Ort ohne Wiederkehr: Dallol gilt als eines der außergewöhnlichsten Geothermalgebiete der Erde (Videos)

dallol-aethiopien

Der Dallol in der äthiopischen Wüste Danakil: Ort ohne Wiederkehr.

Das Gebiet liegt in der Danakil-Depression im Nordosten Äthiopiens in Grenznähe zu Eritrea. In dieser schwer erreichbaren Gegend wurden die höchsten durchschnittlichen Jahrestemperaturen der Erde registriert. Die letzte phreatische Explosion des Dallol fand 1926 statt und formte einen 30 Meter weiten Krater, seitdem beschränkt sich die Aktivität auf eine große Anzahl von heißen Salzwasserquellen.

Der Dallol erhebt sich in der äthiopischen Wüste Danakil, nicht weit entfernt vom Vulkan Erta Alé. Genau wie dieser gehört auch der Dallol zu den Vulkanen des Ostafrikanischen Rift Valley. Er steht zudem in puncto Kuriosität dem Ol Doinyo Lengai in nichts nach.

Der Dallol erhebt sich 60 Meter über den Boden eines Salzsees, der selbst allerdings 120 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Am Rand des aktiven Thermalgebietes, für das Dallol heute bekannt ist, liegen die Salzcanyons. Dieses Schluchtensystem ähnelt einem Labyrinth mit hohen Salztürmen, scharfgratigen Zinnen und Traumschlössern. Wanderer sollten auf ihren Beinen bleiben und einen Sturz auf jeden Fall vermeiden; an manchen Stellen ragen dolchartige Salzzacken aus dem Boden hervor.

dallol-aethiopien2

Der letzte Ausbruch des Dallol ereignete sich 1926. Bei dieser phreatischen Eruption entstand ein 30 Meter großer Krater, der inzwischen wieder vollkommen verschwunden ist. Obwohl diese letzte Eruption noch nicht lange her ist, entdeckt man heute auch keine vulkanischen Ablagerungen mehr; alles ist von einer mächtigen Salzschicht bedeckt.

Salz, Schwefel und Kalium-Mineralien werden von heißen Quellen gefördert, die mit einer Temperatur von 70 Grad austreten. Das Wasser steigt durch eine mehr als 1000 Meter mächtige Salz- und Gipsschicht auf löst deren Mineralien und lagert sie an der Erdoberfläche ab. Diese hydrothermale Aktivität ist das eigentliche Kennzeichen des Dallol. Es bilden sich Stalagmiten und Mini-Hornitos, Pools und kleine Tümpel, in denen sich eine Salzlake ansammelt. Die wässrigen Lösungen haben einen pH-Wert von 1 und sind somit stark sauer. Selbst die Luft ist äußerst korrosiv – alles fängt binnen kürzester Zeit an zu rosten.

Zwischen 1906 und 1940 wurde hier eine kleine Mine eingerichtet. Eine italienische Gesellschaft hatte es vor allem auf Potassium, und den Kalium-Mineralen abgesehen. Kalium ist ein wichtiger Rohstoff für die Düngemittel Produktion. Heute noch rosten die Überbleibsel des Minenbetriebs vor sich her und verleihen der Gegend den Charakter einer Geisterstadt. Besonders skurril sind Autowracks die von den Quellen eingesintert wurden.

dallol-salzmine

Der Untergrund am Dallol ist äußerst trügerisch: Oft werden Säurepools nur von einer dünnen Mineralkruste bedeckt, durch die man leicht einbrechen kann. Schon mancher Besucher ist in dieser Gegend spurlos verschwunden. Dieser Umstand dürfte den Namen dieses Vulkans geprägt haben. Im Dialekt der Afar bedeutet Dallol soviel wie „Ort ohne Wiederkehr“.

Videos:

Quellen: PRAVDA TV/Wikipedia/vulkane.net vom 16.12.2013

Weitere Artikel:

Satellitenbild der Woche: Wettrennen der singenden Sandriesen (Videos)

Italien: Vulkan Ätna wieder aktiv – Flugverkehr betroffen (Video)

Kolossaler Supervulkan im Pazifik entdeckt

Satellitenbild der Woche: Gefräßige Sandwalze (Videos)

Unterseeische Vulkankette vor Norwegen entdeckt (Videos)

Erdbeben-, Sonnen- und Vulkan-Update: 4 Erdbeben mit 6+, M 1.5 Sonneneruption, Ausbruch auf Indonesien (Nachtrag & Videos)

El Hierro – ein Vulkan wird geboren

Vulkan: Asche und Feuer über Kamtschatka

M 1.3 Sonneneruption – wieder Elektronenanstieg – Erdbeben und Vulkane (Nachtrag & Videos)

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Argentinien & Chile: 3000 Menschen fliehen vor dem Vulkan Copahue (Video)

Alaska: Vulkan Pavlof speit kilometerhoch Asche

Vulkanasche überschüttet Stadt in Mexiko (Video)

Vermutlich fünf Tote nach plötzlichen Vulkanausbruch auf Philippinen (Videos)

Forscher: Erdbeben schon lange vor Vulkanexplosionen – Indonesiens Tambora vor Ausbruch

Vulkane Indonesiens erwachen

Islands Vulkane sind explosiver als gedacht

Mega-Vulkanismus war schuld am Trias-Massenaussterben

Neapel: Brodelnder Supervulkan beunruhigt die Forscher

Japans Sakura-jima: Vulkanische Blitze

Vulkane: Anomalien im Südpazifik – Auslöser für künftige Super-Eruption entdeckt

Update der aktiven Vulkane und Supervulkane

Vulkanologie: Kristalle sind Bindeglied zwischen Erdbeben und Vulkanausbrüchen

Leichte Erdbebenserie in Region des Yellowstone National Parks in Amerika

Explosive Warmzeiten: Vulkanaktivitäten können vom Klima beeinflusst werden

Überraschung im Untergrund – Monstervulkane tief unter uns – Vesuv: Ein Supervulkan wird angebohrt (Video)

Entdeckung: Vulkanische Aktivität folgt meist auf schnelle Eisschmelze

Neues aus der Geoforschung: Vulkane retten Riff, plötzliche Staubwalze

Tungurahua / Ecuador: Erhöhte Seismik und Aschewolke – 49 aktive Vulkane weltweit

Neue Erkenntnisse über die Entstehung von Vulkanausbrüchen

About aikos2309

12 comments on “Ort ohne Wiederkehr: Dallol gilt als eines der außergewöhnlichsten Geothermalgebiete der Erde (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*