DUMBs: Spezialkräfte stürmen Festung des Tiefen Staates?

Teile die Wahrheit!

Delta Force und andere Einheiten der Special Operations Community der Streitkräfte beschlagnahmten dreist eine große Hochburg des Tiefen Staates, in der sich die Gestapo-Polizei des kriminellen Biden-Regimes, die Federal Emergency Management Agency (FEMA) und ihr nicht so geheimes Hauptquartier in Virginia befanden.

Der Eckpfeiler der geheimen Welt der FEMA liegt in den weitläufigen Blue Ridge Mountains von Virginia, weniger als 80 km von Washington entfernt. Seit den 1950er Jahren diente es als primärer Notunterschlupf der Schattenregierung. Unter dem Berg liegt ein weitläufiges Labyrinth aus Tunneln, Korridoren und Kammern, von wo aus der Tiefe Staate plante, gesetzestreue amerikanische Bürger zu versklaven.

Es umfasst alle Annehmlichkeiten und Lebenserhaltungssysteme eines erstklassigen Bunkers. Hubschrauberlandeplätze und eine Kläranlage krönten den Berg, aber darunter befand sich die eigentliche Anlage mit unterirdischen Reservoirs für Trinkwasser und Kühlbedarf, Dieselgeneratoren, einem Krankenhaus, Radio- und Fernsehsendeanlagen, Cafeterias und einer eigenen Abteilung für Feuerwehr und Polizei. Rund 800 blaue Netzhängematten standen für evakuiertes Personal bereit, das den ganzen Tag in Schichten schlafen würde. Auf den Tischen in der Cafeteria standen Plastikblumen.

Hinter seinen 13 Tonnen schweren Explosionstüren führte ein Labyrinth aus verschlungenen Korridoren in die Tiefen der Erde. Der Bunker sollte hunderten von Beamten bis zu fünf Jahre lang Unterschlupf bieten. Die Küchen der Einrichtung waren darauf vorbereitet, 3.000 Mahlzeiten pro Tag zu servieren, und ihre begehbaren Gefrierschränke dienten gleichzeitig als Leichenhalle. Dort fand sich Tiefkühlgemüse und Kadaver nebeneinander im Regal.

Mount Weather ist auch die Heimat des landesweit wichtigsten „Emergency Broadcast System“ oder EBS, eines Senders, eines Computernetzwerks, das in der Lage ist, jede Art von Kommunikation von Mobiltelefonen über Kabelfernsehen bis hin zu Internet-Backbones zu unterbrechen. Im Wesentlichen ist das nationale EBS eine leistungsstärkere und ausgeklügeltere Version von Notsendern wie dem Amber Alert System und dem Notrufsystem, das vom Nationalen Wetterdienst verwendet wird.

Die Kontrolle über das EBS zu übernehmen, sei das Hauptziel der Delta Force gewesen, teilte eine hochrangige Militärquelle RRN (RealRawNews) mit.

Obwohl er sich weigerte, spezifische operative Details zu nennen, sagte er, dass ein verdeckter Delta Force-Operator die Reihen der FEMA in einem einjährigen Undercover-Einsatz infiltriert hatte, der damit endete, dass er sich in die FEMA-Hierarchie einschlich und sich mit regionalen Vorgesetzten anfreundete.

Schließlich erreichte er eine Position, die ihm Zugang zu den Explosionstüren verschaffte, Mt. Weathers einziger Eintrittsmöglichkeit. Er hatte jedoch keinen Zugang zum EBS, das sich in einem Raum hinter Türen befindet, für deren Betreten sowohl Fingerabdrücke als auch Netzhautscans erforderlich sind.

„Während er verdeckt tätig war, erfuhr er, dass ein FEMA-Agent vor Ort immer Zugang zum EBS hat, nur für den Fall. An einem normalen Tag sind fast 100 Agenten bei Weather beschäftigt, aber er erfuhr auch, dass die FEMA ein Schulungsseminar in Louisiana plante und die meisten Mitarbeiter dort sein würden, sodass nur eine Notbesatzung von 20 Agenten übrig blieb, um den Berg zu bewachen. Er war in der Lage, die Explosionstüren zu öffnen, um Delta Force hereinzulassen“, sagte unsere Quelle.(DUMBs: Was ist eigentlich dieses Andrenochrom? Kinderopfer berichten)

native advertising

Am Dienstag, dem 15. März, stürmten eine unbekannte Anzahl von Delta Force-Operatoren und Soldaten der US-Armee des 75. Ranger- Regiments Mount Weather und stießen fast unmittelbar nach dem Eindringen in den Untergrund auf Widerstand.

Es folgte eine heftige Schießerei, bei der FEMA-Agenten ihre Waffen zogen und die Magazine leerten. Aber die Delta Force war in Deckung gegangen und hatte das Feuer erwidert, wodurch 6 Agenten innerhalb von Sekunden getötet wurden.

„Die Betreiber gingen davon aus, dass jeder, der Zugang zum EBS hatte, nicht am Feuergefecht teilnehmen würde. Glücklicherweise lagen sie richtig“, sagte unsere Quelle.

Da sie überrascht wurden und nicht in der Lage waren, die Waffenkammer von Mount Weather mit Sturmgewehren zu erreichen, ergab sich die FEMA, nachdem sie 12 Todesopfer erlitten hatte. Zwei Delta Force wurden angeschossen, aber ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich, sagte unsere Quelle.

Einer nach dem anderen packten Delta Force-Beamte die überlebenden FEMA-Agenten und zwangen sie, ihre Daumen und Augen auf die Scanner zu legen, die den EBS-Raum schützten. Schließlich öffneten der Daumen und das Auge eines Agenten die Tür, das Tor zu dem, was das Militär ein „hochwertiges Ziel“ nannte.

In der Zwischenzeit stieg eine Kompanie Elitesoldaten (wir wurden gebeten, den Zweig oder die Einheit nicht preiszugeben) auf dem Luft- und Landweg auf Mount Weather herab, seilten sich von schwebenden Hubschraubern ab und stiegen von einem Dutzend Hummer ab, nachdem sie die Nachricht erhalten hatten, dass die Operation erfolgreich war .

Insgesamt sicherten 150 US-Soldaten, die der „White Hat“-Bewegung treu ergeben waren, Mount Weather, änderten die Zugangscodes und versiegelten die Explosionstüren.

Als die FEMA zurückkehrte, befanden sich die Agenten in einem hilflosen Dilemma.

„Das Militär kontrolliert jetzt den Berg. Die Türen sind uneinnehmbar. Diese Mission hat lange gedauert, und jetzt kontrollieren wir das EBS. Bleiben Sie dran – vielleicht kommt sehr bald eine Nachricht“, sagte unsere Quelle.

 

Zitat Ende.

Die Meldung von der angeblichen Militärseite Real Raw News hat einen großen Haken, denn das EBS gibt es nicht mehr!

Was ist das EBS? Wikipedia schreibt:

Das Emergency Alert System (EAS) ist das nationale Warnsystem der Vereinigten Staaten von Amerika.

Das System nahm am 1. Januar 1997 seinen Betrieb auf und löste das bis dahin betriebene Emergency Broadcast System (EBS) ab. EAS ermöglicht dem Präsidenten der Vereinigten Staaten im Falle einer akuten Lage innerhalb von 10 Minuten über alle Verbreitungswege zur amerikanischen Bevölkerung zu sprechen.

Zusätzlich ermöglicht EAS, die Bevölkerung vor extremen Wetterphänomen wie Tornados, Wirbelstürmen, starken Schneefällen mit Blitzeis und Sturmfluten zu warnen. Am 9. November 2011 um 14 Uhr Ostküsten-Ortszeit und am 4. Oktober 2018 gab es die bisher einzigen bundesweiten Tests von EAS.

Sprich, das EBS, welches im Artikel erwähnt wird, existiert seit über 20 Jahren nicht mehr!

Video:

Auszug aus dem Buch „DUMBs„:

Der Standort wurde von der „Washington Post“ in die Öffentlichkeit gebracht, als die staatliche Einrichtung am 1. Dezember 1974 erwähnt wurde, während über den Absturz von TWA Flight 514, einem Boeing 727-Jetliner bei Mount Weather, berichtet wurde.

Angeblich nahm Vizepräsident Dick Cheney direkt nach den Anschlägen vom 11. September 2001 Zuflucht im Mount-Weather-Komplex, einem (laut „Guardian“, 2006) vollkommen „sicheren und geheim gehaltenen Ort“, wenngleich es sich dabei auch um die Einrichtung Site R (Raven Rock) gehandelt haben könnte. Jedenfalls wurden kurz danach Personal und Versorgung von Mount Weather außerordentlich verstärkt. Heute sollen allein 673 Zivilangestellte im Mount-Weather-Komplex arbeiten.

  

Zudem soll eine ähnliche Regierungsanlage namens Greenbrier Resort stillgelegt worden und in ihrer Funktion weitgehend von Mount Weather übernommen worden sein.

In dem Bestseller-Buch „Seven Days in May“ von 1962 planen die Stabschefs einen Militärputsch gegen einen US-Präsidenten, der kurz vor der Unterzeichnung eines Atomwaffenkontrollabkommens steht. Die Verschwörung beinhaltet eine Notfallübung an einem Ort namens Mount Thunder, einem geheimen Bunker, in den die Regierungschefs im Falle eines Atomangriffs fliehen würden.

Die Autoren Fletcher Knebel und Charles W. Bailey II geben ziemlich detaillierte Fahranweisungen, um zum fiktiven Mount Thunder zu gelangen, die genau denen entsprechen, die zum Fahren zum echten Mount Weather verwendet werden. Und das, obwohl der Bunker am Mount Weather erst mehr als ein Jahrzehnt später allgemein bekannt wurde. Die dünn getarnte Darstellung der Anlage in „Seven Days in May“ zeigt, dass die Existenz und der Standort der Anlage bereits in den frühen 1960er Jahren bekannt waren.

Die oberirdischen Unterstützungseinrichtungen befinden sich auf einem 434 Hektar großen Berggebiet an den Grenzen der Grafschaften Loudon und Clarke und umfassen etwa ein Dutzend Gebäude, die Kommunikationsverbindungen zum Situation Room des Weißen Hauses herstellen. …

Das Army Corps of Engineers schloss 1958-1959 den unterirdischen Komplex Area B ab. Die inflationsbereinigten Gesamtbaukosten werden auf über 1 Milliarde US-Dollar geschätzt. Tunneldächer werden mit rund 21.000 Eisenbolzen gestützt, die 2,5 bis 3 Meter in den Fels getrieben werden. Der Eingang ist durch ein Guillotine-Tor und eine 3 Meter hohe und 6 Meter breite 34-Tonnen-Explosionstür geschützt, die 1,5 Meter dick ist und angeblich 10 bis 15 Minuten zum Öffnen oder Schließen benötigt.

Der unterirdische Bunker umfasst ein Krankenhaus, ein Krematorium, Ess- und Erholungsbereiche, Schlafräume, Trink- und Kühlwasserspeicher, ein Notkraftwerk sowie ein Radio- und Fernsehstudio, das Teil des Emergency Broadcasting Systems ist. Eine Reihe von Seitentunneln beherbergt insgesamt 20 Bürogebäude, von denen einige drei Stockwerke hoch sind. Der Osttunnel umfasst einen Computerkomplex zur Steuerung von Notfallsimulationen und -operationen über das CIAS (Contingency Impact Analysis System) und das RIMS (Resource Interruption Monitoring System).

Am 1. Dezember 1974 stürzte ein TWA Boeing 727-Jet auf einen nebelverhangenen Berg und alle 92 Personen an Bord starben. Journalisten, die über die Absturzstelle berichteten, bemerkten eine eingezäunte Einrichtung der US-Regierung in der Nähe. Innerhalb weniger Tage berichtete die „Washington Post“, dass die Einrichtung als Mount Weather bekannt sei, obwohl die „Washington Post“ einen Sprecher des Verteidigungsministeriums mit den Worten zitierte, er dürfe „nicht kommentieren, wofür Mt. Weather verwendet wurde … oder wie lange es derzeit verwendet wird.

Laut den Anhörungen des Unterausschusses für konstitutionelle Rechte des Senats im Jahr 1975 hatte der Kongress fast kein Wissen und keine Kontrolle über Mount Weather – weder im Haushalt noch auf andere Weise. Der pensionierte General der Luftwaffe, Leslie W. Bray, sagte in seinem Zeugnis vor dem Unterausschuss: „Es steht mir nicht frei, genau zu beschreiben, welche Rolle und welche Mission und welche Fähigkeiten wir am Mount Weather oder an einem anderen genauen Ort haben.“

 

General Bray gab dem Unterausschuss des Senats eine Liste der am Mount Weather geführten Aktenkategorien: Militäreinrichtungen, staatliche Einrichtungen, Kommunikation, Transport, Energie, Landwirtschaft, Produktion, Groß- und Einzelhandelsdienstleistungen, Arbeitskräfte, Finanz-, Medizin- und Bildungseinrichtungen, sanitäre Einrichtungen, Bevölkerung, Wohnraum und Lagerbestände. …

Das wirft eine weitere beunruhigende Frage zur Mission von Mount Weather auf. In den letzten 53 Jahren wurden zig Millionen Dollar für die Instandhaltung und Modernisierung des Komplexes ausgegeben, um mehrere hundert designierte Beamte im Falle eines Atomangriffs zu schützen. Im gleichen Zeitraum hat die US-Regierung ihre Betonung der Kriegsbereitschaft für normale Bürger drastisch reduziert und gibt derzeit jedes Jahr weniger als 50 Cent pro Kopf für den Zivilschutz aus.

In einer 1989 erschienenen Broschüre mit dem Titel „Sind Sie vorbereitet?“ schlug die FEMA vor, dass die Bürger „Möbel, Bücher und andere Gegenstände, die normalerweise im Haus zu finden sind, verwenden könnten, um provisorische Notunterkünfte zu bauen. Toll, die Eliten verkriechen sich in unterirdischen High-Tech-Löchern und wir bauen uns ein Möbel-Bücher-Haus und überleben die Katastrophe – das klingt nach einem Plan. …

Ende des Auszugs aus dem Buch: „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/realrawnews.com am 22.03.2022

native advertising

About aikos2309

26 comments on “DUMBs: Spezialkräfte stürmen Festung des Tiefen Staates?

  1. Wer’s glaubt . . . 🙁

    Es wurden ja angeblich schon etliche DUMBs ausgehoben, Kinder befreit und was alles.
    Wo sind die Videos davon? Welche Beweise gibt es? Wer wurde wann und von wem festgenommen?

    Alles nur heiße Luft!

    1. Vielleicht sind die Menschen noch nicht bereit für diese Beweise. Mit etwas Geduld wird sich alles klären. Ich bin aber nicht scharf drauf solche Beweise zu sehen.

    2. Man man man, dann wundert man sich, daß man als FAKE Plattform beschimpft wird. BILD, real Raw news Fuf Media seriöse Quelle seid Jahren!
      Na dann, andere finden es gut, ich nicht, mal wäre ja OK aber in dauerschleife als obes nixx anderes geben würde!
      Gruss

    3. Also Stuttgarter Bahnhof und Berliner Flugplatz sind zumindest dumbs, so vielen sollte eigentlichen klar sein.

      Trau schau wem

  2. Auch nett:
    “ Zwei Delta Force wurden erschossen, aber ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich, sagte unsere Quelle.“

    1. @pedrobergerac

      Lol – ist mir auch aufgefallen.

      Erinnert mich ein bisschen an dieses Scherzgedicht aus meiner Jugendzeit:

      „Dunkel war’s, der Mond schien helle, Schnee lag auf der grünen Flur, als ein Wagen blitzeschnelle langsam um die Ecke fuhr. Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft, als ein totgeschossener Hase auf der Sandbank Schlittschuh lief.“

      Hier bei yt:

  3. Solange nicht die Davöser Clique nebst ihren m. E. sat-AN-ischen Auftraggebern, den sog. Schattenmächten, mindestens hinter so was wie Alcatras absolut ausbruchssicher und in Einzelhaft rund um die Uhr ohne Ausgang und jegliche Kommunikationsmöglichkeit nach außen wie untereinander verfrachtet wurde, glaube ich all solchen Berichten kein Wort.

    Erst wenn Dir die Auswirkungen zum Positiven hin sehen, diese m. E. durchweg sat-AN-ischen Mächte endgültig entmachtet und handlungsunfähig gemacht wurden nebst ihren Erfüllungsgehilfen und -gehilfinnen, glaube ich an einen positiven echten Wandel durch positive Kräfte.

      1. @Uwe

        Spielst Du jetzt den Oberlehrer oder was? – Mach‘ den Link auf und lies – meine Empfehlung. 😉

      2. @Ishtar

        Fängst Du schon wieder an. – Du hast meinen zweiten Nickname geklaut, nachdem Du Dich vor einiger Zeit als Atar, also mich ausgegeben hast. Jetzt geht das schon wieder los Du Troll.

        Ich bin die echte Atar und Du spielst hier ein böses sat-AN-isches Trollspiel.

        Schreib‘ von mir aus jetzt unter „Ishtar“ und ich unter „Atar“.

        Bist Du wegen meinen Kommentaren, die wohl zu wahr sind, von Deinen sat-AN-ischen Auftraggebern auf mich angesetzt oder was?

      3. @Atar
        Wie durchtrieben bist du eigentlich? Du greifst wahllos Leute an, und willst es anderen Usern in die Schuhe schieben.
        Oder hat das „jemand anders“ geschrieben? Nee, das warst du selbst
        Atar 22. März 2022 um 21:12 Uhr
        @Uwe Spielst Du jetzt den Oberlehrer oder was? – Mach‘ den Link auf und lies – meine Empfehlung. 😉
        Kommentar-Link: https://www.pravda-tv.com/2022/03/dumbs-spezialkraefte-stuermen-festung-des-tiefen-staates/#comment-281325

        Mir scheint, du willst Meinungen mundtot machen, die dir nicht passen oder du weißt wirklich nicht mehr, was du tust

  4. Ishtar bzw Atar,

    Mittlerweile erweckt sich bei mir der Eindruck, dass dem schon länger so ist und du dich zu sehr verausgabt und mit Infos umgibst, die dir und dein sein nicht gut tun.

    Dieses erkennen, dass man psychische Hilfe braucht, kann zb darauf begrenzt sein oder er geht tiefer und hat bereits mit einer anfangenden bzw gefestigten bzw verstärkten persoenlichkeitsstoerung zu tun.

    Dies alles als Info und ohne dir zu nahe zu treten zu wollen.

    Ich halte auch nix von fernprognose, moechte aber damit wenigsten meine Befürchtung, dass dem so sein kann, zum Ausdruck bringen.

    Ich bin bestallter Heilpraktiker fuer psychotherapie und somit keine Gefahr fuer die volksvesundheit.

    Es sind gut gemeint Worte, wenn du dich ncht in dieser noch misslicheren Lage, als sowieso schon, befindest, so sehe sie als Mitgefühl, Anteilnahme und sorge an deiner Situation und an dir als lieber mensch, mit dem herz am rechten fleck

    Liebe gruesse

    1. Danke, ihr Lieben. Wenn ich nur wüsste, was ich tun soll? Ob ich mich mal selbst einweisen soll, geht das überhaupt? Was meint ihr?

      1. @Ishtar

        Ja – Du kannst Dich selbst einweisen – geht – und am besten gleich in die Geschlossene.

        Hör‘ auf, hier Verwirrung mit meinem Nickname zu betreiben oder verzieh‘ Dich hier von diesem Blog,

        Wünsche gute Genesung.

    2. @Freiheitsiiebe/O.P.

      Also ich habe es schonmal klargestellt, dass ich, die echte Atar, die früher schonmal versehentlich unter ihrem Nickname von einem anderen Blog „Ishtar“ schrieb, jetzt nur noch unter „Atar“ schreibe und diese/r falsch „Ishtar“, der/die vor einiger Zeit auch schon meinen Nickname „Atar“ geklaut hatte und seine/ihre eigenen Texte mit kopierten Kommentarausschnitten von mir kombinierte als seine eigenen, meinetwegen jetzt unter „Ishtar“ schreiben soll.

      Jetzt fängt diese/r kranke Typ an und verleumdet mich als falsche „Atar“ – also wenn hier jemand dringend in Behandlung muss, dann diese/r Fake-Ishtar.

      Ich nehme ja eher an, dass es ein auf mich angesetzter raffinierter Troll ist.

      Es ist mir obendrein ein Rätsel, wie hier auf dem Blog jemand einfach die Nicknames von anderen klauen kann ohne dass es bei der Anmeldung auffällt.

      Das ist ja in der Vergangenheit auch schon anderen hier passiert wenn ich mich recht erinnere – vor allem, Freiheitsliebe/O.P., erinnere Dich bitte an Ereshkigal, Marduk und Co..

      1. „Also ich habe es schonmal klargestellt, dass ich, die echte Atar, die früher schonmal versehentlich unter ihrem Nickname von einem anderen Blog „Ishtar“ schrieb, jetzt nur noch unter „Atar“ schreibe und diese/r falsch „Ishtar“, der/die vor einiger Zeit auch schon meinen Nickname „Atar“ geklaut hatte und seine/ihre eigenen Texte mit kopierten Kommentarausschnitten von mir kombinierte als seine eigenen, meinetwegen jetzt unter „Ishtar“ schreiben soll.“

        Du weißt nicht mehr, was du tust, ganz ehrlich jetzt! Lies dir doch mal durch, was du geschrieben hast … und nein, niemand hat hier im Thema deinen Namen verwendet, das warst du alles selbst. Das mit der „Geschlossenen“ war eine brauchbare Idee, dann tue es aber endlich …..

      2. Egal ob troll oder nicht das weißt du besser als ich.

        Du verausgabt dich, überlastet dich zumindest geistig und psychisch.

        Es gilt immer noch in seiner Mitte zu seine und negatives, auch in sich, nicht so viel Raum zu geben.

        Wenn du schreibst du brauchst Hilfe ist das gut, weil du erkannt hast, dass du ueber deine Grenzen gehst und wohl schon lange eher überlastest.

        Die Infos, Pravda das beschäftigen mit dem Thema tut dir nicht gut.

        Du kämpfst zu sehr wie Don quichote gegen windmuehlen.

        Wo ist dein inneres Kind? Das Lachen, das freuen?

        Sein Sonne auf Erden und waerme in kleinen, das ist viel mehr wert als das grosse Ganze abzulehnen.

        Negativitaet gehört zum Teil zum Spiel uns uns dazu.

        Nicht kaempfen, eher annehmen und viel mehr beobachten.

        Nur wenn du kraft macht Energie, bzw mehr als genug hast, kannst du anderen auch sehr viel sinnvoller helfen.

        In die Ruhe liegt die Kraft.

        Trau schau wem

  5. @Pravda-Team

    Hier gibt sich schon wieder dieser Troll oder was auch immer unter meinem Nickname als mich aus. – Erst als Ishtar und jetzt verbreitet er/sie, ich sei nicht die echte Atar.

    Ich schreibe hier schon lange, Ihr habt meine Anmeldedaten schon lange und kennt zudem meine Ausdrucksweise.

    Überprüft jetzt bitte diese/n „Ishtar“-Troll, der jetzt auch noch mich als „Atar“ verleumdet und sperrt ihn endgültig.

    Im voraus schonmal Danke – aber bitte kümmert Euch schnellstmöglich darum.

    Das ist ja keine vernünftige Diskussion unter diesen Gegebenheiten.

    1. Oh Gott! „…….Hallo @Pravda-Team. Da schreibt jemand mit meinem Namen. Es ist zwar gar nicht mein Name, aber ich benutze den Namen ab und zu, wie mir gerade beliebt „

      Ich bin Ishtar und du Atar. Was für ein Problem hast du? Du machst seit Monaten Zoff und benutzt unterschiedliche Namen. Ja, DU tust das, nicht ich!! Such dir doch einfach EINEN Namen aus, unter dem du IMMER schreibst dann brauchst du auch nicht zu heulen, wenn jemand „deinen“ Namen hat. Deine Idee mit der Geschlossenen finde ich übrigens gut, Atar oder Ishtar oder wie du dich noch so nennst, du scheinst eine gespaltene Persönlichkeit zu haben.

      Ich will mal Klartext schreiben, anders verstehst dus ja nicht: Du benimmst dich wie eine furzende, betagte Idiotin. Und wenn sich jemand über den Geruch deiner „Winde“ beschwert, rufst du nach dem Pravda-Team, dann muss Papa kommen und dir helfen.

      Im übrigen habe ich nichts böses geschrieben. Also lass mich endlich in Ruhe. Die Leute haben DICH erkannt. Du bist einfach nur eine Nervensäge, die allen auf den Geist geht. Das hat mit meinen Kommis nicht das Geringste zu tun. Nur mal so am Rande bemerkt.
      zum Beispiel:
      Freiheitsliebe 24. März 2022 um 6:38 Uhr
      Mittlerweile erweckt sich bei mir der Eindruck, dass dem schon länger so ist und du dich zu sehr verausgabt und mit Infos umgibst, die dir und dein sein nicht gut tun. Dieses erkennen, dass man psychische Hilfe braucht, kann zb darauf begrenzt sein oder er geht tiefer und hat bereits mit einer anfangenden bzw gefestigten bzw verstärkten persoenlichkeitsstoerung zu tun. Dies alles als Info und ohne dir zu nahe zu treten zu wollen.“
      https://www.pravda-tv.com/2022/03/dumbs-spezialkraefte-stuermen-festung-des-tiefen-staates/#comment-281413

    2. PS, Vl ist es eine Idee wert, dass du dich als echte bei gravatar mit Namen anmeldest.

      Wir hatten das in der Vergangenheit ja auch 2, 3 mal und meist konnte man so den schreiber von den anderen unterscheiden.

      Es ist nur eine Idee, die zu aller erst dir Helfen koennte, weil solche Angriffe, wenn es einen schon nicht gut geht, koennen einiges an Substanz kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.