USA und Iran – Taktische Spiele? Teil 2

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Der Konflikt zwischen dem Iran und den USA, und auf beiden Seiten deren Verbündete im Ring, China und Russland auf der Seite der Iraner und England, Israel und die NATO auf Seiten der USA geht in eine neue und taktische Phase…die Positionen im Ring, wer mit wem kann, verschwimmen…

Doch nun gibt es etliche Informationen, Quellen, dass Israel die US-Führung davon in Kenntnis gesetzt hat, dass ein Präventivschlag durch Israel 12 Stunden vor der Kriegs-operation an die USA kommuniziert wird.

Dies macht es den Amerikanern unmöglich einzuschreiten und eine Eskalation zu verhindern. Die Israelis verwerfen der Obama-Administration vor, auf Zeit zu spielen, da im November der neue amerikanische Präsident gewählt werden soll. Der israelische Geheimdienst Mossad operiert auf eigene Faust im Iran, Agenten geben sich als CIA-Agenten aus(Washington ist ziemlich irritiert) und versuchen Mitglieder der iranischen Jundallah-Gruppe anzuwerben, diese Gruppe ist für Anschläge und terroristische Aktionen im Iran verantwortlich.

Am 11.01.2012 wurde der iranische Atomwissenschaftler Mostafa Ahmadi Roshan durch eine magnetische Autobombe zusammen mit seinem Fahrer getötet. Seit Januar 2010 wurden 3 wichtige Mitarbeiter des iranischen Atomprogramms getötet und weitere verletzt.

Laut dem Iran soll die Internationalen Atomenergiebehörde IAEA die Terroristen auf die Spur des Wissenschaftlers gebracht haben. Die Vereinten Nationen überprüfen diese Information, wie Reuters letzten Freitag meldete.

„Es gibt einen starken Verdacht, dass die Terroristen Geheimdaten aus UN-Ein-richtungen, darunter die Sanktionsliste des Sicherheitsrats und Gespräche der IAEA mit unseren Wissenschaftlern genutzt haben, um diese zu identifizieren und grausame Taten gegen sie zu begehen“, sagte Eshagh Al Habib, Stellvertreter des iranischen UN-Botschafters, im Weltsicherheitsrat.

Es befinden sich bereits ein paar Tausend US-Soldaten und Spezialeinheiten in Israel, da ein gemeinsames Manöver „Austere Challenge 12“ mit dem Militär Israels stattfinden sollte, bei dieser Militärübung sollte die Luftabwehr gegen ballistische Raketen getestet werden. Außerdem wollten die USA ein Raketenabwehrsystem testen. Doch letzte Woche wurde diese Übung abgesagt, da es zu unnötigen Spannungen in der Region führen wird.

Die Straße von Hormuz – Anfang Januar.  Der Befehlshaber der iranischen Streitkräfte General Ataollah Salehi erklärte, dass die USA auf die Platzierung ihrer Flugzeugträger im Persischen Golf verzichten sollten, und fügte hinzu, dass Teheran zur Abwehr beliebiger Gefahren bereit sei und über alles dazu Notwendige verfüge. Gleichwohl wissend, dass die USA eine Militärbasis in Bahrain unterhalten und der Zugang per Schiff NUR über die enge Passage möglich ist.

Der amerikanische Flugzeugträger „Abraham Lincoln“ fuhr heute mit seinen Begleitschiffen durch die Straße von Hormuz in den Persischen Golf ungeachtet der Androhungen seitens des Irans durch. Die Meerengendurchfahrt verlief ohne jegliche Zwischenfälle. Gleichzeitig verlegen die USA seit Wochen Truppenverbände aus dem Irak, in den Persischen Golf.

Die Außenminister der 27 EU-Länder haben sich am Montag in ihrer Sitzung in Brüssel für die Verhängung eines Embargos für die iranischen Erdöllieferungen entschieden.

Zuvor hatten diplomatische Quellen in Brüssel mitgeteilt: „Im Rahmen des neuen Sanktionspakets, das unter anderem ein etappenweises Verbot für den Import von iranischem Erdöl und Erdölprodukten in die EU-Länder vorsieht, wird vorausgesetzt, dass alle EU-Mitglieder, die Erdöl bei Teheran kaufen, bis zum 1. Juli den Import aus diesem Land vollständig einstellen müssen.

Der Hauptanteil des europäischen Imports von iranischem Erdöl, etwa 68 Prozent, entfällt auf Griechenland, Italien und Spanien.

Die EU hat ein Ölembargo gegen Syrien verhängt sowie mehr als 100 syrische Amtspersonen und mehr als zehn Unternehmen auf die Sanktionsliste gesetzt, um die Lieferung von Maschinen und Anlagen für die Öl- und Gasindustrie sowie von Telekommunikationsanlagen und Software nach Syrien unmöglich zu machen.

China ist von den iranischen Ölexporten abhängig und braucht den Partner Iran für mehr Wachstum und warnte die iranische Regierung, den Konflikt nicht unnötig zu forcieren, denn innerhalb der iranischen Militärstruktur gibt es radikale Befürworter für eine sofortige Schliessung der Straße von Hormuz.

Wir berichteten in unserem Artikel (USA und Iran – Das Säbelrasseln Teil 1) von den Drohgebärden und Kraftproben der beteiligten Mächte. Doch nun scheint eine neue Runde eingeläutet worden zu sein. Alle Seiten mahnen, dass ein regionaler Militäreinsatz zu einem Weltkrieg führt. Doch warum wird auf der einen Seite jetzt die Diplomatie in Szene gesetzt und parallel laufen die Vorbereitungen weiter an. Jeder warnt und erhebt den ausgestreckten Zeigefinger, doch der Druck auf den Iran und Syrien wächst.

Ist das Brimborium rund um den Iran ein Täuschungsmanöver für den Einsatz in Syrien? Nur um dann später den Iran doch anzugreifen? Der IAEA-Report spricht in keiner Zeile von militärischen Absichten im iranischen Atomprogramm, lediglich die Westmächte interpretieren diesen Bericht auf ihre Weise – welche Waffen soll der Irak besessen haben, die bis heute nicht gefunden worden sind? Wird Israel nun „vorgeschoben“, den ersten Schritt zu tun, damit die anderen Westmächte noch eine Hintertür offen haben, für weitere Tricks?

Machen wir uns nichts vor, die Kabal, die Männer hinter der Neuen Weltordnung wissen schon lange, dass jetzt nur noch Asien erobert werden kann – doch eine Allianz von über 100 Nationen wehrt sich geben die NWO! Nord- und Südamerika( Venezuela stellt sich tapfer quer) wurden bereits wie eine Frucht ausgepresst, Europa ist dank EU, EZB und dem mächtigen IWF in die Schuldefalle getappt, Afrika dient nur als Rohstofflieferant und ist Herkunft billiger Arbeitskräfte und nun also Asien…

‎“Je weniger die Menschen über die komplexen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Politik und deren Umwelt/Realität wissen, desto mehr wollen sie unwissend bleiben. Und je dringender die Sache ist, desto mehr wollen sie unbewusst bleiben.“ Amerikas Psychologen Vereinigung

Was bleibt übrig? Chaos, Chaos, Chaos…das Spielchen mit der Angst der Menschen, der Angst vor Unsicherheit und Ungewissheit. Lasst die das Spielchen spielen, wir bleiben aufmerksam und wach. Die alten Herren der NWO zittern, sie zittern weil sie wissen, dass immer mehr aufwachen und deren Version der Geschichte und Wahrheit nicht akzeptieren. Das neue Bewusstsein rollt, es rollt auf alle zu und wird alle erfassen…das Spiel ist bereits gewonnen, doch deren Show läuft noch!

Viel Liebe 🙂

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*