Die perfiden Steuertricks der US-Großkonzerne

ttiel-steuer-usa

Im vergangenen Jahr haben sich die G20-Staaten auf die sogenannte BEPS-Initiative verständigt. Gemeinsames Ziel ist die Bekämpfung von Steuerflucht. Die Unternehmen sollen in Zukunft verpflichtet sein, in den Ländern ihre Abgaben an den Fiskus zu zahlen, in denen die Gewinne auch tatsächlich anfallen.

Hintergrund sind die dreisten Maschen der Großkonzerne, die ihre Gewinne zwischen Tochtergesellschaften in mehreren Ländern hin und her schieben und so am Ende des Tages kaum zur Kasse gebeten werden können. Und das auch noch völlig legal. Diese Steuerschlupflöcher sollen in Zukunft geschlossen werden. Doch ob und wann diese Pläne tatsächlich auch in geltendes Recht umgesetzt werden, steht auf einem anderen Blatt.[1] Von Volker Hahn.

Schwindelerregende Summen

Besonders gut beherrschen die großen US-Konzerne die verschiedenen Tricks zur Steuervermeidung. Nach Berechnungen der Nichtregierungsorganisationen „Citizens for Tax Justice“ und des „US PIRG Education Fund“ haben die 500 größten US-Konzerne bis Ende 2014 Gewinne von rund 2,1 Billionen Dollar außerhalb der USA geparkt, um ihre Steuerlast zu senken. Diese Summe hat sich seit 2008 mehr als verdoppelt und dürfte heute Ende 2016 noch weitaus höher ausfallen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Im Übrigen entspricht sie in etwa dem Wert des Bruttoinlandsprodukts von Europas drittgrößter Volkswirtschaft Italien im Jahr 2014. Dem Staat sind damit rund 670 Mrd. Dollar entgangen. Unrühmlicher Spitzenreiter in der Liste der „Steuerflüchtigen“ war der Technologieriese Apple (ganz zufällig das profitabelste Unternehmen der Welt!), der bis 2014 sage und schreibe 181,1 Mrd. Dollar an den Finanzämtern in der Heimat vorbeischleuste. Dem Fiskus sind damit knapp 60 Mrd. Dollar an Steuern durch die Lappen gegangen.

Doch Apple und die anderen Großkonzerne denken angesichts der in den USA fälligen Unternehmenssteuern von 35 Prozent und mehr gar nicht erst daran, dass Geld zurück in die Heimat zu bringen. Stattdessen lagert das meiste Geld auf den Karibikinseln Bahamas, Bermuda und den Kaiman-Inseln, die nicht nur als Urlaubsparadies, sondern vor allem als Steuerparadies bekannt sind.

Fast 75 Prozent der Top-500-Konzerne unterhalten Tochtergesellschaften in Steueroasen!

In der Regel handelt es sich hierbei nur um sogenannte Briefkastenfirmen. Im Ugland House, einem Gebäudekomplex in George Town, der Hauptstadt der Kaiman-Inseln, befinden sich mehr als 18.000 solcher Briefkastengesellschaften. Dabei wird der Firmensitz nur aus steuerrechtlichen Gründen eingerichtet, eigentliche Geschäfte finden dort nicht statt. Laut den Berechnungen der NGOs haben die 500 größten US-Konzerne für ihre Auslandsgewinne im Schnitt gerade einmal 6 Prozent Steuern zahlen müssen.[2]

Ein besonders perfides Spiel treiben dabei die Megakonzerne wie Apple, Microsoft, Walmart & Co, die grenzüberschreitend in der ganzen Welt tätig sind. Die Top-30-Unternehmen bunkerten im Ausland die gigantische Summe von etwa 1,4 Billionen Dollar. Damit entfielen allein auf 6 Prozent der Konzerne zwei Drittel der am Fiskus vorbeigeschleusten Auslandsgewinne. Die restlichen 470 Konzerne kamen auf 700 Mrd. Dollar.[3]

 

Die perfiden Tricks der Großkonzerne

Unter den größten „Steuersündern“ befinden sich vor allem viele Technologieunternehmen wie Apple, Google und Microsoft. Aber auch Markenkonzerne wie Nike und Coca Cola oder forschungsstarke Unternehmen wie Merck und Johnson & Johnson tauchen in der Liste auf.

Sie alle eint eine Sache: ihr Firmenwert basiert vor allem auf Erfindungen, Patenten, Designs oder anderem geistigen Eigentum. Um steuerrechtlich besonders gut dazustehen, werden die vorgenannten Rechte einfach in Länder verschoben, in denen keine oder nur verschwindend geringe Gewinnsteuern anfallen.[4]

Dort wird eine Briefkastenfirma eingerichtet, für die es nur ein Postfach und eine Postadresse benötigt. Die in der Welt verstreuten Tochtergesellschaften zahlen nun Lizenzgebühren für Patente oder Know how an die jeweilige Briefkastenfirma im Steuerparadies und rechnen sich so künstlich arm. So gelingt es, dass der Großteil der Gewinne letzten Endes nicht oder nur kaum versteuert wird.

Eine weitere raffinierte Methode, Gewinne zu verschieben, um so die Steuerlast zu senken, sind sogenannte Transferpreise. Sie beschreiben die Tarife, zu denen sich Firmen eines Konzerns entlang der Lieferkette Produkte verkaufen. Ein gutes Beispiel liefert hierfür die US-Kaffeehauskette Starbucks.

Für ihr Europageschäft unterhält sie eine Kaffeerösterei in den Niederlanden. Laut der EU-Kommission sollen die für die Rösterei benötigten Bohnen von der zum Konzern gehörenden Handelsfirma in der Schweiz eingekauft werden, bekanntermaßen einem steuergünstigen Unternehmensstandort. Für die Bohnen werden unverhältnismäßig hohe Preise gezahlt, um den zu versteuernden Gewinn in den Niederlanden zu drücken.[5]

Das Katz-und-Maus-Spiel von Apple

Besonders gerissen hat sich Apple in den vergangenen Jahren seiner Steuern entledigt. Der Konzern unterhält in Irland mit Apple Operations International (AOI) eine Holding-Gesellschaft, die für die weltweiten Aktivitäten außerhalb der USA verantwortlich zeichnet.

Es handelt sich um eine Briefkastenfirma ohne Angestellte. Die offiziell eingetragenen Geschäftsführer sind beim kalifornischen Mutterkonzern in Kalifornien angestellt. Zwischen 2009 und 2012 soll AOI rund 30 Mrd. Dollar Gewinn verbucht haben und damit etwa 30 Prozent der weltweiten Erträge in diesem Zeitraum.

 

Auf diesen Gewinn wurde nach Untersuchungen des demokratischen Senators Carl Levin kein einziger Cent Steuern gezahlt. Hierzu wurden die beiden Steuersysteme der USA und Irland einfach gegeneinander ausgespielt. Da AOI ihren Sitz in Irland hat, ist die Firma in den USA nicht steuerpflichtig. Weil aber die angeblichen AOI-Manager in Kalifornien sitzen, gibt es nach irischem Recht ebenfalls keine Steuerpflicht. Dasselbe Spiel treibt Apple auch mit seiner zweiten Irland-Tochter, Apple Sales International (ASI).

Bis 2012 gab es auch dort über einen Zeitraum von 30 Jahren keinerlei Angestellte. Auf die in dieser Zeit angefallenen Gewinne von 38 Mrd. Dollar wurden laut Levin läppische 21 Mio. Dollar an Steuern gezahlt, sprich 0,06 Prozent. „Seit den frühen 90er Jahren hat die irische Regierung Apples zu versteuerndes Einkommen so berechnet, dass der effektive Steuersatz im niedrigen einstelligen Bereich blieb“, hat Apple laut Levin dem Senat bestätigt. „Seit 2003 lag die Steuerquote bei 2 Prozent oder darunter“, heißt es demnach in einer Stellungnahme für den Senat.[6]

Situation in der EU

Hier zeigt sich auch ein grundsätzliches Problem der Steuertrickserei: viele Länder versuchen die großen Megakonzerne bewusst durch niedrige Steuern bzw. Steuerschlupflöcher anzulocken. Für kleinere Länder wie Luxemburg oder eben Irland ist dies einer der wenigen Möglichkeiten, einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Denn die großen Unternehmen bringen Jobs und Geld ins Land und stärken somit die eigene Wirtschaft.[7]

Und da Steuerfragen in der EU Sache der einzelnen Länder sind, kann die EU-Kommission mehr oder weniger nur tatenlos zusehen. Nur wenn es sich bei den Steuervorteilen um unerlaubte Staatsbeihilfen handelt, die nur einzelnen Konzernen gewährt werden, kann die EU-Kommission einschreiten.

Im Fall von Apple hat sie das in diesem Jahr getan. Sie forderte die irische Regierung auf, unzulässige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Mrd. Euro vom Technologieriesen zurückzufordern. Wie die ganze Sache ausgehen wird, steht noch in den Sternen. Vonseiten der irischen Regierung hieß es: „Irland hat Apple keine Steuervorteile gewährt.“ Auch dem Vorwurf der staatlichen Beihilfe wurde widersprochen.[8]

 

Es müssen dringend Lösungen her

Man sieht also, dass den Steuertricksereien kaum Grenzen gesetzt sind. Vor allem die großen Megakonzerne scheinen Narrenfreiheit zu genießen. „1000 legale Steuertricks für Google, Starbucks und Co. dürfen keine Option mehr sein“, fordert die Fraktionschefin der Grünen, Kathrin Göring-Eckardt, ein Umdenken. „Multinationale Unternehmen entziehen sich in Milliardenhöhe ihrer Steuerverantwortung.“[9]

Es besteht also dringend Handlungsbedarf. Es müssen verbindliche und einheitliche Regeln her, die Steuerdumping und Steuerflucht einen Riegel vorschieben. Sämtliche Schlupflöcher müssten gestopft werden. Ob das geplante internationale Steuerabkommen BEPS dazu in der Lage sein wird, muss sich erst noch zeigen.

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt. von Tilman Knechtel

Der Goldkrieg: Seit 150 Jahren kontrolliert ein westliches Bankenkartell den Goldhandel und die Weltfinanzen. Jetzt gibt es eine Gegenmacht! von Michael Morris

Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum von Tilman Knechtel

Der große Neustart: Kriege um Gold und die Zukunft des globalen Finanzsystems von Willem Middelkoop

Verweise:

[1] Vgl. https://www.welt.de/wirtschaft/article156350314/Steuertricks-Warum-Google-in-Deutschland-davonkommt.html

[2] Vgl. http://www.focus.de/finanzen/steuern/steuertricks-der-konzerne-milliarden-verschwinden-so-rechnen-sich-google-apple-und-microsoft-fuer-die-steuer-arm_id_5021589.html

[3] Vgl. http://www.n-tv.de/wirtschaft/Diese-Firmen-verstecken-2-1-Billionen-Dollar-article16218636.html

[4] Vgl. http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-wahren-Betrueger-sind-die-Finanzminister-article16193111.html

[5] Vgl. http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-wahren-Betrueger-sind-die-Finanzminister-article16193111.html

[6] Vgl. http://www.n-tv.de/wirtschaft/iTricks-in-Irland-article10676776.html

[7] Vgl. http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-wahren-Betrueger-sind-die-Finanzminister-article16193111.html

[8] Vgl. http://www.stern.de/wirtschaft/news/apple–steuer-nachzahlung–irland-reagiert-irritiert-und-attackiert-die-eu-7032950.html

[9] Vgl. https://www.welt.de/wirtschaft/article156350314/Steuertricks-Warum-Google-in-Deutschland-davonkommt.html

Quellen: PublicDomain/watergate.tv am 28.11.2016

Weitere Artikel:

Die Guten und die Bösen – Die illegale Kriegsliste der USA

USA auf der Suche nach dem Sündenbock

Syrien: USA beliefern Terrormiliz Al-Nusra direkt mit Waffen (Video)

„Menschenrechts“-Propaganda soll Eskalation des Kriegs in Syrien den Weg ebnen

USA und ‚Regime Change‘-Operationen: Die schmutzigen Kriege gegen Syrien, Libyen, Kuba …

Russland meldet Erfolge: Türkei kann Syrien-Krieg kaum noch gewinnen – „USA wollen den IS nicht wirklich besiegen“ (Video)

Weltmächte und ihre Stellvertreter: Syrien-Krieg kann noch fünf Jahre dauern

Syrien: Internationale Söldner erklären den „Beginn der Schlacht“ – Menschenrechtsgruppe ist EU-gestützte Mogelpackung

Putin lockt IS in die Falle: Rückzug aus Syrien war eine Kriegslist

Robert Kennedy: Harte Abrechnung mit unmoralischer US-Politik in Syrien

Medien: 27’000 PR-Berater polieren Image der USA – Einflussnahme Hollywoods

„Volle Kampfbereitschaft“: USA ziehen Waffen in Höhlen unweit der russischen Grenze zusammen (Videos)

Wie unsere lieben „Qualitätszeitungen“ Medwedews Münchner Rede in ihr Gegenteil verdrehen

USA präsentieren Aufrüstungsplan für einen thermonuklearen Weltkrieg (Videos)

USA wollen Europa durch Nato-Verstärkung „an die Kandare nehmen“

Libyen: NATO ermordete Gaddafi wegen seines Goldes

Russland: Nato und USA wollten allein auf dem Thron sitzen

NATO: Deutsche AWACS-Flieger gegen Russland und Kurden (Video)

Polen: Militär-Polizei stürmt Nato-Spionagezentrum

„Die NATO ist ein Angriffspakt“ (Videos)

NATO: die amerikanische Besetzung Polens – Regierung fordert Flüchtlingsarmee

Tausende NATO-Militärtransporte nach Osten

NATO: Einkreisung, Eskalation und Drogenhandel

Afghanistan setzt im Kampf gegen Terroristen auf Russland, nicht auf Nato und USA (Video)

EU und Nato wollen Russland mit Unterwanderung der Medien destablisieren

Die Partisanen der NATO: Stay-Behind-Organisationen in Deutschland 1946-1991

Wie die CIA Afghanistan opiumsüchtig machte – Anbau seit Nato-Einsatz explodiert (Video)

Bundeswehr verlegt langfristig Kampftruppen an die NATO-Ostfront

NATO-Manöver in der Ukraine: Bundeswehr trainiert mit ukrainischen Neo-Nazi-Bataillonen (Videos)

Bundeswehr beteiligt sich an zwei Großmanöver in der Ukraine

Ukraine: Soldaten führen Befehle nicht mehr aus – »Rechter Sektor« übernimmt Kontrolle (Video)

Der totale Propagandakrieg: MH17 Lügen – Wie Hollywood den Ukraine-Konflikt lenkt (Nachtrag & Videos)

Schießen mit Licht: Bundeswehr forscht heimlich an Laserwaffen (Video)

Ukraine: Präsident gibt Staatsstreich zu

Neue Kämpfe in der Ukraine: USA wollen noch mehr schwere Waffen stationieren (Videos)

Wach­sende Proteste gegen Regierung in der Ukraine

USA und Russland bereiten sich auf neue Eskalation in der Ukraine vor

Kontrolle der Elite: Schattenseiten der „Wirtschafts-Nato“ – „USA begrenzen Bewegungsraum für Europa“

Ukraine-Krise ist initiiert worden, um eine Allianz zwischen Deutschland und Russland zu verhindern

US-Militär erhöht Präsenz an Russlands Grenze

Nato von USA gefoppt: Russland plante nie Invasion in Ukraine

USA entsenden 290 Soldaten in die Ukraine (Video)

Ein diabolischer Plan: US-Strategie – Deutschland in Konfrontation mit Russland treiben

Tschechischer Ex-Präsident Klaus: Russland für Ukraine-Krise nicht verantwortlich

Russland beteiligt sich an IWF-Kredit für Ukraine

MH17-Abschuss: Niederlande widerlegen ukrainische Berichte über Schuld Russlands (Video)

Ukraine: Ein Land schmiert ab

Die zentrale Rolle der USA beim Ukraine-Putsch und darüber hinaus (Videos)

Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen

Ukraine-Krise ist Folge des Strebens der USA nach globaler Hegemonie – Merkel wirkt oft wie die US-Außenministerin

Brisante Pläne: Erstmals US-Truppenverlegung in Westen der Ukraine (Video)

Deutsche NATO-“Speerspitze”: Ein Ring um Russland

Eskalation in Ukraine: EU droht Russland – Lockerung der Sanktionen gestoppt – US-Söldner in flagranti ertappt (Videos)

Ukraine: Das Ende eines Waffenstillstands – Putin warnt Poroschenko (Videos)

Ukraine: Außer Kontrolle

Tschechiens Präsident Zeman nennt ukrainischen Regierungschef Jazenjuk „Premier des Krieges“

US-Denkfabrik: Washington organisierte Umsturz in Kiew als Reaktion auf Russlands Syrien-Politik

Immer mehr Juden fliehen aus Ukraine (Video)

“Sag mir wo die Goldbarren sind…” – Goldreserve der Ukraine (fast) verschwunden

In der Ukraine sinkt der Flammpunkt

Ukraine: Regime Change geglückt – EU nicht an Beitritt interessiert – Verheerte Volkswirtschaft – Prekäres Gewaltmonopol

Spektakuläre Ente: Putin hat Teilung der Ukraine nie vorgeschlagen

Journalisten: Peinliche Verstrickungen (Video)

Ukraine: Sabotage bei Aufklärung der Maidan-Todesschüsse

Bundeswehr bereitet Kampf-Truppen auf Einsatz in der Ukraine vor – Deutsche Waffen für IS

Moskau: Massenprotest gegen Putins Ukraine-Politik (Videos)

Wie die Regierung Kiew die Aufklärung der Brand-Tragödie in Odessa sabotiert (Videos)

Falsche Bilder in Medien zum Ukraine-Konflikt: Propagandatricks – oder Pannen in Serie

Council on Foreign Relations sieht Hauptschuld an Ukraine-Krise beim Westen

Kriegspropaganda: Eine Kiewer Ente im deutschen Blätterwald

Sanktionspolitik: Lateinamerika springt in Russland ein und wird von der EU bedroht (Videos)

Gab es Drahtzieher der Tragödie von Odessa? Frau Bundeskanzlerin, es ist eine Schande! (Videos)

Der Presse-GAU von Odessa: Wichtige Medien verlieren ihr Rating+

Russland: Fünf Jahre Gefängnis für Rehabilitierung des Nazismus – Wiederbelebung des Faschismus und der Bumerang-Effekt

Medien: Transatlantisches Horrorblatt auf Bauernfang in Deutschland

Das Weiße Haus und die Nazis: Von Hitler-Deutschland bis zum heutigen Kiew – die verstörenden Partnerschaften zwischen USA und Nazis (Videos)

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

“Kunst des Krieges”: Der neue Gladio in der Ukraine

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Lage in der Ukraine – Kann Washington zu gleicher Zeit drei Regierungen stürzen? (Nachtrag & Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

BRD – So versaut man sich Beziehungen

Unruhen in der Ukraine: Bezahlte Demonstranten und Krawallmacher (Nachtrag & Videos)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Die perfiden Steuertricks der US-Großkonzerne

  1. Die EU kann nichts tun?!
    Die EU fördert doch diesen Wahnsinn indem sie für TTIP ist. Ob Trump diesem Casinospiel ein Ende setzt ist noch komplett offen.

    Wir leben wahrlich in einer von Gangstern vergifteten Welt. Das fängt auf kommunaler Ebene an und geht bis nach Oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*