Moral-Politik gefährdet die Demokratie: „Wir sind im kulturellen Bürgerkrieg“ (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Vergangenen Sonntag, RTL, beste Sendezeit: Laschet, Scholz,  Baerbock – drei auf einen Streich, die die Zukunft des Landes wuppen wollen. 5.05 Millionen Zuschauer  – Tags drauf Bild euphorisch: Der Wahlkampf nimmt endlich an Fahrt auf – doch werden die drei Deutschland wirklich schaukeln?

Die Wahrheit ist: die Politik steckt in der Sackgasse. Davon ist auch der Medienwissenschaftler Professor Dr. Norbert Bolz überzeugt. In seinem neuen Buch Keine Macht der Moral!: Politik jenseits von Gut und Böse rechnet Bolz schonungslos mit dem kompromisslosen Zeitgeist der Politik ab. Von Frank Schwede

Annalena, schrill und überdreht, fordert impfen, impfen, impfen, Steuererhöhungen und ein Verbot der Inlandsflüge, Genosse Olaf malt viele Luftschlösser an den Himmel über Deutschland und der Dritte im Bunde, die „rheinische Frohnatur“ Armin Laschet macht den Klimaschützer und stellt die absolute Energiewende unter Vorbehalt, wenn man verlässlich Strom zu jeder Sekunde bekommt.

Die gute Nachricht am Schluss: ob 3G, 2G – niemand will eine Lockdown. Da können wir ja alle beruhigt in den Herbst ziehen und das Jahr ausklingen lassen..(Ehemaliger Abgeordneter der DDR und des EU-Parlaments über die Rechtslage der BRD: Eine seltsame »Vereinbarung«)

Tatsache ist, keiner hat sich in der „Elefantenrunden“ wirklich mit Ruhm bekleckert. Weder Annalena Bearbock, die längst unter Last ihrer gepimpten Biographie zusammengebrochen ist, noch Armin Laschet, dem selbst bei der Flutkatastrophe das Lachen nicht vergangen ist, noch Olaf Scholz, der bis vor wenigen Wochen noch der Pausenclown seiner Partei war, weil er oft und viel ausgelacht wurde.

Schon lange hat die Politik fertig, niemand will wahr haben, dass auch die drei von der „Planstelle“ keinen Kompass in der Tasche haben, um den Kahn von der Sandbank zu bekommen, auf dem dieser schon seit Jahren feststeckt. Der Lotse ist nämlich schon längst von Bord gegangen!

Keiner glaubt wirklich an den Inhalt seiner Sätze, die wie ein auswendig gelerntes Gedicht daherkommen. Auch Olaf Scholz, der innerparteilich Gedemütigte, den man schnell zum Sieger des Abends gekürt hat, glaubt nicht an das, was er verspricht, seine kleinen Versprecher haben ihn schnell als Gaukler entlarvt.(Lügenkonstrukt BRD: Klartext in der Tagesschau – „Es existiert kein gültiges Wahlrecht in der BRD“ (Video))

 

Die Politik ist so inhaltlos wie ihre Darsteller, weil diese keine Macher mehr sind, sondern nur noch Moralisten, die nur noch das Böse wittern, die weder Vertrauen in sich noch in ihre Bürger haben – und weil sie ständig glauben, die Welt retten zu müssen.

native advertising

Zu diesem Ergebnis ist auch Professor Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler und Philosoph, gekommen, der von 2001 bis 2018 Professor für Kommunikationstheorie am Institut für Kunst- und Designwissenschaften der Universität Gesamthochschule Essen war.

Bolz kommt in seinem Buch offen und direkt daher und gibt freimütig zu, dass er es sich am Anfang seiner Karriere niemals zugetraut hätte, solche klaren Töne anzuschlagen.

Wie ein falscher Prophet aus dem Land gejagt

Mittlerweile ist es zu einer traurigen Tatsache geworden, dass Wissenschaftler, die sich nicht dem gesellschaftlich verordneten in Stein gemeißelten Narrativ unterwerfen, wie der falsche Prophet aus dem Land gejagt werden.

Unter dem Corona-Regime haben wir bereits mehrfach erleben können, dass hochdotierte Wissenschaftler wie räudige Hunde gejagt werden, bis sie schließlich freiwillig die Flucht ergreifen.

Was läuft falsch in der Politik, dass so etwas möglich ist? Die Gründe hierfür sind vielfältig – doch in erster Linie haben wir es hier mit Prozessen zutun, die sich über viele Jahre entwickelt haben und nun unsere politisches System wie Patina umschließen.(Der Plan der Umerziehung der Deutschen bis zur Befreiung Deutschlands (Videos))

 

Nun scheinen wir den Point of no return erreicht zu haben. Der Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt, wenn man nicht sein Gesicht verlieren will. Der tatsächliche Grund aber ist, dass wir es schon eine ganze Weile mit einer völlig veränderten Art von Politik zu tun haben, die man sich vor zwanzig Jahren so nicht hätte vorstellen können.

Laut Bolz werden politische Probleme nicht mehr politisch betrachtet, sondern nur moralisch angegangen, das hat zur Folge, dass es an Kompromissbereitschaft mangelt – doch Kompromisse gehören nun mal zu einer realistischen und vernünftigen Politik dazu wie das Amen in der Kirche.

Die Politik kann nach Worten Bolz nur noch zwischen gut und böse unterscheiden. Wenn also der Gegenüber nur noch als böse betrachtet wird, gibt es keinen Kompromiss mehr, sondern nur noch einen Kampf bis aufs Messer.

„Das ist das Schlimmste, was passieren kann, denn das endet meistens im Bürgerkrieg, so der Autor und Medienwissenschaftler,  der in der gegenwärtigen Entwicklung bereits einen kulturellen Bürgerkrieg entfacht sieht. Bolz wörtlich:

„Wir erleben eine Spaltung der Welt. Diejenigen, die in die Hölle gehören und die Guten, die in den Himmel kommen. Es ist eine politische Theologie. Es stehen sich nicht mehr politische Gegner gegenüber, sondern nur noch Feinde.“

Deshalb sieht Bolz die Politik gerade in einem Zustand der Hilflosigkeit. Die Linke entwickelt seinen Worten nach keine Ideen mehr, sondern verkrampft sich ausschließlich nur noch im Kampf gegen rechts.

Doch Nazis in der beschriebenen Form gibt es nicht mehr, so der Publizist, sondern vielmehr haben wir es hier mit einem Sammelbecken heimatloser Linker zutun. „Sie brauchen imaginäre Gegner, um sich politisch behaupten zu können. Eine Hilflosigkeit, die zwangsläufig auf Dauer nur in eine Katastrophe münden kann.“ (Ein Requiem für die Bundesrepublik Deutschland)

 

Was es nach Worten Bolz gibt, ist ein rechtes Lager, das konservativ geprägt ist, dass es aber schon zu allen Zeiten gab, das nun aber schon eine ganze Weile von linksorientierten Parteien als das Böse bezeichnet und bekämpft wird.

Sehr deutlich ist das im Umgang mit dem ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans Georg Maaßen zu erkennen, der aufgrund seiner abweichenden politischen Haltung nicht nur als Nestbeschmutzer gilt, sondern geradezu als Feind, der mit allen Mitteln verhindert werden muss, weil er nach Meinung der Moralapostel gegen die moralische Ordnung verstößt.

Selbst altgediente Politiker verstehen die Welt nicht mehr. Einer unter ihnen ist der frühere CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Bosbach. Kürzlich besuchte Bosbach den CDU-Wahlkreis Südthüringen, wo Maaßen zum Bundestagskandidaten nominiert wurde. Das hätte der EX-CDU-Fraktionsvorsitzende besser bleiben lassen.

Nach Aussage zahlreicher seiner Parteikollegen, allen voran das linke Medienspektrum, hat Bosbach mit seinem Besuch eine Kontaktschuld begangen, die nach dem neuen politischen Regelkatalog moralisch nicht vertretbar ist.

Nicht mehr meine Welt

Dem Kölner Stadtanzeiger sagte Bosbach, dass es ihm jetzt reicht, dass er keinen Wahlkampf mehr machen werde, weil diese Politik nicht mehr seine Welt sei, in der er sich nicht mehr wohl fühle. Bosbach wörtlich:

„Ich mache 49 Jahre Politik und habe mir im angeblichen Land der Dichter und Denker nicht vorstellen können, welches Ausmaß an Hass und Hetze es gibt. Wenn dann noch sogenannte Parteifreunde das Feuer nicht löschen, sondern versuchen, sich einzureihen, dann muss ich sagen: Das ist nicht mehr meine Welt.“

Das politisch alte Deutschland gibt es schon lange nicht mehr. Und das neue Deutschland kann mit seinen Alten nichts mehr anfangen, weil viele unter den Alten mit der Genderpolitik überfordert sind, das Klima nicht weit genug im Fokus haben und nach Ansicht des woken politischen Nachwuchses einfach ein zu verquastes Weltbild nach außen vertreten.

Was wir schon eine ganze Weile in der Politik und auf der Straße erleben, ist weit mehr als nur ein Kampf der Generationen. Es ist der Niedergang der Kultur, wie wir ihn zuletzt im Römischen Reich hatten.

Was hat dazu geführt, dass es soweit gekommen ist? Norbert Bolz macht vor allem die Politik von Angela Merkel dafür verantwortlich, die seinen Worten nach einen genialen Kunstgriff zustande gebracht hat, indem sie Gerhard Schröders Agenda-Politik übernommen hat und in einem Handstreich gleich noch die Klimapolitik der Grünen dazu, sodass viele Grüne-Anhänger Merkel mittlerweile schon als ihre Kanzlerin betrachten.

Das heißt, dass sämtliche Altparteien haben irgendwann ihre Couleur auf der Strecke gelassen, was nicht zuletzt auch dem Umstand der Jahrzehnte währenden Großen Koalition geschuldet ist. Oppositionspolitik ist aber ein wesentlicher Bestandteil der Demokratie.

Was wir beobachten können, ist, dass in den vergangenen Jahren immer mehr Politiker eine 180 Gradwende vollziehen, eigene Überzeugungen und Wert über den Haufen werfen – frei dem Motto, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Politik & Medien im Stand einer unheilvollen Ehe

Opportunismus ist der neue Zeitgeist der Politik. Es mangelt aber nicht nur an Weitblick, Rückgrat und Ideen, vor allem mangelt es an Verantwortung dem Volk gegenüber. Niemand übernimmt in der Politik heute mehr Verantwortung für eine Sache.

Stattdessen ist die gesamte Politik von der Vorstellung getrieben, sich dem modernen Zeitgeist anzupassen, was dazu letztendlich dazu führt, dass die Politik zu einem ideenlosen Flickenteppich verkommen ist.

Hinzu kommen noch die konformistischen linken Medien, die sich gedrängt fühlen, sich dem neuen politischen Zeitgeist unterzuordnen. Andersrum ausgedrückt: Medien und Politik sind in den Stand einer unheilvolle Ehe getreten, die hoffentlich bald in einem Rosenkrieg enden wird.

Doch um dass sich auf absehbare Zeit wirklich etwas ändert, müssten sich die Menschen mehr mit der Politik beschäftigen. Solange es aber den Menschen halbwegs gut geht, wird alles beim Alten bleiben, weil sich niemand dazu bereit erklären wird, sein liebgewonnenes bequemes aufzugeben und gegen etwas neues und unbekanntes einzutauschen.

Es ist eine gelenkte Demokratie, mit der wir es gegenwärtig zutun haben. Das erkennen wir vor allem an der Aufhebung der Gewaltenteilung. Gefälligkeitsberichterstattung der Mainstream-Medien, Gefälligkeitsurteile von Richtern, Gefälligkeitsgutachten von Wissenschaftlern – alles zu Gunsten der Politik.

Eine fatale Entwicklung, die zur Folge hat, dass jeder, der eine abweichende Meinung hat, mittlerweile als Unmensch betrachtet wird. Abweichende Meinungen sind indiskutabel, weil das verordnete Narrativ alternativlos erklärt wurde. Das zerstört nach Aussage von Norbert Bolz vor allem den Kern der Freiheit.

Viele Wissenschaftler werden als Häretiker bezeichnet, wenn sie abweichender Meinung sind, weil ihre Aussagen im Widerspruch zur Politik stehen. Bolz wörtlich: „Heute würde ich mich als junger Mensch aus der Politik heraushalten und nur noch mit den Wölfen heulen.“.

In der Tat zahlen Menschen mit abweichenden Meinungen einen hohen Preis, weil sie von der Gesellschaft nicht mehr akzeptiert werden – oder mit den Worten Angela Merkels formuliert: man muss es aushalten können, abweichender Meinung zu sein.

Zwar hat sich die politische Landschaft in der gesamten westlichen Welt in den zurückliegenden Jahren verändert, doch nirgends ist das so deutlich sichtbar wie in Deutschland.

Auch das hat nach Meinung von Norbert Bolz einen Grund, der in der dunklen Vergangenheit des Landes zu finden ist. Die deutsche Politik glaubt nach Aussage des Medienwissenschaftlers, dass sie die Erbsünde Auschwitz nur dadurch heilen kann, indem sie versucht, dem Land seine Identität zu rauben.

So aber kann man laut Bolz die deutsche Politik nur noch religiös betrachten, weil sich dahinter ein ethischer Block versteckt, der eine rationale Politik geradezu unmöglich macht – erschwerend hinzu kommt der Untertanengeist der Deutschen, der diese Form von Politik unterstützt.

Fakten, die stören werden einfach unterdrückt und verschwiegen. Das wird besonders deutlich in der Corona-Politik, aber auch bei vielen anderen Themen, etwa der Klima-Politik. Dass ein Verschweigen wichtiger Fakten einer Lüge gleichkommt, spielt dabei keine Rolle.

Allerdings handelt es sich nach Worten Bolz hier um eine weiße Lüge, die eine lange Tradition in der Geschichte hat und sogar bis Platon zurückreicht, der einmal gesagt hat: „Die Wächter dürfen lügen, der normale Bürger nicht, der muss immer die Wahrheit sagen. Aber die Wächter dürfen lügen, weil sie im Dienste der Gemeinschaft lügen.“

Dass heißt, die, die in der Politik lügen, tun dies mit reinem Gewissen, weil sie glauben, dies für eine gute Sache zu tun. Politiker sehen sich heute mehr als Missionare statt in der Rolle eines Politikers und echten Machers.

Doch so werden sie die Welt niemals retten können. Religion hat schließlich etwas mit Glaube zu tun und glauben heißt bekanntlich nicht wissen – doch Wissen ist erforderlich, um die Welt zu retten und ein Land nach vorne zu bringen.

Bleiben sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 05.09.2021

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Moral-Politik gefährdet die Demokratie: „Wir sind im kulturellen Bürgerkrieg“ (Video)

  1. https://youtu.be/tGOxqHCE6k8

    Wir sind gezwungen, für diesen Quatsch zu bezahlen

    bild.de/politik/ausland/politik-ausland/vertrauter-von-angela-merkel-und-botschafter-in-china-jan-hecker-ist-tot-77593526.bild.html
    ……………………
    blick-aktuell.de/Politik/Staatliche-Zweckentfremdung-der-Spendengelder-482777.html
    …………………
    twnews.it/de-news/corona-pandemie-essener-klinikchef-warnt-vor-welle-der-ungeimpften
    ………………..
    notmainstreamnews.us/a-gift-from-joe-biden-and-woke-generals-taliban-parades-us-mrap-and-m1117-security-vehicles-in-latest-victory-parade-video/
    ……………..
    freewestmedia.com/2021/09/04/german-blogger-harshly-fined-for-mocking-transsexual-green-politician/

  2. Die EU ist eine Kreation der USA!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/10/17/die-eu-ist-eine-kreation-der-usa/

    Die EU ist eine Kreation der USA. Die Vereinigten Staaten haben massiven Druck ausgeübt, um Europa zur Integration zu zwingen. EU plus Nato sind der verlängerte Arm der USA.

    Winston Churchill bestimmte schon 1946, dass es ein „Vereinigte Staaten von Europa“ geben wird!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/19/winston-churchill-bestimmte-schon-1946-dass-es-ein-vereinigte-staaten-von-europa-geben-wird/

    Der Spiegel deutete im Jahr 1997 an: „Deutschland hat seine volle Souveränität nur sporadisch zurückerlangt und ist ein treuer Vasall Amerikas“
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/26/der-spiegel-deutete-im-jahr-1997-an-deutschland-hat-seine-volle-souveranitat-nur-sporadisch-zuruckerlangt-und-ist-ein-treuer-vasall-amerikas/

    Freies, souveränes Deutschland? Von wegen! Die Bundesregierung braucht bei Geschäften die Erlaubnis von den USA und Israel!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/06/freies-souveranes-deutschland-von-wegen-die-bundesregierung-braucht-bei-geschaften-die-erlaubnis-von-den-usa-und-israel/

    US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski: „Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat“
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

    „Die NATO wird auch weiterhin an den von NATO-Generalsektrtär Lord Ismay aufgestellten Richtlinien festhalten:
    ‚…Die Amerikaner [in Europa] zu halten, die Russen [aus Europa] herauszuhalten und die Deutschen kleinzuhalten.‘
    Das heißt Kontrolle über Deutschlands Militär, sie verstehen das die Deutschen sich immer zu einer Macht entwickeln könnten, welche dann ganz Europa umschließen wird.“

    Führende NATO-Vertreter wollen Deutschland, ganz nach Lord Ismays Devise, weiter kleinhalten!
    https://deinweckruf.wordpress.com/2012/01/04/nato-vertreter-dmitri-rogosin-will-deutschland-ganz-nach-lord-ismays-devise-weiter-kleinhalten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.