Störung der Voyager 1 ist auf Außerirdische zurückzuführen

Teile die Wahrheit!

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Der ebenso berühmte wie umstrittene israelische Mentalist Uri Geller behauptet, dass die jüngsten Probleme der Voyager-1-Sonde auf Außerirdische zurückzuführen wären.

Uri Geller ist seit seinem Fernsehauftritt am 17. Januar 1974 in der Wim-Thoelke-Show »Drei mal Neun« fast jedem Deutschen mittlerweile ein Begriff. Damals ließ er Live im Deutschen Fernsehen angeblich stehengebliebene Uhren wieder zum Ticken brachte und verbog Besteck – sowohl im Studio als auch in den Wohnzimmern einiger Zuschauer.

Doch während die einen glauben, dass er tatsächlich über übersinnlichen Fähigkeiten verfügt, halten ihn die anderen für einen Scharlatan, dem es mit billigen Tricks gelingt, die Menschen zu täuschen.

Seitdem macht Geller nicht nur mit seinen vermeintlichen paranormalen Kräften von sich reden, sondern auch mit den verschiedensten Behauptungen, wie zuletzt als er erzählte, dass wir kurz vor einer gewaltigen Invasion von Außerirdischen stehen würden.

Nun hat er sich erneut zu Wort gemeldet und verkündet, dass das jüngste rätselhafte Verhalten der NASA-Sonde Voyager 1 das Werk von Außerirdischen sei.

Hintergrund ist, dass Voyager 1 Ende vergangenen Monats zum Mittelpunkt eines Rätsels geworden ist, da die Anzeigen ihres Lagebestimmungs- und -kontrollsystems (AACS) offenbar nicht das widerspiegeln, was tatsächlich an Bord geschieht.

Allerdings scheint ansonsten alles an der Raumsonde korrekt zu funktionieren – sie empfängt erfolgreich Befehle und führt sie ebenso aus, und ihre hochempfindliche Antenne ist immer noch auf die Erde ausgerichtet.

Ihre Telemetriedaten jedoch sind unverständlich und scheinen entweder zufällig generiert zu sein oder einen ungültigen Status für das AACS widerzuspiegeln.

Auf Twitter erklärt Geller dieses seltsame Verhalten folgendermaßen: „Die Sonde Voyager 1 verließ die Erde 1977 und ist jetzt 14,5 Milliarden Meilen entfernt. Aber die NASA empfängt jetzt Daten von ihr, die sie als ‚unmöglich‘ bezeichnet. Ihre führende Theorie = eine Störung in ihrem Lenk- und Kontrollsystem… aber möglicherweise ist es ein kontrolliertes Signal? Wenn ihr mich fragt, ja – Außerirdische!“

native advertising

Das soll heißen, dass Geller glaubt, dass Außerirdische die Systeme von Voyager 1 benutzen, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen. Allerdings ist diese Erklärung wenig logisch, denn eine Außerirdische Zivilisation, die technisch derart weit entwickelt ist, dass sie unsere Raumsonden nicht nur aufspüren, sondern auch manipulieren kann, sollte auch in der Lage sein, uns ihre Botschaft direkt und unmissverständlich senden zu können.

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com am 05.06.2022

Im Zuge der Meldungen von Astronomen über die Entdeckung eines sonderbaren und bis heute nicht identifizierten Objekts, das äußerst starke Radiosignale zur Erde sendet und sich in der Nähe des Zentrums unserer Galaxis befindet, meldete sich auch der bekannte Mentalist Uri Geller erneut zum UFO-Phänomen zu Wort, und zwar auf Instagram. Von Jason Mason

„Ein Team von Forschern, das Radiowellen im Universum kartiert, hat etwas Ungewöhnliches entdeckt, das dreimal in der Stunde gigantische Wellen von Energie aussendet, und es ist etwas, das Astronomen niemals zuvor gesehen haben.“

Uri Geller gab Tageszeitungen in Interviews bekannt, dass dies ein Zeichen ist, dass eine Invasion von Aliens bevorsteht. Er warnte die NASA, dass es sich um höhere Wesen handelt, die sich gegenwärtig etwa 4.000 Lichtjahre von uns entfernt befinden und in naher Zukunft eine groß angelegte Invasion auf den Planeten Erde planen.

Geller glaubt daran, dass die unbekannte Quelle der starken Radiowellen eine gigantische Energiequelle ist, die von diesen höheren Wesen konstruiert worden ist, um uns damit Botschaften aus dem Weltraum zu senden, demnach bewegen sich diese Aliens bereits in unsere Richtung:

„Es gibt für mich keinen Zweifel, dass das mit außerirdischer Intelligenz verbunden ist, die unserer eigenen weit überlegen ist. Beginnt damit, ihre Botschaften zu entschlüsseln! Sie bereiten uns auf eine baldige Massenlandung vor!“

Und wirklich, die australische Astrophysikerin Dr. Natasha Hurley-Walker, die zu dem Team gehört, das die seltsamen Radiosignale und die unerklärliche Quelle davon entdeckt haben, sagte vor einigen Monaten, dass dieses unbekannte Objekt während mehrerer Stunden der Observation aufgetaucht und dann wieder verschwunden ist: „Es war schon fast gespenstisch für einen Astronomen, weil nichts am Himmel bekannt ist, das so etwas tut. Und es ist uns ziemlich nahe – rund 4.000 Lichtjahre weit weg.“

Deshalb glaubt Uri Geller, dass die von ihm erwähnte Massenlandung und eine Invasion in den nächsten 60 bis 75 Jahren stattfinden könnte. Aus dem Artikel von Space.com geht außerdem hervor, dass eine neue Einheit des Pentagon in den USA eingesetzt wird, um das UFO-Phänomen zu erforschen.

Sie trägt die Bezeichnung Airborne Object Identification and Management Synchronization Group und ist dafür verantwortlich, das volle Spektrum von Geheimdienstinformationen als auch wissenschaftliche und technische Daten in Verbindung zu UFOs auszuwerten.

Das deshalb, weil UFOs beständig unkontrollierbar in den geschützten Luftraum der USA eindringen und somit eine Bedrohung über die Lufthoheit darstellen.

Weil die US-Regierung im Laufe der letzten Jahre mehr und mehr Informationen und Daten über das Phänomen freigegeben hat, wollen auch zivile Gruppen von Wissenschaftlern an der Auswertung solcher Daten beteiligt werden.

Eine solche Gruppe, die dabei immer wieder erwähnt wird ist das Galileo Projekt von Professor Avi Loeb von der Universität von Harvard. Loeb wurde bekannt, nachdem er Theorien darüber aufgestellt hat, dass das interstellare Objekt Oumuamua vermutlich eine technologische außerirdische Sonde ist, die von unbekannten Intelligenzen absichtlich in unser Sonnensystem geschickt worden ist.

Das Galileo-Forschungsteam besteht aus mehr als 100 Wissenschaftlern, die ein Teleskop-System auf dem Dach des Harvard College Observatoriums einrichten wollen.

Dr. Loeb stellt dabei die Frage, ob es nicht möglich wäre, dass der interstellare Weltraum voll von Reisenden wie Oumuamua ist, die außerirdisches Leben signalisieren?
Die Forschung müsste sich demnach darauf einstellen, dass sich diese Erwartungen bald erfüllen werden, denn vergangene astronomische Auswertungen könnten zahlreiche interstellare Objekte übersehen haben, nicht nur solche, die kleiner als Oumuamua wären, sondern auch welche, die viel schneller unterwegs gewesen sein könnten.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quelle. PublicDomain/jason-mason.com am 05.06.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Störung der Voyager 1 ist auf Außerirdische zurückzuführen

  1. Und immer wenn die in Erklärungs-Notstand sind waren es die Ausserirdische.

    Seit 2000 oder 5000 Jahren wussten die Menschen das es ein Himmelsgewölbe gibt.
    Erst seit paar hundert Jahren sagt man uns das es anders ist, ein Sonnensystem und Universum gibt.

    Plötzlich tun alle so künstlich überrascht, das die Voyager ganz banal an dieses Himmelsgewölbe geklatscht ist, und einfach runtergefallen ist.

    Die an diesen fremden Kontinenten in einigen hundert Tausend Kilometer entfernt nach der Antarktis, werden sich über den Schrott amüsieren.
    Zugegeben schon riesig dieses Himmelsgewölbe. so einige Millionen Kilometer.

  2. Wenn man von einer Schneekugel von was weiß ich etwa 10 Millionen Kilometer ausgeht, funktioniert das auch mit der flachen Erde, und einer Sonne von paar Kilometer Durchmesser in nur tausend Km Entfernung, passt alles wunderbar.
    Natürlich hat die sog. Südhälfte einen spiegelverkehrten Himmel, den das ist eine normale optische Lichtbrechung durch eine Lupe steht ein Bild auf dem Kopf.

    1. @Jeromino..desshalb ist jeder Flugafen sehr gut bewacht. Jede Flugzeugentführung hat wie alles Andere auch ein Drehbuch. Von dort „oben“ gibt es bestimmt vieles hinter den Kulissen zu sehen. Eine „Werkshalle“?…Technologie für die Versorgung der eingestallten, zwangsverörperten Seelenwesen? Die Ladestation der zwei? Plasmascheiben? Die Be und Entlüftungsanlage ? Den Projektor für die schicke Nachtbeleuchtung? Die Seelenfalle für die Reinkarnation ? Die „Mitarbeiter“ des Zoos ?

  3. Pingback: L'interruzione di Voyager 1 è dovuta agli extraterrestri ⋆ Green Pass News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.