Wissenschaftler fordern offiziell die Rücknahme des Drosten-PCR-Test-Papiers – gravierende Mängel und merkwürdige Verbindungen!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  

Die weltweit renommierten Wissenschaftler Michael Yeadon und Stefano Scoglio führen eine ganze Riege anerkannter Wissenschaftler an, die die Arbeit zum Drosten-PCR-Tests zum Nachweis von SARS-CoV-2 scharf kritisieren und fordern die Wissenschaftsseite „Eurosurveillance“ auf, das Paper von Drosten und seiner Kollegen zurückzuziehen. Von Niki Vogt

Bisher prallte jede Kritik – auch von Fachleuten – an dem Charité-Virologen Prof. Dr. Christian Drosten ab mit der Bemerkung, diese seien nicht qualifiziert genug.

Von Michael Yeadon und Stefano Scoglio kann das niemand behaupten. Dr. Mike Yeadon war der wissenschaftliche Leiter und Vize-Präsident des Pharmariesen Pfizer.

Kein isoliertes Virus, Veröffentlichung innert 24 Stunden und seltsame Verflechtungen

Am 23. Januar veröffentlichten Prof. Dr. Drosten et al. ihr Papier, das als Industrie-Standardprotokoll für den Nachweis von #SARSCoV2 mittels PCR gilt. Dieses Protokoll wird weltweit in wahrscheinlich 70% aller PCR-Tests verwendet.

Da inzwischen ein Großteil aller #SARSCoV2-Diagnosetests für ungültig erklärt worden ist, ist logischerweise die Corona-Forschung (einschließlich der Impfstoffforschung) fragwürdig und muss dringend überprüft werden.

Das Drosten-PCR-Papier wurde veröffentlicht, noch bevor überhaupt ein komplettes, isoliertes Virus, so, wie Robert Koch es in seinen Statuten vorgeschrieben hat, vorlag. Das in der Arbeit behauptete und verwendete Virusmodell „SARSCov2“ (neues Coronavirus) basierte lediglich auf theoretisch angenommenen Sequenzen des Virusgenoms.

Bis heute haben die Autoren kein geprüftes, isoliertes SARS-CoV-2-Virus oder dessen RNA in voller Länge vorgenommen und vorgelegt (Anwalt belegt: Testpositive sind keine Infizierten – „Die Pandemie ist vorbei!“).

Die Originalarbeit „Detection of 2019 novel coronavirus (2019-nCoV) by real-time RT-PCR“ im Wissenschaftsjournal Eurosurveillance kann man hier finden: Drosten et al.

Wie und warum es für Prof. Drosten und Kollegen möglich war, innerhalb von 24 Stunden eine Veröffentlichung auf „Eurosurveillance“ zu bekommen, ist unklar. In jedem Fall ist bemerkenswert, dass die Chefherausgeberin der Zeitschrift „Eurosurveillance“, Ines Steffens, bisher Chefherausgeberin des Epidemiologischen Bulletins des RKI Berlin war. Sie arbeitete schon in dieser Zeit, wie es heißt „eng“ mit Eurosurveillance zusammen. https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/esw.12.09.03146-en

Hier zu lesen:

Dr Ines Steffens, MD, MPH, DTM&PH. Managing Editor. For the last three years, Ines was the Editor-in-Chief of the Epidemiologisches Bulletin, Germany’s national epidemiological and public health bulletin, published by the Robert Koch-Institut in Berlin. As the national editorial advisor, she closely collaborated with Eurosurveillance during this period. She is a trained internist with a broad clinical experience and an interest in tropical medicine, and additional training in public health and epidemiology.

Die Testergebnisse auf der Basis des Drosten-Protokolls sind anfechtbar

Die Professoren Michael Yeadon und Stefano Scoglio, sowie eine Reihe anerkannter Wissenschaftler haben bei der Zeitschrift „Eurosurveillance“ die Zurückziehung des oben genannten Papiers gefordert, das auf Eurosurveillance in der Ausgabe 25(8) 2020 veröffentlicht worden war und das aus ihrer Sicht eine unwissenschaftliche Grundlage der PCR-Tests darstellt. Diese Methode der Überprüfung wissenschaftlicher Arbeiten und Thesen nennt man „peer review“, auf Deutsch etwa „Überprüfung durch Fachkollegen“ (Corona-Tests: 96,7 Prozent falsch-positiv).

Das Netz der Drosten-Connections …

Neben den handwerklichen Fehlern, die sich nach Ansicht der Wissenschaftler um Prof. Yeadon in dem Drosten-Papier finden, weisen die Autoren der peer review darauf hin, dass zahlreiche Interessenskonflikte von Drosten und seinen Kollegen verschwiegen wurden und bist heute werden.  Zitat:

„Wir stellen bei mindestens vier Autoren gravierende Interessenkonflikte fest, zusätzlich zu der Tatsache, dass zwei der Autoren des Corman-Drosten-Papiers (Christian Drosten und Chantal Reusken) Mitglieder des Redaktionsausschusses von Eurosurveillance sind.

Am 29. Juli 2020 kam ein Interessenkonflikt hinzu (Olfert Landt ist CEO von TIB-Molbiol; Marco Kaiser ist Senior Researcher bei GenExpress und fungiert als wissenschaftlicher Berater für TIB-Molbiol), der in der ursprünglichen Fassung nicht angegeben wurde (und in der PubMed-Version noch immer fehlt); TIB-Molbiol ist die Firma, die „die erste“ war, die PCR-Kits (Light Mix) auf der Grundlage des im Corman-Drosten-Manuskript veröffentlichten Protokolls hergestellt hat, und nach eigenen Angaben diese PCR-Testkits bereits vor der Einreichung der Publikation verteilt hat, ferner haben Victor Corman & Christian Drosten ihre zweite Zugehörigkeit nicht erwähnt: das kommerzielle Testlabor „Labor Berlin“. Beide sind dort für die Virusdiagnostik zuständig und das Unternehmen arbeitet im Bereich der Real-Time PCR-Tests.“

Angesichts des jetzt bekannt gewordenen Umstandes, dass darüber hinaus auch noch im RKI ein leitender Angestellter auf dem Gebiet „Public Health“ und Laborunterstützung, Heinz Ellerbrok, ebenfalls Gesellschafter bei der Firma GenExpress ist, die im selben Haus in Berlin mit der Firma TIB-Molbiol sitzt und alle zusammen haben enge, geschäftliche Verbindungen untereinander und zu Prof. Drosten in der Charité, wäre es dringend angebracht, dieses Netz genau unter die Lupe zu nehmen.

Zumal sich jetzt auch noch herausstellt, dass der von Drosten und Kollegen entwickelte PCR-Test sehr fragwürdig und mit gravierenden Mängeln behaftet zu sein scheint. Und auf all dem baut sich möglicherweise ein fast weltweiter Lockdown mit der Zerstörung ganzer Volkswirtschaften auf? (WHO bestätigt (aus Versehen): Corona ist nicht gefährlicher als die alljährliche Grippe).

… mit gravierenden Auswirkungen in der ganzen Welt

Genau das sehen die Wissenschaftler, die sich das „Corman-Drosten-Paper“ genau angesehen haben auch. Sie schreiben:

Dieses Papier wird zahlreiche schwerwiegende Mängel im Corman-Drosten-Papier aufzeigen, deren Bedeutung zu einer weltweiten Fehldiagnose von Infektionen geführt hat, die SARS-CoV-2 zugeschrieben werden und mit der Krankheit COVID-19 in Verbindung gebracht werden. Wir sind mit strengen Blockaden konfrontiert, die das Leben und die Existenzgrundlage vieler Menschen zerstört haben, der eingeschränkte Zugang zu Bildung und diese von Regierungen auf der ganzen Welt auferlegten Beschränkungen sind ein direkter Angriff auf die Grundrechte und ihre persönlichen Freiheiten, was zu Kollateralschäden für ganze Volkswirtschaften auf globaler Ebene führt. Es gibt zehn fatale Probleme mit dem Corman-Drosten-Papier, die wir in den folgenden Abschnitten näher erläutern und erläutern werden.

Dieses Originaldokument der Kritiker des Drosten et. al. Papiers (in deutsch) trägt den Titel:

Der Externe Peer-Review des RTPCR-Tests zum Nachweis von SARS-CoV-2 zeigt 10 wesentliche wissenschaftliche Mängel auf molekularer und methodischer Ebene: Folgen für falsch positive Ergebnisse.

und findet sich hier: https://cormandrostenreview.com/report

Das Drosten-Protokoll, auf welchem die Corona-Plandemie aufgebaut wurde, können Sie hier einsehen: https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2020.25.3.2000045

Die vollständigen Unterlagen der Peer Review, einschließlich aller Anschreiben und Begründungen finden Sie hier: cormandrostenkomplett als ZIP-Datei.

corona-transition.org berichtet weiter:

Hochkarätiges internationales Forscherkonsortium demontiert PCR-Test von Prof. Drosten

Nicht nur die im Januar 2020 veröffentlichte Drosten-Publikation zum PCR-Test sei unhaltbar, sondern auch der Test selbst weise gravierende Fehler auf, was zu falsch-positiven Ergebnissen führt (Belgien: Ärzte beschuldigen in einem unglaublich, offenen Brief die WHO, die Covid-19-Pandemie durch eine gezielte „Infodemie“ erzeugt zu haben).

Eine internationale Forschergruppe um Dr. Pieter Borger hat den von Prof. Christian Drosten mitentwickelten Corona-PCR-Test analysiert — und gelangt zu einem für den Chefvirologen der Charité vernichtenden Ergebnis:

Das von Drosten im Fachblatt Eurosurveillance veröffentlichte Verfahren müsse auf Grund von zehn gravierenden Fehlern als Publikation zurückgezogen werden. Der Test führe zudem zu falsch positiven Ergebnissen.

Nicht nur weise der Test gravierende Mängel in der Entwicklung auf, auch sei das Verfahren wenig geeignet, um SARS-Cov-2 verlässlich nachzuweisen.

Die Autoren der Analyse haben ihre Ergebnisse jetzt der Weltöffentlichkeit online zur Verfügung gestellt. Darin heisst es:

«Weder der vorgelegte Test noch das Manuskript selbst erfüllen die Voraussetzungen für eine akzeptable wissenschaftliche Publikation. Gravierende Interessenkonflikte der Autoren werden nicht erwähnt. Schliesslich deutet die sehr kurze Zeitspanne zwischen Einreichung und Annahme der Publikation (24 Stunden) darauf hin, dass ein systematisches Peer-Review-Verfahren hier entweder nicht durchgeführt wurde oder von problematisch schlechter Qualität war. Wir liefern überzeugende Beweise für mehrere wissenschaftliche Unzulänglichkeiten, Fehler und Mängel.»

Drostens Paper war im Fachblatt Eurosurveillance erschienen. Dazu schreibt nun das Team um Borger:

«In Anbetracht der hier dargestellten wissenschaftlichen und methodischen Mängel sind wir zuversichtlich, dass der Redaktionsausschuss von Eurosurveillance keine andere Wahl hat, als die Publikation zurückzuziehen.»

Medizinskandal Allergie Buchansicht - Shopseite

Bereits im Vorwort ihrer Analyse weisen Borger und Kollegen auf die weitreichenden Folgen ihrer Ergebnisse hin:

«Dieses Papier wird zahlreiche schwerwiegende Mängel des Corman-Drosten-Papiers aufzeigen, deren Bedeutung zu einer weltweiten Fehldiagnose von Infektionen geführt hat, die auf SARS-CoV-2 zurückgeführt werden und mit der Krankheit COVID-19 in Verbindung stehen. Wir sind mit strikten Lockdowns konfrontiert, die das Leben und die Lebensgrundlagen vieler Menschen zerstört haben, mit eingeschränktem Zugang zu Bildung — und diese von Regierungen auf der ganzen Welt auferlegten Einschränkungen sind ein direkter Angriff auf die Grundrechte der Menschen und ihre persönlichen Freiheiten, was zu Kollateralschäden für ganze Volkswirtschaften im globalen Massstab führt»

Neben den wissenschaftlichen Aspekten, die das Papier im Detail auflistet, wirft die Analyse auch etliche Fragen zum Ablauf der Publikation im Zusammenhang mit der sogenannten Pandemie auf. Denn das Team um Drosten habe zu jenem Zeitpunkt weder den Erreger gekannt noch Teile davon erhalten (Corona-Schadensersatz: Top-Anwalt hat sein Versprechen eingelöst und eine Sammelklage in den USA eingereicht (Video)).

Das Fazit Borgers ist für Drosten mehr als brisant und könnte seiner wissenschaftliche Karriere massiv schaden. Denn Drosten habe die Entwicklung seines Tests wie folgt begründet:

«Der anhaltende Ausbruch des vor kurzem aufgetauchten neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) stellt eine Herausforderung für die Laboratorien des öffentlichen Gesundheitswesens dar, da Virusisolate nicht verfügbar sind, während es immer mehr Anzeichen dafür gibt, dass der Ausbruch weiter verbreitet ist als ursprünglich angenommen — und die internationale Ausbreitung durch Reisende bereits stattfindet.»

Laut BBC News und Google Statistics aber gab es Borger zufolge am 21. Januar 2020 – dem Tag also, an dem das Manuskript von Drosten eingereicht wurde – weltweit lediglich sechs Todesfälle.

Entsprechend hart fällt das Resümee der Borger-Studie aus:

«Warum gingen die Autoren von einer Herausforderung für die Laboratorien des öffentlichen Gesundheitswesens aus, obwohl es zu diesem Zeitpunkt keine substanziellen Beweise dafür gab, dass der Ausbruch weiter verbreitet war als ursprünglich angenommen?»

Als Ziel erklärten die Autoren die Entwicklung und den Einsatz robuster diagnostischer Methoden für den Einsatz in Laboratorien des öffentlichen Gesundheitswesens, ohne dass Virusmaterial zur Verfügung stand»

Das Team um Pieter Borger setzt sich aus folgenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen:

Dr. Pieter Borger (MSc, PhD), Molecular Genetics, W+W Research Associate, Lörrach, Germany

Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, specialist in Virology / Immunology / Human Biology / Cell Biology, University Hospital Würzburg, Germany

Prof. Dr. Klaus Steger, Department of Urology, Pediatric Urology and Andrology, Molecular Andrology, Biomedical Research Center of the Justus Liebig University, Giessen, Germany

Prof. Dr. Makoto Ohashi, Professor emeritus, PhD in Microbiology and Immunology,
Tokushima University, Japan

Prof. Dr. med. Henrik Ullrich, specialist Diagnostic Radiology, Chief Medical Doctor at the Center for Radiology of Collm Oschatz-Hospital, Germany Rajesh K. Malhotra (Artist Alias: Bobby Rajesh Malhotra), Former 3D Artist / Scientific Visualizations at CeMM – Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences (2019-2020), University for Applied Arts – Department for Digital Arts Vienna, Austria

Dr. Michael Yeadon BSs(Hons) Biochem Tox U Surrey, PhD Pharmacology U Surrey. Managing Director, Yeadon Consulting Ltd, former Pfizer Chief Scientist, United Kingdom

Dr. Kevin P. Corbett, MSc Nursing (Kings College London) PhD (London South Bank) Social Sciences (Science & Technology Studies) London, England, UK Dr. Clare Craig MA, (Cantab) BM, BCh (Oxon), FRCPath, United Kingdom

Kevin McKernan, BS Emory University, Chief Scientific Officer, founder Medical Genomics, engineered the sequencing pipeline at WIBR/MIT for the Human Genome Project, Invented and developed the SOLiD sequencer, awarded patents related to PCR, DNA Isolation and Sequencing, USA

Dr. Lidiya Angelova, MSc in Biology, PhD in Microbiology, Former researcher at the National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), Maryland, USA

Dr. Fabio Franchi, Former Dirigente Medico (M.D) in an Infectious Disease Ward, specialized in “Infectious Diseases” and “Hygiene and Preventive Medicine”, Società Scientifica per il Principio di Precauzione (SSPP), Italy

Dr. med. Thomas Binder, Internist and Cardiologist (FMH), Switzerland

Dr. Stefano Scoglio, B.Sc. Ph.D., Microbiologist, Nutritionist, Italy

Dr. Paul McSheehy (BSc, PhD), Biochemist & Industry Pharmacologist, Loerrach, Germany

Dr. Marjolein Doesburg-van Kleffens, (MSc, PhD), specialist in Laboratory Medicine (clinical chemistry), Maasziekenhuis Pantein, Beugen, the Netherlands

Dr. Dorothea Gilbert (MSc, PhD), PhD Environmental Chemistry and Toxicology. DGI Consulting Services, Oslo, Norway

Dr. Rainer Klement, PhD. Department of Radiation Oncology, Leopoldina Hospital Schweinfurt, Germany

Dr. Ruth Schrüfer, PhD, human genetics/ immunology, Munich, Germany

Dr. Berber W. Pieksma, General Practitioner, The Netherlands

Dr. med. Jan Bonte (GJ), Consultant Neurologist, the Netherlands

Dr. Bruno H. Dalle Carbonare (Molecular biologist), IP specialist, BDC Basel, Switzerland

Verweise:

Review report Corman-Drosten et al. Eurosurveillance 2020 – 27. November 2020

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird„, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 01.12.2020

About aikos2309

11 comments on “Wissenschaftler fordern offiziell die Rücknahme des Drosten-PCR-Test-Papiers – gravierende Mängel und merkwürdige Verbindungen!

  1. Währenddessen von der anderen P.nd.mie dieses aus Trier:

    https://www.youtube.com/watch?v=YqKf4zrimtc

    51-jähriger „d.utscher Staatsbürger“ -klingelingeling- fährt mal eben in Trierer Einkaufszone etliche Leute um – viele verletzt bis schwerverletzt, mindestens zwei Tote.

    Es ist möglicherweise wieder m.sl.misches vorweihnachtliches Chr.stenk.llen angesagt – möglicherweise sage ich sicherheitshalber.

  2. Drosden-Patent: Katzenpisse auf Löschpapier auftragen, 30 x Mal „Schwarzer Kater“ sagen, trocknen lassen. Fertig ist der covid-Teststreifen.

  3. bz-berlin.de/berlin/brauchen-wir-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie-eine-impfpflicht
    ———-
    t-online.de/nachrichten/panorama/id_88692110/schweinehochhaus-in-sachsen-anhalt-so-sieht-es-im-skandal-betrieb-heute-aus
    ……….
    weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremer-gruene-wollen-umbau-und-umzuege-foerdern-_arid,1922159.html
    ————-
    fnp.de/lokales/kreis-gross-gerau/ginsheim-gustavsburg-ort893416/hunde-jagd-langenau-ginsheim-gustavsburg-entsetzen-blutrausch-90117437.html
    ————
    deine-tierwelt.de/magazin/norwegen-schlittenhunde-werden-wegen-corona-erschossen/
    ———–
    data4life.care/de/data4life-app
    ————
    animals-angels.de/neuigkeiten/beitrag/eu-exporte-bullenkaelber-aus-spanien-nach-marokko-lange-wartezeiten-zu-wenig-platz-und-ueberschrittene-transportzeit.html
    ————
    epochtimes.de/politik/ausland/globaler-anstieg-der-armut-maas-deutschland-sei-bereit-seinen-beitrag-zu-leisten-a3393170.html
    …………
    n-tv.de/politik/Merkel-warnt-vor-dritter-Welle-im-Winter-article22205334.html
    ———-
    jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/united4rescue-finanziert-weiteres-migrantenhilfsschiff/
    ———–
    epochtimes.de/politik/deutschland/gez-gebuehren-stoppen-73-prozent-fuer-unerwuenschte-kooperation-von-cdu-und-afd-a3392208.html
    ————
    jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/karliczek-corona-impfstoffen/
    ————
    kurier.at/politik/ausland/siziliens-praesident-kein-migrant-darf-die-region-mehr-betreten/
    ———–
    sciencemag.org/news/2020/12/arecibo-telescope-collapses-ending-57-year-run
    ————
    nuernberger-blatt.de/2020/11/erneut-geschuetzter-baer-in-den-pyrenaeen-erschossen
    ————
    sat1regional.de/livestream-um-945-uhr-so-laufen-die-vorbereitungen-fuer-corona-impfungen-in-niedersachsen/
    ————
    rnd.de/panorama/corona-forschung-warum-kaum-jemand-uber-tierversuche-spricht
    ———–
    rnd.de/panorama/dreimal-an-einem-tag-erwischt-wirt-ignoriert-immer-wieder-die-corona-regeln-
    ———–
    harpersbazaar.de/zeitgeist/elektromobilitaet-nachhaltigkeit-urbaner-raum
    ———-
    focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden
    ———
    de.rt.com/inland/109897-spd-anfrage-welche-rolle-spielte-laschets-sohn-beim-kauf-von-schutzausruestung-in-nrw/
    ———-
    de.rt.com/inland/109927-spahn-zu-aha-regeln-grippe-nicht-einfach-so-sondern-begruendet-verschwunden/

  4. Soll wohl ein D.utscher mit d.utschem Hintergrund gewesen sein bzw. sein. – Es gibt inzwischen allerdings auch viele D.utsche mit d.utschem Hintergrund, die zum Isl.m k,nvertiert sind. – Das weiß man natürlich nicht.

    Wie auch immer – schrecklich für die Betroffenen und ihre Angehörigen.

    https://www.youtube.com/watch?v=IpETAlDIOSs

    Natürlich ticken auch mal Einheimische aus – aber diese Art des Amoks ist hierzuland im Grunde untypisch für D.utsche mit d.utschem Hintergrund bzw. eher nichtm.sl.mischem Hintergrund.

    Nunja – wenn wundert es – auch wenn es in diesem Fall keinen isl.m.schen Hintergrund gibt-, dass nach all den vielen Attentaten dieser Art dieser Klientel der Verdacht sofort auf diese fällt, auch wenn es ausnahmsweise mal jemand außerhalb dieser Klientel war oder gewesen sein soll.

    1. Hm – hat keinen festen Wohnsitz, fährt aber einen SUV. Also irgendwie… – aber gut, ich höre auf zu spekulieren – es kommt mir nur äußerst spanisch vor.

  5. In der Politik geschieht nichts zufällig.
    Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein,
    dass es auch auf diese Weise geplant war.“
    Zitat von Franklin D. Roosevelt (US-Präsident 1933-1945)

    Charité mit Prof. Drosten und allen anderen Wissenschaftlern, auch in anderen Staaten, sind von der Regierung schon lange im voraus sorgfältig ausgewählt worden, damit die „Pandemie“ so lange wie nötig aufrechterhalten werden kann. Die Eliten oder auch der tiefe Staat wollen ja eine Neue Weltordnung errichten und dafür brauchen sie eine bestimmte Zeit.

    Wie hat doch ein bekannter Milliardär treffend gesagt: Ohne PCR-Tests keine Pandemie! Auch die WHO hat die Gefährlichkeit des Virus in einer Erklärung vom 5. Oktober 2020 so relativiert, dass es nicht schlimmer ist als ein normales Grippevirus. Mit anderen Worten: eine Grippewelle mit einem mutierten Virus, aber keine Pandemie! Alle Lockdowns haben neben dramatischen Kollateralschäden nichts gebracht! Aber unsere Politiker ignorieren alle Fakten und machen mit irrelevanten und frisierten Zahlen weiterhin auf Angst und Panik: Sie beschliessen immer mehr menschenverachtende Massnahmen. Warum? Weil eben andere Pläne und Motive dahinterstecken. „Mutti“ würde dazu sagen: Nun ist sie halt da, die P(l)andemie!

    Auch Politiker werden nicht einfach so Politiker. Sie sind bereits von der Elite ausgewählt worden (Bilderberger-Treffen etc.), damit diese auf ihr Amt „vorbereitet“ werden können und sich dann an die Vorgaben ihrer Agenda halten. Meistens haben diese Politiker auch irgendeine versteckte Leiche im Keller oder es wird ihnen von der Elite eine solche in den Keller „gebracht“, damit sie dann bei Verstössen gegen die Regeln der Elite auch schnell wieder abgesetzt werden können. Dafür gibt es genügend Beispiele.
    Das Volk „wählt“ dann nur noch die ausgewählten Politiker. So funktioniert unsere heutige „Demokratie“ oder besser gesagt Diktatur! Und dieses Modell ist schon Jahrhunderte alt und führt dann immer wieder mal zu Revolutionen und Kriegen.

  6. Man überlege sich einfach mal für wieviel € oder $ so ein PCR-Test über die Theke geht, wieviele schon verkauft wurden und l.n.l. die Herstellungskosten. Die Nase des Erfinders ist, ich wette – so goldbelastet das er mit stets geneigten Kopf rumläuft. Es geht NUR um Geld und nichts anderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.