Betrugsgefahr: Regierungsmedien propagieren Briefwahl – Freiheitsgefühl bei den Deutschen niedrig wie kaum jemals zuvor

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Bundestagswahl am 26. September kann wegweisend für die Zukunft der Menschen in diesem Land sein. Deshalb ist es wichtig, dass die Wahlberechtigten von ihrem Recht Gebrauch machen und an der Wahl teilnehmen.

Jede Stimme zählt, wie auch die aktuellen Umfragen zeigen. Die Marge der Umfragewerte der einzelnen Parteien ist im Vergleich der Institute extrem groß, die Werte richten sich eher nach politischer Ausrichtung des jeweiligen Institutes denn nach dem tatsächlichen Meinungsbild der Bürger.

Auch die Regierungsmedien propagandieren die Zahlen der ihnen nahestehenden Institute und damit auch die extrem unterschiedlichen Werte – immer mit dem Anspruch, dass nur und ausschließlich die von ihnen publizierten Werte das Meinungsbild der Bevölkerung widerspiegeln.

So unterschiedlich auch ihre Ansichten über dieses Meinungsbild sind, so einig sind sie sich bei der Propaganda bezüglich der Briefwahl. Man solle per Briefwahl bei der Bundestagswahl seine Stimme abgeben, lautete es unisono bei Regierungs- und Mainstreammedien. »Politexperten« (von denen man nie zuvor etwas gehört hat oder die kaum jemand kennt) schwadronieren davon, dass die Briefwahl sicher sei und es angeblich keine Möglichkeit des Wahlbetruges gebe.

Das sind Falschmeldungen, »Fakenews« oder es ist einfach glatt gelogen. Die Möglichkeit des Wahlbetruges ist gegenüber der Präsenzwahl im Wahllokal um ein Vielfaches höher.

Bei den vergangenen Wahlen in Deutschland, egal auf welcher Ebene, gab es immer wieder »Unregelmäßigkeiten«, wie es seitens der Verantwortlichen euphemistisch umschrieben wird.

Es gab Stimmenverschiebungen, Falschauszählungen und Betrügereien. In fast allen Fällen zu Lasten der AfD. Das sind aber nur die aufgeklärten Fälle, die Dunkelziffer der nicht aufgeklärten Fälle dürfte um ein Vielfaches höher sein.(Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei)

Gehen Sie wählen, Sei entscheiden über die Zukunft dieses Landes und der hier lebenden Menschen. Aber bitte, gehen Sie auch wirklich zur Wahl in Ihrem Wahllokal. Wählen Sie NICHT per Briefwahl.

 

native advertising

Und wer immer die Möglichkeit und die Zeit hat, möge überlegen, ob er als Wahl- und/oder Auszählungsbeobachter an jenem Tag fungieren kann. Es ist nicht viel Zeit, die es braucht – niemals zuvor jedoch war es in diesem Land so wichtig wie bei der kommenden Wahl, dass geprüft wird, ob alles mit richtigen Dingen zugeht.

Und: es ist Ihr Recht, bei der Wahl im Wahllokal wie auch bei der Auszählung anwesend zu sein.

Umfrage: SPD holt CDU ein!

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl liegen die Sozialdemokraten zum ersten Mal bei einer Umfrage von INSA gleichauf mit den Christdemokraten. Allerdings liegen die beiden sogenannten Volkspartei nur noch bei 22 Prozent. Die SPD hat gegenüber der Vorwoche zwei Prozentpunkte zugelegt, die Union drei Punkte verloren.

Zugleich verlieren die Grünen weiter an Boden. Nach 24 Prozent im Mai haben sie nun 17 Prozent erreicht und Besserung ist kaum in Sicht. Gewinner sind die Freidemokraten mit jetzt 13 Prozent und die AfD mit 12 Prozent.(Ehemaliger Abgeordneter der DDR und des EU-Parlaments über die Rechtslage der BRD: Eine seltsame »Vereinbarung«)

 

Rechnet man die übliche Verzerrung bei Grünen und AfD ab bzw. hinzu, könnten am Abend des 26. Septembers zwei Parteien mit knapp über 20 Prozent und zwei Parteien mit 15 Prozent das Rennen machen mit einer Partei Die Grünen, die dort landet, wo sie hingehört: In ein maximal ausgeschöpftes Wählerreservoir von 11 Prozent. Einzig die Ex-SED schleicht um die 5-Prozent-Hürde herum und kommt in Gestalt Die Linken auf etwa 7 Prozent.

Natürlich kann in den nächsten fünf Wochen noch viel passieren. Aber für eine Koalition Grüne mit Union reicht es wohl kaum – egal ob unter Baerbock oder Laschet. Aber auch SPD und Union können nicht einfach weiterregieren. Überhaupt reicht es für keine Koalition von zwei Parteien.

Und genau das ist es, was diese Umfrage dokumentiert: Die Erosion des politischen Parteiensystems. Am Ende könnte es passieren, dass keine Partei die 20-Prozent-Hürde schafft.

Deutlicher können die Bürger ihr Misstrauen schwerlich zeigen.(Der Plan der Umerziehung der Deutschen bis zur Befreiung Deutschlands (Videos))

Umfrage: Freiheitsgefühl bei den Deutschen niedrig wie kaum jemals zuvor

Das Freiheitsgefühl der Deutschen ist so niedrig wie kaum jemals zuvor. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach. Nur noch 36 Prozent der Deutschen fühlen sich noch frei. 2017, vor Merkels unzähligen grundrechtvernichtenden Lockdown-Maßnahmen lag dieser Wert noch bei 51 Prozent.

Die Menschen in Deutschland fühlen sich unfrei, gemaßregelt, eingeschränkt. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach. Nur noch 36 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ein Gefühl der Freiheit haben.

2017 lag dieser Wert noch bei 51 Prozent. Ausschlaggebend für diesen schlechten Wert des Freiheitsgefühls dürften primär die vielen grundrechtvernichtenden Lockdown-Maßnahmen des Merkel-Regimes sein. Den Bürgern des Landes wurden zahlreiche dieser Grund- und Freiheitsrechte eingeschränkt, beschnitten und vorenthalten.

Hinzu kommt jetzt auch noch die vom Merkel-Regime eingeführte Apartheids-Politik, der Unterteilung der Menschen in zwei Kategorien (Geimpfte und Ungeimpfte), denen sie unterschiedliche Rechte zubilligt.

Dieser Umfragewert ist die nächste schallende beidhändige Ohrfeige für das Merkel-Regime. Im vergangenen Juni hatte ebenfalls das Instituts für Demoskopie Allensbach eine Umfrage nach der Meinungsfreiheit gestellt.

Das Ergebnis: die eindeutige Mehrheit der Menschen im Land fühlt sich gegängelt, nicht einmal die Hälfte der Befragten ist der Ansicht, dass man seine Meinung im »besten Deutschland, das es je gegeben hat«, noch frei äußern kann.

Meinungsfreiheit, Freizügigkeit, Religionsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Gleichheitsgrundsatz – all das sind Elemente des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland. Dies Rechte gehören mit Absicht zu den ersten Artikeln jenes Grundgesetzes.

Das Merkel-Regime hat diese Rechte vernichtet, das Merkel-Regime hat einen massiven Angriff auf das Grundgesetz und somit die Grundlage unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung initiiert.

Die Menschen im Land wissen das, sie spüren es, wie die Ergebnisse der Umfragen zeigen.

Es stellt sich die Frage, wann sie ihre Erkenntnisse in zielgebundenes Handeln umsetzen werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 24.08.2021

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Betrugsgefahr: Regierungsmedien propagieren Briefwahl – Freiheitsgefühl bei den Deutschen niedrig wie kaum jemals zuvor

  1. Jede Stimme zählt…. Der war gut, hatte das Bundesgrundgesetzgericht nicht festgestellt, dass alle bisherigen Wahlen keine Gültigkeit haben und nach dem angeblich die Besatzungszeit im Juni 2021 abgelaufen sein soll gar keine Wahlen statt finden dürften?

    Selbstverständlich werden sie betrügen, wer verabschiedet sich schon freiwillig von den Pfründen der Macht und der Bock zum Gärtner, sprich Kanzler*in gemacht werden soll. Der Baer hält alles klein und der Bock alles kurz, bzw. frisst alles kahl.

    Wenn schon wählen, dann nur wegen der Registrierung, da sonst Ungemach und Repressalien drohen könnten. Ansonsten nur ein großes Kreuz über den gesamten Zettel, damit er nicht missbraucht werden kann.

  2. Also, um es exakt zu sagen. Es muss nicht betrug sein. Es ist einfach Physik. Also es gibt des was im Artikel steht.

    Und es gibt natürlich die Physik.
    Also wie kommt ohne betrug auch der Sieg der Wahl zustande?

    Ganz einfach: mach eine Studie, nimm 6 Parteien. 3 davon, kommen immer wieder im TV und maximal positiv. Und 3 Parteien, kommen niemals im TV.

    Für unseren Versuch, gibt es nur den TV.
    Und der Versuch also die Studie zeigt: die 3 nicht erwähnten Parteien bekommen immer um die 0% stimmen. Und die erwähnten 3 Parteien, gewinnen immer die Wahl.

    Diese Physik, ist aktuell ja auch da: also die cdu zB wird im TV gezeigt, was wahlstimmen bringt.

    Menschliche welt zB wird nicht gezeigt was um die 0% gibt.

    Nun muss man es auf die Realität beziehen: internet hat diese Physik. Newspaper hat diese Physik usw

    Also wo überall die cdu maximal positiv erwähnt wird, gibt es wahlstimmen. Selbige gilt aber auch für menschliche Welt oder diebasis

    ZB Alternative news, haben ja auch die Physik.

    Wenn du negativ über eine Partei berichtest, nimmt es stimmen. Aber ist nicht so schlecht, wie wenn man sie Partei net kennt. In Bezug jetzt wieder zum TV.

  3. Also zB internet hat net so eine hohe Physik. Wie als Vergleich der TV

    Und man muss dazu sagen aktuell, gibt es Gewinner der wahl, nur wegen dieser Physik. Also die wo ich zu TV erklärte.

    Also aktuell läuft diese Physik 😊

Schreibe einen Kommentar zu Optimist Prime Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.