Wie wirken COVID-19-Impfstoffe? Paul-Ehrlich-Institut ändert überraschend Aussagen auf Webseite

Teile die Wahrheit!

Mit geänderten Aussagen zu den Stoffen, die Menschen gegen COVID-19 per Spritze verabreicht werden, sorgt das zuständige Paul-Ehrlich-Institut für Verwirrung. Monatelang hatte das Institut erklärt, die Stoffe schützen vor einer Infektion. Diese Aussage wurde nun deutlich abgeschwächt.

Mit der Impfkampagne soll offiziell nicht nur das Virus SARS-CoV-2 und die von ihm laut Weltgesundheitsorganisation WHO ausgelöste Krankheit COVID-19 bekämpft werden. Sie soll auch den Weg zurück in die Freiheit, in ein Leben ohne Grundrechtseinschränkungen ermöglichen, wie verschiedene Politiker mehrmals erklärten. Doch das für Impfstoffe und auch für deren Nebenwirkungen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gibt Anlass, an den offiziellen Aussagen zu zweifeln.

Auf seiner Webseite macht das dem Bundesgesundheitsministerium unterstehende Institut Angaben zu den derzeit eingesetzten Stoffen für Injektionen im Zusammenhang mit COVID-19. Dort heißt es: „COVID-19-Impfstoffe sind indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2-Virus verursachten COVID-19-Erkrankung.“ Das ist aber erst seit 17. September dieses Jahres dort so zu lesen.

Interessant ist unter anderem die Wortwahl: „Indizieren“ bedeutet laut Duden „etwas erkennen lassen, auf etwas hinweisen“. Das Wort gilt grammatikalisch als schwaches Verb, was im übertragenen Sinne passt. Bemerkenswert ist das im Hinblick auf das, was zuvor auf der PEI-Webseite zu dem Thema stand: In den Monaten davor waren an der Stelle viel ausdrucksstärkere Behauptungen oder Aussagen zu den Impfstoffen im Zusammenhang mit COVID-19 zu lesen.(Im israelischen Fernsehen platzt die Impf-Bombe: 94% der Infizierten doppelt geimpft! (Videos))

Zweimal geänderte Aussage

Darauf machte der Ökonom Stefan Homburg am Freitag auf der Plattform Twitter aufmerksam. So wurde seit Beginn der Impfkampagne im Dezember 2020 viele Monate lang auf der PEI-Webseite erklärt: „COVID-19-Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus.“ Seit August war dann an derselben Stelle nur noch zu lesen: „COVID-19-Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus.“

Für die neueste Formulierung wird als Änderungsdatum der 17. September angegeben. Der Kommentar des Ökonomen dazu, der die Corona-Politik kritisiert:

„Inzwischen versprechen sie gar nichts mehr. Eine totale Bankrotterklärung.“

Er erinnert an das ursprüngliche Versprechen, dass die injizierten Stoffe vor einer Infektion schützen sollen. Damit werde auch das 2G-System begründet, bei dem nur sogenannte Geimpfte und Genesene Einlass zu Veranstaltungen und Orten wie Restaurants bekommen.(Mit versteckter Kamera gefilmt: Wissenschaftler von Johnson & Johnson rät von eigenem Impfstoff ab (Video))

native advertising

In einem Kommentar zu Homburgs Aussagen auf Twitter wird auf eine weitere unkorrekte Aussage auf der betreffenden PEI-Webseite hingewiesen: „Die Arzneimittelliste enthält die Präparate, die eine gültige Zulassung der Europäischen Kommission besitzen.“ Damit wird der Eindruck erweckt, dass die Präparate für die Injektion gegen COVID-19 ordentlich zugelassen seien.

Das wird entsprechend wiederholt von Politikern wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) oder Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) erklärt beziehungsweise behauptet. Korrekt ist dagegen, was bei der EU-Kommission dazu online zu lesen ist:

„Die Kommission hat bislang vier Impfstoffen, nämlich denen von BioNTech und PfizerModernaAstraZeneca und Janssen Pharmaceutica NV, eine bedingte Zulassung erteilt, nachdem die EMA deren jeweilige Sicherheit und Wirksamkeit positiv bewertet hatte.“

Wichtig ist dabei, dass diese Zulassung aufgrund einer angeblichen „Notsituation“ den Pharmafirmen erlaubt, notwendige „zusätzliche Daten auch nach der Zulassung vorzulegen (im Gegensatz zu einer normalen Marktzulassung, bei der alle Daten vor der Zulassung vorgelegt werden)“.

Unsichere Behörden?

Anders als das vorsichtiger klingende Paul-Ehrlich-Institut erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf der Webseite infektionsschutz.de weiterhin:(Immer mehr Impfschäden manifestieren sich: Herzinsuffizienz, Thrombosen, Lungenprobleme, Organversagen, sehr seltsame Blutungen bei Frauen)

„Die Impfung bietet nicht nur einen sehr guten individuellen Schutz vor der Erkrankung, sondern schützt auch andere: Das Robert Koch-Institut geht nach neuesten Erkenntnissen davon aus, dass das Risiko, das Coronavirus zu übertragen, bei vollständig Geimpften ab dem 15. Tag nach der letzten Impfdosis geringer ist als bei frisch negativ Getesteten.“

Beim Robert Koch-Institut (RKI), das ebenfalls dem Bundesgesundheitsministerium untersteht, ist zum Thema mit Stand 28. September 2021 unter anderem zu lesen: „Daten aus Zulassungsstudien wie auch aus Untersuchungen im Rahmen der breiten Anwendung (sog. Beobachtungsstudien) belegen, dass die in Deutschland zur Anwendung kommenden COVID-19-Impfstoffe SARS-CoV-2-Infektionen (symptomatisch und asymptomatisch) in einem erheblichen Maße verhindern.“ Und: „In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden.“

Wirklich Genaues scheinen die Behörden nicht mehr sicher zu wissen, entgegen ihren Aussagen zu Beginn der Impfkampagne. Zumindest gibt es Angaben vom PEI, das in seinem jüngsten „Sicherheitsbericht“ bei registrierten 101.877.124 Impfungen „über 156.360 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH), Spikevax (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) sowie den Vektorimpfstoffen Vaxzevria (AstraZeneca AB) und COVID-19 Vaccine Janssen zum Schutz vor COVID-19“ seit Beginn der Impfkampagne verzeichnete.

Dazu gehören laut Institut 15.122 Verdachtsfällen mit „schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen“ und 1.450 Verdachtsfallmeldungen mit einem „tödlichen Ausgang in unterschiedlichem zeitlichem Abstand zur Impfung“.

Zum Vergleich: Das PEI registrierte für den Zeitraum vom 1. Januar 2000 bis zum 31. Dezember 2020 für alle seinerzeit eingesetzten Impfstoffe zusammen 54.488 gemeldete Nebenwirkungen – also weniger als halb so viele wie bei den aktuellen Impfstoffen gegen COVID-19.

Laut Statistischem Bundesamt verabreichten Ärzte allein zwischen 2003 und 2019 insgesamt 625,5 Millionen Dosen mit Impfstoffen gegen verschiedene Krankheiten. Die Zahlen zu den Impfnebenwirkungen können den Grund für die geänderten Aussagen zu den Impfstoffen auf der PEI-Webseite liefern.

 

Lange bekannte Probleme

Während das nur eine Vermutung ist, forderte bereits 2012 der Arzt und Impfschaden-Gutachter Klaus Hartmann in seinem Buch „Impfen, bis der Arzt kommt“:

„Die Verantwortlichkeit für die Erfassung von Nebenwirkungen und Komplikationen sollte (…) von der zulassenden Behörde getrennt werden, da auch hier ein Interessenkonflikt besteht. Das Paul-Ehrlich-Institut als an der Zulassung beteiligte Behörde tut sich selbstverständlich schwer, für einen Impfstoff Sicherheitsrisiken zu benennen, der von den eigenen Experten mit zugelassen wurde.“

Hartmann war von 1993 bis 2003 im PEI-Referat für Arzneimittelsicherheit und als registrierter Experte bei der EU-Arzneimittelbehörde EMA tätig. Er machte darauf aufmerksam, dass das System, mit dem Nebenwirkungen erfasst werden, völlig unzureichend ist.

Vor neun Jahren forderte er bereits „drastische Änderungen“ bei den Kontrollmechanismen, unter anderem durch ein Register, das alle durchgeführten Impfungen erfasst – „damit man auch wirklich ausrechnen kann, wie häufig unerwünschte Wirkungen und schwere Komplikationen in der Realität auftreten“.

Nur so könne man „endlich den Wischiwaschi-Angaben wie ‚extrem selten‘ oder ‚kommt praktisch niemals vor‘ begegnen, die die Aufklärung über die Häufigkeit schwerer Impfkomplikationen heute dominieren“.

 

Geschehen ist bis heute anscheinend nur wenig – bis auf immer wieder aktualisierte Angaben auf den Webseiten und Materialien der zuständigen Behörden. Eine Anfrage bei der PEI-Pressestelle zu den Gründen für die Änderungen wurde bis Redaktionsschluss noch nicht beantwortet.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 03.10.2021

native advertising

About aikos2309

24 comments on “Wie wirken COVID-19-Impfstoffe? Paul-Ehrlich-Institut ändert überraschend Aussagen auf Webseite

  1. Ergebnis unabhängiger Untersuchung – Tausende Pädophile in katholischer Kirche in Frankreich (hier). „Zwischen 2.900 und 3.200 pädophile Priester oder andere pädophile Kirchenmitglieder habe es seit 1950 gegeben … Es handelt sich um eine minimale Schätzung.“

    Und nach dem sogenannten Gottesdienst lauern auf die Gläubigen vor den Kirchtoren die Impfbusse, welche die Priester bestellt haben. Wir wissen ja: „Impfen ist Liebe.“

    Ein Bericht von Traugott-Ickeroth vom 04.10.2021

  2. Schaut euch mal den neuen Beitrag von Miriam Hope an.

    Ich fand diesen recht enttäuschend, erschreckend.
    Und dennoch denke ich, das das Sinn ergibt.
    Ebenso warum ich schon lange nicht mehr glaube,
    das im herbst, oder sonnst wann das große Sterben beginnt.
    Das ist Bullshit, denn das System braucht Idioten, denn es lebt von ihnen.

    Andernfalls fand ich den Bericht auch etwas widersprüchlich.

    Die Enttäuschung aus Zynischer Sicht meinerseits.

    – 85% der Dämpfungen seien laut Bericht, wohl (Weltweit?) Plazebos gewesen.
    Der Eugenische Part der Impfungen betrifft wohl bisher nur die alten, als auch vor allem die Weißen, speziell wohl auch, der schon so lange geführte Krieg gegen die Deutschen selbst und dessen Ausrottung.

    – Etwas widersprüchlich empfinde ich im Bericht, das die Intelligenten umgebracht werden sollen.
    Wer in die Impfung marschiert, ist eigentlich nicht sonderlich intelligent, zumindest stand 2020. Der Rest, wurde mehr oder weniger sowieso gezwungen.
    Ebenso denke ich aus persönlicher Sicht, das Intelligenz nicht an der Herkunft/Hautfarbe zu Messen ist.
    Ansonsten beherbergt die Information, Krieg gegen die weiße Species, die Gesunden, Zeugungsfähigen, die Zukunft für unser Land, Leib und Leben = das die Dummen nur Placebos bekommen haben, weiterhin vom System geschützt werden.

    Wer die Pläne (Hooten; Kalergie, Marshall, Morgentau usw)
    ansatzweise kennt, weiß auch darüber Bescheid, das es durchaus Sinn ergibt.
    Den Deutschen auszurotten ist schon lange ein Wunsch/Ziel der üblich Verdächtigen. Die Pläne verdeutlichen wie sie es umsetzen.

    Das war eine Enttäuschende Nachricht für mich. Muss ich zugeben. Denn so leit es mir tut, aber ich bin schon seit ein paar Monaten, zu der Erkenntnis gekommen, das wir in einem Stand der Geistigen Verwahrlosung angekommen sind, das ein wirkliches Problem in sich birgt. Nun werden die Dummen also doch weiterhin geschützt. So wäre es wenigstens Fair gewesen.

    – Ein Fehler im Bericht erkenne ich darin, die angebliche 85% Placebo Quote (Wenn sie denn stimmt) als Placebo zu bezeichnen. Politiker und der weitere Müll darüber, mögen Placebos bekommen haben (NOCH!), der Rest der Dummen Herde, die noch nützlichen Idioten, werden für den langsamen Sterbe verlauf (Rattengift Methode) vorbereitet, zu weil dem Transhumanistischen Prozess, DNA Gold wird geschürft (Minority Repord), Anschluss an den Golem – Darpa/Cloud, Pentagon Brain, angeschlossen. Man braucht die Idioten der Welt für die NWO. Ich denke den großen Overkill würden/werden/hätten sie erst dann unbeirrt umsetzen können.

    Warum finde ich es nun scheiße, das die Dämpfung laut Bericht,
    85% Plazebo sein sollen?
    Ja weil das genau die unbelehrbaren sind, die nützlichen Idioten, die auch jetzt unbeirrt, unwissend agieren, jeden scheiß mitmachen, sich jeden scheiß anschließen, von nichts, aber auch gar nichts wissen, wenn es nicht aus der Klotze kommt, oder einem Schundblatt das sie seit 20 Jahren konsumieren, weil es genau jene sind, die sich auf nichts vorbereitetet haben und werden, weil es genau jene gewissenlose sind, die einfach funktionieren, befehle entgegennehmen, wahrheiten verleugnen, abstreiten, ignorieren, fördern, immer nur funktionieren, bequem leben wollen, Jene die Korruption schützen und dann immer wieder in Panik verfallen und den Kreislauf Problem, Reaktion, Lösung der Eliten wie Uhrwerk ausgesetzt sind.
    Es sind die Wächter der Matrix, die Erbauer, die Instandhalter, die Umsetzer, die Wähler, die Verführten, die Ja Sager, die, die die Lüge benötigen um klar zu kommen, die, die sich gegenseitig und uns ohne Gewissen impfen werden, seit Jahren ihre eigenen Kinder foltern, weil es ihnen gesagt wurde.
    Hier in der Egregorialen Glaubensstruktur/Strukturen, die wir heutiges System nennen, bzw. Regierung, Bildungswesen, Bankenwesen usw.
    Es sind genau Jene, die so etwas wählen, schützend die Hand darüber halten, davon leben, profitieren, nichts anderes vorstellen können, alles andere ausblenden. Keine Fantasie haben, keine eigene Meinung, Mitläufer, nicht über den Deckel schauen wollen.
    Genau jene wie Orwell schon sagte – Mittäter.

    Ich habe das zumindest für mich erkannt und bin da deutlich kalt geworden.
    Sonnst macht man sich im Krieg nur immer wieder selbst fertig.
    Ob das Richtig, oder falsch ist, meine Einstellung, spielt keine Rolle mehr.
    Jedenfalls sind das die gründe, warum ich den Bericht gestern, als schon etwas bedauerlich empfand. Weiterhin jenen Asozialen Dummköpfen ausgesetzt zu sein und mit anzusehen, wie Jene, die Zukunft bestimmen werden.

    Hier der Link.

    Geht es darum, Intelligenz sukzessive wegzuspritzen?
    https://odysee.com/@TeleSantana:1/video_2021-10-03_12-58-25:e

    1. Keine Placebos, dafür sind die Nebenwirkungen zu gut bekannt.

      Die Spritze ist der Intelligenztest. Wer sie verweigert, wird mit allen Methoden verfolgt.

      Dummköpfe haben keine Zukunft und daß Pläne scheitern können, ich gehe davon aus.

      Der Corona-Winter kommt.

      Carl Friedrich von Weizäcker – Der bedrohte Friede

      Im Netz liegt eine pdf-Datei mit einer Zusammenfassung.
      Punkt 10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio- Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.

      Ob Carl-Friedrich von Weißäcker das nun direkt in seinem Buch geschrieben hat, ist nebensächlich, denn in den 10 Punkten werden nicht nur die Ursachen offen gelegt, es wird auch der Fahrplan genau erklärt. Die Datei ist schon seit mindestens 10 Jahren im Netz oder sogar seit 20 Jahren. Die ist uralt.

      1. @OptimistPrime

        Unterhielten sich der Pfaffe und der Pölitiker über die Menschen. Sagt der Pölitiker zu dem Pfaffen: „Halt Du sie dumm, ich halt sie arm“.

  3. polizei.news/2021/09/30/bundespolizei-stellt-24-600-euro-bargeld-bei-28-jaehrigem-iraker-sicher/
    ……………..
    n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Impfteams-klettern-in-Himalaya-Doerfer-article22832764.html
    ………………….
    de.rt.com/europa/125199-unfall-oder-attentat-schwedischer-mohammed/
    ………………………..
    spiegel.de/sport/fussball/juergen-klopp-vergleicht-impfverweigerung-mit-alkohol-am-steuer

    1. @anja

      polizei.news/2021/09/30/bundespolizei-stellt-24-600-euro-bargeld-bei-28-jaehrigem-iraker-sicher/

      Tja – die Kohle habense wenigstens einkassiert, aber die Weiterfahrt wurde ihm gestattet.

      Da gehen alle die Gelder hin. – Vielleicht auch ein kleines „Zubrot“ aus diversen speziellen „Nebengeschäften“ – zusätzlich zu den fürstlichen Ali Mentes – das Öbendland wird mit dem m. E. allerletzten Abschäum vom allerletzten Abschäum geflutet.

  4. @anja

    n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Impfteams-klettern-in-Himalaya-Doerfer-article22832764.html

    Ich sach’s ja: Flöcht sinnlos – die Tante Cürinö hat alles im Griff – der nächste Schlümpftrupp kämpft sich vermutlich in den tiefsten Dschungel vor.

      1. @anja

        Ohhh – ich hab‘ schon meinen eigenen Plan – nur fragt mich niemand – die fragen ja ohnehin niemanden, der nicht deren Plan folgt bzw. ihrer eigenen Klientel zugehörig ist.

        Nach meinem Plan wäre hier in nullkommanix aufgeräumt. 😉

  5. Und schon wieder ein gutmeinender helfender Arzt von Schlümpfwütigen verpetzt:

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/bayern-hunderte-menschen-mutmasslich-falschen-corona-impfungen-betroffen-36234486

    Der hätte denen mit Schlümpfwunsch die Schlümpfe verpassen und nur den anderen einfach den Schlümpfpöss geben sollen.

    Das müssen die noch raffen, dass die, die Schlümpfe wollen, auch verpetzen, wenn sie merken, dass sie nur KSL bekommen haben. Die wissen ihre Lebensrettung nicht zu schätzen – das sind Perlen vor die Säue…

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/bayern-hunderte-menschen-mutmasslich-falschen-corona-impfungen-betroffen-36234486

Schreibe einen Kommentar zu Atar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.