Pädophile Elite: Künstler verändert Hollywood-Plakate, um Epstein, Polanski und “Pedowood” zu entlarven (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 3
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  

Ein konservativer Straßenkünstler hat Los Angeles mit Plakaten überzogen, auf denen er die Pädophilen-Epidemie in Hollywood entlarvt.

Anstelle von Brad Pitt und Leonardo DiCaprio erscheinen auf Plakaten für Quentin Tarantinos nächsten Film Once Upon a Time in Hollywood, die der Straßenkünstler Sabo umgestaltet hat, Bilder des Kindersexhändlers Jeffrey Epstein und des Pädophilen Roman Polanski.

Laut Sabo sollen die Werbetafeln die Unterhaltungsindustrie entlarven, weil sie Polanski, der sich vor vier Jahrzehnten der Kindesvergewaltigung schuldig bekannt hat, und in geringerem Maße Epstein, der Anfang Juli wegen Kinderhandels verhaftet wurde, mit offenen Armen willkommen heißt.

Hollywoodreporter.com berichtet: Er bemerkte auch, dass der Hintergrund des Films sich auf die Charles Manson-Morde von 1969 bezieht, deren bekanntestes Opfer Sharon Tate war, die Schauspielerin, die zu dieser Zeit mit Polanski verheiratet war.

Epstein war in der Öffentlichkeit bis zu seiner Festnahme nicht so bekannt wie Polanski, aber er war an beiden Küsten der USA ein häufiger Gast bei Veranstaltungen der Unterhaltungsindustrie, und er veranstaltete sogar Dinnerpartys in seinem New Yorker Herrenhaus, an denen Katie Couric, Charlie Rose, Chelsea Handler und George Stephanopoulos teilnahmen.

Abgesehen von der Werbetafel gibt es Werbeanzeigen an zahlreichen Bushaltestellen, einige auf Bänken und andere hinter Glas. Insider sagen, ein Team habe die Nacht durchgearbeitet, um die verfälschten Anzeigen zu platzieren, bevor die Sonne am Freitag aufging.

Eine Anzeige an einer Bank verwendet ein Bild von Woody Allen anstelle von Polanski, da Allen beschuldigt wurde, seine Adoptivtochter Dylan Farrow missbraucht zu haben, als sie 7 Jahre alt war (Die Verbindungen des NXIVM-Sexkults mit politischen Kreisen und weiteren Hollywood-Stars (Videos)).

Der Künstler hinter “Once Upon a Time in Hollywood” sagt, er sei selbst als Kind missbraucht worden

Als sich der Künstler Sabo auf seiner Website zur Änderung bekannt hat, offenbarte er, dass er vor dem Projekt gebetet hatte, was er noch nie zuvor getan habe (Pädophile Elite: Hollywood-Schauspieler packt aus und ist jetzt tot (Videos)).

“Ich habe noch nie vor einem Projekt gebetet, aber ich habe vor diesem im Namen all der Kinder gebetet, die von diesen Monstern verletzt wurden. Ich hoffe, dass sie alle erwischt und hinter Gitter gebracht werden”, schrieb er.

Sabo erklärte per E-Mail gegenüber TheWrap: “Wenn ich bete, was leider selten der Fall ist, glaube ich, dass es privat sein sollte. Diesmal wusste ich, dass das Thema Pädophilie für diejenigen, die mir halfen und für diejenigen, die mich unterstützten, eine große Bedeutung hatte (Hollywoods Problem Nummer 1 sind Pädophilie und Satanismus).

Ganz zu schweigen davon, dass ich es für notwendig hielt, ein Gebet für jene Kinder zu sprechen, die von Erwachsenen verletzt wurden, die sie sexuell missbrauchten. Es ist nicht so, dass ich viel Aufhebens darüber machen will, aber ich wurde ein bisschen von einem Dienstmädchen und einer Cousine missbraucht, als ich 2 bzw. 5 Jahre alt war.”

An einer anderen Bushaltestelle wird Polanskis Gesicht durch das des republikanischen Abgeordneten Adam Schiff ersetzt, dessen Bezirk in Los Angeles liegt.

Er nennt den Film auch eine “Weinstein/Buck/NXIVM/Singer-Produktion”, in Anlehnung an den in Ungnade gefallenen Produzenten Harvey Weinstein, den demokratischen Geldgeber Ed Buck, den Sexkult NXIVM und den Regisseur Bryan Singer (Hollywood Pädophilen Party: Disney-Regisseur nach Enthüllung von Tweets über Missbrauch von Kindern gefeuert (Videos)).

“Ich wollte das Problem der Pädophilie in Hollywood sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart angehen. Ich war der Meinung, dass die Verwendung dieses Films ein großartiges Mittel war, um dies zu erreichen.

 

Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber ich habe gehört, dass er die Geschichte der Tate-Morde von Charles Mason miteinbezieht. Manson tötete Polanskis Frau. Polanski ist ein verurteilter Pädophiler, ebenso wie Epstein. Ich dachte, sie sollten sich eine Werbetafel teilen, um auf ein Problem aufmerksam zu machen, das Hollywood seit Jahrzehnten plagt”, sagte Sabo.

Schauen Sie sich unten die Kunst an, die auf Sabos Instagram-Konto veröffentlicht wurde.

Im Übrigen finden Sie in den deutschen Qualitätsmedien lediglich zwei sehr kurze Artikel zu dem Thema, einmal bei Bild.de und einmal beim Rolling Stone Magazin.

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Video:

View this post on Instagram

ONCE UPON A RIME IN PEDOWOOD by SABO – www.unsavoryagents.com

A post shared by SABO (@unsavoryagents) on

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 30.07.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.