Skipper erfasst ein 7,60 Meter großes Objekt im Loch Ness

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  

Ein Bootsführer hat in den Tiefen des weltberühmten schottischen Sees etwas ungewöhnlich Großes auf seinem Sonarbild erfasst.

Der 24-jährige Touristenführer Mike Bell steuerte am 27. Juni mit seinem Boot eine Reisegruppe durch den Loch Ness, als sein Sonarsystem etwa 35 Meter unter der Wasseroberfläche ein anomales Objekt erfasste.

Er kehrte um und umkreiste die Stelle noch einmal, um sie erneut abzuscannen, doch da war das zuvor aufgenommene Ding wieder verschwunden.

(Titelbild: Das Sonarbild zeigt den Grund des Sees, einen Fisch – und einen langen, dünnen Gegenstand etwa 35 m unter der Oberfläche)

„Ich würde mir wünschen, dass es unsere Kreatur war, Nessie”,sagte er den Deadline News„Es ist mein erstes Jahr als Skipper auf dem Boot [und] in den fünf Monaten habe ich es noch nie gesehen oder hatte etwas so Großes auf dem Sonar.

Ein Objekt dieser Größe ist meiner Meinung nach viel zu groß für die normalen (Tier-)Arten im See. Es muss etwa fünf oder sechs Minuten gedauert haben, bis wir versucht haben, diese Kreatur wieder aufzuspüren.”

„Mein Vater ist der erfahrenere Skipper von uns beiden, der macht das bereits seit einigen Jahren und hat gesagt, dass er es noch nie so groß auf dem Sonar gesehen hat”, ergänzte Bell. „Es ist meine erste Sichtung von Nessie und ich denke, mein Vater ist ein wenig eifersüchtig, weil er es noch nie gesichtet hat.”

2019 scheint sich in Bezug auf Sichtungen des Loch-Ness-Ungeheuers zu einem der besten Jahrgänge zu entwickeln, denn bisher wurden bereits acht Meldungen dokumentiert (Mann filmt kuriose Kreatur in den Schweizer Alpen (Video)).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 07.08.2019

(Urquhart Bay, wo die Sichtung stattgefunden haben soll)

Letzte Nacht hat das RNLI (Loch Ness Rettungsboot Station) eine Sicherheitswarnung herausgegeben, nachdem eine Massensuche nach dem Monster von Loch Ness auf Facebook viral geworden war.

Auf der Seite sagten 18.000 Menschen, dass sie mit 38.000 „Interessierten“ zu einer Veranstaltung in Loch Ness gehen wollen (Rätselhafte Kreatur in kolumbianischen Dorf entdeckt (Video)).

Laut RNLI ist das Wasser sehr tief und hat eine durchschnittliche Temperatur von 6 ° C, ist jedoch anfällig für sich verschlechternde Bedingungen, wobei Wellenhöhen von 4 Meter aufgezeichnet werden.

Es wurde letzten Monat berichtet, dass ein Paar Nessie während eines Urlaubs im Hochland erwischt hat.

Gloria und Ian Davison sahen eine dunkle Kreatur mit Kopf und Hals, als sie am Loch Ness entlang fuhren.

Das fassungslose Paar hielt an der Urquhart Bay an und beobachtete die Kreatur eine Minute lang, bevor sie verschwand (Militärbasen und seltsame Begegnungen mit übernatürlichen Wesen (Videos)).

Nessie soll im Jahr 2018 bereits 15 Mal gesehen worden sein (Kämpfe gegen Bigfoots und ‘Wilde Männer’ – Realität oder Fiktion? (Videos)).

Letztes Jahr durchgeführte Untersuchungen haben ergeben, dass das Fabelwesen der schottischen Wirtschaft jährlich 41 Millionen Pfund wert ist.

Die erste Begegnung mit dem Tier soll der irische Missionar St. Columba 565 n. Chr. im Fluss Ness erlebt haben.

Literatur:

Verborgene Wesen: Kryptozoologische Anthologie

Einhorn, Phönix, Drache: Woher unsere Fabeltiere kommen

Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness: Monster, Mythen, Mutationen

Quellen: PublicDomain/deadlinenews.co.uk am 11.08.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.