Schwache Sonne führt zu Rekorde brechender Kälte innerhalb weniger Monate – Ausbruch Polarwirbel

Teile die Wahrheit
  • 178
  •  
  • 2
  • 11
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Sonnenaktivität ist seit einigen Jahren sehr schwach und weltweit weisen Forscher darauf hin, dass es zu einer globalen Abkühlung kommen kann, wenn die Sonne schwächelt.

Entgegen dieser Fakten bestreitet das Lager der Klimaerwärmung, dass die Sonne überhaupt etwas mit Erwärmung und Abkühlung unserer Erde zu tun haben könnte.

Zu bedenken ist: Was ist wirklich dran an der Propaganda der globalen Erwärmung durch Menschenhand, wenn doch unsere wichtigste Wärmequelle schwächelt?

“Die Sonne wird in eine der schwächsten und tiefsten Sonnenaktivitäten seit dem Weltraumzeitalter eintreten”, so der Wissenschaftler Tony Philipps am 27. September 2018.

2018 fehlen die meisten Sonnenflecken, und die obere Atmosphäre der Erde reagiert, sagt Phillips, Herausgeber von spaceweather.com.

Daten des TIMED-Satelliten der NASA zeigen, dass die Thermosphäre (die oberste Luftschicht um unseren Planeten) abkühlt und schrumpft, wodurch der Radius der Atmosphäre buchstäblich abnimmt.

Martin Mlynczak vom Langley Research Center der NASA und seine Kollegen haben kürzlich den „Thermosphere Climate Index“ vorgestellt.

Der Thermosphere Climate Index (TCI) gibt an, wie viel Stickoxidmoleküle (NO) in den Weltraum gelangen. Während des Sonnenmaximums ist TCI hoch (was „heiß“ bedeutet); Während des Solar-Minimums ist es niedrig (was „kalt“ bedeutet).

“Im Moment ist es sehr niedrig … 10-mal kleiner als in aktiveren Phasen des Sonnenzyklus”, sagt Mlynczak.

Der NASA-Wissenschaftler, Martin Mlynczak, führt fort, dass es bald rekordbrechende Kälte geben kann, wenn dieser Negativtrend der Sonne fortgesetzt wird. Und diese Kälte kann innerhalb weniger Monate kommen.

Ungewöhnlicher Ausbruch: Polarwirbel bringt Nordhalbkugel Schnee und Kälte

Nachdem es diesen Herbst in Europa zu warm und trocken war, kündigt sich nun ein plötzlicher Wintereinbruch an. Der soll nicht nur eiskalte Temperaturen, sondern auch Schnee nach Deutschland bringen. Dafür verantwortlich ist ein ungewöhnlicher Ausbruch des Polarwirbels, der auch in den USA für Chaos sorgt.

Polarwirbel zieht Schleife durch Europa

In Europa zieht die Windbarriere des Polarwirbels eine regelrechte Schleife durch den Kontinent. Der Polarwirbel ist ein stabiles System von Westwinden, die um den Nordpol kreisen.

Diese starken Winde wirken wie eine Barriere und schirmen normalerweise die besonders kalte Arktisluft von der milderen Luft weiter südlich ab. Wenn diese Barriere sich abschwächt oder sich weiter in den Süden verschiebt, bekommen die darunter liegenden Länder einen kräftigen Kälteschub zu spüren.

Die Lage des Wirbels führt dazu, dass es in Deutschland und Teilen Osteuropas eisig kalt wird, während es beispielsweise in Island relativ warm bleibt.

USA: Wintersturm Avery bringt Schneechaos

Nicht nur in Mitteleuropa rückt der Winter näher. Auch auf der anderen Seite der Welt in den Vereinigten Staaten von Amerika steht diese Woche der erste richtige Wintereinbruch bevor.

Die Ursache für den Kälteschub an der US-Ostküste ist ein ebenfalls ein Ausbruch des Polarwirbels. An der US-Ostküste verschiebt sich dieser in den nächsten Tagen nach Süden. Deshalb trifft es diese Region besonders stark.

Sturm Avery bringt nicht nur fallende Temperaturen, sondern auch kräftige Regen- und Schneefälle. Der Nationale Wetterdienst hat bereits Wetterwarnungen für eine Reihe von Staaten von Arkansas bis zur Ostküste herausgegeben.

Dieser Wintereinbruch steht im starken Kontrast zu den wüstenartigen Bedingungen in Kalifornien, die dort aktuell zu weiteren Waldbränden führen. Kalifornien liegt an der US-Westküste nicht viel weiter südlich als die vom Schneesturm bedrohten Gebiete, trotzdem kommt dort nichts von der Kälte an.

Schnee-Tsunami in Russland

Uns erreichen spektakuläre Aufnahmen (siehe unteres Video) eines Schneesturms in der russischen Stadt Krasnojarsk. Es ist die drittgrößte Stadt in Sibirien. Der Schnee-Tsunami, wie ihn die lokalen Medien nannten, reduzierte die Sicht schlagartig binnen weniger Minuten und bedeckte alles mit einer dünnen Schneedecke.

Laut der Zeitung “The Sibirian Times” stürzte die Temperaturen während des Schneesturms von plus 3 auf minus 6 Grad.

In der gleichen Region wurden diese Woche in der Stadt Norilsk Temperaturen von minus 25 Grad und mehr gemessen.

Hier erlebte Demian Bulavinets das natürliche saisonale Phänomen der “Lichtsäulen”. Dies ist ein Vorbote des Winters.

Er schrieb: “Wir wissen von Kindheit an, dass, wenn das Licht wie eine Säule steigt, es Frost ist.”

Dies ist ein atmosphärisch-optisches Phänomen in Form eines vertikalen Lichtbandes, das über oder unter einer Lichtquelle zu liegen scheint. Ursache sind winzige Eiskristalle in der Atmosphäre oder Wolken.

(Bei -30C gefrorene Instant-Nudeln halten eine Gabel)

Als die Temperatur weiter sank, setzte ein anderer Bewohner aus Norilsk, genannt Lanefdesfous70, sein Abendessen mit koreanischen Nudeln der Kälte aus.

 

Die Gabel mit den Nudeln brauchte nur vier Minuten, um zu gefrieren, während die würzige Basis seiner Mahlzeit eine halbe Stunde dauerte.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Video:

Quellen: PublicDomain/de.sott.net/weather.com/siberiantimes.com am 16.11.2018

About aikos2309

One thought on “Schwache Sonne führt zu Rekorde brechender Kälte innerhalb weniger Monate – Ausbruch Polarwirbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.