Wie lange noch? Gibt es Zeichen der Erlösung?

Teile die Wahrheit!

Liebe Freunde,

ich weiß genau, dass sehr viele Menschen sich in einem Zustand befinden, der ans Unerträgliche grenzt. Auch vielen von Euch geht es so.

Ich verfolge die Ereignisse und bekomme viele Nachrichten von Euch, in denen Ihr davon berichtet. Von Dieter Broers

Eine Leserin schrieb mir: „Lieber Dieter, der Druck auf Ungeimpfte nimmt zu. Um mich herum bröckelt es, Masken fallen, ehemalige Freundschaften zerbrechen … zeigen ihr wahres Gesicht. Ich bin einfach nur sprachlos über die Sinnlosigkeit des augenblicklichen Geschehens.

Noch nie war ich so damit beschäftigt, mich immer wieder daran zu erinnern, in die FREUDE zu kommen und auch diese Schwingung zu halten. Immer mehr entwickle ich mich zu einer „stillen“ Beobachterin. Ja still, weil es um mich herum immer stiller wird. Um mich herum sind alle geimpft.“

Wie Ihr Euch sicherlich denken könnt, bin auch ich persönlich immer wieder davon betroffen. Glauben wir den äußerlichen Anschauungen der Weltlage, so scheint sich der Zustand des Irrsinns bis ins Unendliche zu steigern. Aus dieser Perspektive scheint die Hoffnung auf eine Befreiung vom Leid als aussichtslos.

Aber ist das wirklich so? Oder gibt es objektive Zeichen dafür, dass es tatsächlich eine Erlösung und damit ein Erwachen aus der Scheinwelt gibt? Bevor ich etwas näher auf diese Frage eingehe, möchte ich schon jetzt sagen, dass ich davon überzeugt bin, dass es diese Zeichen tatsächlich gibt.

Doch warum entwickeln sich die schockierenden Ereignisse in eine scheinbar aussichtslose Richtung? Wie es aussieht, hoffen und beten die meisten Menschen, dass es wieder so wie früher werden möge, und meinen damit meisten die Zeit vor der Plandemie.

Doch genau das ist einer der Gründe dafür, weshalb sich diese Er- und Auflösung vom Leid so lange hinzieht, denn eine evolutionäre Entwicklung kann sich nicht entfalten, wenn an alten Konzepten festgehalten wird. Ganz besonders in dieser Finalzeit sollten wir in das bedingungslose Vertrauen in unser schöpferisches Potenzial gehen.

native advertising

Was bedeutet, wer sein Leben lediglich auf Hoffnung und Zuversicht ausrichtet, zweifelt an seiner unbegrenzten Schöpferkraft. Doch wie können wir dieses Wissen in die Tat umsetzten?

Der wichtigste Schritt besteht darin, dass wir das Schauspiel unserer organisierten Unterdrückung erkennen. Die Deutlichkeit dieser Erkenntnis entscheidet darüber, ob und wie schnell und nachhaltig es uns gelingt, aus der Angst zu kommen.

Wir erkennen dadurch, dass im Zustand der Angst der Zweifel wächst und die Zuversicht schwindet und dass unsere Gedanken und Energien so das nähren, was Thema der Angst ist uns diese noch verstärken. Denn letztlich wissen wir doch genau, dass die Angst uns vor den Lösungen und Erlösungen blind macht und uns vom Erwachen fernhält.

Als ersten Schritt empfehle ich Euch eine geistige Hygiene aufzuerlegen. Haltet Euch – so gut wie möglich – von allen belastenden Informationen fern und Ihr werdet schon nach wenigen Tagen bemerken, wie sich Eure Energie der Stärke erhöht und sich die Angst auflöst. Erst hierdurch sind wir in der Lage, unsere intuitiven Eingebungen wahrzunehmen.

Im Grunde genommen dürfte uns allen bekannt sein, dass Angst nicht nur die intuitiven Fähigkeiten blockiert, sogar auch den logischen Verstand auf ein Minimum reduziert und einer Schockstarre gleichkommt. Deshalb sollte es unsere erste Absicht sein, diese Blockade zu überwinden. Nur dann werden wir in der Lage sein, die Zeichen der Erlösung zu erkennen, um damit unseren persönlichen Ausweg zu finden.

Durch die propagandahaften Medieninhalte werden wird uns eine einseitige, irreale Sicht auf die Welt aufgezwungen. Infolgedessen erfahren wir das, was uns umgibt, mit einer selektiven Wahrnehmung – jenes psychologische Phänomen, dass dafür sorgt, dass nur bestimmte Aspekte der Umwelt aufgenommen und dadurch andere ausgeblendet werden. Je länger und öfter dies geschieht, desto schwerer ist es, sich an die Wahrheit zu erinnern.

 width=

Ebene 1.000 – Höchster Bewusstseinswert, der irdisch zu erreichen ist

Liebe Freunde,

mein Freund Thomasz aus Warschau sendete mir am 3.12.2021 eine Veröffentlichung, die wir offenbar als eines der zunehmenden Zeichen der positiven Veränderungen deuten können.

In dieser Veröffentlichung können wir erfahren, dass am 30. November 2021 eine „Skala des Bewusstseins“ einen maximalen Wert anzeigte. Meine erste Überprüfung hat ergeben, dass dieser Wert der höchste Bewusstseinswert ist, der irdisch zu erreichen sein soll (und dem Wert einer Hawkins-Skala von 1.000 entspricht).

Hier nun die Übersetzung der Veröffentlichung – die im Original in polnischer Sprache veröffentlicht wurde:

„Meine lieben Freunde und Fremden. Eine großartige Sache ist geschehen. Die Umwandlung des Wassers in der Welt. Alle, die mit der Hawkins-Skala vertraut sind, können sie selbst ausprobieren.

Gestern, am 29.11.2021, betrug die durchschnittliche Kalibrierung des Wassers auf der Welt 135*. Heute, am 30.11.2021, ab 9.01 Uhr polnischer Zeit, sind es bereits 1.000!

Für Uneingeweihte: Dies ist die höchstmögliche Kalibrierung in der Welt der Materie. Die Befreiung des Wassers ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zur spirituellen Transformation der Welt. Das Wasser ist das Bindeglied zwischen der geistigen Welt und der Welt der Materie. Durch das Wasser fließt die Lebenskraft zu allen Wesen…“

Meine erste Überprüfung ergab, dass die hier angegebene Hawkins-Skala eine logarithmisch-exponentiell angelegte Skala des Bewusstseins darstellt und das Ergebnis einer Bewusstseinsforschungsarbeit des Philosophen und Mathematikers David Hawkins ist.

Sofern diese sensationelle Aussage stimmt, sollten wir zunächst die beiden „Kalibrierungs-Werte“ besser zuordnen können. Wenn es also heißt, dass sich der Kalibrierungswert von Wasser innerhalb eines Tages von 135 auf 1.000 gesprungen sein soll, dann entspricht dieser alte Wert von 135 einem Zustand zwischen den Ebenen 150 und 125. Beiden Ebenen sind verschiedenen Bewusstseinszuständen zugeordnet:

Die Ebene 150 kennzeichnet die geistigen Zustände Ärger, Wut, Hass und Aggression, wobei die Ebene 125 Verlangen, Begierde und Selbstversklavung beschreibt, und endet mit der 0-Ebene, dem physischen Tod. Nach dieser Kalibrierungstabelle entspricht der Wert 1.000 dem höchsten Bewusstseinswert, der irdisch zu erreichen ist.

Die folgende Grafik zeigt den unteren Teil der Hawkins-Skala, also auch den Zustand, in dem wir uns angeblich noch vor dem 31. November befanden.

Den oberen Teil dieser Grafik, der bis zur höchsten „Ebene 1.0005“ führt, könnt Ihr Euch auf dieser Seite genauer anschauen: https://de.spiritualwiki.org/hawkins/skala

Liebe Freunde, natürlich stelle ich mir die Frage, wie Hawkins diese Messergebnisse ermittelt hat und wie sie naturwissenschaftlich erklärt werden können. Aus diesem Grund werde ich in den nächsten Tagen auf meiner Webseite www.dieterbroers.com unter Aktuelles näheres dazu veröffentlichen.

Was ich schon jetzt sagen kann ist, dass sich viele als bisher fest geltenden physikalischen Konstanten tatsächlich zu ändern scheinen. Doch unabhängig vom Ausgang meiner Prüfung möchte ich Euch bitten, Euch stets daran zu erinnern, dass es letztlich immer an uns liegt, welche Welt sich uns offenbart und welches Gesicht wir am Morgen im Spiegel betrachten:

Das lächelnde, das uns voller Zuversicht an unsere Göttlichkeit erinnert, oder das leidvolle, das den ganzen Schmerz der Welt in sich trägt.

Me Agape
Euer
Dieter Broers

P.S.: Morgen erscheint die zweite, erweiterte Auflage von EVOLUTION 2021. Die neue Ausgabe enthält sehr lesenswerte Beiträge von Prof. J.J. und Desiree Hurtak und Dr. Heidi Wichmann. Es ist als Lektüre für die kommenden Wochen wirklich empfehlenswert und natürlich auch ein besonderes Geschenk!

Quellen: PublicDomain/kongseb.blogspot.com am 22.12.2021

native advertising

About aikos2309

21 comments on “Wie lange noch? Gibt es Zeichen der Erlösung?

  1. Pingback: Per quanto ancora? Ci sono segni di salvezza? ⋆ Green Pass News
  2. „In dieser Veröffentlichung können wir erfahren, dass am 30. November 2021 eine „Skala des Bewusstseins“ einen maximalen Wert anzeigte.“

    Mal vorsichtig gefragt – „eine“ Skala , ok. Aber um welche – Skala gehts da genau ? Wer bemißt sie, wer stellt sie auf das ein andere daran messen könnte ?
    Ebenso frage ich mich – sind die „Zustände des Unerträglichen“ in ihrer Zahl nicht so individuell wie es Menschen gibt ?

    1. Was für ein Schmarn.Der Broers ist ein Desinformant und versucht arme Menschen die sich in Esoterik und anderen Lügen verstrickt haben,noch mehr in die Dunkelheit zu führen.Es gibt nur einen Erlöser und das ist nun mal Jesus Christus.Ich rede hier nicht von der kirchlichen Jesu.

      1. Guten Abend … nur Er … Vater Jesus Christus kann in der schlimmsten Not Schutz, Ruhe und reale Hilfe bringen; das ist die wahre Realität in der weltlichen Scheinrealität, die natürlich auch einen Sinn und Grund hat. Viele Menschen guten Willens, die das Kind mit dem Bade ausschütten, wenn sie sich von kirchlichen Institutionen abwenden, wenden sich Licht – und Liebe – Kreisen zu, die von sanften Tranformationen in höhere Dimensionen des Bewußtseins sprechen. Diese meist nur auf sich zentrierte Selbstverwirklichung stärkt jedoch subtil das zu eigenliebige genußsüchtige Ego-Ich anstatt durch alle Härten klein und demütig und auf eben diese andere Weise durch Jesus Christus stark zu werden, zu sein und zu bleiben … Ihn im Alltag bekennen ohne aufdringlich zu sein …

      2. so wie man auf diesen D*Planeten geworfen wird,bekommt man sofort!…in Planckzeit, das Kreuz auf den Rücken geschnallt..sofort!…und das muss man dann das ganze Leben lang ertragen…Aber nein!…hier ist es ja so schön!…wo einer den anderen frisst..übrigens ist mir heute etwas aufgefallen…je feiner der Zwirn,,,um so dämlicher der Inhalt.

    1. @Jeronimo

      Der Broers ist auch m. E. wirklich nicht astrein. Für seine Fan-Gemeinde hat er quasi unantastbaren Gurustatus, aber…. – ich sag‘ lieber nicht, was ich weiß, hab‘ keine Lust auf Klinsch mit ihm.

      1. Waere fuer uns aber gut, wenn du uns mehr aufklaerst über deine Infos.

        Weil wir sind hier, er nicht.

        Pravda heißt Wahrheit also sollte auch Wahrheit ausgesprochen und nicht durch Angst etc. Nicht ausgesprochen bzw. unterdrueckt werden, imo.

        Trau schau wem

  3. Das Bild auf seiner Homepage, da wird der (Blumen) Mensch in gebückter Haltung dargestellt ohne Gesicht keine Aura absolut eintönig (einfarbig) als ein gleichgeschalteter Humanoid-Roboter.
    Da soll die Veränderung aus einem Malerpinsel kommen, ja nicht aus dem Menschen selbst.
    Solch eine Geisteshaltung ist absolut teuflisch, dämonisch, gegen das Leben gerichtet.

  4. „Meine erste Überprüfung hat ergeben, dass dieser Wert der höchste Bewusstseinswert ist, der irdisch zu erreichen sein soll“

    Also wenn DAS hier der höchste irdisch erreichbare Bewusstseinswert sein soll, den sich uns hier irdisch fast überall präsentiert, dann Gute Nacht Marie. – Dann können wir einpacken m. E..

  5. Das mit Bewustseins-Stufen ist vollkommener Humbug.
    Bei Scientology kann man Bewusstsein (den Himmel) für viel Geld sogar kaufen.
    Die haben sich das vom Mittelalter abgeschaut, damals konnte man sich auch schon den Himmel kaufen.

    m. Meinung ist folgendes
    Die höchste Bewusstseins-Stufe hat ein Mensch bei der Geburt.
    Durch Erziehung, Schule Beruf wird es vernichtet. es kommt dann in hohen Alter (kurz vor Ende) teilweise wieder wird dann aber als Senilität bezeichnet.

    „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen“.

  6. Pingback: Wie lange noch? Gibt es Zeichen der Erlösung? – website-marketing24dotcom
  7. Pingback: Wie lange noch? Gibt es Zeichen der Erlösung? | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten
  8. Ja, das höchste Bewusstsein hat ein Mensch bei seiner Geburt, aber das Wort ist da irreführend, ein Baby ist wohl eher ein leeres Gefäß, absolut rein. Und dann wird es gefüllt, indoktriniert, manipuliert etc., um in dieser besch…. Welt überleben zu können.
    Man schaue in die Augen eines Babys, Staunen pur. Es weiß nichts, keine Schubladen, keine (Be)deutungen, und allein mit der Sprache beginnt die Trennung („Ich bin die Mama, das ist der Papa…“), denn Sprache ist dual.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass höhere Zivilisationen keine Sprache brauchen. Um Sprache sinnvoll „richtig“ zu benutzen, braucht es ein enorm hohes Bewusstsein. Hat man dieses aber, braucht man die Sprache nicht mehr. Stellt Euch mal versuchsweise eine Welt ohne Sprache vor, was sich da alles quasi sofort ändern würde. Jede Lüge würde wegfallen, und was bleibt, ist, was ist. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das ist atemberaubend, diese Vorstellung.

    Ein Baby ist rein, doch es weiss nicht, sein Sein ist deswegen unbewusst, der Witz besteht wohl darin zu wissen und trotzdem wieder rein zu werden, sein. Das ist bewusst(es) Sein. Aber man kann sich das nicht erarbeiten, meine Erfahrung, man kriegt es (und dann ob man will oder nicht) oder man kriegt es nicht. Das ist ein Prozess und der ist auch nicht witzig.

Schreibe einen Kommentar zu Jeronimo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.