Enthüllt: Alle Beauftragten und Unternehmen von Königin Elisabeth, die die Welt kontrollieren (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 4
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  

Es ist uns vielleicht nicht bewusst, aber die Amerikaner sind immer noch Untertanen der britischen Monarchie. Die Amerikaner wurden durch Geschichtsbücher und Schulunterricht indoktriniert (Propaganda), um sie glauben zu machen, sie hätten die amerikanische Revolution gewonnen. Aber das haben sie nicht. Sie sind immer noch Untertanen von Königin Elisabeth.

Die Geschichtsbücher wurden von den Siegern und ihren großen Verlegern verfasst. Und es war viel einfacher, die neuen Kolonien zu kontrollieren, indem sie sich für unabhängig hielten, während die britische Krone ihre Tentakel sorgfältig über ganz Amerika ausbreitete, Tentakel, die mit jedem Jahr länger und stärker wurden.

Es ist nicht das Amerika, für das es gehalten wird. Das ist die große rote Pille. Die meisten von uns, die auf der Erde leben, werden immer noch von der Königin beherrscht.

Die königlichen Privilegien

Das englische Recht verbietet es, die Monarchie über ihre persönlichen und geschäftlichen Verhältnisse zu befragen (Angehörige europäischer Königshäuser sollen vier Augenzeugen zufolge bei Menschenjagdpartys Kinder getötet haben (Videos)).

Dies gilt für die meisten europäischen Könige, ob sie inthronisiert sind oder nicht. Der Reichtum der Monarchien befindet sich außerhalb der Länder, die den Reichtum hervorgebracht haben.

Die Offshore-Banken der britischen Krone verfügen über das größte Privatvermögen der Welt, das auf 35 Billionen US-Dollar [31,13 Billionen Euro] geschätzt wird. Vielleicht besitzt und kontrolliert die britische Krone noch immer ihre Commonwealth-Nationen, einschließlich der amerikanischen “Kolonien”.

Monarchien sollten keine kriegsführenden Bankiers sein, die Konflikte und Chaos verursachen, um daraus Profit zu schlagen oder eine Volkswirtschaft zu ihrem persönlichen Vorteil zu destabilisieren. Aber genau das tun sie schon seit geraumer Zeit, und die Geschichte ist eine Abfolge von unmoralischen Kriegen, die von Monarchien, dem Vatikan und anderen Religionen verursacht werden (Warum die London City Bankster und Rothschilds den blutigen amerikanischen Bürgerkrieg anzettelten (Video)).

Unzählige Millionen sind gestorben, während Könige und Päpste weiterlebten, um über etablierte Institutionen, die geschaffen wurden, um die Bürger zu kontrollieren, den ganzen Reichtum an sich zu reißen.

Der Commonwealth of Nations, angeführt von Königin Elisabeth II., besteht aus 53 Nationen, die sich über den Globus erstrecken und ein Fünftel der Landmasse der Erde sowie einen sehr hohen Prozentsatz ihrer strategischen Ressourcen und Bevölkerung ausmachen.

Die Königin gehört dem Souveränen Malteserorden an und ist dem Papst durch den größten Insiderhandelsclub der Welt treu ergeben. Die Briten sind in der Tat auch Erfüllungsgehilfen des vatikanischen Souveränen Malteserordens.

Die Königin gehört dem Souveränen Malteserorden an

Der Souveräne Militärorden Maltas (SMOM) übernahm die Kontrolle über die Macht und den Reichtum des Templerordens innerhalb des römischen Systems. Der Malteserorden kontrollierte jahrhundertelang die Banken- und Militärmacht des Vatikans durch die erste Zentralbank, die Vatikanbank.

Der Malteserorden wurde 1798 mit Unterstützung von Napoleon Bonaparte dem römisch-katholischen Priesterorden der Jesuiten (Gesellschaft Jesu) unterstellt. Dies sollte schließlich dazu führen, dass die Jesuiten die britische Kontrolle über die Insel Malta übernehmen und ein von britischen Jesuiten besetztes Jesuitenkolleg gründeten.

Die Jesuiten wurden im katholisch kontrollierten Europa durch diese Unterdrückung etwas gelähmt, und so bedienten sie sich protestantischer Bankhäuser, um sich den Reichtum Südamerikas zu sichern, und schlossen ein Bündnis mit den venezianischen Einflüssen über Großbritannien wie der Familie Pallavicini, die die Monarchie und die Rothschilds kontrollieren.

Die Jesuiten setzten 1840 die Blutlinie des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha als britische Monarchen ein. Dieses Haus ist heute als das Haus Windsor bekannt, das immer noch das Vereinigte Königreich und die Nationen des Commonwealth regiert.

Das gleiche Schicksal sollte schließlich dem Vatikan selbst widerfahren, nachdem er 1773 die Jesuiten unterdrückt hatte. Der Jesuitenorden übernahm 1814 die Kontrolle über das Papsttum und hatte sich erneut für seine Verfolgung gerächt.

Der Malteserorden und die anerkannten protestantischen Divisionen spielen alle eine Rolle, die vom Jesuitenorden befohlen wird. Dies schließt den Order of Saint John ein, der von Königin Elisabeth II. kontrolliert wird. Wenn man sich die letzten Großmeister des Malteserordens ansieht, stellt man fest, dass sie alle aus Großbritannien kamen.

Der frühere Großmeister Andrew Willoughby Ninian Bertie war ein Cousin von Königin Elisabeth II. und stammte aus dem Großpriorat von England. Der britische Arm des Malteserordens, der St. John’s Wood kontrolliert, ist als das Großpriorat von England bekannt.

Dieser Ort war einst auch Hauptsitz der Tempelritter in Großbritannien. Der Malteserorden besaß sogar Londinium (die City of London).

Die City of London wurde schließlich vom Malteserorden als ihr Hauptquartier vermietet. Die Jesuiten übernahmen Londinium 1825 mit Unterstützung der Familie Rothschild, die zur mächtigsten Wirtschaftsmacht Englands geworden war (Das haben die City of London, der Vatikan und die BIZ Bank gemeinsam).

Wenn man sich viele der einflussreichen Machtpositionen von heute ansieht, sei es im Bankwesen, im militärischen Bereich, in der Pharmaindustrie oder in den Geheimdiensten, stößt man immer auf Malteserritter.

Die Malteserritter arbeiten hauptsächlich für den Schwarzen Adel (Königshäuser ohne aktiven Thron), den Vatikan und die verschiedenen päpstlichen und königlichen Orden, insbesondere die Jesuiten, die letztendlich die Kontrolle über den Vatikan und den Malteserorden ausüben.

Die am stärksten kontrollierenden inneren Zentren des Malteserordens sind der Hosenbandorden und die Pilgrims Society, die von der Königin kontrolliert werden.

Wenn man sich ansieht, wer die Finanzwelt kontrolliert, stellt man fest, dass es sich um den Ritterorden des Heiligen Grabes von Jerusalem, den Malteserorden und das Opus Dei durch die City of London Corporation und die Worshipful Company of Mercers sowie die neuere Worshipful Company of International Bankers handelt.

Das Offshore-Königreich der Königin

Ein Drittel des weltweiten Vermögens wird im Ausland gehalten, und etwa die Hälfte des Welthandels fließt durch diese Steueroasen. – Tax Justice Network

James S. Henry, der frühere Chefökonom bei McKinsey & Company, schätzt, dass reiche Einzelpersonen ein Privatvermögen von rund 35 Billionen US-Dollar [31,16 Billionen Euro] in Steueroasen und 6,1 Billionen US-Dollar [5,43 Billionen Euro] in Staaten haben, die von Großbritannien abhängig sind.

Aufgrund dieser Offshore-Buchhaltung wird geschätzt, dass 60% des weltweiten Handels nun aus internen Transaktionen innerhalb multinationaler Unternehmen bestehen.

Insgesamt wird geschätzt, dass diese komplexen multinationalen Offshore-Unternehmen eine Steuerhinterziehung in Höhe von rund 240 Milliarden US-Dollar [213,68 Milliarden Euro] pro Jahr betreiben.

Die City of London ist heute die Geldwäschehauptstadt der Welt, indem britische Firmen korrupte Beamte und Kriminelle auf der ganzen Welt unterstützen, um Billionen von US-Dollar an unrechtmäßigen Gewinnen zu verbergen. In Großbritannien ansässige Banken haben seit dem Jahr 2000 dazu beigetragen, mehr als 6 Billionen US-Dollar [5,34 Billionen Euro] an schändlichen Zahlungen und Erlösen aus Straftaten zu verbergen.

Die Kaimaninseln profitieren von der zusätzlichen Unterstützung, ein Territorium des Vereinigten Königreichs zu sein. Die Kaimaninseln bieten eine Reihe von steuerfreien Anreizen bei wenig Finanzregulierung und Aufsicht.

Heute ist das Land das fünftgrößte Finanzdienstleistungszentrum der Welt. Es beheimatet über 10.000 Investmentfonds, über 200 Banken, über 90.000 Unternehmen und 140 Treuhandunternehmen. Sie sind die weltbeste Adresse für Hedgefonds und firmeneigene Krankenversicherungen.

Bermuda ist ein weiteres Teilgebiet des Vereinigten Königreichs, das seit Langem als Steueroase bekannt ist. Das Steuersystem Bermudas erhebt Steuern auf die Lohn- und Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter, nicht jedoch auf Unternehmensgewinne oder Kapitalerträge. Der größte Kunde für Offshore-Transaktionen sind die USA.

Guernsey gehört zur britischen Krone, macht jedoch bei Angelegenheiten wie der Besteuerung seine eigenen Gesetze. Die Insel mit 65.000 Einwohnern hat große Anstrengungen unternommen, um ein Ziel für Offshore-Finanzdienstleistungen zu werden, und die Hauptstraße ist gesäumt von Privatbanken, Anwaltskanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Jersey ist ein weiteres im Ärmelkanal gelegenes kleines Schutzgebiet der britischen Krone. Jersey druckt seine eigenen Banknoten und macht seine eigenen Steuergesetze.

Eine Kultur der Geheimhaltung und Verschwiegenheit auf der Insel hat dazu geführt, dass in Jersey ein Vermögen von schätzungsweise 5 Milliarden US-Dollar [4,45 Milliarden Euro] pro Quadratmeile vorhanden ist. Die Hälfte des Steuerhinterzieheungshandels Jerseys stammt aus Großbritannien (Die dunkle Geschichte des britischen Königshauses (Videos)).

Die “britische” Federal Reserve Bank

Nach dem Vorbild des ersten Großkonzerns in England, der British East India Company, verursachen Warlord-Banker Kriege, um dadurch Profit zu machen. Sklaverei und die Plünderung von Minen, Gold, Diamanten, Mineralien und Land gehören für einen Imperialisten zum Tagesgeschäft.

Englands Imperialismus hat weltweit Einfluss auf die Praktiken im Wirtschaftssektor und Bankwesen ausgeübt, und die Bediensteten und Vertretungen der Krone kontrollieren seit Jahrhunderten die globalen Ressourcen.

Zwischen den Rothschilds, der Bank von England und den Londoner Bankhäusern besteht eine direkte Verbindung, die letztendlich die Aktionäre der Federal Reserve Bank mit ihren Tochterunternehmen in New York und der City of London verknüpft.

Die beiden wichtigsten Rothschild-Vertreter in New York, JP Morgan Co. und Kuhn, Loeb & Co., waren diejenigen Firmen, die die Konferenz auf Jekyll Island arrangierten, welche zur Schaffung des Federal Reserve Act führte, und die darauffolgende erfolgreiche Kampagne leitete, damit der Plan vom Kongress als Gesetz verabschiedet wird, der 1914 die kontrollierenden Aktienbeträge der Federal Reserve Bank in New York erwarb.

Die Hauptgeschäftsführer dieser Unternehmen wurden 1914 ins Direktorium der Federal Reserve Bank und in das Beratungsgremium berufen. 1914 veranlassten einige (durch Blutsverwandtschaft oder Geschäftsbeziehungen verbundene) Familien, die Kontrollaktien bei bestehenden Banken besaßen, den Kauf von Kontrollaktien bei den Regionalbanken der Federal Reserve Bank.

Aus der Prüfung der Tabellen und des Textes im House Banking Committee Staff Report of August, 1976 und der aktuellen Aktionärsliste der zwölf regionalen Federal Reserve-Banken geht dieselbe Familienkontrolle hervor.

Die Königin liebt Kriegsbeute

Schauen wir uns nun die Top-Aktionäre der Top-Militärauftragnehmer für Amerika an, die wir Corporate Warlords oder Bankster Warlords nennen, um herauszufinden, welche Verbindungen sie zu den Investitionen der britischen Krone haben könnten:

Vanguard Group, State Street Corp, Capital Research Global Investors, Templeton Investment Counsel LLC, Barclays Bank Plc, BlackRock Investment Management (UK) Ltd., Schroders Investment Management, Capital World Investors, Bank of America Corporation, JPMorgan Chase & Co., Bank of New York Mellon Corp, Black Rock Advisors, Black Rock Fund Advisors, Old Republic International, Wellington Management Company, BlackRock Institutional Trust Company, N.A., Evercore Trust Company, N.A., FMR, LLC, Invesco Ltd., Franklin Resources, Goldman Sachs Group Inc. und T. Rowe Price Group, Inc.

Bemerkenswert an dieser Liste ist, dass sich hinter manchen dieser Namen einige der üblichen Verdächtigen finden: die Rothschilds, Rockefellers, Morgans, Warburgs und den Rest der Bankster-Warlords (Das Kartell: Die Morgans, Rockefellers & Rothschilds – Russischer Fernsehsender entlarvt Macht der Rothschilds (Videos)).

Um die Dinge noch komplexer zu machen und damit wir nie herausfinden können, wer verantwortlich ist, besitzt jedes dieser Unternehmen größere Anteile an jedem anderen Unternehmen.

Sie sind wie eine Weinrebe miteinander verflochten. Wenn wir genauer hinschauen, stellen wir fest, dass jedes dieser Unternehmen internationale Geschäfte tätigt und in internationale militärische Unternehmungen investiert.

Diese Art von “körperschaftlicher Kriegsführung” ist transnational. Es geht nicht darum, entweder international oder global tätig zu sein. Diese Unternehmen agieren außerhalb der Kontrolle Amerikas als Nation und unterhalten engere Beziehungen zu Großbritannien als zu Amerika. Sie arbeiten mit ihrer transnationalen ökonomischen Kriegsführung gegen die Amerikaner und verdienen bei Konflikten an beiden Seiten.

Im Wesentlichen sind diese britischen und internationalen Konzerne Kriegsverbrecher wie Henry Schroder, der Brite, der sowohl Hitler als auch England finanzierte. Diese Art von Bankenkriegsführung ist in der britischen Geschichte weit verbreitet.

Die gewinnbringende Kriegsmaschinerie der Krone

Im Grunde genommen haben alle Verschwörungstheorien über die Königin von England etwas für sich, nachdem man der Geldspur der Warlord-Banker gefolgt ist, die die Federal Reserve Bank gegründet haben. Aber im Gegensatz zu den meisten Verschwörungstheorien sind die Regionalbanken der Federal Reserve Bank nicht die wahren Übeltäter.

Die wahren Übeltäter sind die ursprünglichen Investoren der oben aufgeführten Unternehmen, die dem Militär durch alle Arten von Kriegen – physischen Konflikten, Cyberkrieg und wirtschaftlichen Terrorismus – dienlich sind.

Es ist das ineinander verflochtene Gewebe der Investitionen der kriegsunterstützenden Konzerne, die ein System geschaffen haben, das an Großbritannien … und nachfolgend an Rom gebunden ist.

Durch die Vereinigung der königlichen Familien der Welt, die Mitglieder des Malteserordens sind, haben wir es mit einer ökonomisch ausgerichteten Geheimdienstgemeinde zu tun, die umfassenden Insiderhandel auf transnationaler Ebene betreibt.

Die Monarchien wahren ihre finanziellen Interessen und geben den Reichtum an ihre Familienmitglieder weiter. Aus diesem Grund heiraten so viele der reichsten Familien untereinander – damit “alles in der Familie” bleibt.

Die reichsten und mächtigsten Menschen der Welt gehören dem Malteserorden, dem Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem, dem Hosenbandorden, dem Deutschritterorden und anderen Orden an, die der britischen Krone und nachfolgend dem Vatikan treu ergeben sind.

Wenn man die Perspektive erweitern will, kann man hinzufügen, dass die Gesellschaft Jesu, die Jesuiten, auf allen Ebenen beteiligt sind und unermüdlich als Soldaten des Papstes daran gearbeitet haben, das ultimative “Insider-Spionagenetzwerk” für die Vatikanbank zu schaffen (Drei Unternehmen, welche die Welt regieren: City of London, Washington DC und Vatikanstadt).

Königin Elisabeth und Prinz Charles in “Paradise Papers” enthalten

Durch die Aufdeckung der vertraulichen Dokumente, die Einblicke in Aktivitäten von Superreichen und Unternehmen in der Offshore-Welt gewährt hat, sind auch die zwielichtigen Investitionen der beiden Mitglieder des britischen Königshauses ans Licht gekommen und in Kritik geraten.

So soll Königin Elisabeth in dubiose Offshore-Geschäfte verwickelt sein, indem ihre Vermögensverwalter angeblich über einen Fonds auf den Kaimaninseln in die Haushaltswarenkette Brighthouse investiert haben, die bei Zinssätzen von bis zu 99,9 % Ware auf Raten verkauft. Die Investitionen waren laut den zuständigen Vermögensverwaltern “geprüft und legal”, aber die britische Opposition fordert eine öffentliche Untersuchung.

Aber auch Königin Elisabeths Sohn, Prinz Charles, soll laut des britischen Senders BBC 113.500 Dollar [ca. 101.000 Euro] in eine Firma in Bermuda investiert haben, die mit Emissionsgutscheinen auf tropische und subtropische Wälder handelt, obwohl der Handel mit CO2-Gutschriften im Regenwald laut des Kyoto-Protokolls und Europäischen Emissionshandels verboten ist.

Anstatt seinen Fehler einzugestehen, soll sich Prinz Charles bei verschiedenen öffentlichen Auftritten allerdings für ein Aufheben dieser Verbote eingesetzt haben, weshalb ihm öffentlich vorgeworfen wird, dass daraus ein direkter Interessenkonflikt entstehe (Prinz William: „Entvölkerung Afrikas im Namen des Naturschutzes“ – Krankheitserreger und Impfstoffe als Waffe (Videos)).

Wie ein Sprecher von Prinz Charles zur Entkräftung der Vorwürfe erklärte, habe sich der Prinz schon immer gegen den Klimawandel engagiert, weshalb er keine Verbindung zwischen den Investitionen seines Herzogtums und seinem öffentlichen Wirken sehe. Wörtlich sagte er:

Der CO2-Markt ist eines von vielen Themen, für die sich der Prinz seit den 1990er Jahren eingesetzt hat und wofür er sich heute weiter einsetzen wird.

Außerdem habe der Prinz keinen direkten Einfluss auf die Investitionen seines Herzogtums.

Es gibt jedoch viele Tatsachen, die im Widerspruch zu dieser Darstellung stehen. Dazu gehört, dass der Fonds des Herzogtums insgesamt 896 Millionen Pfund [1,038 Milliarden Euro] verwaltet, wovon Prinz Charles seinen Lebensunterhalt finanziert.

Darüber hinaus ist bekannt, dass Prinz Charles mit dem Direktor der Firma in Bermuda, der Sustainable Forestry Management Ltd., privat eng befreundet ist. Zudem ist in einem internen Protokoll der Sitzung zwischen dem Vermögensverwalter des Herzogtums und der Sustainable Forestry Management Ltd. davon die Rede, dass die Investitionen des Herzogtums “vertraulich” behandelt werden sollen, außer wenn eine gesetzlich vorgeschriebene Informationspflicht besehe (Die Königin von England ist für schuldig befunden…).

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 14.05.2019

About aikos2309

One thought on “Enthüllt: Alle Beauftragten und Unternehmen von Königin Elisabeth, die die Welt kontrollieren (Videos)

  1. Ich habe mal gelesen daß Rechtsanwälte in den USA vor Ernennung zum Anwalt einen Treueschwur auf die britische Krone (und eben nicht auf die US-Verfassung) zu leisten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.