Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

gossypol-sterilisation-maenner-frauen

Es scheint keine Grenzen zu geben für die Ambitionen der Rockefeller-Stiftung, fruchtbarkeitsreduzierende und sterilisierende Stoffe zu entwickeln und zu fördern.

Der jährliche Bericht der Rockefeller-Stiftung von 1985 betonte die Wichtigkeit einer Substanz namens “Gossypol” bzw. C30H30O8.

Gossypol ist ein toxisches Polyphenol das aus Baumwollsamen gewonnen wird und die Forschung der Stiftung erkannte es frühzeitig als ein wirkungsvolles Mittel zur Steri-lisation. Die brennende Frage war, wie man diese toxische Substanz in Nutzpflanzen einfügt.

“Ein weiterer Stoff von langfristigem Interesse für die Stiftung war Gossypol, ein Stoff der bei Männern einen fruchtbarkeits-reduzierenden Effekt gezeigt hat. Ende 1985 hatte die Stiftung insgesamt rund 1,6 Millionen Dollar Gelder bewilligt um wissenschaftliche Untersuchungen zu unterstützen und anzuregen über die Sicherheit und Effektivität von Gossypol.”

Im jährlichen Bericht der Stiftung von 1986 erklärt die Organisation, Forschung finanziert zu haben für den “breiten” Einsatz fruchtbarkeitsreduzierender Stoffe im Bezug auf Nahrung :

“Studien über Empfängnisverhütung bei Männern konzentrieren sich auf Gossypol, eine natürliche Substanz die aus Baumwollsamen gewonnen wird und über die chinesische Forscher herausgefunden haben, dass sie einen Anti-Fruchtbarkeitseffekt auf Männer hat. Bevor ein breiter Einsatz empfohlen werden kann, werden weitere Untersuchungen benötigt um herauszufinden ob eine Verringerung der Dosis unerwünschte Nebenwirkungen eliminieren kann ohne die Wirkungsfähigkeit als Verhütungsmittel zu reduzieren. Die Stiftung unterstützte Forschungen über die Sicherheit von Gossypol, die Umkerhrbarkeit [der Wirkung] sowie die Effizienz mit sieben bewilligten Zahlungen im Jahr 1986.”

Die “unerwünschten Nebenwirkungen” sind niedrige Kaliumwerte im Blut, Müdigkeit, Muskelschwäche oder sogar Lähmungen. Obwohl offiziell die Forschung über Gossypol in den späten 1990er Jahren beendet wurde, hat man im heutigen Jahrzehnt genau jene Sorte Baumwollsamen, die die Substanz enthalten, gesondert ausgesucht für eine Massenverbreitung. Um das Jahr 2006 herum startete eine Medienkampagne in der es hieß, dass diese Baumwollsamen Hunger und Armut bekämpfen könnten.

2006 berichtete NatureNews, dass RNA-Interferenz (RNAi) die Lösung brächte. Einerseits würde die Methode das Gossypol in Baumwollsamen um 98% reduzieren während die chemischen Verteidigungssysteme der restlichen Pflanze intakt bleiben. Der Artikel zitierte Dr. Deborah P. Delmer, Associate Director for Food Safety der Rockefeller-Stiftung:

“Deborah Delmer, Associate Director der Rockefeller Foundation in New York City und eine Expertin in landwirtschaftlicher Nahrungsmittelsicherheit, betont den Vorteil durch den Einsatz von RNAi, einen Genprozess auszuschalten anstatt eine neue Fuktion zu aktivieren.”

In dem jährlichen Bericht 1988 informierte die Rockefeller Stiftung über den Fortschritt auf dem Gebiet der Impfungen:

“Indiens Nationales Institut für Immunologie beendete 1988 erfolgreich die erste Phase von Versuchen mit drei Versionen eines Anti-Fruchtbarkeits-Impfstoffes für Frauen. Die Versuche wurden von der Regierung Indiens finanziert und von der Rockefeller-Stiftung unterstützt und ergaben, dass mit jeder der getesteten Impfungen mindestens ein Jahr an Schutz vor Schwangerschaften erwartet werden kann, basierend auf den Mengen von Antikörpern die als Reaktion auf die Immunisierungen gebildet wurden.”

In den 1990er Jahren wurde die Arbeit an diesen Impfungen zusammen mit den Zahlungen der Stiftung massiv erweitert.

Betsy Hartman, Direktorin des Population and Development Program am Hampshire College in Massachusetts und gleichzeitig “jemand der stark das Recht von Frauen auf eine sichere, freiwillige Empfängnisverhütung und Abtreibung befürwortet”, ist keine Unterstützerin des Impfstoffs. In ihrem Essay “Population control in the new world order” erklärt sie:

“Obwohl ein Impfstoff an nur 180 Frauen in Indien getestet wurde, wird er als ‘sicher’ bezeichnet, ‘ohne jegliche Neben-wirkungen und komplett reversibel’. Die Wissenschaft weiß ganz genau dass solche Beteuerungen inkorrekt sind; beispielsweise verbleiben viele Fragen über die Langzeit-wirkung auf das Immunsystem und den Menstruationszyklus. Es wurde auch auf Video aufgezeichnet wie Frauen in den Ver-suchsreihen Informationen über den Impfstoff vorenthalten werden. Nichtsdestotrotz wird dieser Impfstoff vorbereitet für einen großflächigen Einsatz.”

Erfahren sie mehr über die Rockefellers und die globale Eugenik-Agenda dem Dokumentarfilm ENDGAME:

Kommentar:

Den Wunsch nach Bevölkerungskontrolle gibt Rockefeller in seinem Buch selber zu.
Memoirs, gebundene Ausgabe von 2002, Autor David Rockefeller,
Kapitel “Proud Internationalist”
Seite 416:
I spoke about this in March 1972 before Chase Investment forums in Montreal, London, Brussels, and Paris, calling for an “international commission ….. “such vital fields as international trade and investments; environment problems; control of crime and drugs: population control;…”

Rockefeller forderte unter anderem eine internationale Kommission die sich auch um die Bevölkerungskontrolle kümmert…

Quellen: infokrieg.tv/recentr.com vom 17.08.2014

Weitere Artikel:

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Frankenstein Junior: Wissenschaftler sind bereit, genmanipulierte Babys von drei Eltern zu erzeugen

Bayer-Verhütungsmittel: Sterilisation mit Nebenwirkungen

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Medikamente und Chemie grenzenlos im Wasser (Videos)

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

Psychopharmaka sind oft die wahre Quelle für Amokläufe und Gewalt

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Frankenstein Junior: Wissenschaftler sind bereit, genmanipulierte Babys von drei Eltern zu erzeugen

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Steigende Lebenserwartung?

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

About aikos2309

10 comments on “Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

  1. „Wann begreifen die Deutschen endlich, dass sie von der Systempresse
    systematisch falsch informiert werden, und zwar schon seit unzähligen
    Jahren.
    Es sind die vielen privaten Blogs und Foren wo ihr die Wahrheit findet.
    Warum sollten die euch belügen?“

    Gewaltlos in die Zukunft mit dem Mut zur Wahrheit .
    Zünftiges Lied für Montagsdemo.

  2. Ich sach nur eins:
    Sobald ich JEMALS eingelandeted UFO erwische, oder ein wurmloch… bin ich hier weg.
    Kann nur besser sein als hier, egal wo.

    1. Hallo Xentor, bezüglich der UFOs und Aliens. Ich hatte das Vergnügen einige von den anderen Kindern Gottes zu treffen und zu sprechen. Sie haben den Kontakt gesucht. Und ich durfte ihren Planeten sehen, sehen wie sie leben. Aber dort gibt es für uns nichts zu tun. Man fühlt nur eine bedrückende unendliche innere Leere. Und es wird einem klar, dass es einen Grund gibt, weshalb wir hier sind.

      Euren Blog habe ich erst nach dieser Begegnung gefunden, und ihr habt mir so einige Fragen beantwortet. Vielen Dank dafür.

      Ich habe keine Angst mehr vor der Zukunft.
      Denn wer Angst hat, ist leicht zu manipulieren!

      PS: Schreibt bitte etwas über die Prophezeiungen der Wanga. Sie wusste schon damals welche gewaltigen Kräfte sich gegeneinander aufstellen werden, und wer siegen wird 😉

      PPS: Wurmlöcher oder UFOs sind nicht nötig um sich durch den Raum zu bewegen. Denn weil alles Energie ist, und wir ebenfalls Energie sind, müssen wir lediglich lernen unsere Absichten zu fokussieren, unsere Gedanken zu klären und auf das Ziel zu lenken. Das Universum ist ein einziges gewaltiges Nervensystem. Und die Wirklichkeit ist dem Traum näher als wir denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*