Russland: Opposition plant weitere Protestdemos bis zum Amtsantritt des Präsidenten

Die russische Opposition führt am 10. März mit Genehmigung der Moskauer Stadtverwaltung im Zentrum der Hauptstadt erneut eine Kundgebung durch und plant weitere Protestaktionen bis zum Amtsantritt des neuen Präsidenten im Mai, teilte Sergej Udalzow, Koordinator der „Linken Front“, am Freitag mit.

Die genehmigte Kundgebung mit einer angekündigten Teilnehmerzahl von 50 000 soll am Samstag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr Moskauer Zeit dauern, hieß es. Es wird erwartet, dass Politiker, Journalisten und Wahlbeobachter bei dieser Veranstaltung das Wort ergreifen werden.

Das Motto der Aktion lautet Udalzow zufolge „Dies ist keine Wahl. Dies ist kein Präsident“.

„Wir werden erneut betonen, dass die Wahl illegitim gewesen ist, dass der gewählte Präsident unserer Auffassung nach illegitim ist“, sagte Udalzow.

Quelle: Ria Novosti vom 09.03.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*