Wie Einfamilienhäuser in Deutschland verboten werden sollen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Dank dieser Pandemie haben die Bolschewisten dieser Republik, die von Plattenbauten träumen, in denen die Arbeiter in Einzelzellen dahinvegetieren, wenn sie mal Feierabend haben, wieder mächtig Oberwasser:

Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat die Kritik von Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter am Bau immer neuer Einfamilienhäuser unterstützt. „Man muss den Flächenverbrauch reduzieren, aus sozialen Gründen und aus Gründen des Klimaschutzes“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagausgaben).

„Deshalb können wir mit den Einfamilienhäusern nicht so weiter machen wie bisher. Wir sollten stattdessen in den Städten verdichten und Grundstücke so bebauen, dass mehr Wohnungen rauskommen – vor allem mehr bezahlbare Wohnungen.“

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, lehnte politischen Druck auf Besitzer von Einfamilienhäusern oder Menschen, die eines bauen wollen, hingegen ab. „Wir sollten den Menschen nicht mehr Vorschriften machen als unbedingt nötig“, sagte er ebenfalls dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

„Ein Verbot von Einfamilienhäusern ist ein falsches Signal. Dies gilt umso mehr, als wir eine zunehmende Tendenz feststellen, dass die Menschen aus den Ballungsräumen heraus wieder mehr in die ländlichen Regionen wollen. Gerade für Familien mit Kindern ist das Einfamilienhaus eine wichtige Perspektive.“

Der Präsident des Hauseigentümerverbandes „Haus & Grund Deutschland“, Kai Warnecke, sagte dem RND: „Das Einfamilienhaus ist der Traum von über 80 Prozent aller Menschen in diesem Land. Ein Traum, der aus Sicht von Haus & Grund keiner bleiben, sondern in Erfüllung gehen soll.“ Aber immer mehr Politiker der Grünen stellten das Einfamilienhaus in Frage und verböten es sogar, wie zum Beispiel in Hamburg.

„Diese ideologiegetriebene Politik ist der falsche Weg, denn ein Einfamilienhaus kann sehr wohl energieeffizient und altersgerecht sein“, sagte Warnecke weiter. „Deshalb sollte das Einfamilienhaus eine Zukunft haben.“

Beide reagierten damit auf jüngste Äußerungen des Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter. Er hatte dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ gesagt: „Einparteienhäuser verbrauchen viel Fläche, viele Baustoffe, viel Energie, sie sorgen für Zersiedelung und damit auch für noch mehr Verkehr.“ (Immobilieneigentümer im Fadenkreuz – Sie sollen als erste für die Krise zahlen! (Videos))

native advertising

In Städten gebe es außerdem „gigantische Wohnungsnot“, in anderen Regionen dagegen rausche der Wert von Häusern „in den Keller“. Der Grünen-Politiker warnt daher davor, in manchen Regionen auf Immobilien als Altersvorsorge zu setzen. „Das Haus als Rentengarantie ist dort ein gefährlicher Mythos.“

Um zu verhindern, dass neue Baugebiete in ländlichen Regionen vor allem an Ortsrändern entstehen, forderte Hofreiter mehr Rechte für Kommunen. „Ich finde es richtig, dass die Gemeinde im Notfall auch enteignen darf, wenn Besitzverhältnisse unklar sind oder sich Erbengemeinschaften streiten und deshalb ein Dorfkern verödet oder Wohnraum nicht geschaffen werden kann“, sagte er.

Das Baukindergeld der Bundesregierung sei falsch; er sei ein Fehler, „das Besitzen von Wohnraum so unkonditioniert staatlich zu finanzieren“. Stattdessen solle der Staat Steuergeld verwenden, „um bei den Mieten Abhilfe zu schaffen“. Ein Verbot von Einfamilienhäusern hatte Hofreiter aber angeblich nicht gefordert. In Hamburg ist der Bau neuer Einfamilienhäuser teilweise verboten.

Der Leiter des Bezirks Hamburg-Nord, Michael Werner-Boelz (Grüne), hatte bei seinem Amtsantritt im Februar 2020 erklärt, kein neues Einfamilienhaus in seinem Bezirk mehr zulassen zu wollen. Die Zahl der Einfamilienhäuser in Deutschland lag 2016 bei 12,5 Millionen; neuere Angaben sprechen von über 15 Millionen.

Dass die CDU kein Problem damit hat, mit solchen linksradikalen Träumern „ins Bett zu steigen“, um an der Macht zu bleiben, ist dabei das eigentliche Problem und zeigt, wie pervertiert unser Parteiensystem wurde (Merkels Plan: Die insolvente BRD – das Kasperle-Theater beginnt (Video)).

 

Literatur:

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Wehrt Euch, Bürger!: Wie die Europäische Zentralbank unser Geld zerstört

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com  am 15.02.2021

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Wie Einfamilienhäuser in Deutschland verboten werden sollen

  1. In Anbetracht der Tatsache, daß es Afrikanern schnurz ist, ob die Heiratsromanze im EinfamHaus oder im Plattenbau über den 60-Zoller flimmert, ist die Verbotsinitiative durchaus vorausschauend zu unterstützen.

  2. Also Jungs, lasst die Röckchen fliegen 😉

    vogue.com/article/harry-styles-cover-december-2020
    …………

    forbes.com/sites/jimdobson/2017/06/10/the-shocking-doomsday-maps-of-the-world-and-the-billionaire-escape-plans/
    ………..
    de.rt.com/europa/113227-verwaltungsgericht-kippt-ausgangssperre-in-niederlanden
    ………….
    tagesspiegel.de/politik/am-1-maerz-soll-es-losgehen-spahn-kuendigt-kostenlose-corona-schnelltests-fuer-alle-an/26919618.html
    ………….
    bbc.com/news/science-environment-56042029……….Bill Gates: Solving Covid easy compared with climate
    …………..
    chinadialogue.net/en/climate/how-to-supervise-geoengineering/

  3. Die Grünen haben einen Flächbedarf für Windräder (die übrigens über 25 Kilometer schädigend für Menschen, je nach Dauer der Zwangsbeschallung zu 100% tödlich sind), dass es jeder Beschreibung spottet: wer hat es denen gestattet, sich die gigantischen Flächen dafür unter den Nagel zu reißen und die dörfliche Bevölkerung zu tyrannisieren und zu quälen? Und das 24/7! Der geistig Normale sicherlich nicht.
    Wenn man das Wort „Verbot“ durch „Entzug“ ersetzt, liegt man richtig; wenn man dann einen Schritt weitergeht und ersetzt das Wort „Verbot“ durch „Folter“ (wie z. B. Fahrverbot = Mobilitätsentzug, Heizölverbot = Kältefolter/Erfrierungsfolter, Verbot von Einfamilienhäuser = Entzug von erholsamem Wohnraum, Zusammenpferchung von Schlachtvieh). Man kommt dahinter.

  4. Gott führt in die Freiheit!

    Die Dämonen führen in die Gefangeschaft.

    Die Dämonen geben sich nicht zu frieden. Jetzt ist es nur der Anfang von ihrem Wahnsinn. Es wird weitaus schlimmer.

    Wo liegt also der Rettungsanker? Ich hab‘ geschrieben.

  5. Bilderberg-Dokument aus 2012 fordert Migrantenflutung und Zerschlagung Deutschlands
    https://www.pravda-tv.com/2018/11/bilderberg-dokument-aus-2012-fordert-migrantenflutung-und-zerschlagung-deutschlands/

    EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“
    https://www.pravda-tv.com/2018/01/eu-papier-beweist-es-ging-nie-um-fluechtlinge-sondern-um-eine-geplante-neuansiedlung/

    Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland
    https://www.pravda-tv.com/2015/11/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland/

    Der Hooton-Plan: Deutschland auslöschen?
    https://www.pravda-tv.com/2020/03/der-hooton-plan-deutschland-ausloeschen/

    Der Mainstream deckt auf: Die ganze Wahrheit zu Migrations- und Flüchtlingspakt!
    https://www.pravda-tv.com/2018/11/der-mainstream-deckt-auf-die-ganze-wahrheit-zu-migrations-und-fluechtlingspakt/

  6. Wer DIE GRÜNEN und die Bolschewisten in einen Topf wirft, hat die letzten hundert Jahre nun wirklich verschlafen. Aber egal, den Grünen geht es nicht um Plattenbauten, sie sind doch sehr „Natur“ verbunden. Denen geht es um den Absatz von Klappspaten. Jeder soll sich sein Wohnloch, andere meinen sein Grab, selbst graben.

  7. Nachdem die gesamte l.nke Palette in den letzten Jahren massenweise Einfamilienhaus- und Reihenhaussiedlungen neu und bestens ausgestattet für die „Goldstücke“ zum kostenlosen Bewohnen nebst sta.tlich gezahlten Nebenkosten nebst fürstlichen Alim.nten errichtet hat, sollen jetzt die schon immer hier Lebenden offenbar in die Pl.ttenbauten umziehen:

    https://www.gmx.net/magazine/politik/deutschland-verbraucht-minute-flaeche-einfamilienhauses-35548308

    Weist diese M.gr.nten-Bagage aus, macht die Grenzen dicht, keine mehr ‚rein und schon ist wieder Platz für die schon immer hier Lebenden, die dann diese für die M.granten-Bagage errichteten Einfamilien- und Reihenhäuser kaufen oder mietweise beziehen können – die zahlen in der Regel auch ihre Miete und Nk selbst.

    Es geht meines Erachtens nur darum – denn vermutlich will die m. E. isl.mbesoffene gesamte l.nke Klientel und wie meistens mit der Nase vornedran die Grönen die noch verfügbaren Flächen st.atlicherseits für die weiter von ihnen hereingefluteten und sich massenweise verm.hrende M.grantenklientel, deren „wertvolle Goldstücke“ bebauen.

    Das hat m. E. nix mit Windrädern zu tun, sondern nur mit der M.grantenbagage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.