Ausschreitungen in Portugal

Lissabon (IRIB) – Bei Demonstrationen gegen die Sparmaßnahmen der Regierung in Lissabon kam es zu Ausschreitungen. Euro News zufolge kam es zwischen den Demonstranten, die gegen die Gesetzentwürfe der Regierung für Sparmaßnamen protestierten und Demonstranten der rechtsextremistischen Partei zu Zusammenstößen, wobei letztlich die Polizei einschreiten musste.
Portugal ist das dritte europäische Land, das auf finanzielle Hilfen angewiesen ist und soll 8 Milliarden Euro vom Internationalen Währungsfonds und der EU erhalten.
Die portugiesische Regierung unterzeichnete letzte Woche ein Abkommen mit ihren sozialistischen Partnern, die Sparmaßnahmen für den Arbeitsmarkt vorsieht.
Die größte Arbeitergewerkschaft Portugals ist gegen dieses Abkommen.
Quelle: Iran German Radio (IRIB) vom 22.01.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*