland/bericht-bundestag-zahlt-tausenden-abgeordnetenmitarbeitern-corona-bonus-a3394670.html

Schreibe einen Kommentar zu anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.