Die Nutzpflanze Hanf als nachwachsender Rohstoff

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Canapa

Fast 2000 Jahre wurde Hanf als Papierrohstoff verwendet. Bereits 2000 v. Chr. wurden in China zur Papierherstellung Hanffasern verarbeitet und auch der Gutenbergbibel liegt Hanf als natürlicher Rohstoff zugrunde.

Bis 1883 wurden zwischen 75 – 90 % des weltweit produzierten Papiers für Bücher, Zeitungen und Landkarten mit Hanffasern hergestellt.[1]

Gemälde wurden zumeist auf Hanfwand gemalt und jahrtausendelang wurde Hanföl für Farben und Lacke eingesetzt. Beispielsweise wurden 1935 in den USA 58.000 Tonnen Hanfsamen nur für Farben und Lacke verbraucht. Hanf diente als Rohstoff für Seile, Segel, Kleidung, Textilien aller Art, war ein Grundnahrungsmittel und versorgte Lampen mit Brennstoff.

Für Heilkräuter und medizinische Zwecke dienten Hanfblätter und Hanfblüten. Alle Textilien und Stoffe für Kleidung, Zelte, Linnen, Teppiche, Gardinen, Windeln u. a. wurden bis in die 20er Jahre des 19. Jahrhunderts in den USA überwiegend aus Hanf-fasern hergestellt. Die Reißfestigkeit von Textilien aus dem natürlichen Rohstoff Hanf ist dreimal höher ist als die von Baumwolle. Hinzu kommt, dass beim Anbau von Baumwolle heute schätzungsweise 50 % des Chemikalienverbrauchs in den USA zum Einsatz kommen. Für den Hanfanbau werden keine Chemikalien benötigt, da er kaum von Insekten und anderen Schädlingen bedroht ist.

«Die Flutkatastrophen und Sandstürme der jüngsten Zeit sollten uns eine Warnung sein, unsere Waldbestände nicht weiter zu vernichten. Der Bedarf an Bauholz kann möglicherweise durch die bislang ungenutzt gebliebenen Pflanzenteile von Hanf und Flachs gedeckt werden.» 

Diese Erkenntnis, publiziert vor nahezu 80 Jahren in einem Artikel des Mechanical Engineering, ist inzwischen wieder hochaktuell.[2]

Rückgang des Hanfanbaues

Wie kommt es also, dass die älteste und vielfältigste aller Kulturpflanzen vom Markt verschwinden konnte und europaweit nur noch als Droge bekannt ist?

Der Hanfanbau war bereits im 18./19. Jahrhundert rückgängig nachdem die Baum-wollmaschine (Cotton Gin) erfunden wurde, die eine mühelose Verarbeitung der Baumwolle gewährleistete und Hanf und Flachs vom Textilmarkt verdrängte. Nachdem im 19. Jahrhundert die Papiermaschine und das chemische Aufschlussverfahren für Holz zur Papierherstellung entwickelt wurde, wurde Hanf immer weniger angebaut.

Nach dem Aufkommen der Kunstfasergewebe stagnierte der Hanfanbau, bis er schließlich wirtschaftlich immer bedeutungsloser wurde. Außerdem haben irrationale Hanf-Anbau-verbote in der Vergangenheit dazu beigetragen, diese Nutzpflanze zu stigmatisieren.

Durch das Betäubungsmittelgesetz war der Anbau von Nutzhanfsorten mit niedrigem THC-Gehalt in Deutschland von 1982 bis 1995 verboten. Inzwischen ist die Sortenwahl von Hanf in der EU beschränkt für den Anbau zugelassen, d.h. die Sortenzulassung ist auf einen THC-Gehalt von weniger als 0,2 % THC beschränkt. Außerdem muss der Hanfan-bau mit zertifiziertem Saatgut in Deutschland der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernähung angezeigt werden und wird Landwirten nur mit strengen Auflagen genehmigt.

Lange Transportwege für den Rohstoff Hanf

Weltweit werden ca. 115.000 Hektar Nutzhanf angebaut. Davon in Asien ca. 80.000 ha. Auf die EU-Länder fallen lediglich 14.000 ha, davon auf Deutschland  ca. 1.000 Hektar. Da der Rohstoff Hanf von weit her importiert werden muss, sind Produkte aus Hanf immer noch recht teuer. Prognosen zufolge wird sich der Hanfanbau in den nächsten Jahren europaweit erhöhen. Lösemittelfreie Farben auf Hanföl-Basis, Waschmittel aus Hanf-Tensiden, Hanffasern für Dämm- und Isolierstoffe des Baubereichs und für Auto-Innenverkleidungen gehören längst zum Einsatzbereich des Rohstoffes Hanf ebenso wie zur Produktion von Laptopgehäusen und Koffern.

Millionen von Hektar ungenutzter landwirtschaftlicher Flächen könnten mit Hanf ange-pflanzt werden und weltweit wird auf die Entkriminalisierung von THC-freiem Hanf gewartet; denn beim Anbau von nachwachsenden Rohstoffen wie Raps, Öllein, Flachs, Schilfgras, etc. sollte Hanf als Universalpflanze nicht ausgeschlossen sein.

Enthält Text- u. Bildauszüge aus dem Buch Bauen-Wohnen-Leben, Birgitt Becker

[1] Herer, J.: Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt, 23. Auflage 1994.

[2] American Society of Mechanical Engineers, in Referat zur Tagung über die Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse in New Brunswick, Februar 1938, siehe Herer, J.: Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt, 23. Auflage 1994.

Quellen: schnanky.wordpress.com/netzfrauen.org vom 28.07.2013

Weitere Artikel:

Medizin: Mit Marihuana-Extrakten gegen den “Superbug”

Freie Energie: CERN-Lobbyisten streuen gezielt Desinformationen über E-Cat & Kalte Fusion (Video)

Cannabis in den USA: Das grüne Gold

Hanf – Die Kriminalisierung einer Kulturpflanze

Ein Leitfaden zum Kiffen mit Barack Obama

DAK-Gesundheitsreport: Psychische Leiden erreichen neuen Höchststand

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Chemotherapie fördert Krebs, statt ihn zu bekämpfen

Unterdrückte Technologien der Energiegewinnung

Mineralöl in Lebensmitteln: Verbraucher-Ministerium versteckt kritische Studie

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

Psychopharmaka-Konsum unter deutschen Studenten stark gestiegen

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Studien zu Arzneimitteln – Datengemauschel der Pillendreher

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Den Krebs aushungern: Die ketogene Ernährung als Schlüssel zur Heilung

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

About aikos2309

6 comments on “Die Nutzpflanze Hanf als nachwachsender Rohstoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*