Schule: Die Quälgeister, die sie riefen

web

Brandenburgs GEW beschwert sich über mangelnden Respekt von Schülern gegenüber Lehrern.

Die Schüler verlören den Respekt vor ihren Lehrern, beklagt die linke Lehrergewerkschaft GEW in Brandenburg. Sie gesteht damit indirekt auch das Versagen ihrer eigenen Erziehungspolitik ein.

Brandenburgs Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) beklagt öffentlich Gewalt und mangelnden Respekt seitens der Schüler. Als Lösung empfiehlt die DGB-Gewerkschaft der rot-roten Landesregierung dringend, mehr Sozialarbeiter und Schulpsychologen einzustellen.

„Wir sehen eine Zunahme von Fällen, von Beschimpfungen und Mobbing im Internet bis hin zu tätlichen Übergriffen“, so der Landesvorsitzende Günther Fuchs. Nicht Schüler ärgerten Schüler, nein Lehrer seien das Ziel von Übergriffen und Respektlosigkeit. Glaubt man Fuchs, so ist ein Verfall des Respekts der Schüler gegen-über Lehrern allgegenwärtig: „Die Hemmschwelle sinkt immer weiter und Verunglimpfungen von Lehrern nehmen besorgniserregend zu.“

Brandenburgs linke Lehrergewerkschaft ringt derzeit nicht nur mit der von ihr konstatierten mangelnden Achtung seitens der Jugend – neben der Genderpolitik und anderen Erziehungsfragen beschäftigt den Landesverband auch ein Kleinkrieg mit dem rot-roten Bildungsministerium um neue Kollegen und die personelle Ausstattung von Schulen in Zeiten staatlichen Sparens. Das Ministerium investiere einfach zu wenig in Gewaltprävention, klagt Fuchs. Die Klage der GEW über freche Schüler bleibt indes ohne Beleg. Brandenburgs Schullandschaft bietet auch relativ wenig Anlass, von vielen Problemschülern auszugehen.

Die Mark ist nicht nur ein dünn besiedeltes und somit vergleichsweise ländlich-friedlich geprägtes Bundesland, sie gehört auch zu den Bildungslandschaften Deutschlands die, abgesehen von staatlichen Einsparungen, von manchen Herausforderungen verschont geblieben sind. Insofern irritiert die neueste Zustandsbeschreibung der GEW zu unbotmäßigen Schülern. Dabei kann es sich kaum um die sonst besonders auffälligen Kinder „südländischer“ Eltern handeln, denn deren Anteil ist in Brandenburg minimal.

In den Grundschulen des Landes stehen 1714 ausländischen Kindern 103934 deutsche gegenüber. An den Gesamtschulen ist der Anteil noch geringer: 209 zu 16180 und an den Gymnasien verlieren sich 572 Schüler fremder Herkunft unter 50769 deutschen.

Rund 227000 Schüler hat die Mark insgesamt, davon sind über alle Schulformen verteilt 3500 Ausländer, also rund 1,5 Prozent. Zum Vergleich: In allen Schularten Berlins stellen Ausländer statistisch 42960 gegenüber 283026 deutschen Schülern und machen so gut 13 Prozent aus. „Kulturelle Missverständnisse“, wie GEW-Vertreter Integrationskonflikte gern freundlich bemänteln, sind somit kaum Ursache des nun beklagten Sittenverfalls.

Auch im Sozialen haben die Schulen in der Mark keine außergewöhnlichen Heraus-forderungen zu bewältigen. Fuchs sagt entsprechend, tätliche Übergriffe seien weiterhin die Ausnahme. Was der Gewerkschafter der Presse noch enthüllte, legt allerdings nahe, dass die GEW Schüler nicht nur im Kampf um Stellen instrumentalisiert, sondern dass das Problem des allgemein gesunkenen Respekts vor Lehrern hausgemacht ist: Die Schüler akzeptieren es laut Fuchs häufig nicht mehr, wenn Lehrer sich in ihre Auseinandersetzungen einschalteten und die Streithähne trennten.

Die GEW, selbst Speerspitze einer antiautoritären Schulerziehung, erntet, was sie säte. Auch stützte die GEW selbst viele linke Schulreformen, die in der Mark scheiterten (wie anderswo) und damit den Status von Lehrern und Bildungspolitikern aushöhlten: Darunter fallen der Abbau des mehrgliedrigen Schulsystems zum „inklusiven“ eingliedrigen, die Abwertung der Gymnasien und als Folge die wachsende soziale Trennung durch Flucht von Schülern in Privatschulen.

Grund- und Gymnasialschullehrer nahmen sichtbar ab. Die „eine Schule für alle“ bereitet indes ebenso zusätzlichen Stress und Probleme wie die Umsetzung der sogenannten Inklusion, der Aufnahme behinderter Schüler in Regelschulen. Rund ein Fünftel der Förderschulen der Mark wurde binnen zehn Jahren geschlossen.

Zudem: In kaum einem Bundesland fällt so viel Unterricht aus, wie in Brandenburg – laut Bildungsministerium gut jede zehnte Stunde.

So klagen denn Lehrer in der Mark seit Langem über eine besondere (auch haus-gemachte) Arbeitsbelastung. Dabei hatte die GEW 2013 höhere Löhne und mehr Freistunden für Lehrer durchgesetzt. Sie hat die problematischen Strukturen mit der rot-roten Landesregierung aber selber geformt und selten in Opposition zu ihr gestanden.
Das Kalkül der GEW, im Verein mit Rot-Rot über schulische Reformen immer mehr soziale Aufgaben für Lehrer zu erhalten und damit automatisch eine Aufwertung, mehr Stellen und eine bessere Lehrerbezahlung einzufahren, geht nicht auf.

Bevölkerungsschwund und Sparzwang engen die Spielräume solcher Politik zunehmend ein, aber auch ihr offensichtliches inhaltliches Scheitern. Trotzdem fordert die GEW zur Lösung der von ihr festgestellten „Respekt“-Krise jetzt alte Rezepte: „Es fehlen Schulpsychologen und Schulsozialarbeiter“, so Fuchs.

Quellen: f1online/preussische-allgemeine.de vom 23.06.2014

Weitere Artikel:

Deutsche Schüler nur mittelmäßige Problemlöser

Schweiz: Bern verbannt ungeimpfte Kinder von Schule

Die Bildungs-Hochstapler: Viel dümmer, als sie glauben

Schulen verbieten Handys auf dem Pausenhof

Sprachnotstand an der Uni: Studenten können keine Rechtschreibung mehr

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Schule: Der Besuch der Sextante D.

Bedeutender Verlust an Volksbildung (Videos)

3sat: Vom Strampler zu den Strapsen – Jugend ohne Kindheit (Video)

Gender Mainstreaming: Leid-Bilder der Gleichschaltung

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Armut: Mensa zu teuer – Studenten wandern zur Tafel ab

Die soziale Verwahrlosung der Gesellschaft (Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

Untertanen 2.0 – Ziemlicher Mist

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat (Teil 2 & Videos)

Geldverdienen ist nicht Lebenssinn (Videos)

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat

Gottfried Keller: Kleider machen Leute (Hörbuch & Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Ein Volksfeind (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Affichen – Am Anschlag (Video)

Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)

Transhumanismus (Videos)

Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Das ist das Leben…?

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Wasser zeigt Gefühle

Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

 

About aikos2309

One thought on “Schule: Die Quälgeister, die sie riefen

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Ihr habt eine Sorge, die hausgemachte Dummheit nicht überbieten kann! Vater und Mutter in eine Scheidung drängen, wegen der Arbeitsdimensionen und da den Streitereien um das Geld, dann die Nichteinmischung des Staates in Familie verletzt, dürfen Diebe, Räuber und Kinder die Regierung besetzt, sich nun einmischen und die Achtung der Verfassungsrichtlinien verletzend, die Eltern auch schuldig machen, für das Versagen des im Unterricht von doof- bis Plagiats-Träger-Lehrern und anderen Bediensteten in der Schule angestellt! So sind die Schulen dezentralisiert betreut und vergessen, was Schule lehren darf und was nicht und Lehrer dürfen die Schule beschützen und bessere Noten vergeben! Ob Brandenburg oder Hannover, überall, wo die SPD und GRÜNE den Finger rühren ist Verfassungsleben und Demokratie in Gefahr, denen geht die Enteignung nicht schnell genug und das Volk intressiert nicht! Und die Regierung hatte es versäumt, das Volk mit zu nehmen, siehe Verarsche aller Bevölkerungsteile! Das Einzige, was das System aufrecht erhält, das sind die Trolle und Systemhelfer, die aber merken, das mit Schule, Familie und auch ein Leben in Rente und Sozial nichts mehr hergibt! Diese Kinder in Brandenburg haben keine Disko, keine Treffpunkte, keine Heimat betreut und für das Volk, sie sind die schlimmsten Egoisten, weil sie auch die Kommunikation im Anstand und Recht nicht kennen! Danke Besatzer, aber gerade diese Jugend, ist auch staatenlose und ein kroppzeug, siehe die Verarsche damaliger Sozialisten im Nachkriegs-Deutschland und der heutigen genozidalen Anpisse durch die NWO-Chergen der Kapitalisten! Mitnichten ist es das Ende, denn diese Jungen sind satte und reife Früchte mit einem Hass auf Politiker und Sagende, sie sind doch freie und selbstständige Arschlöcher, die für ein Bonbon auch die Brücke herabspringen, bei der Leyen in deren Beihilfe-Kriege ziehen und psychisch zerstört dann nicht einmal Rente beziehen, weil sie in einem Krieg sind, den das Volk und die Versicherungen nicht tragen! Und das sehend, sind die Besatzer in Folge der Jahre nach 1945 auch als Genozidbetreiber in Haftung zu nehmen und unserem Volk voll Schadenersatzpflichtig, fass wir denn wieder ein Volk werden! Glück, Auf, meine Heimat und unsere Systemlinge, die haben keine Lust auf Ehrlichkeit und Frieden, sie verdienen ja mit! Schaumschläger, wie Medien, Sportler und auch Lehrer, die weder das Fach erlernten noch da selber Hand anlegen können! Nur eingepauktes Wissen wieder gebend, sind sie am Verbrechen des Genozid, wie auch unsere Historiker Schuldige in erster Linie, weil mit dem Volk auch da zuerst angetroffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*