Was ist, wenn ein perfekter Sonnensturm die Erde trifft!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Dr. Tony Phillips ist ein professioneller Astronom und Wissenschaftsjournalist, der vor allem für seine Urheberschaft für das immer ausgezeichnete spaceweather.com bekannt ist. Unten finden Sie eine gekürzte Version seines Artikels vom 21. Januar 2021 mit dem Titel: „Was wäre, wenn… ein perfektes CME die Erde treffen würde?“

Sie haben von einem „perfekten Sturm“ gehört. Aber was ist mit einem perfekten Sonnensturm? Eine neue Studie, die gerade in der Forschungszeitschrift Space Weather veröffentlicht wurde, untersucht, was passieren könnte, wenn ein schlimmster koronaler Massenauswurf (CME) die Erde trifft.

Spoiler-Alarm: Möglicherweise benötigen Sie einen Backup-Generator.

Seit Jahren fragen sich Forscher, was die Sonne am schlimmsten kann. Im Jahr 2014 stellten Bruce Tsurutani (JPL) und Gurbax Lakhina (Indisches Institut für Geomagnetismus) die „perfekte CME“ vor – es wäre schnell, würde die Sonne bei etwa 3.000 km / s verlassen und direkt auf die Erde zielen.

Darüber hinaus würde es einem anderen CME folgen, dass den Weg davor freimachen und es der Sturmwolke ermöglichen würde, die Erde mit maximaler Kraft zu treffen (Wenn die Sonne Dunkelheit bringt: Sonnenzyklus 25 mit ersten Auswürfen – seltsame Objekte fliegen an der Sonne vorbei (Videos)).

Nichts davon ist Fantasie.

Das Solar and Heliospheric Observatory (SOHO) hat CMEs beobachtet, die die Sonne mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3.000 km / s verlassen. Und es gibt viele dokumentierte Fälle, in denen ein CME den Weg für ein anderes frei macht.

Perfekte CMEs sind real.

Tsurutani und Lakhina zeigten, dass ein perfektes CME die Erde in nur 12 Stunden erreichen würde, so dass Notfallmanager nur wenig Zeit hatten, sich vorzubereiten, und mit der 45-fachen lokalen Schallgeschwindigkeit in unsere Magnetosphäre eindringen konnten (Erste große Sonneneruption seit 3 Jahren (Video)).

native advertising

Als Reaktion auf einen solchen Schock würde es einen geomagnetischen Sturm geben, der vielleicht doppelt so stark ist wie das Carrington-Ereignis von 1859. Stromnetze, GPS und andere High-Tech-Dienste könnten erhebliche Ausfälle erleiden.

Hört sich schlecht an?

Nun, es stellt sich heraus, dass es noch schlimmer sein könnte.

Im Jahr 2020 warf ein Forscherteam unter der Leitung des Physikers Dan Welling von der University of Texas in Arlington einen neuen Blick auf Tsurutani und Lakhinas Perfect CME. Die Modellierung des Weltraumwetters hat in den letzten 6 Jahren einen langen Weg zurückgelegt, sodass neue Schlussfolgerungen gezogen werden konnten:

(Beispielergebnisse aus der Computermodellierung einer perfekten CME-Auswirkung. Die Bilder zeigen die Verzerrung und Kompression des Erdmagnetfeldes sowie induzierte Ströme in der Atmosphäre. Quelle: Welling et al. , 2020.)

„Wir haben ein gekoppeltes magnetohydrodynamisches (MHD) Ring-Strom-Ionosphäre-Computermodell verwendet“, sagt Welling. „MHD-Ergebnisse sind weitaus komplexer und spiegeln das reale System besser wider.“

Das Team stellte fest, dass geomagnetische Störungen als Reaktion auf ein perfektes CME zehnmal stärker sein könnten als von Tsurutani und Lakhina berechnet, insbesondere in Breiten über 45 bis 50 Grad. „[Unsere Ergebnisse] übertreffen die Werte, die bei vielen extremen Ereignissen in der Vergangenheit beobachtet wurden, einschließlich des Sturms vom März 1989, der das Stromnetz von Quebec im Osten Kanadas zum Erliegen brachte, der Eisenbahnsturm vom Mai 1921 und das Carrington Event selbst “, sagt Welling.

Ein wichtiges Ergebnis der neuen Studie ist, wie das CME die Magnetosphäre der Erde verzerren und komprimieren würde. Der Schlag würde die Magnetopause nach unten drücken, bis sie nur noch 2 Erdradien über der Oberfläche unseres Planeten liegt. Satelliten in der Erdumlaufbahn würden plötzlich einem Hagel energetisch geladener Teilchen ausgesetzt sein, die möglicherweise empfindliche Elektronik kurzschließen. Ein „Superbrunnen“ von Sauerstoffionen, der aus der Erdatmosphäre aufsteigt, könnte Satelliten buchstäblich nach unten ziehen und ihren Untergang beschleunigen.

Für Spezialisten vergleicht Tabelle 1 aus dem Artikel von Welling et al. Die Simulation eines perfekten CME-Aufpralls (gelb hervorgehoben) mit früheren Extremereignissen:

Sie müssen nicht alle Zahlen verstehen, um das Wesentliche herauszufinden: Ein perfekter CME-Schlag würde viele frühere Stürme in den Schatten stellen. Und angesichts des aktuellen Zustands – mit der schnell abnehmenden Magnetosphäre der Erde, die jetzt gleichzeitig mit dem Hochfahren des Sonnenzyklus 25 auftritt – muss der nächste große Sonnensturm nicht unbedingt „perfekt“ sein, damit er erheblichen und weit verbreiteten Schaden verursacht – viele Forscher bezeichnen diesen Ablauf auch als das ideale Fenster für den nächsten großen Treffer (bis etwa 2025).

Die Erde ist für ein weiteres Carrington-ähnliches Ereignis überfällig.

Tatsächlich haben wir wahrscheinlich nur einen verpasst.

(Am 29. Januar traf die Erde ein moderater geomagnetischer Sturm, da der Sonnenwind leicht erhöht war, aufgrund eines koronalen Lochs (Bild rechts), ansonsten ist die Sonnenscheibe blank (Bild links))

Im Juli 2012 (während des Verlaufs von Sonnenzyklus 24) beobachteten die NASA und europäische Raumschiffe, wie ein extremer Sonnensturm aus der Sonne ausbrach und die Erde knapp verfehlte: „Wenn er getroffen hätte“, kündigte Daniel Baker von der University of Colorado an. „Wir würden immer noch die Bruchstücke zusammenkehren.“

Welling et al. Schließen in ihrer Arbeit: „Weitere Erkundungen und Vorbereitungen für solch extreme Aktivitäten sind wichtig, um weltraumwetterbedingte Katastrophen abzumildern.“ (Deutschlands unsichere Stromversorgung – Kaufen Sie Taschenlampen! Kaufen Sie Vorräte! Kaufen Sie Kerzen!)

Es gibt noch so viel, was wir nicht wissen.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/electroverse.net am 03.02.2021

native advertising

About aikos2309

9 comments on “Was ist, wenn ein perfekter Sonnensturm die Erde trifft!

  1. Da das Erdmagnetfeld stark abgenommen hat, ist mit derartigen Ereignissen zu rechnen.
    Diese könnten jedoch durch menschliches Umdenken zum Allguten hin zum großen Teil abgewendet werden; denn Gedanken sind kolossale Energien, die sich manifestieren wollen..

  2. Eine weitere im obigen Artikel ungenannte wichtige Ursache für das Entstehen und die zu erwartende Intensität von CMEs, sind spezielle Planeten-Konstellationen in unserem Sonnensystem. Der bekannteste CME der Neuzeit ist das im Jahre 1859 dokumentierte Carrington-Ereignis, wobei es nur wenige Jahre zuvor, nämlich im Oktober 1845 und im Oktober 1855 zu sog. trinären Planeten-Konfigurationen in unserem Sonnensystem kam.

    Bei diesen Konstellationen schieben sich die 4 großen Gasplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun in zwei Reihen im gleichen Raumquadranten unseres Planetensystems hintereinander, so dass sich ihre magnetischen und Schwerkraft-Felder kombinieren zu einem gemeinsamen Dipol der Sonne gegenüber. Der kleine Erdball steht dann bei diesen CME-organisierenden Konfigurationen ungünstiger Weise für einige Monate direkt im Dipol bestehend aus der Sonne und den versammelten Gasplaneten.

    Das kombinierte Gravitationsfeld der Gasplaneten verschiebt das Gravizentrum unseres Planetensystems aus dem Zentrum der Sonne und die beiden wichtigen Kernfusionsraten-bestimmenden magnetischen Wellen in der Sonne desynchronisieren hierdurch, so dass die solare Leistung (total solar irradiance, TSI) abfällt, gleichzeitig neigt die Sonne unter diesen Umständen zur Bildung von CMEs in Richtung des kombinierten Magnetfelds der Gasplaneten, wo sich u.a. die Erde gerade aufhalten kann.

    Trinäre Planeten-Konfigurationen gibt es immer im Doppelpack mit exakt 10 Jahren Abstand voneinander. Die nächsten trinären Konfigurationen finden im Oktober 2024 und im Oktober 2034 statt. Die kommende Konfiguration im Oktober 2024 ist sehr ähnlich jener im Jahre 79, als u.a. der Vesuv zur Eruption kam.

    Größere Erdveränderungen durch CMEs, Schlammvulkane, unterseeischen Vulkanismus, Tsunamis und sonstige Erdbeben, könnten daher in naher Zukunft auf der Erde vorkommen. Außerdem fällt die solare Energieproduktion (TSI), so dass eine mehrere Jahrzehnte anhaltende Mini-Eiszeit mit sehr geringen Ernten und weltweiten Hungerepidemien eintreten wird (ein Landscheidt-Minimum).

  3. Das hätte den Vorteil das die Menschen wieder zu Menschen würden und keine ferngesteuerten Gehirngewaschenen Zombies mehr wären.
    Ein Traum?

  4. Danke @Sigurd!

    Einstein sagte: „Alles ist Energie.“

    Das bedeutet genau das, was Du feststellst: Unsere Gedanken sind Energie.
    Wahrscheinlich sind sie mächtiger als wir ahnen.

    1. Nicht wahrscheinlich, wir sind es. Jeder der sich dem widmet und hingibt kann das sicherlich bestaetigen. Meines Erachtens funktuiniert es als metabewusstsein aber nur ohne ego und mit so viel selbstlosigkeit, wie moeglich.

  5. Unsere Gedanken sind so Mächtig und gewaltig, das gewisse „Dienste“ bei einigen Menschen sich gewaltige Sorgen machen! Leider ist vielen Menschen nicht bewusst, wie das Leben(wozu auch das Universum, also Alles gehört) funktioniert. Es ist Alles eine Symbiose, weil Alles miteinander in Verbindung steht, vor allem die Gedanken und das Herz! Alles schwingt, hält sich am Leben!

    Und wenn dann irgendwo ein Ungleichgewicht existiert, vor allem in der Natur sowie in den Lebewesen, dann wird dieses Ungleichgewicht wieder gerichtet. Alles wird gesehen, gefühlt und daher sollte man sich endlich bewusst werden, das unsere Lebensart so nicht mehr lange weitergehen wird, daher jetzt die ganzen Änderungen auf dieser Welt. Zu viele Lügen, Täuschungen, Angst, Stress, Traurigkeit und Probleme! Die Sonne steht mit allem direkt in Verbindung, da kann man noch so viel blinder Mann und Frau Spielen!

    Es wird weiter alles abgeschaltet und es muss auch so sein, denn unsere Technik sowie das Geld und deren Lügen haben fast alles an Leben vergiftet! Lieber von Vorne anfangen, aber diesmal mit dem richtigen Wissen, mit Verständnis, mit Bedacht, mit Vernunft und vor allem mit Nächstenliebe!!! Es wird so kommen, das ist eine beschlossene Sache!

    1. Willen (wtf) wollen wir hoffen, dass dein wort in gottes ohr (metabewusstsein) bestand hat und es zukuenftiger friedlicher und harmonischer auf der welt ablaeuft.

      Es wird den schatten in deser welt wohl immer geben. Es gilt ihn fruehzeitig zu erkennen und sich ihm und seinem wesen entschieden zu entsagen.

      Dazu braucht es sehr viel wohlwollendes bewusstsein, dass gerne und freuwillig (freude) unbewussteres schult, weil es sich als teil des ganzen begreift.

    2. @Lars Neumann

      Meines Erachtens nicht mehr in einer feststofflichen Welt auf der Basis von Fressen und Gefressenwerden, was ja hauptsächlich mitverantwortlich ist für eben all das Fressen und Gefressenwerden.

      Von Hanns-Dieter Hüsch (Kabarettist, Schriftsteller, Liedermacher, geb. 06.05.1925, gestorben 06.12.2005):

      Ich seh‘ ein Land mit neuen Bäumen,
      Ich seh‘ ein Haus aus grünem Strauch,
      und einen Fluß mit flinken Fischen.
      Und einen Himmel aus Hortensien seh‘ ich auch.

      Ich seh‘ ein Licht von Unschuld weiß.
      Und einen Berg, der unberührt.
      Im Tal des Friedens geht ein junger Schäfer,
      der alle Tiere in die Freiheit führt.

      Ich hör‘ ein Herz das tapfer schlägt,
      in einem Menschen, den es noch nicht gibt,
      doch dessen Ankunft mich schon jetzt bewegt.
      Weil er erscheint und seine Feinde liebt.

      Das ist die Zeit, die ich nicht mehr erlebe.
      Das ist die Welt, die nicht von uns’rer Welt.
      Sie ist aus feingesponnenem Gewebe,
      Und Freunde, glaubt und seht: sie hält.

      Dort ist das Land, nach dem ich mich so sehne,
      das mir durch Kopf und Körper schwimmt,
      mein Sterbenswort und meine Lebenskantilene,
      dass jeder jeden in die Arme nimmt.

Schreibe einen Kommentar zu Lars Neumann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.