Astronomen beobachten erstmals Asteroiden-Kollision

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

bild1

Kosmische Kollision: Astronomen haben erstmals den Zusammenstoß zweier Asteroiden um einen fernen Stern beobachtet. Eine gewaltige Staubexplosion in der Materiescheibe um den Stern zeugt von dieser Kollision.

Solche Kollisionen gelten als entscheidende Baustofflieferanten für die Bildung von Gesteinsplaneten, wie die Forscher im Fachmagazin „Science“ erklären. Wie sich solche Kollisionstrümmer entwickeln, konnten sie nun erstmals live mit anschauen.

(Bild: So könnte der Asteroid unmittelbar nach der Kollision ausgesehen haben)

Asteroiden leben gefährlich: Viele von ihnen kreisen in Asteroidengürteln um ihre Sterne und stehen in ständiger Gefahr, miteinander zu kollidieren. Auch in unserem Sonnen-system ist dies der Fall. Noch extremer aber war dies in der Frühzeit des Planeten-systems, als allmählich die Protoplaneten aus der ständigen Kollision mit Staub und kleinen Gesteinsbröckchen heranwuchsen. Schon häufiger haben Astronomen zer-brochene Asteroiden oder Staubwolken zurückliegender Zusammenstöße beobachtet, eine Kollision quasi auf frischer Tat zu ertappen, gelang jedoch erst jetzt.

Die Entdeckung machten die Astronomen mit Hilfe des Infrarot-Weltraumteleskops Spitzer der NASA. Mit ihm hatten sie den 1.200 Lichtjahre entfernten Stern NGC 2547-ID beobachtet, der mit 35 Millionen Jahren noch relativ jung ist und den eine dichte Staub-scheibe umgibt. Und es tat sich etwas: Ausgerechnet in der fünfmonatigen Beobachtungs-pause, in der die Sonne zwischen dem Stern und der Erde lag, hatte sich die Staubscheibe enorm verändert.

bild2

(Bild: Ein plötzlicher Anstieg der Staubmenge um den Stern NGC 2547-ID8 zeigt die Kollision an)

Staubexplosion zeugt von Crash

Zwischen August 2012 und Januar 2013 gab es in der Staubwolke um den Stern eine regelrechte Explosion, die Staub in alle Richtungen schleuderte und die Staubmenge stark vergrößerte. „Wir glauben, dass in dieser Zeit zwei Asteroiden ineinander krachten und eine gewaltige Wolke aus Körnern in der Größe von sehr feinem Sand erzeugten“, sagt Erstautor Huan Meng von der University of Arizona in Tucson. Damit habe man erstmals den Zustand einer Materiescheibe um einen jungen Stern vor und nach einer solchen großen Asteroidenkollision beobachten können.

„Wir haben nicht nur die Trümmer einer großen Kollision gesehen, sondern konnten erstmals auch verfolgen, wie sie sich veränderten – das Signal schwächt sich ab, weil die Teilchen in der Trümmerwolke weiter miteinander kollidieren und so immer kleiner werden“, erklärt Koautorin Kate Su von der University of Arizona. Diese Staubkörner bewegen sich langsam vom Stern weg.

Planetenbildung live

Auch wenn viele Asteroiden durch solche Kollision im Umfeld junger Sterne zerstört werden, bildet der dabei entstehende Staub auch das Baumaterial, aus dem allmählich neue Brocken und schließlich auch Gesteinsplaneten entstehen. Als Resultat der Asteroidenkollision hat sich die Staubwolke um den Stern NGC 2547-ID enorm verdichtet – und schafft damit bessere Voraussetzungen für die Planetenbildung.

„Wir sehen die Entstehung von Gesteinsplaneten damit quasi direkt vor unserer Nase ablaufen“, sagt Teammitglied George Rieke von der University of Arizona. „Das ist eine einzigartige Chance, diesen Prozess in nahezu Echtzeit zu verfolgen.“ Die Astronomen werden den weiter beobachten um zu schauen, wie lange der durch die Kollision erzeugte Staub erhalten bleibt und ob vielleicht noch weitere solche Kollisionen zu sehen sind.

Quellen: NASA/scinexx.de vom 01.09.2014

Weitere Artikel:

Experten warnen: Asteroidengefahr unterschätzt

Meteorit-ähnliches Objekt geht über Russland nieder (Video)

Unbekanntes Objekt: Was erhellte den Nachthimmel über Süddeutschland? (Weitere Videos)

Norwegen: Skydiver wurde nur knapp von einem Meteoriten verfehlt (Videos)

Asteroid zerbricht auf mysteriöse Art (Video)

‘Eisberg-Tsunami’ in Grönland – Touristen-Boot im Glück

Feuer und Fluten: Buch aus 16. Jahrhundert zeigt Endzeitphantasien (Video)

Zwei Asteroiden kamen Erde näher als der Mond (Videos)

Spektakulärer Asteroiden-Einschlag auf Mond beobachtet (Video)

Asteroiden: Einer ist verschwunden und der andere fliegt heute vorbei (Video)

Komet löste Eiszeit vor 13.000 Jahren aus: Neue Erkenntnisse (Videos)

Asteroid mit zwei Gesichtern (Videos)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Ungewöhnliche Entdeckung im Asteroidengürtel: Ceres speit Wasserdampf (Video)

Komet Ison: Überraschungen stehen noch an (Videos)

Asteroiden: Heiße Mondseite hat größere Krater

Komet ISON: Wiedergänger aus dem Fegefeuer (Videos)

Abstürzender Meteorit verursacht Panik in Bangladesch

Himmelsspektakel: Komet Ison bekommt Gesellschaft

Meteorit von Tscheljabinsk: Neue Satellitenbilder zeigen Flugbahn des Feuerballs

Komet ISON jetzt schon mit bloßem Auge sichtbar – Sind zwei Splitter vom Kern abgebrochen? (Videos)

Tscheljabinsk-Meteorit: Tonnenschwerer Brocken bricht bei Bergung entzwei (Video)

Komet Ison: “Weihnachtsstern” kündigt sein Kommen an (Video)

Meteoriteneinschläge: Ein heller Blitz auf dem Mond (Video)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Komet auf Sonnenkurs: Ison gibt Gas (Video)

Wird Komet ISON im Januar 2014 einen Meteorschauer produzieren?

Rendezvous: Asteroid DA14 und Komet Ison

Gleißendes Licht am Himmel – Meteorit über Argentinien (Videos)

Komet explodierte über Spanien (Video)

Belebter Himmel – Zunahme von Asteroiden, Meteoriten und Feuerbällen (Videos)

Hoffen auf Jahrhundert-Kometen: Isons heiße Reise

18-Kilo Meteorit in Antarktis gefunden – Keinen passenden Beutel dabei – Relikt aus kosmischer Vergangenheit

Meteoriten-Einschlag in Russland: Forscher zeichnen Weg des Weltraumriesen nach (Video)

Meteorit in Russland: Sprengkraft von 100 bis 200 Kilotonnen, gefundene Fragmente und Fälschungen bei Ebay

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Russland: Meteorit-Einschlag, Schäden und 1.200 Verletzte – Feuerball über San Francisco – Asteroid DA14 – 6+ Erdbeben in Neuseeland & Philippinen (Videos)

Nibiru / Planet X reloaded

6.6 Erdstoß in Ostsibirien – Erdbebenserie in Nevada nahe Area 51 – Neutronen-Abfall – Meteoriten-Einschlag im Ural (Video)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Fossile Kieselalgen in Polonnaruwa-Meteoriten entdeckt

Sahara-Meteorit: Ein schönes Stück Marskruste?

300-Kilo-Meteorit in Polen

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Lazarus-Kometen: Hinter dem Mars beginnt der Kometen-Friedhof

About aikos2309

2 comments on “Astronomen beobachten erstmals Asteroiden-Kollision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*