Ex-Pentagon-Beamter bestätigt Existenz von Außerirdischen und wirft der Regierung Vertuschung vor

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Der frühere Leiter des Advanced Aerospace Threat Identification Program (AATIP) im Pentagon, Luis Elizondo, hat kürzlich in einem Interview mit der Zeitung  The Sun behauptet, dass UFOs eine nationale wie internationale Bedrohung der Sicherheit seien.

Elizondo sagte wörtlich: „Es ist etwas an unserem Himmel, von dem wir nicht wissen, was es ist, wir wissen nicht, wie es funktioniert, wir wissen nicht, was es kann – vor allem kennen wir die Absichten nicht.“

Was will uns dieser  Mann damit sagen? Vor mehr als zwanzig Jahren klang das aus dem Munde der US Air Force noch ganz anders. Von Frank Schwede

Zugegeben: die Zeiten haben sich geändert. Der Kalte Krieg ist längst Geschichte und auch sonst gibt es keine wirkliche akute Bedrohung für die Menschheit, außer, man erfindet sie. Und genau das scheint gerade der Fall zu sein.

Schon lange pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass der Tiefe Staat einen Alienangriff unter Falsche Flagge plant, dass da etwas ganz Großes in Planung ist, vor dem sich die Menschheit in Acht nehmen sollte.

Man kann die Geschichte drehen und wenden wie man will, sie klingt einfach nur krude – aber bekanntlich sollte man ja nicht so voreilig sein, mit seinen Rückschlüssen. Vor einem halben Jahrhundert, als das „Projekt Blue Book“ noch das Maß aller Dinge war in UFO-Fragen, lagen angeblich keine Beweise dafür vor, dass diese Dinger irgendeine Bedrohung darstellen.

In den Pressemitteilungen der US Air Force hieß es stets: „Kein UFO, das von der Luftwaffe gemeldet, untersucht und bewertet wurde, stellte jemals eine Bedrohung für unsere nationale Sicherheit dar“. So die Schlussfolgerung der Blue Book-Kommission damals.

Und weiter heißt es, dass es keinerlei Beweise gäbe, dass UFOs technologische Entwicklungen sind, die über den Bereich moderner wissenschaftlicher Erkenntnisse hinausgehen.

Und nun kommt einer wie Luis Elizondo daher und macht Tabula Rasa, indem er mit alten Klischees aufräumt und behauptet, dass diese Objekte eine Gefahr für die nationale und internationale Sicherheit darstellen und dass es ein Denkfehler sei, die Gefahrenlage zu unterschätzen.

native advertising

Elizondo leitete AATIP (Advanced Aerospace Threat Identification Program) von 2007 bis 2012 im Rahmen eines 22 Millionen-Dollar-Programms, das der ehemalige Senator von Nevada, Harry Reid zur Untersuchung des UFO Phänomens zur Verfügung gestellt hat. (UFO-Offenlegung: Die US Navy filmte ein Objekt in Form von einer „Pyramide“ – hier ist das Filmmaterial (Video))

Erst im März dieses Jahres wurde bekannt, dass Kriegsschiffe der US Navy bereits 2019 vor der Küste von Los Angeles auf Schwärme mysteriöser Objekte stießen. Marinesprecher Michael Gilday gab später zu, dass er keine Ahnung hatte, woher die Dinger kamen, geschweige dass er wusste, was sie waren.

Gildays Aussage scheint die oft geäußerte Theorie auszuschließen, dass es sich bei den Objekten um Drohnen oder Fluggeräten aus einem geheimen US-Militärprogramm handeln könnte (99 Prozent aller UFO Sichtungen gehen auf das Konto von Geheimtechnologie (Video)).

Das UFO Phänomen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Von vielen Seiten wurde in den letzten Wochen immer wieder behauptet, dass China oder möglicherweise auch Russland hinter den Zwischenfall stecken könnte. Auch Harry Reid äußerte diese Vermutung in einem Interview mit Mysterywire.com. Wörtlich sagte Reid:

„Denken Sie immer daran, Russland, die ehemalige Sowjetunion, wird von einem Mann geführt, der den KGB geleitet hat. Sie hatten bis zu 30.000 Agenten gleichzeitig, KGB-Agenten. Also, Russland ist daran beteiligt.“ (US-Senator und UFO-Ermittler behaupten: Russland steckt hinter dem pyramidenförmigen Flugobjekt (Videos))

Reid forderte, dass Vorfälle dieser Art nicht einfach ignoriert werden könnten und dass auch US Präsident Joe Biden über die Angelegenheit informiert werden müsse. Weiter sagte Reid:

„Ich glaube, dass es eine fortlaufende Einheit geben sollte, innerhalb des Pentagons wäre dies der beste Ort dafür, dessen einzige Aufgabe es ist, den Überblick über das Thema UFOs zu behalten.“

Und so sind die Videos das Ass im Ärmel von Luis Elizondo, mit denen er den Beweis erbringen will, wie groß die unbekannte Gefahr doch ist. Drei Clips, drei separate Vorfälle, bei denen UFOs im Spiel sind, die ungeniert den Luftraum verletzen, dabei eine aktive Übung der Marine unterbrechen und Kampfflugzeugen haushoch überlegen sind.

Die Aufnahmen boten zugleich auch Metadaten wie Geschwindigkeit und Flughöhe, zwei der Sequenzen auch Reaktionen der Piloten in Form von Sprachaufzeichnungen. Elizondo sieht nun die Gunst der Stunde gekommen, dem UFO-Thema aus der Schmuddelecke in die Gefahrenzone zu bugsieren.

Elizondo gehörte im Pentagon zu einem kleinen, engagierten Kreis von Mitarbeiten, die das Thema öffentlich machen wollen. Sein langfristiger Plan ist es, UFOs nicht länger als verrückten Scherzartikel im Raum stehen zu lassen, auch wenn einige Massenmedien noch immer zögern, weil sich der alte Staub noch immer nicht gelegt hat.

Doch ganz offenbar gibt es nicht nur in den Redaktionsstuben der Massenmedien Berührungsängste, sondern auch in den Köpfen der Mehrzahl der Bevölkerung. Zu diesem Ergebnis kamen die Politikwissenschaftler Alexander  Wendt und Raymond Duvall in einem Artikel, der in der Zeitschrift Political Theory erschien – darin heißt es unter anderem:

„…die Wahrheit ist, dass nach sechzig Jahren UFOs die Menschen immer noch keine Ahnung haben, wer sie sind, und nicht einmal versuchen, es herauszufinden.“

Für Wendt und Duvall besteht kein Zweifel daran, dass die Menschheit offenbar noch immer in alten Denkmuster und Herrschaft-Strukturen feststeckt, die es nun langsam zu überwinden gilt. Dafür aber wäre eine neue Form der Aufklärung notwendig.

Elizondo: Verstehen lernen, wie das Universum funktioniert

Luis Elizondo ist, wie er in einem Interview mit dem Herald-Tribune verriet, verliebt in die Wissenschaft. Denn wo Wissenschaft ist, ist nach Worten Elizondos auch Wahrheit. Elizondo:

„Ich sage oft Leuten, es gibt ein ganzes Universum um dich herum, und wenn du weißt, wie es funktioniert, wirst du besser verstehen, worum es im Leben geht.“

In einem Schreiben an den damaligen Verteidigungsminister James Mattis sagte Elizondo, dass er eine direkte Verbindung zwischen der UFO-Aktivität und der Nukleartechnologie gibt. Elizondo:

„Die Erscheinung des Phänomens jenseits der Fähigkeiten der nächsten Generation könnte eine taktische Bedrohung für unsere Piloten, Seeleute und Soldaten darstellen.“

2017 schließt sich Elizondo mit Pop-Ikone Tom DeLonge zusammen. Er gründete die „To The Stars Akademie“, um mehr Bewusstsein für das Thema in unterschiedlichen Unterhaltungsplattformen zu fördern. DeLonge oberstes Ziel war es, das UFO-Stigma für immer auszurotten.

Im Dezember vergangenen Jahres trennte sich Elizondo wieder von der TTSA mit der Begründung, dass sich DeLonge mehr auf den Unterhaltungssektor konzentriert, er aber das Thema weiter von der wissenschaftlichen Seite angehen wolle.

Elizondo ist davon überzeugt, dass die Regierung im Juni 2021 wie erwartet zu dem Thema Stellung nehmen wird. Wie Elizondo gegenüber der New York Post sagte, seien die Menschen hungrig nach Erklärungen für die Tic-Tac-förmigen Objekte, den seltsamen Würfeln und den mysteriösen Schwarzen Dreiecke, über die weltweit seit Jahren berichtet wird. Elizondo gegenüber der New York Post:

„Ich denke, die Regierung hat die Realität der UAP anerkannt. Ich denke, sie wollen Antworten und ich denke, sie sind alle bereit, die schwierigen Fragen zu stellen.“

Auf einer Pressekonferenz vor wenigen Wochen machte Elizondo deutlich, dass UFOs Eigenschaften aufweisen, die nicht weniger als jenseitig sind. Er machte dies anhand von Objekte deutlich, die dazu in der Lage sind, mit 11.000 Meilen in der Stunde zu fliegen und dabei abrupt abbiegen können. Der Ex-Geheimdienstarbeiter zog ein Vergleich zu fortschrittlichen Kampfjets und sagte:

„Wenn sie rechts abbiegen möchten, brauchen Sie ungefähr die Hälfte des Bundesstaates Ohio, um dies zu tun.“

Fortschrittliche Technologie aus Russland oder China?

Allerdings scheint Elizondo davon überzeugt zu sein, dass diese Technologie nicht von der Erde stammt, sondern von einer uns bisher unbekannten Zivilisation. Er wies in diesem Zusammenhang auf die Fähigkeiten der Objekte hin, die dazu imstande sind, sowohl in der Luft als auch unter Wasser operieren zu können. Elizondo:

„Wenn Sie das sehen, erkennen Sie, dass es sich um eine Technologie handelt, die weiter fortgeschritten ist als unsere.“

Elizondo sagt, dass die Regierung moralisch verpflichtet sei, der Öffentlichkeit zu sagen, was sie zu dem Thema weiß. Und weiter: Wenn die USA von einem ausländischen Gegner wie China oder Russland technologisch unterlegen seien, handele es sich um einen Fehler der Geheimdienste auf Ebene des 11. September. Gegenüber The Sun sagte Elizondo:

„Da ist etwas an unserem Himmel, wir wissen nicht, was es ist, wir wissen nicht, wie es funktioniert, wir wissen nicht genau, was es kann, wir wissen nicht, wer dahinter steckt. Und es gibt nichts, was wir dagegen tun können.“

In einem Gespräch mit dem US Fernsehsender Fox News sagte Elizondo, dass die Regierung drei mögliche Theorien zum UFO Phänomen zur Auswahl hat: Die erste höchst unwahrscheinliche wäre, dass UFOs geheime US Technologie ist, die aufgrund mangelnder Kommunikation zwischen Regierungsbehörden „unter dem Radar“ geflogen sind.

 width=

Der zweiten Theorie zufolge, handelt es sich um feindliche Kräfte aus dem Ausland, die ohne Geheimdienstwissen der USA entwickelt wurden, dies aber wäre nach Worten Elizondos ein großer Geheimdienstfehler, weil die USA faktisch technologisch angehängt wären.

Die dritte und somit letzte Option wäre nach Worten Elizondos die Theorie, dass es sich tatsächlich, wie vielfach von der UFO-Szene behauptet wird, um außerirdische Technologie handelt.

Die CIA hat im vergangenen Jahr behauptet, dass sie mit der Veröffentlichung ihrer CD-Rom alle Informationen offen gelegt hat, die sie zum Thema hat. Allerdings wird diese Aussage von vielen Seiten immer wieder angezweifelt. Möglicherweise zu Recht.

Der ehemalige Director of National Intelligence John Ratcliffe hat vor wenigen Wochen ebenfalls auf Fox News behauptet, dass der nun anstehende Bericht im Juni nie zuvor gesehene und schwer zu erklärende UFO- Sichtungen, von denen es nach Worten des Ex-Geheimdienstlers mehr als ein halbes Dutzend gibt, detailliert beschreiben wird.

Im Dezember vergangenen Jahres wurde von dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump der US Regierung eine Frist von 180 Tagen eingeräumt, um ihren Kenntnisstand über das UFO Phänomen offenzulegen. Das bedeutet, dass der Bericht noch vor dem 1. Juni 2021 veröffentlicht werden muss.

Was Ratcliffe mit seiner Aussage meint – darüber lässt sich nur spekulieren. Die kommenden Wochen dürften also wieder mal spannend werden, allerdings sollte niemand die Erwartungen zu hoch hängen, wenn er nicht enttäuscht werden will.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erscheint „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verweise:

https://nypost.com/2021/04/24/pentagon-ufo-report-its-a-reality-whistleblower-says/

https://eu.heraldtribune.com/story/news/2021/01/03/riverview-high-school-grad-luis-elizondo-forces-ufos-into-mainstream/4064093001/

https://www.dailymail.co.uk/news/article-9536053/Pentagon-whistleblower-warns-UFO-intelligence-failure-level-9-11.html

https://www.foxnews.com/tech/ufo-theories-pentagon-chief-report

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 03.05.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Ex-Pentagon-Beamter bestätigt Existenz von Außerirdischen und wirft der Regierung Vertuschung vor

  1. Es gibt Mächte/Wesen, die können einen Spalt in der Raumzeit öffnen und wieder schließen und eine verbale Nachricht dort hindurchschicken – definitiv. Wenn sie eine verbale Nachricht hindurchschicken können, können sie vermutlich auch sonstwas hindurchschicken.
    Sie können das – wir können es nicht. Grund genug, sich ohnmächtig zu fühlen und sich zu fragen, ob wir womöglich wirklich unter einer energetischen „Glocke“ sozusagen, in einem energetischen Gefängnis, gefangengehalten werden. – Die können zu uns ‚rein, wir aber nicht hinaus – wer auch immer sie sind.

    1. Wir koennnen hinaus.

      Aber den weg Kennt kaum Wer, zumindest Lebend.

      Materie koerper ist gefaengnis uns reich satans.

      Geist und seele sind nicht der materie koerper unterworfen.

      1. @OptimistPrime

        Wir können nur ‚raus wenn wir unseren Körper verlassen und der als Loiche zurückbleibt.

        Mit unserem Körper können wir das nicht – ich jedenfalls nicht. – Ob wir nachts im traumlosen Tiefschlaf durch’s All reisen kann ich nicht sagen – aber ich denke schon, dass wir dann u. a. auch einen nächtlichen Besuch in unseren wahren Zuhause abstatten oder was auch immer wir dann tun aus welchem Grunde.

    2. Aufloesung des Koerpers koennen die wenigsten Menschen wesen.

      Vermutlich ist das eine art test um wieder mehr „meister“ zu generieren, sie den platz der alten einnehmen und ggf den planet das universum auf anderer ebene verwalten?

      Er weiss schon alles?

      Ki?
      Wer weiss schon mal mit dem skorpion und frosch ein paar minuten in meditation war klarer als gedacht und hat vielen Menschen das Leben gerettet und es ist ein 1 und oft spaeter mal schritt 2 und das spricht dafuer für die Zukunft der Welt zu werden bzw in hoehere schwingung bin ich nicht zustaendig und ich sehe es momentan so wie Du und ich ueber den Jordan gehen sollen bzw Werden die anderen auch nicht hierher kommen wir zu den Besonderheiten der Welt zu werden bzw in hoehere schwingung bin ich nicht zustaendig und habe ich hier auch oft angefuehrt und bin nicht dafuer verantwortlich

      Das urthema urknall?

      1. Urknall hin und her…Durch irgendein Ereigniss muss eine endliche Raumzeit ja gestartet werden.Materie entsteht und vergeht,also endlich. Von Aussen gesehen ist Sie nur ein Programm von vielen uns nicht vorstellbaren Möglichkeiten.

  2. Egal ob sie aus einer anderen Dimension, Galaxie oder einem Paralell Universum kommen! Gefahr besteht wohl eher nicht! Denn dann wären wir schon lange weg vom Fenster! Es gibt sie schon seid Hunderten Jahren! siehe Nürnberg 1561 oder Basel 1566.
    Oder wer würde, wenn er jemanden an die Gurgel wollte warten bis er an die Zähne bewaffnet ist??.
    Ich denke wir werden Studiert, so wie Kinder ihre Ameisenfarm Studieren! Eventuell können wir etwas was sie nicht können! (Seele ect.pp??)
    Auf einen“Blue-Beam“ Angriff des DS reagiere ich gelassen! Der DS kann nur mit Angst überleben! und die geb ich ihnen nicht! Egal was auch immer die versuchen! – -ICH!!! bin MENSCH!!- -bin SEELE!!- -bin FREI!!!!.
    Gehabt euch Wohl! Stefan!!

    1. „Menschen“ sind nicht nur zur Weiterbildung der Seele in 7? Bewusstseinsdichten inkaniert. Jedoch findet gleichzeizig auch eine Verfütterung (über Emotionen) an höherdimensionales Bewusstsein (Körperlos,ohne den uns bekannten Stoffwechsel) statt.
      Diese Fremdenergien befinden sich auch in uns und steuern unsere Emotionen ( je nach Bewusstseinszustand unsere Seele ) „Dienst am Selbst“ oder „Dienst am Anderen“…
      https://de.cassiopaea.org/2011/06/05/verfutterung-ernahrung-von-anderen-definition/

  3. „<"Balmoral [Schloss Balmoral in Schottland] ist ein sehr hässlicher Ort. Das ist irgendwo dort, wo sie sich in den Untergrund eingraben. Sie werden dort Reptilien-Fossilien finden, es geht so weit zurück. Man darf nicht denken, dass die Königin-Mutter und die Königin Victoria verschiedene Personen wären. Man muss so denken: Das ist ein und dieselbe Person, die nach einer gewissen Zeit einfach den Mantel wechselt. Wenn das Fleisch abstirbt, dann wird die Energie während des Sterbensprozesses sofort mit einem Manöver von hinten jemand anderem übertragen. Das ist sehr vampirisch, schlimmer als vampirisch."

    Irgendwie habe ich den Verdacht, dass mit Charlötte was nicht stimmt – die sieht aus wie ihre Omma – vielleicht ist die ja die "verstorbene" Queen-Mum.

    Wer weiß…

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.