Sudetendeutsche verzichten auf Entschädigung

sudetendeutsche

Die Sudentendeutsche Landsmannschaft besteht nicht weiter auf eine Rückgabe des durch die Vertreibung verlorenen Eigentums. Auch eine Entschädigung dafür fordern der Vertriebenenverband nicht mehr. Eine entsprechende Satzungsänderung beschloß die Landsmannschaft am Wochenende auf ihrer Bundesversammlung in München.

Bislang gehörte es zu den Zielen der Sudetendeutschen Landsmannschaft, „den Rechtsanspruch auf Heimat, deren Wiedergewinnung und das damit verbundene Selbstbestimmungsrecht der Volksgruppe durchzusetzen“. Darauf wurde in der veränderten Satzung nun verzichtet. Ersatzlos gestrichen wurde auch der Absatz, Zweck der Landsmannschaft sei es, „das Recht auf Rückgabe bzw. gleichwertigen Ersatz oder Entschädigung des konfiszierten Eigentums der Sudentendeutschen zu wahren“.

Künftig will sich die Sudentendeutsche Landsmannschaft unter anderem dafür einsetzen, „Völkermord, Vertreibungen, ethnische Säuberungen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, menschen- und völkerrechtswidrige Enteignungen sowie Diskriminierungen weltweit zu ächten“.

Bekenntnis zur Mitverantwortung am Holocaust

In einer ebenfalls am Wochenende beschlossenen Grundsatzerklärung bekannte sich die Landsmannschaft zudem „deutlich wie nie zuvor“ zu ihrer „Mitverantwortung für die Verfolgung und Ermordung von Sudetendeutschen und Tschechen, die dem nationalsozialistischen Regime mißliebig waren, sowie für den Holocaust an den Juden in Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien“.

Der Bundesvorsitzende der Sudentendeutschen, Bernd Posselt (CSU), zeigte sich erfreut darüber, daß die Delegierten seinem Reformkurs gefolgt seien. Die Beschlüsse machten die Landsmannschaft „zukunftsfest“, hieß es in einer Mitteilung. Auch werde dadurch ihre „Rolle als Bindeglied im deutsch-tschechischen Dialog“ gestärkt.

Quellen: AP/dpa/jungefreiheit.de vom 02.03.2015

Weitere Artikel:

Tschechen und Slowaken im Gulag

2. Weltkrieg: “Trümmerfrauen”-Mythos – Mehr Wunsch als Wirklichkeit (Video)

Tschechiens Präsident Zeman nennt ukrainischen Regierungschef Jazenjuk „Premier des Krieges“

Bomben auf Dresden: Alliierten-Holocaust an unschuldigen Deutschen, mit mehr als 500.000 Toten

Immer mehr Juden fliehen aus Ukraine (Video)

Erst freiwillig, dann unter Zwang: Tschechen im Totaleinsatz für Deutschland

Befreiung von Auschwitz: Verzerrung der Geschichte (Video)

Tschechien: Erinnern und vergessen am Jahrestag der Samtenen Revolution

Die katholische Kirche und der Holocaust

Chruschtschow, Novotný und die Tschechoslowakei

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Holocaust-Studie: Mehr als 40.000 Nazi-Zwangslager in Europa

Ukraine: Massenmord im Donbass – Westen leugnet humanitäre Probleme – Slowakei und Tschechien stationieren keine NATO-Truppen (Videos)

War der Zerfall der Sowjetunion widerrechtlich?

Der letzte Tag (Video)

Václav Klaus: Der Euro ist ein tragischer Fehler Europas

Note der Sowjetregierung an die drei Westmächte zur Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland (Videos)

Staatsstreich von Oben – Ermordung von J.F. Kennedy

Vaclav Klaus: “Die EU trägt zu all dem Schlechten bei, was in Tschechien geschieht”

Unsichtbare Hand: Die Agenda schreitet voran – Chodorkowski-Rothschild-Connection

Deutschland: Am Anfang der Einheit stand eine Lüge (Videos)

Die Rede, die John F. Kennedys Schicksal besiegelte (Video)

“Verrat & Schande” – Die Wut der Tschechen auf die EU-Fahne

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Angriffsorganisation Nato: Allianz rückt immer näher an Russlands Grenzen

Müntefering regt gesamtdeutsche Verfassung an – “Es habe nie wirklich eine Wiedervereinigung gegeben…”

Antikorruptionsrazzia beim Premier: Politisches Beben in Prag

Stay Behind und Gladio: Neue Hinweise auf Staatsterrorismus in Deutschland und Luxemburg (Videos)

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Digital stabilisiertes Video des JFK-Attentats (Video)

Russland zieht die Dame (Videos)

Vaclav Klaus: Vergabe von Friedensnobelpreis an EU ein tragischer Fehler

USA organisieren von Deutschland aus Kidnapping und Drohnenkrieg

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Nachtrag & Videos)

Neuer Destabilisierungs-Versuch gegen Venezuela: „Hinter diesen Studenten steckt die Putsch-Opposition“ (Video)

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Eine “farbige Revolution” schlägt in Bosnien ein

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Ukraine im Griff des Imperialismus (Videos)

Deutschland knickte ein und lockerte Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

BRD – So versaut man sich Beziehungen

„Menschenrechte als politisches Druckmittel”: Russland übt scharfe Kritik an Deutschland

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Youtube: Deutschland weltweit mit den meisten gesperrten Videos

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

Altes Abkommen: Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

Geheimdienstverbrechen: Flüchtlingsfalle an der falschen Grenze zur Tschechoslowakei

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

2 comments on “Sudetendeutsche verzichten auf Entschädigung

    1. Ich bin Sudetendeutsche und wurde im Dezember 1945 von vertrieben. Ich habe niemals auf eine Wiedergutmachung verzichtet. Auch von meinen inzwischen verstorbenen Eltern ist mir dies nicht bekannt. In wessen Namen wurde ein Verzicht erklärt ? Es ist ein Hohn, wenn dies behauptet wird. Offensichtlich sind Vertreibung und weitere Grausamkeiten, welche von Tschechen an den Deutschen begangen wurden vergessen. Aber: Unrecht verjährt nicht, vielleicht gibt es auch hier noch Genugtuung – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*