Fahrrad-Revolution: Was im Osten der USA passiert, war lange undenkbar (Video)

titel

Die amerikanische Ostküste erstreckt sich über rund 4.800 Kilometer und 15 Bundesstaaten.

Die vielfältige Landschaft, die malerische Küste und berühmte Städte wie New York City, Boston und Washington D.C. machen den Weg entlang der Küste zur idealen Roadtrip-Strecke.

Eine amerikanische Organisation hat sich ein verwegenes Ziel gesetzt: Sie will Einheimischen wie Touristen eine andere Art American Roadtrip entlang der vielfältigen Küste ermöglichen – nämlich per Rad.

Radweg von Maine nach Florida

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Die „East Coast Greenway Alliance“ arbeitet am Bau eines Radwegs, den die Organisation Greenway nennt. Er soll den nördlichsten Punkt der Ostküste in Maine mit dem südlichsten Zipfel in Florida verbinden.

Ein fast verwegener Plan, wenn man bedenkt, dass die USA nicht gerade als fahrradfreundliches Land bekannt ist.

Schon bald sollen Radfahrer so die Möglichkeit haben die gesamte Ostküste an der frischen Luft zu erkunden. Rund 8 Wochen soll eine Fahrt über den gesamten Weg dauern (Kopenhagenisiert – Von der Liebe einer Stadt zum Fahrrad).

Auf der Strecke sollen nicht nur beliebte Großstädte liegen, sondern vor allem lange, romantische Landzüge entlang von Flüssen und stillgelegten Bahngleisen.

Rund 30 Prozent sind fertiggestellt

Seit den 90er-Jahren plant das Team rund um Initiator Dennis Markatos-Soriano das Langzeitprojekt. Und es gibt noch viel zu tun: Erst rund 30 Prozent der Strecke des Greenway konnten bisher ausgebaut werden.

Bis 2020 sollen mindestens 300 weitere Kilometer Radstrecke hinzukommen (Großstadt-Studie: Deutsche steigen aufs Fahrrad um).

Die Organisation nutzt bei ihrer Plan auch bereits vorhandene Radwege, verbindet sie mit neu gebauten Wegen und baut sie, falls notwendig, aus.

bild2

10 Millionen Nutzer im Jahr

Bei der Umsetzung setzt die Organisation auf eine starke Zusammenarbeit mit den Kommunen und Städten, durch die der Radweg laufen soll. Finanziert wird das Projekt durch öffentliche Gelder und private Spenden.

Und das Projekt scheint beliebt wie nie zuvor: 2015 konnte die Organisation 25 Prozent mehr Spenden sammeln, als in den Jahren zuvor.

„Die Frage ist nicht, ob der Greenway fertig gestellt wird, sondern nur wie schnell“, sagte Markatos-Soriano in einem Interview mit der amerikanischen Seite „Citylab“.

Laut Website der Organisation benutzen jetzt bereits über 10 Millionen Menschen jährlich die Radstrecke.

  

Amerika „ohne Windschutzscheibe“ erleben

Von der fertiggestellten Strecke sollen in Zukunft vor allem zwei Gruppen profitieren: Erstens Einheimische, die die Wege in ihrem Alltag nutzen können – etwa für den Weg zur Arbeit oder zur Schule.

Und zweitens Menschen, die die Stecke als Ganzes fahren wollen – und das aus gesundheitlichen und umwelttechnischen Gründen lieber per Rad, als per Auto machen wollen.

„Es geht letztlich darum Amerika in einer Geschwindigkeit zu sehen, die es uns ermöglicht, die Kultur um uns herum aufzunehmen“, erklärte Markatos-Soriano weiter. „Ganz ohne Windschutzscheibe zwischen dir und den Gemeinden“.

Literatur:

Vom Glück auf zwei Rädern: Ein Buch für alle, die Fahrrad fahren von Robert Penn

Der Biophilia-Effekt – Heilung aus dem Wald von Clemens G. Arvay

Fahrräder: Klassiker – Trends – Visionen von Roberto Gurian

Video:

Quellen: PublicDomain/huffingtonpost.de am 08.07.2016

Weitere Artikel:

Konsumhunger frisst Wald: Wie geht es unserem Wald wirklich

Welt ernähren und die Wälder retten – weniger Fleisch machts möglich

Norwegen verbietet Produkte, die aus Entwaldung stammen

Weltweit nur noch zwei intakte Wälder übrig – Europas letzter Urwald bedroht (Videos)

Soja-Moratorium schützt Regenwald

Jetzt bohrt China im Amazonas Regenwald nach Öl und will Blackwater-Söldner für Afrika (Video)

Was steckt hinter dem kochenden Amazonasfluss? (Videos)

Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus

Das Ende der Bienen: Weltweite Auswirkungen der giftigen Pestizide

Aussterben der Bienen wäre für den Menschen fatal

Massentiersterben – Forscher tappen im Dunkeln (Videos)

Monsanto’s Round Up: Ab jetzt auch in Honig erhältlich

Vermisste Bienen

Greenpeace: Die Propagandafabrik – Schwindelfeldzug zur Sicherung des Geldregens

Pestizide wirken auf Bienen wie Nikotin auf Menschen

Massensterben in Kalifornien: Ein roter Teppich aus abertausenden Krebsen (Video)

US-Regierung will massenhaftes Bienensterben stoppen

Pestizide machen Spermien schlapp

Bienen-Studie: Kritik von Verband – “Greenpeace-Report selektiv und verfälschend” – Kampagne “Hilft weder Bienen noch Bauern”

Bienen-Sterben in Europa ist alarmierend – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Pestizide machen Bienen orientierungslos: Ey Mann, wo ist mein Stock?

Das Anthropozän – Der Mensch und die Tiere

Gigantische Tierliebe: Pottwale adoptieren behinderten Delfin (Video)

Lichtverschmutzung: Kunstlicht hemmt Pflanzen- und Tierwachstum

Schlagloch Tierhaltung: Geboren und geschreddert

Schweine für den Müllcontainer: Warum es zu viel Fleisch gibt (Video)

Tierhaltung: Drohne fliegt über eine Schweinefarm und filmt Verstörendes (Videos)

Es stinkt zum Himmel: Wie Schweinegülle unser Grundwasser gefährdet

Standpunkt Fleisch: Du sollst nicht töten

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Bio-Skandale: Verrückt vor lauter Eierlegen

Tierversuche in der ALS-Forschung: Stellungnahme zur Ice Bucket Challenge

Schulessen: Zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse aufgetischt

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Promis veranstalten Massaker in Wildsaugehege: “Das hat mit Jagd nichts zu tun”

Statistik für Deutschland: Fast einem Drittel der Tierarten geht es schlecht

UV-Blitze: Hochspannungsleitungen stören Tierwelt (Video)

Bis zum letzten Fang: Das Geschäft mit dem Fisch (Videos)

Gütesiegel-Betrug mit Fleisch von Neuland

Russland stoppt Import von EU-Schweinefleisch

Lebensmittel-Importe: China auf deutschen Tellern (Video)

Ferkel in Deutschland – massenhaft brutal erschlagen (Video)

Es stinkt – Tiere können weder auf Politiker noch auf Verbraucher hoffen

Massensterben: Millionen von toten Tieren weltweit

Vorwürfe gegen Tierrechtsorganisation: Peta tötete Zehntausende Tiere

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum 2013 kein gutes Jahr für unsere Vögel ist

Plastik-Fische vor Müll-Inseln

Kälte in Deutschland: Zugvögel fliegen wieder nach Süden

Massensterben der Silberkarpfen in Thüringen gibt Rätsel auf

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Elektrische Felder im Stock – Wie Bienen kommunizieren

Tiersterben: Millionen Heringe in Island verendet – Tonnen an toten Garnelen in Chile

Angeschwemmter Pottwal: Vollgestopft mit Plastikmüll

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter

USA: BP belügt den Kongress, die Öffentlichkeit und die Welt

Peru sperrt Strände nach Massensterben

1.200 tote Pelikane in Peru, gleiche Stelle wie zuvor 877 tote Delfine – Liste des Massensterbens 2012

Kalifornien: “Montauk-Monster” oder ein Kadaver? Alaska: Polarbären verlieren Fell, hohe Sterblichkeit bei Robben

China: Schon 13.000 Schweine-Kadaver aus Fluss gefischt

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Schweiz: Schlimmster Winter verursacht grösstes Bienensterben seit Jahren – Herne: 80% Sterberate – Garmisch-Partenkirchen: Von 300 auf 50 Bienenvölker

Mauretanien zieht Plastiktüten aus dem Verkehr

Immer mehr Plastikmüll in der Arktis

Globales Tiersterben geht weiter

Rangliste zeigt Problemzonen der Weltmeere

Australien: Mehr als 90 Wale und Delfine gestrandet

Vögel des Südpazifiks starben durch Menschenhand

Warum Fleischkonsum für Millionen Tote verantwortlich ist

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*